Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 83

Diskutiere im Thema Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Holdibaldi schreibt:
    Ich habe ihm dann zu erklären versucht, dass seine Stimme somit indirekt der stabilen großen konservativen Partei hilft, die uns derzeit regiert und bekanntlich für Euro und Europa ist (ich übrigens auch, obgleich ich sie nicht wähle, sondern die Opposition)
    Die Lösung kann aber nicht darin bestehen, schlichtweg die andere große Partei zu wählen. Vor allem dann nicht, wenn man sich für keine von Beiden erwärmen kann. Zur SPD fallen mir komischerweise immer nur Hartz4 und Gazprom ein.

    Holdibaldi schreibt:
    Meine Mutter will diesmal gar nicht wählen. Als Grund nannte sie nur diffuse Vorwürfe (bringt eh alles nichts; die machen eh, was sie wollen), die auf eine unreflektierte Politikverdrossenheit schließen lassen.
    Obwohl ich am Sonntag mit absoluter Sicherheit wählen gehe, kann ich auch diese Einstellung vollkommen nachvollziehen. Der starke Einfluss finanzkräftiger Lobbyisten, und die nonexistente Trennlinie zwischen Politik und Wirtschaft sind keine medialen Hirngespinste. Und ich kann es durchaus nachvollziehen, wenn der Einzelne zu der Ansicht gelangt, dass sich "dort" eine gierschlündige Elite gebildet habe, deren hauptsächliches Ziel scheinbar sei, sich am effektivsten auf Kosten der Mehrheit zu bereichern. Zumindest kann man eine Unmenge der politischen Weichenstellungen und Skandälchen der letzten Jahrzehnte in diesem Licht deuten, so man mag.

    Holdibaldi schreibt:
    Obwohl ich auch einige konkrete Probleme sehe, finde ich doch, dass unsere politische Situation insgesamt nicht so schlecht ist, wie sie in den Medien oftmals dargestellt wird.
    Ist halt auch immer eine Frage der jeweiligen Perspektive. Unser generelles politisches System finde ich eigentlich ganz passabel. Mir persönlich stellt es sich allerdings im Moment so dar, als könnte ich nur zwischen Teufel und Beelzebub wählen, zwischen zwei etablierten Parteien, die sich politisch letztlich nicht sonderlich viel nehmen.

    Holdibaldi schreibt:
    Fakt ist: Es gibt keine Alternative. Wer sich der Politik verweigert, der nimmt stillschweigend in Kauf, dass wir politisch irgendwann wieder bei Adam und Eva landen. - Und dann hat er nicht mehr das (Menschen)Recht, sich zu verweigern.
    Na, so ein genereller "Reset" wäre vielleicht auch mal wieder ganz belebend.

  2. #42
    Mumford

    Gast

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    WbD schreibt:

    Na, so ein genereller "Reset" wäre vielleicht auch mal wieder ganz belebend.
    Und wie der aussehen kann, sehen wir hier >> Welcome to the human race. - YouTube

    .............................. .......................oder hier >> I Slept Too Long! - YouTube


    Aber im Ernst...

    Ich sehe da auch nicht so schwarz.

  3. #43
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Wer die TAZ ernst nimmt, ist selbst schuld. Mal sehen wann sich jetzt die Radikal Linken einig sind, ob die AfDler jetzt Nazis oder Libertäre sind, aber letzendlich ist das ja egal
    ist ja der Faschismus letzendlich nur ein Werkzeug des Kapitalismus und daher ist es in Ordnung wenn die SA äh die Antifa Wahlhelfer von der AfD zusammen schlägt und ihre Stände zerstört, das ist wahrhaftige Demokratie.
    Vlt ist einen mit dem Wahlomaten mehr geholfen, als mit so eindeutig gefärbten Blättern wie der TAZ...

  4. #44
    TTS


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 235

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    öhhh... da bin ich mal so garnicht Deiner Meinung....

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    daher ist es in Ordnung wenn die SA äh die Antifa
    Zuviel pi-news gelesen ?

    - - - Aktualisiert - - -

    Na, so ein genereller "Reset" wäre vielleicht auch mal wieder ganz belebend
    Das ist menschenverachtend.

  6. #46
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Nein, ich lese nur durchaus regelmäßig Zeitung
    Aber wenn du der Meinung bist, gewaltsame Angriffe auf andere Parteien sind in Ordnung, dann hast du noch nie etwas von Meinungsfreiheit gehört.

  7. #47
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    antics schreibt:
    Das ist menschenverachtend.
    Das könntest du erst bestimmen, wenn du mich gefragt hättest, was ich unter einem generellen "Reset" verstehe. Glaskugel?

  8. #48
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Hi WbD,

    WbD schreibt:
    Obwohl ich am Sonntag mit absoluter Sicherheit wählen gehe, kann ich auch diese Einstellung vollkommen nachvollziehen. Der starke Einfluss finanzkräftiger Lobbyisten, und die nonexistente Trennlinie zwischen Politik und Wirtschaft sind keine medialen Hirngespinste.
    Stimmt, es gibt - wie ich ja einräumte - konkrete Probleme, die muss man als Wähler im Auge behalten und somit dem politischen Laden zeigen, dass kritische Wähler sich nicht alles gefallen lassen. In einer Demokratie gibt es diverse Möglichkeiten, seine Meinung zu äußern, auch außerhalb von Wahlen. Ich war schon auf Podiumsdiskussionen mit Politikern, habe gegen Bafög-Reduzierungen protestiert und wir sind damals sogar mit der ganzen Klasse in den Landtag gezogen. Mit Erfolg.

    Wenn man Nichtwähler wird, weil man diverse Skandale diverser Politiker und das bloße Vorhandensein von Seilschaften und Lobbyismus nicht verkraften kann, ist das ein bequemer Freibrief gerade für solche Machenschaften. Oder siehst du das anders?

    WbD schreibt:
    Na, so ein genereller "Reset" wäre vielleicht auch mal wieder ganz belebend.
    Die Idee, dass durch einen Umsturz/Revolution auf einmal alles besser werden könnte, hat die Geschichte zuverlässig und wiederholt als Trugschluss erwiesen. Ich setze also mehr auf einen langsamen aber dafür stimmigen Wandel, dafür ist eine kritische Presse und aufgeweckte Wähler sehr wichtig. Blöd wäre es halt, wenn die Wähler beim kleinsten Problem die Flinte ins Korn werfen und die Presse nur noch Schlagzeilen produzieren möchte. Beides zusammen könnte ein echtes Problem werden. Ich bin da etwas besorgt, muss ich ehrlich sagen.

    Es grüßt,

    Holdi

  9. #49
    Simönchen

    Gast

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Hallo

    Ich bin bezüglich Wahlen immer sehr frustiert, wenn sie anstehen. Dafür gibt's einen Grund: ich bin Deutsche, lebe aber seit 8 Jahren in Wien, das ist also mein absoluter Lebensmittelpunkt. In Bayern bin ich nur noch 1x pro Jahr. Das Problem ist also, dass ich in Ö aufgrund der fehlenden Staatsbürgerschaft nicht wählen darf, WAS ICH ABER UNBEDINGT MÖCHTE.

    In D dürfte ich per Briefwahl wählen, nur tu ich das nicht, weil ich mich D einfach nicht mehr so verbunden fühle und vor allem: ich kriege politisch nichts mehr mit in D. Ja, die Skandale und den Steinbrück-Stinkefinger, aber sonst? Ich kann nicht mal Minister mit Namen benennen usw. Daher die Entscheidung, nicht in D zu wählen - ich lebe ja auch nicht mehr dort und werde nicht zurückgehen.

    Kacke ist das. Ich würd so gerne meinen Beitrag leisten und kann/darf nicht Müsste die Staatsbürgerschaft beantragen oder einen Ösi heiraten Letzteres fällt aus. Nächste Frage: will ich wirklich nur aufgrund der Wahlerlaubnis Ösi werden?

    Blöder Zwiespalt. Ärgert mich, da ich politisch sehr interessiert bin.

    Genervte Grüße vom Simönchen


    Nachtrag: hab grad erst bemerkt, dass es hier ja drum geht, was die Wahlen bei ADHSlern bewirken und ich denk, ich bin da so ein bisserl OT grad. Tut mir leid - wenn's nicht hierherpasst, bitte löschen. Danke
    Geändert von Simönchen (21.09.2013 um 19:28 Uhr) Grund: Upsi...

  10. #50
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern

    Holdibaldi schreibt:
    Wenn man Nichtwähler wird, weil man diverse Skandale diverser Politiker und das bloße Vorhandensein von Seilschaften und Lobbyismus nicht verkraften kann, ist das ein bequemer Freibrief gerade für solche Machenschaften. Oder siehst du das anders?
    Grundlegend anders sehe ich persönlich das auf jeden Fall nicht. Wie gesagt, kann ich nur manchereiner Standpunkt dbzgl. nachvollziehen.
    Eine Ausnahme sähe ich darin, wenn annähernd die Gesamtheit der Wählerschaft die Partizipation verweigerte. In einer demokratischen Grundordnung sollte dann die Frage nach einem generellen Reformprozess aushaltbar sein, und ein ernsthafter Volksvertreter sollte sich nicht scheuen die Frage seiner eigenen Legitimation in den Raum zu stellen. Nun, zumindest wäre es spannend zu beobachten, auf welche Weise die Damen und Herren in diesem Fall probieren würde, ihre Macht zu zementieren.

    Holdibaldi schreibt:
    Die Idee, dass durch einen Umsturz/Revolution auf einmal alles besser werden könnte, hat die Geschichte zuverlässig und wiederholt als Trugschluss erwiesen.
    Mjajein, vielleicht, ach doch nicht. Historisch betrachtet, sollte man da vielleicht erst einmal fragen, was nun so als Umsturz, bzw. Revolution durchgeht, und sollte auch die längerfristigen Folgen nicht aus den Augen verlieren. Auch wenn die unmittelbaren Auswirkungen höchst katastrophal waren, lehnt man sich, wie ich denke, nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man die Franz. Rev. im Nachgang als durchaus positiv bewertet. Die Zeit der Terrorherrschaft war für die meisten Beteiligten wahrscheinlich höchst unangenehm, es sei denn man war Produzient von Qualitätsguillotinen. Magna Charta, parlamentarische Monarchie in England, etc. haben mit gemächlichen Reformprozessen nicht viel gemein. Ob man nun unbedingt in der Generation leben möchte, die sich unmittelbar mit derartigen Umbrüchen auseinandersetzen muss, ist ganz klar fragwürdig.

    Holdibaldi schreibt:
    Ich setze also mehr auf einen langsamen aber dafür stimmigen Wandel, dafür ist eine kritische Presse und aufgeweckte Wähler sehr wichtig. Blöd wäre es halt, wenn die Wähler beim kleinsten Problem die Flinte ins Korn werfen und die Presse nur noch Schlagzeilen produzieren möchte. Beides zusammen könnte ein echtes Problem werden. Ich bin da etwas besorgt, muss ich ehrlich sagen.
    So besorgt bin ich in dieser Hinsicht gar nicht einmal. Letztlich muss man sich schon fragen, was an dieser Stelle passieren sollte? Aufstände, etc. sind hierzulande in den nächsten Jahrzehnten wohl eher unwahrscheinlich.
    Ganz ehrlich mache ich mir da mehr Sorgen in einem globalen politischen Kontext, wobei Umweltprobleme noch meine geringsten Probleme sind. Eine Kapitalverschiebung in Richtung Asien ist mittelfristig unausweichlich. Und steht man nun wie Meinereiner am unteren Ende der Nahrungskette ist das eine höchst bedrohliche Situation.

    LG
    WbD

Ähnliche Themen

  1. Was genau bewirkt ein Medikament?
    Von dicona im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 21:03
  2. Partner von ADHSlern
    Von Nayeli im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.05.2012, 18:39
  3. Wie ist das bei euch ADHSlern mit dem Einkaufen
    Von Aurisd4d im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:16
  4. Kein Tag ist bei ADHSlern wie der andere
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 00:48
  5. Multitaskingfähigkeit bei ADHSlern
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 21:26
Thema: Bundestagswahl: was bewirkt das bei ADHSlern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum