Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Ist folgendes auch eine Art ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    Frage Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Meine Mama ist lieb und nett! Ich mag meine Mama auch! Jetzt kommt das große Aber:
    Sie hat eine Eigenart, die zum Wände hochlaufen ist! Sie redet immerzu negativ! "Hackt" ewig und drei Tage auf dem gleichen Thema herum, daß man am liebsten vor ihr davon laufen möchte, daß man verschont bleibt. Wenn man ihr was erzählt, sieht sie es jedes mal anders, tut dies kunt und läßt das, was man sagt, nicht gelten! "Ach was! Das stimmt nicht. Das kann nicht sein! Das ist doch/das geht doch so und so...!" Nichts kann man ihr recht machen. Wenn man ihr behilflich sein will/ihr behilflich ist, ist es nicht in Ordnung und bekommt dies zu spühren oder zu hören.

    Wie gesagt, im Grunde genommen ist meine Mama ein Herzensguter Mensch! Und hin und wieder kommt man mit ihr auch prima zurecht (sorry, wenn ich mich so ausdrücke)! Aber leider viel zu oft kann man ihr nichts recht machen und sie "hämmert" nahezu auf einen ein und diskutiert und diskutiert und ...

    Würde ich meine Mama erzählen, daß ich demn. meinen Job los bin, Sie noch gar nicht weis, daß ich zuvor die Arbeitsstelle wieder mal gewechselt habe, der Arzt den Verdacht auf ADS geäußert hat! Sie würde entsetzt sein, mir das mit dem ADS ausreden wollen, daß das doch quatsch sei, daß es ADS nicht gibt, daß ich einfach zu bequem sei, mich mehr anstrengen müße, dann klappt das auch! Und dann würden noch Sachen hinzu kommmen, wie "Mensch Mädel, du hast auch keine Ordung in deinem Haushalt. Guck mal, wie es da schon wieder aussieht, da muß mal gwischt werden, was machst du denn, daß du ständig wo neues anfängst?, machst du denn jedes mal so was schlimmes, daß die sagen, du mußt gehen,..."!
    Ihr kann man alles so normal, ruhig und vernünftig erklären; entweder versteht sie es nicht oder will es nicht verstehen/akzeptieren! Ich weis es nicht! Sie läßt nichts an sich ran. Gegen eine Mauer reden hat da den gleichen Effekt. Sorry, ist aber so!
    Bei meinen beiden Brüdern gehört schon sehr viel dazu, daß man sie reizt und sie aus der Reserve lockt. Aber bei meiner Mama get das mit Ihrer Arte und Weisse ganz schnell! Da werden sogar meine Brüder etwas ruppig, meiner Mama gegenüber, weil sie nicht einlenkt, nicht akzeptiert oder einfach mal nur sein eigenes Leben leben läßt und sich nicht immerzu irgendwo einmischt!

    Bei mir ist es besonders schlimm, da ich sehr impulsiv reagiere! Ich komme oft nicht damit klar und werde dann schnell laut und komme auch mal etwas beleidigend rüber! Hinterher könnt ich mir dafür in den Allerwertesten beißen! Ich sag mir auch jedes mal, "bleib ruhig. Das ist eben die Art deiner Mama. Hör zu, bleib ruhig!" Klappt auch immer wieder, aber leider nur kurz und ich explodiere wieder.
    Teils geht mir das dann oft tagelang nach, daß ich zum einen so unfähr zu meiner Mama war, zum anderen lieg ich meinen Mann in den Ohren, warum macht meine Mama das, wieso kann sie nicht einfach mal akzeptieren das...!

    Es ist immer wieder zum Haare raufen! Ich will mich mit meiner Mama verstehen und ein tolles Verhältnis haben! Was ja auch klappen würde, wären da nicht immerzu ihre "Anwandlungen"!
    Meine Brüder stecken das gut weg. Mich macht das fix und fertig!
    Ich bekomme nach einem Besuch bei meiner Mama teils Tage lang nichts mehr fertig, weil ich mir nur noch Gedanken darübe mache, warum, wieso, weshalb!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Was du erzählst, kenne ich leider nur allzu gut. Meine Mutter hat schon mehrfach den Kontakt zu mir und auch meinem Bruder abgebrochen. Sie redet seit Jahren ununterbrochen und in der Regel nur schlecht über alle und jeden. Mit ewigen Wiederholungen und läßt sich auch nicht unterbrechen.

    Sie hat ihren eigenen Kopf. Sie kommt zu uns zum essen - ich habe gekocht - sie sagt, sie hat gerade gegessen und keinen hunger. Nachdem wir alle gegessen haben, sagt sie, dass ich ihr ein Brot machen soll, sie hätte jetzt hunger.

    Sie geht mit uns auf ein Fest und weigert sich, die Leute (die sie nachweislich kennt) zu begrüßen. Sie hat Minderwertigkeitskomplexe und eine histrionische Persönlichkeitsstörung. Wir haben viel mitgemacht über die Jahre. Sie belügt mich und erwartet, dass man ihr alles Recht macht. Sie erträgt es nicht, wenn andere Menschen in unserer Nähe sind, und ich mich womöglich mit anderen Leuten kurz unterhalten könnte.

    Als sie anfing, meine Kinder mitreinzuziehen, wurde ich richtig wütend. Aber den Kontakt abgebrochen hat sie. Sie fühlt sich unverstanden. Da mein Bruder auch adhs hat vermuten wir, dass sie das auch hat und noch andere Dinge sich dazugesellt haben.

    Schwierige Situation, die ich wohl psyschl. aufarbeiten muss, da sie mich stark belasten.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Das, was du da beschreibst, @ cengel, ist bei meiner Mama nicht der Fall.
    Der Kontakt ist bei uns nie gerissen und wird auch nicht reißen. Sie redet auch nicht schlecht über andere. So Aktionen, wie zum Essen kommen, aber nicht essen wollen und dann doch, ist auch nicht der Fall. Etc.!
    Es ist ebeb nur so, daß sie immer was dagegen hält, daß sie zu allem was zu sagen hat, nahezu immer negativ redet und man ihr nicht begreiflich machen kann, daß sie nich so reden soll, daß es erniedrigend sein kann, was sie sagt, daß sie nicht immer nur negativ denken und reden soll,...!
    Böse Absichten stecken da nicht hinter. Es ist einfach ihre Art, mit der ich nicht zurecht komme. Und wie schon erwähnt, wie man es ihr auch begreiflich machen will, sie will oder kann es nicht verstehen.
    Trotz alledem ist und bleibt sie unsre Ma´m. Wir halten zusammen, auch wenn es schwierig ist!

  4. #4
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Nun ja was du schreibst, muss kein Adsh sein, vielleicht hat sie wirklich eine Psyische Störung, ABer vorsichtig. Ich glaube nicht das jemand im Forum hier, eine Ferndiagnose stellen kann oder sollte(vor allem nach deinem nur subjektiven Eindruck).

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Zeigt Deine Mutter denn noch andere Symptome,die für ADHS typisch sind? Ist sie vergesslich? Schusselig? Ständig unter Dampf (unruhig)?
    Dass sie nicht richtig zuhört, hast Du ja schon geschrieben, aber wahrscheinlich deshalb, weil sie andere Meinungen nicht so sehr interessieren...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    ich glaube, das deine mutter mit sich selbst und ihrem ganzen leben unzufrieden ist. es ist aber alleinigst ihre aufgabe und selbstverantwortung zu überlegen, was sie so nervt und dass selbst zu verändern, damit sie zufriedener und glücklicher ist. aber stattdessen wird nur gemeckert, ist aber unproduktiv. sie braucht positive gedanken, die dann auch für positive gefühle (auch euch kindern gegenüber) sorgen. du bist für ihren neg. sumpf nicht verantwortlich und kannst ihr auch nicht helfen, weil du sie gar nicht erreichst! natürlich liegt sie dir am herzen und du kannst sie hierauf hinweisen, würde mich aber an deiner stelle eher zurück ziehen, weil du von ihrer negativität unbewusst vieles abbekommst (was sie sicherlich nicht will!), du wirst angreifbarer und reagierst dann ebenfalls negativ (impulsiv, etc.). sage ihr öfter hier und da, das du sie lieb hast, aber das du nicht der prellbock für ihre unzufriedenheit bist und du dich zurück ziehen wirst, wenn sie sich weiterhin dir gegenüber so verhält, sie sollte mal überlegen, was sie eigentlich (verändern) will, und muss sich dann aber auch alleinigst in bewegung setzen.
    meiner mutter ist leider nicht mehr zu helfen, habe nach 13 jahren wieder kürzlich kontakt zu ihr aufgenommen, musste aber leider schmerzlichst feststellen, dass sie immer noch die alte, neg. und verbitterte frau ist und eigentlich gar nichts begriffen hat, obwohl ich mit meiner liebe zu ihr immer bei ihr war- sie erkennt es einfach nicht!
    nun, in meinem fall habe ich jetzt endgültig abgeschlossen, weil ich mich auf mein eigenes leben konzentrieren möchte und nicht das leben eines anderen menschen führen will! da ist es ok, wenn man alle emotionen (auch eigene schuldgefühle) loslassen kann, es ist einfach befreiend, denn für mich waren all die jahre zum teil die hölle, weil ich die schlechten gefühle und gedanken meiner mutter mit in mir trug und zum teil auch übernommen habe, aber dass recht hatte sie nicht!!
    drücke dir die daumen und glaube an die willenskraft deiner mutter!
    lg

  7. #7
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    achja noch eine Anmerkung, da Ad(h)s vererbt wird, hat vermutlich einer deiner Eltern oder zumindest Großeltern die Störung

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Tetrian schreibt:
    achja noch eine Anmerkung, da Ad(h)s vererbt wird, ....
    Ich glaube nach allem was ich dazu so im Netz gefunden habe und auch von meinem Therapeuten zu hören bekommen habe, dass dies so nicht ganz korrekt ist. Die Anlagen zur Ausbildung einer ADHS können genetisch vererbt werden, und die Wahrscheinlicheikt, dass ein Elternteil oder Großelternteil ADHS hat(te), ist größer als bei anderen. Aber es muss nicht unbedingt sein, dass die Vorfahren von ADHS-sies selbst welche waren, bzw. die Nachkommen von ADHS-sies zwangsläufig auch welche sind.

  9. #9
    Indigowoman

    Gast

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Hallo NaMa,

    das soll jetzt keine Ferndiagnose sein, aber nach deiner Beschreibung vermute ich, dass deine Mutter manisch ist. Manie ist auch eine psychische Erkrankung und nicht zu verwechseln mit manisch-deppressiv (wo sich hyperaktive Phasen mit starken Stimmungen und depressiv-zurückgezogene Phasen abwechseln). Es gibt auch Leute, die nur manisch sind. Die sind immer in Bewegung, müssen immer was tun, wollen alles kontrollieren und regen sich leicht auf. Meine Oma war so (auch nur nach meiner Beobachtung; sie wurde nie als krank diagnostiziert, obwohl sie überall ihr Umfeld fast in den Wahnsinn getrieben hat). Der Unterschied zu ADHS ist, dass sich diese Menschen auf ihre jeweiligen Arbeiten konzentrieren können, einen Tagesablauf einhalten und eigentlich selten was vergessen. Passt das auf deine Mutter?

  10. #10
    Lysander

    Gast

    AW: Ist folgendes auch eine Art ADS?

    Indigowoman schreibt:

    das soll jetzt keine Ferndiagnose sein, aber nach ....
    Dann lasse es doch!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr auch teilweise eine seltsame Körpersprache?
    Von Aletta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 13:10

Stichworte

Thema: Ist folgendes auch eine Art ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum