Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema ADHS und Koffein? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    ADHS und Koffein?

    Hallo Leute,

    mein Vater hat mir Koffein zur Problembewältigung bei ADHS empfohlen. Also ich weiss das ich Koffein absolut nicht vertrage, er ist aber der Meinung
    das es angeblich bei AHDSlern ruhig macht und sie nicht mehr so hyperaktiv sind ....es würde also das Gegenteil bewirken.

    Das seh ich aber anders, grad am Freitag Abend habe ich ein bisschen an Cola nur genibbt und habs sogar noch mit meiner Spucke verdünnt weil ich
    einfach wissen wollte ob ich es doch zwar nur in geringen Mengen dringen kann ohne gleich wieder Herzrassen, ein super großes Gefühl der Unruhe und
    Hyperaktivität und blaue Lippen, sowie Schweissausbrüche, zittern, beklemmung im Brustkorb bekomme.

    Fakt ist, passiert ist mir zwar nix aber ich war net unbedingt aufgedrehter als sonst...Krass war das ich nach 6 Stunden nach Genuss die ganze Nacht nicht geschlafen habe.
    Das bedeutet ich bin also 6 Stunden später pennen gegangen ich war aber dennoch nur noch wach, hatte zwar kein Herzrasen nur ich konnt halt nicht pennen.

    Ich denke mir wenn ich diese paar Tröpfchen Cola nicht getrunken hätte, hätt ich fast normal gepennt.....

    Nun sagt mein Vater er hätte einen bekannten dessen Kind hat ADHS und er gibt seinem Kind Koffein und das würde dem Kind helfen. Es wäre ruhiger ..es würde
    bei ADHS das Gegenteil bewirken.

    Hier ist leider nur in englisch ein Link:

    Caffeine’s Effect on ADHD Symptoms | Psych Central

    wo diese These vertreten wird.

    Habt Ihr das schon mal gehört? Weil ich denke mal das Koffein nix hilft. Denn auch mein Neffe der selber ADHS hat hat mal Cappuchinno getrunken und er
    ist trotzdem Dutzend mal durchs Haus gerannt und war hyperaktiv, agressiv und am Ausrasten wie sonst auch immer (das war noch bevor die Diagnose kam und er Medies gekriegt hat) .....

    Ich bezweifel sehr das das stimmt und mein Vater entweder einer Lüge aufgesessen ist oder aber das Kind wo er kennt hat kein ADHS vielleicht ADS oder was anderes.....

    Hoffe ich bin hier keinen auf den Schlips getreten denn ich glaub net das das uns hilft. Weil ich bei meiner Tochter eh schon alles einschränke wo zuviel Zucker drin ist und Cola wo Koffein enthalten ist gibts bei mir nicht, weil ja noch net mal ich das vertrage .....

    Gruß
    swamped

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: ADHS und Koffein?

    Ach,... was soll ich nun schreiben?
    Das Thema hatten wir schon so oft, dass Du besser danach im Forum suchen solltest.

    Trotzdem hier noch ein kurzes Resumée:
    Es stimmt, viele AD(H)S'ler helfen Aufputschmittel, um ruhiger zu werden. Undiagnostizierte Menschen konsumieren, wohl meist unbewusst, ziemlich viel Koffein. Wer keinen Kaffee magt, trinkt oft ziemlich viel Cola. Methylphenidat und/oder Amphetamin, welches zur medikamentösen Behandlung von AD(H)S verwendet wird, sind ebenfalls alles Aufputschmittel.
    Ich bin der Meinung irgendwo gelesen zu haben, dass Aufputschmittel bei über 70% der AD(H)S'ler helfen sollen. Dann gibt es noch non-responder (keine Wirkung, praktisch wie Placebo) und dann gibt es noch welche, bei denen das wohl ist wie bei dir. Vielleicht gehörst du halt zur Minderheit, sofern du AD(H)S hast.

    Also wenn ich mal nicht schlafen will, dann trinke ich Alkohol

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: ADHS und Koffein?

    Sicher, dass die Bekannten deines Vaters Koffein verabreichen?

    Ich könnte mir denken, dass es sich eher um Coffea Arabica handelt. Ist zwar auch aus der Kaffebohne gewonnen, jedoch in der Homöopathie wird es in geringen Dosen eingesetzt um z.B. RLS und andere Unruhezustände zu lindern. Wird auch in diesem Flussdiagramm empfohlen, wenn das "Kind" - ich sage mal der Patient - überdreht ist.

    Bei meiner Tochter hilft es ein wenig, wenn sie abends Zappelbeine (für RLS ist es bei ihr zu selten und nicht ausgeprägt genug - mir reicht der Schlafmangel von Mademoiselle aber auch so schon...) hat und nicht einschlafen kann.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS und Koffein?

    Snowhopper, ja also sie geben dem Kind wohl Koffein damit es ruhiger wird. So habe mich noch mal anderweitig informiert sowas machen auch Eltern hier in Deutschland.

    Wusste ich leider alles noch nicht. Hm also ich kann es leider nicht trinken ohne das ich da gleich so einen Anfall bekomme. Gut kann bei mir psychosomatisch sein...

    Ja ist echt schade weil wenn mich das ruhiger macht und ich dadurch sogar schlafen könnte. Denk mir das könnt mir dann schon was helfen..nur ist das bei mir nicht der Fall.

    Schlafen tu ich nach Konsum davon noch schlechter habe ich letzten Freitag gemerkt...wie meine Tochter dann darauf reagiert das vermag ich mir lieber nicht vorzustellen...
    oder aber ich mach damit eine gute Erfahrung...weiss ich nicht. Da hilft nur eins ein kleines wirklich super kleines Schlückchen ausprobieren.... denn ich stehe dem
    skeptisch gegenüber...könnte eher sein das ich es ihr nicht gebe weil ich hinterher die Konsequenzen wenns schlecht läuft scheue.

    Ok bekam gestern Abend einen Link empfohlen:

    Guarana bei ADHS

    Guarana bei ADHS ....

    Hat damit schon jemand hier Erfahrungen gemacht?

    Danke und Gruß
    swamped

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS und Koffein?

    Warum möchtest du Dinge ausprobieren, deren Wirkung unklar ist, wenn es seit Jahren gut erprobte Medikamente gibt?

    Und zum Zucker: Es gibt ADHSler, deren Gehirn einen immensen Verbrauch an Zucker hat. Wenn nicht genügend verfügbarer Zucker vorhanden ist, rasten sie aus. Vor allem Kinder merken im Unterbewusstsein - wenn es eigentlich schon zu spät ist -, dass ihr Hirn Nahrung benötigt und gleichen das häufig mit süßen Getränken aus. Da das Getränk nicht sofort wirkt, kommt es noch zu kurzen Ausrastern. In den 80er Jahren ging man deshalb davon aus, dass diese Kinder auf die Getränke wie Cola oder Fanta reagieren. Man machte vor allem Phosphate dafür verantwortlich und nannte dann ADHS auch schon mal Phosphatallergie. Heute weiss man, dass es der Zucker in den Getränken war, der den Kindern fehlte und sie deshalb ausrasteten, weil der Zuckerspiegel erst wieder steigen musste.

    Bei meinem Neffen hilft in solchen Momenten ein Stück Traubenzucker, um die Ausraster abzupuffern.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS und Koffein?

    Tja das Problem ist Trine ich bekomme für mein Kind keine Medikamente. Die Klinik wo wir in Behandlung sind weigert sich Medikamente zu verabreichen, empfiehlt zunächst
    nur Therapien.

    Aber ich experimentere an dem Kind auch nicht herum.

    Ich wollte nur Eure Meinungen über Koffein wissen. Ob ich das wirklich testen soll? Hm keine Ahnung, denk besser nicht, hab nachher Termin bei einem Privatarzt und den frag
    ich nachher Löcher in Bauch :-)

    Das bringt bestimmt eher was als auf irgendwelche Leute die keine Ärzte sind zu hören.

    Gruß
    swamped

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS und Koffein?

    Es gibt eine Studie aus Würzburg, die ganz klar sagt, dass Therapien ohne Medikamente nichts nutzen. Aber das ist wohl in Deutschland eine Außenseiterposition.

    Viel Erfolg bei deinem Doc!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS und Koffein?

    Hast Du irgendwie n Link von dieser Studie? Dann könnt ich das diese Woche in der Klinik vorlegen wo wir noch sind... um meinen Einwand besser untermauern zu können.

    Danke Dir :-)

    Gruß
    swamped

  9. #9
    ErichW

    Gast

    AW: ADHS und Koffein?

    swamped schreibt:
    Habt Ihr das schon mal gehört? Weil ich denke mal das Koffein nix hilft.
    Kaffee bzw. Koffein als Hilfsmittel bei ADHS gehört zu den seit langen bekannten Alltagsweisheiten.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS und Koffein?

    swamped schreibt:
    Hast Du irgendwie n Link von dieser Studie? Dann könnt ich das diese Woche in der Klinik vorlegen wo wir noch sind... um meinen Einwand besser untermauern zu können.

    Danke Dir :-)

    Gruß
    swamped
    1
    ADHS-Medikament Ritalin - "Es kann ein Segen sein" - Gesundheit - Süddeutsche.de

    2
    Medikamente | ADHS-Spektrum: Neues und Altes aus der ADHS-Welt

    3
    lin's ADHS-Blog: Die Diagnose und das Ritalin

    4
    Vergleich neuartiger Therapieformen bei ADHS

    5
    Untersuchungsergebnisse zu ADHS-Medikament Methylphenidat : ZI Mannheim

    6
    Was wirkt bei Erwachsenen mit ADHS besser - Psychotherapie oder Medikation?

    7
    Deutsches rzteblatt: Archiv "Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung im Erwachsenenalter: Diagnostik, Ätiologie und Therapie" (25.04.200

    lg
    L.

    ps. Wünsch dir, alle Argumente anbringen zu können, dem Arzt aber im Gespräch die Entscheidung zu überlassen, d.h. Im Vorfeld auch damit leben zu können, wenn er anders denkt. Das hat meist eine Geschichte, ob er so oder so will. Die Chancen, dass es gut wird, werden so höher als mit Druck Deinerseits. Vertrauensbeziehung zum Arzt auch ein Faktor.
    Geändert von Loyola ( 3.09.2013 um 15:12 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Koffein
    Von Gangnam im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2013, 02:04
  2. Koffein-Medikament/Droge/oder gift für adhs?
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 20:59
  3. Kaffee / Koffein bei ADHS
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 8.01.2010, 20:48

Stichworte

Thema: ADHS und Koffein? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum