Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 62

Diskutiere im Thema AD(H)S und Verletzbarkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AD(H)S und Verletzbarkeit

    Hallo liebe Community,

    In gewissen Situationen fühle ich eine unglaubliche Verletzbarkeit und möchte schier losweinen. Ich bin sehr schnell kränkbar und Beleidigungen gehen mir noch Tage durch den Kopf.
    Liegt das an meiner Hochsensibilität?
    Habe ich doch schon immer einen sensiblen Körper und Geist gehabt. Dabei bin ich 1,95 Meter groß, wiege 90 kg und bin Sportstudent an einer der besten Sportunis in Deutschland.
    Dennoch schaffe ich es über Beleidigungen tagelang nachzudenken.

    Ich habe gelesen, dass AD(H)S und Hochsensibilität oft sehr nahe beieinander stehen, doch was ist die hochsensible Person und was ist das AD(H)S in mir?
    Ich habe schon von klein auf Kritik erhalten aufgrund meines fehlenden Zeitgefühls, Grobmotorik, Impulsive Beleidigungen, nicht aufpassen und zuhören zu können.
    Bin ich dadurch sensibilisiert worden? Oder ist die Sensibilität angeboren und wurde durch mein AD(H)S noch verstärkt?

    Was kann man dagegen tun, wenn man von klein auf hochsensibel und seelisch behindert ist?
    Ich muss rauskommen aus meinem jetzigen Verhalten, da ich sonst untergehen werde...

    Beste Grüße...

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Hallo zlatan-klaus

    Diese Thema ist mir auch sehr bekannt.

    Habe ich doch schon immer einen sensiblen Körper und Geist gehabt. Dabei bin ich 1,95 Meter groß, wiege 90 kg
    "Starker Kerl mit weichem Kern" Das meine ich als positive Eigenschaft.

    Auch ich war früher sehr verletzbarer (bin es zum Teil auch heute noch) aber ich habe gelernt nicht mehr alles an mich heranzulassen.
    Dabei hat mir geholfen, mir die Du-Botschaften (Wie im Buch die Chaosprinzessin beschrieben) bewusst zu machen.
    Wie bei dir:
    Ich habe schon von klein auf Kritik erhalten aufgrund meines fehlenden Zeitgefühls, Grobmotorik, Impulsive Beleidigungen, nicht aufpassen und zuhören zu können.
    Dann wurde mir klar, man hat ja nur so auf mich reagiert, weil sie es nicht besser wussten.

    Je mehr ich dann über die Auswirkungen der ADHS auf mein eigenes Leben gelernt habe, je besser konnte ich mich von diesen Du-Botschaften lösen.
    Am meisten profitiert habe ich dabei in den Gesprächen mit anderen Betroffenen in der Selbsthilfegruppe und auch bei meiner Therapeutin, die diesen "Mechanismus" glücklicherweise gut kannte. (Ich glaube sie hatte auch ADHS)

    Wenn ich heute in so einer Situation komme, frage ich mich warum reagiert die andere Person so auf mich. Liegt es überhaupt an mir oder hat sie selber Probleme die sie auf mich projeziert? Das gibt mir dann genug Distanz um besser reagieren zu können.
    Das klappt meistens ganz gut, aber auch nicht immer.

  3. #3
    Lysander

    Gast

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Ich muss die Chaosprinzessin endlich einmal lesen
    Pucki kann ich nur beipflichten. Ich lerne das auch erst seit einigen wenigen Jahren. Nicht jede Kritik soll mich demoralisieren, sondern kann auch wohlwollend gemeint sein. Wenn jemand schlechte Laune hat, dann hat er schlechte Laune. Es ist meistens nicht meine Schuld. Ich kann nicht die ganze Welt retten.
    Zlatan, Du studierst Sport... noch dazu an einer der besten Unis... finde ich toll. Von wegen Grobmotoriker! Aber einen solchen Mist durfte ich mir in meiner Jugend auch anhören. Sportliche Niete bla bla. Direkt nach dem Abitur fuhr ich erst einmal 1400 km mit dem Rad. Ziel war England. Von wegen sportliche Niete.
    Leute, die einem das sagen, lenken nur von ihren eigenen Unzulänglichkeiten ab. Ich schätze, das weißt Du längst. Und trotzdem tut es weh! Aber wahrscheinlich macht Dich Deine Sensibilität auch zu einem sehr emphatischen Menschen.... stimmt's? Und das wiederum ist es etwas sehr Schönes.

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Karsten Dietrich hat dazu Einiges geschrieben. Er scheint davon
    auzugehen, dass wir uns angeborenerweise schnell angegriffen fühlen.
    D.h. dass wir besonders schnell dazu neigen Aussagen und Verhalten
    auf uns beziehen und sofort persönlich nehmen.
    Ich kenne das von mir auch. Da sagt jemand etwas und ich denke, dass
    die Person mich beleidigen oder verletzen wollte.
    Und das ist bei weitem nicht immer so gemeint gewesen.
    Inzwischen kann ich schon besser damit umgehen, aber es tauchen doch immer
    wieder Situationen auf, mit denen ich nicht umgehen kann.
    Vielleicht schaffst Du es ja hin- und wieder die Situation anzusprechen und
    stellst dann fest, dass es gar nicht so gemeint war. Oder wenn doch, dann kannst
    Du vielleicht mitteilen, dass das jetzt sehr verletzend oder schwierig für Dich war,
    damit umzugehen.

    Je öfter Du merkst, dass bestimmte Dinge für den anderen gar nicht so gemeint
    gewesen sind, desto leichter fällt es Dir möglicherweise zu erkennen, wann
    etwas wirklich so provokant, beleidigend oder verletzend war, wie Du es verstanden
    hast.

    Manchmal werden wir durch frühere Verletzungen aber auch getriggert und reagieren
    besonders empfindlich auf gewisse Verhaltensweisen, Aussagen oder Gestiken.
    Wenn man herausfindet, was das ist, dann kann man auch versuchen diesen Momenten
    entgegenzutreten.
    Dies sagt Dir natürlich Eine, die es noch nicht richtig kann. Aber ein wenig eben.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    wir sind so sensibel weil wir früher oft Dinge gesagt bekamen die uns nicht gefielen. Und dann triggern uns Sachen wie "wieso kannst du das nicht? Ist doch einfach" oder "du kannst das schon musst dich nur anstrengen und richtig lernen" sowas nervt mich extrem......es fängt beim "kannst du das nicht rechnen?" an und hört beim "du warst so dumm, du hättest jetzt das und das machen können" auf.............und dann sagt einer zu mir "bist du bockig" oder "Muffi" meine Mutter sagte früher viel das Wort: bist du aber heute wieder Missmutig!

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Hey,

    Wahrscheinlich würden mich gewisse Themen heute nicht so triggern,hätte ich eine andere Vergangenheit gehabt. Aber wäre ich nicht von anfang an so hypersensibel (v.a. im Zusammenhang mit Emotionen) gewesen,hätte ziemlich sicher auch eine andere Vergangenheit gehabt.

    Ich denke, dass generelle Hypersensibilität (die Anlagen dazu, sensibel zu reagieren) angeboren ist, aber worauf du so sensibel reagierst vielleicht nicht...........
    Das ist mein Empfinden und keine wissenschaftliche Hypothese )

    LG

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Ich mache mir sehr viel Gedanken zu Thema Empfindsamkeit weil ich Lehrer werde. Gerade als Lehrer muss man Beleidigungen und negative Schwingungen aushalten können ( Du bist ja schließlich gewissermaßen der Gegner der Klasse). Vielleicht sehe ich das zu negativ aber mich graut es ein wenig wenn ich an meine Empfindsamkeit und emotionale Verletzbarkeit denke. Ich merke auch wie ich ständig Auswege suche um vielleicht doch noch Schauspieler oder Komiker oder Psychologe (usw.) zu werden. Ich bin mir nicht sicher ob ich Lehrer werden kann.

    Was sollte ich eurer Meinung nach tun? Ich meine es ist schon komisch, andere Leute können viel mehr einstecken als ich oder juckt es einfach nicht wenn jemand sie beleidigt. Sie haben ein dickes Fell und ich fühle mich als hätte ich nicht mal eine Haut und alle Angriffe würden direkt auf meine Nerven durchstrahlen. Zudem kommt noch dieses Bedürfnis nach Abwechslung. Am liebsten würde ich Lehramt und Psychologie studieren um einen möglichen Ausweg aus dem Lehramt zu haben. Nach meinem letzten, 3-wöchigen Praktikum war ich nämlich ziemlich fertig.

    Ich komme mit der Zeit zwischen 6-13 Uhr nicht klar. Ich werde einfach nicht richtig wach. Trotz Joggen, trotz Dexamphetamin, trotz Auto- und Fahrradfahren, da ist etwas mit meinem Biorhytmus. Sobald etwas Routine wird, kann ich mich nicht mehr motivieren, es scheint als sei mein Gehirn von Natur auf darauf aus immer neue Dinge zu erleben und alles was Routine wird ist für dieses totlangweilig - spätestens nach 2 Wochen.

    Zusammengefasst:

    Biorhytmus
    Empfindsamkeit
    Routinephobie

    sollte ich den Job wechseln?

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Erster Impuls? Ja!

    Wenn ich mir vorstelle vor einer Klasse zu stehen und
    dort möglicherweise Beleidigungen ausgesetzt zu sein,
    bekomme ich eine Gänsehaut. Wobei ich denke, dass es
    noch mal ein Unterschied wäre, wenn ich vor einer Grundschulklasse
    stünde, weil dort die Kinder noch eher gerne zu Schule kommen.
    Was den Biorythmus angeht, ist Schule natürlich nicht der
    passende Ort, wenn man lange schlafen will. Da muss man
    leider immer pünktlich sein.
    Routine schleicht sich in fast jeden Beruf ein, aber es gibt
    Berufe, die weniger routineanfällig sind. Und ich denke, als
    Lehrer hat man schon viel Abwechslung.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    Du hast ja jetzt nur beschrieben, wieso du nicht Lehrer werden möchtest.
    Wieso möchtest du denn Lehrer werden?

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: AD(H)S und Verletzbarkeit

    jetztaber schreibt:
    Du hast ja jetzt nur beschrieben, wieso du nicht Lehrer werden möchtest.
    Wieso möchtest du denn Lehrer werden?
    Auf der einen Seite habe ich viel Spaß mit der Arbeit mit Menschen. Auf der anderen Seite bin ich leicht verletzbar. Menschen verletzen sich ständig, das ist das Problem. Ich bin dermaßen sensibilisiert dass ich selbst nicht mehr weiß wo ich reinpasse, dazu kommen noch Ängste und andere Sorgen die ich hier nicht öffentlich schreiben will, wenn du mehr wissen willst dann wärs mir lieb im PM zu schreiben. LG

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Stichworte

Thema: AD(H)S und Verletzbarkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum