Seite 9 von 9 Erste ... 456789
Zeige Ergebnis 81 bis 83 von 83

Diskutiere im Thema Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #81
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Hi Wintersaat,

    Wintersaat schreibt:
    Die „Revolution“ in der DDR hat kein neues, nie dagewesenes System etabliert sondern lediglich das global dominante System (Kapitalismus und parlamentarische Demokratie) nachträglich eingeführt. Dasselbe gilt für alle übrigen, Postsowjetstaaten und (wahrscheinlich) auch für die aktuellen Entwicklungen im arabischen Raum.
    Was wäre denn Deiner Meinung nach ein "neues, nie dagewesenes (politisches) System"?

    Wintersaat schreibt:
    Nochmal: Um etwas Neues zu etabliere, muss mit dem Alten gebrochen werden. Dadurch werden die alten Gesetze verletzt (vgl. Foucaults Gewalttheorie) – anders ist Fortschritt nicht möglich. Wenn du dem nicht zustimmst, musst du es logisch widerlegen und erklären, warum diese Aussage außerhalb von Hegels System keinen Sinn ergeben soll.
    Ich gehe nicht davon aus, dass es voneinander gänzlich unabhängige "Systeme" (mit vollkommen inkommensurablen Verständnissen/Werten/Sprachen/Gesetzen etc.) überhaupt gibt. Begriffe wie Sozialismus/Kapitalismus/Parlamentarismus etc. sind für mich immer nur Verallgemeinerungen, die komplexe Realität vereinfachend beschreiben und somit im Diskurs überhaupt greifbar machen. Leider gerät dies gerne mal aus dem Blick und auf einmal meinen wir (wie schon im Universalienstreit), dass Begriffe ein Eigenleben hätten und ggf. eine feststehende Entität zum Begriffsinhalt hätten.

    Politik sollte sich meiner Meinung nach vor allem an dem orientieren, was Menschen als Menschen verbindet. Und dazu müssen wir uns (noch) besser kennenlernen. Alles andere halte ich für zu oberflächlich betrachtet: Das "Alte" ist immer auch das "Neue" und umgekehrt, nur eben jeweils mehr oder weniger realisierte aber dem Menschen immanente (Verhaltens)Möglichkeiten. Die Grundnaturelle des Menschen sind bisher noch in jedem politisch realisierten Miteinander aufgetreten: Habgier, Missgunst, Machtstreben. Ein ideologisch überfrachtetes vermeintlich ideales "System" schützt uns nicht effektiv vor uns selbst, das können nur wir, indem wir uns und unsere Natur im Blick haben. Und zwar als Ganzheit und nicht als Teil eines "Systems".

    Wintersaat schreibt:
    Hier möchte ich um eine Quelle bitten. Ich habe noch nie etwas von einem Bürgerstand im Spätmittelalter gehört. Grundbesitz und Humankapital in den Händen von Nichtadeligen widerspricht dem System des Feudalismus und genau das (Besitz unabhängig vom Monarchen) ist die Definition des Bürgertums. Der Begriff selbst existiert erst seit ca. 1745. In Schulbüchern ist oft vo Bürgern die Rede, wo es um vereinzelte Händler (meist Juden, die ohnehin außerhalb des ständischen Systems standen) geht.
    Da möchte ich dich bitten, einfach eine Enzyklopädie deiner Wahl zu bemühen. Dass das Bürgertum mit den rapide ansteigenden Stadtgründungen schon im 11./12. Jhd. als Phänomen (eine neue Schicht neben Adel u. Klerus, basierend auf Besitzanhäufung und einhergehend mit neuen Rechten) in Erscheinung trat, ist meines Wissens nach wissenschaftlicher Konsens. Wieso du allerdings schon hier eine Unabhängigkeit vom Monarchen voraussetzt, erschließt sich mir nicht. Demnäch dürfte es das Bürgertum erst sehr viel später geben, was den Begriff dem primären Phänomen entrückt und somit wenig sinnig wäre.

    Wintersaat schreibt:
    Die Zusammenhänge sind komplex, darin gebe ich dir recht.
    ...
    Wollte man die Welt in ihrer vollständigen Komplexität erfassen, müsste man schweigen.
    Nun ja, deine erste Äußerung hörte sich schon etwas zu sehr vereinfachend an. Die Demokratie sei Produkt der Franz. Revolution oder so ähnlich.
    Doch nun sind wir uns in dieser Hinsicht ja einig - immerhin!

    Holdi

  2. #82
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Ich war grad auf einer Lesung:

    Erika Mustermann
    von Robert Löhr.

    Ein Roman über die Piraten aus der Sicht einer Grünen. Kann ich empfehlen. Kurzweilig geschrieben. Spielt in Berlin 2011 (Einzug der Piraten im Berliner Abgeordnetenhaus).

    Weiß nicht, wo das sonst passen könnte außer hier im Wahl-Thread...

  3. #83
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Leider ist Holdibaldi nicht mehr hier registriert (?!)
    Ich hatte eigentlich eine längere Antwort ausgearbeitet, beschränke mich aber auf das nötigste, weil er/sie nicht mehr reagieren kann.
    Was wäre denn Deiner Meinung nach ein "neues, nie dagewesenes (politisches) System"?
    So etwas wie parlamentarische Demokratie in einer Welt, in der autokratische Systeme vorherrschen im Gegensatz zur Einführung von Demokratie und Kapitalismus in einer Welt, in der selbiges ohnehin die dominierende Staatsform ist (wie es bei den „Revolutionen“ der letzten 20 Jahre der Fall ist). Ein wesentliches Kriterium wäre z.B. auch der außenpolitische Widerstand. Die französische ebenso wie die russische Revolution haben den umliegenden Staaten einen gehörigen Schrecken eingejagt. Die Revolution in der DDR wurde außenpolitisch gefördert.

    Die Grundnaturelle des Menschen sind bisher noch in jedem politisch realisierten Miteinander aufgetreten: Habgier, Missgunst, Machtstreben.
    Ich weigere mich, anzunehmen, „Habgier“ sei ein Grundnaturell des Menschen sondern betrachte solche negativen Verhaltensweisen als ein Resultat der uns umgebenden Verhältnisse. Die Annahme, der Mensch sei Böse und müsse daher in seiner Freiheit eingeschränkt werden, dient seit jeher als Legitimierung des staatlichen Gewaltmonopols, das seinerseits Gewalt evoziert.
    Ein ähnliche Argumentationsstruktur wäre es, über einen Hund, der beißt, weil er geschlagen wurde, zu sagen „Wir müssen ihn schlagen, denn er beißt“.

    Da möchte ich dich bitten, einfach eine Enzyklopädie deiner Wahl zu bemühen. Dass das Bürgertum mit den rapide ansteigenden Stadtgründungen schon im 11./12. Jhd. als Phänomen (eine neue Schicht neben Adel u. Klerus, basierend auf Besitzanhäufung und einhergehend mit neuen Rechten) in Erscheinung trat, ist meines Wissens nach wissenschaftlicher Konsens. Wieso du allerdings schon hier eine Unabhängigkeit vom Monarchen voraussetzt, erschließt sich mir nicht. Demnäch dürfte es das Bürgertum erst sehr viel später geben, was den Begriff dem primären Phänomen entrückt und somit wenig sinnig wäre.

    Ich habe ein Lexikon bemüht und es liegt folgendes Missverständnis vor: Bürger (als Personen) gab es bereits im Mittelalter, das Bürgertum als politisch wirksame Gruppierung formierte sich erst innerhalb der frühen Neuzeit. Und genau um diese politisch wirksame, vom Monarchen unabhängige Gruppe geht es, wenn wir gesellschaftliche Veränderung debattieren.

Seite 9 von 9 Erste ... 456789

Ähnliche Themen

  1. Was genau bewirkt ein Medikament?
    Von dicona im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 21:03
  2. Partner von ADHSlern
    Von Nayeli im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.05.2012, 18:39
  3. Wie ist das bei euch ADHSlern mit dem Einkaufen
    Von Aurisd4d im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:16
  4. Kein Tag ist bei ADHSlern wie der andere
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 00:48
  5. Multitaskingfähigkeit bei ADHSlern
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 21:26
Thema: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum