Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Diskutiere im Thema Tschüss Prokrastination im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    howie

    Gast

    AW: Tschüss Prokrastination

    hier noch mehr
    http://www.psychologytoday.com/basics/motivation
    hatte noch einen sauguten Artikel finde ihn aber nicht mehr

  2. #12
    howie

    Gast

    AW: Tschüss Prokrastination


  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Tschüss Prokrastination

    Hallo Howie, ich freue mich, dass Du den Weg hierher gefunden hast.

    howie schreibt:
    Nder Therapeut bei dem ich war, hat gesagt, man macht das mit dem Aufschieben absichtlich - es erfüllt einen zwar nicht logischen, aber psychologischen zweck.[---> Versagensängste, weil Perfektionismus]
    Dein Therapeut mag teilweise Recht haben. Die These, Versagensängste wg. Perfektionismus, kann ich akzeptieren. Aber die Absicht, die hinter der Prokrastination stecken soll, vermag ich nicht zu glauben. Ich beobachte es gerade an mir: es werden eine reihe von Ängsten aktualisiert, die mich hindern, mein Projekt zu realisieren. Perfektionismus kann ich gerade nicht erkennen, will diese Erklärung aber nicht ausschließen.

    Interessant wäre ein Erklärung, warum ich Perfektionist bin?

    Den Lösungsansatz "Motiviert mit Methode" werde ich mir durch den Kopf gehen lassen. Jetzt habe ich gerade keine Argumente.

  4. #14
    howie

    Gast

    AW: Tschüss Prokrastination

    ja wie gesagt motiviert mit methode wird wirklich evaluiert Gabriele Oettingen

    also ich sollte 20 seiten für eine bauchemie ausarbeitung schreiben - hab aber schon knappe 180 seiten (!) und sie ist immer noch nicht fertig! ich schreib jetzt schon Monate, wenn nicht sogar Jahre dran - manchmal mach ich wochenlang nix, dann schon wieder was

    ja jetzt hast Du Ängste festgestellt - das wäre bei motiviert mit Methode das Hindernis

    Jetzt musst "nur" noch überlegen, wie Du damit umgehst und einen satz formulieren wie "wenn mir folgendes bewusst wird, dann mache ich das"
    Geändert von howie ( 9.08.2013 um 19:03 Uhr)

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Tschüss Prokrastination

    Tiefseele schreibt:
    Und es ist niemand da, der mich dafür zur Sau machen kann. Ein kleiner Vorteil beim Alleinsein.
    Ohja. Wie sehr, das merke ich jetzt erst. Ich habe mir in den letzten Wochen immer wieder mal eine ToDo Liste gemacht, diese dann aber nur zur Hälfte geschafft jeweils und nicht nach Prioritäten. Auch für mich muss es erst relativ unangenehme Folgen haben, nicht zu handeln. Allerdings ist es für mich schon unangenehm meine Kinder zu enttäuschen, wenn wir es wieder mal nicht schaffen, zur Bücherhalle zu kommen, einen Ausflug zu machen oder die Gipsmasken, die ich mit meiner Tochter und Ihrer Freundin gebaut habe auch mit ihnen anzumalen... Die liegen hohnlachend auf dem Tisch und starren mich aus ihren leeren Augenhöhlen an

    Ich habe noch keine Taktik. Meist reicht meine Disziplin gerade für die Erstellung eines Plans und manchmal halte ich ihn noch ein Weilchen durch, aber NIE bis zur Erfüllung. Es kommen immer so viele andere Sachen dazwischen, die interessanter oder gefühlt wichtiger sind. Und langsam es mich an. Daher hoffe ich jetzt auf den Weg der Diagnose und anschließendem Coaching/Therapie o.ä. Ich weiß mir nämlich nicht mehr zu helfen. Habe fast den Überblick verloren und das ist seeeeeeeeeeeeehr unangenehm für den Selbstwert.

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Tschüss Prokrastination

    Externe Mittel:

    - Coach/Partner der einen unter Druck setzt: Hart aber Fair!
    - negative sowie positive Konsequenzen vorstellen bzw. als Bilder malen!
    - Lernen die innere Mauer zu überwinden

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Tschüss Prokrastination

    Steintor schreibt:
    Es ist schön, was da in Lehrbüchern über Prokrastination steht.

    ....

    Dabei handelt es sich um den Versuch, mit unangenehmen Gefühlen fertig zu werden, die mit dem Vorhaben in Verbindung stehen. Das Ziel ist oft Selbstwertschutz.

    Wenn ich hierzu eine Anmerkung beitragen darf:

    In den Lehrbüchern bezieht man sich selten auf Prokrastination, welcher eine ADHS zu Grunde liegt.

    Ich denke aber, es ist immens wichtig, genau hier zu unterscheiden.

    Das ist wieder so ein bisschen "Gleiche Symptome, aber unterschiedliche Störungen/ Ursachen".

    Wenn man die ADS nicht berücksichtigt, läuft man meiner Meinung nach Gefahr, dass die Maßnahmen nicht oder unzureichend funktionieren und vielleicht sogar das Gegenteil bewirken.

    Um dazu nur ein Beispiel zu geben, das ja auch bereits genannt wurde und sehr schön ist:
    Die Belohnung.

    Die Belohnung ist ein guter und wichtiger Motivator.
    Aber bei einer Person, welche aufgrund ihrer ADS ein Problem, gerade im Bereich des Belohnungssystems hat, nämlich mit Belohnungsaufschub nicht gut zurechtkommt, muss man die Maßnahmen genau darauf ausrichten.

    Ein Nicht-ADS'ler kann sich z.B. dadurch motivieren, dass er sich sagt und immer wieder vor Augen führt, dass er für seine Ausbildung lernt, weil er anschließend gute Noten bekommt und damit einen besseren Job und eine bessere Bezahlung erhalten kann.
    Das ist ein weit gestecktes Ziel, welches bei einem ADS'er so jedoch nicht funktioniert, weil das Ziel viel zu weit entfernt und für ihn nicht greifbar ist.

    Also müssen die Belohnungen so gestaltet sein, dass sie bei einem ADS'ler funktionieren und nicht das Gegenteil bewirken.

    Wenn ein Kind bei den Hausaufgaben eine Matheaufgabe löst, passiert erstmal gar nichts.
    Wenn es dann zudem nicht sehen kann, welches weitläufiges Ziel das überhaupt hat, fehlt jede Motivation.

    ADS'ler sind "Tagelöhner".
    Wenn sie sofort etwas bekommen, funktioniert die Belohnung und das System.
    Dann sind sie in der Lage, die Belohnung mit dem, was sie gerade erledigt haben auch zu verbinden und daraus weitere Motivation zu schöpfen.

    Die Kunst liegt also nicht darin, so wie man das bei einem Nicht-ADS'ler lehrbuchmäßig machen würde, ihn über Belohnungen zu motivieren, sondern die Belohnungen direkt in den Aufgabenablauf zu intergrieren und aufzusplitten.

    Die Belohnung muss SOFORT erfolgen, sonst wirkt sie nicht bei einem ADS'ler und das wird ja auch oft genug berichtet, so auch hier.

    Man splittet also die Aufgaben sozusagen in "Teilaufgaben" auf und setzt hier bereits mit kleinen Belohnungen an.
    Das motiviert zum weitermachen.
    Aufgabe erledigt -> Belohnung -> Zack und zur nächsten.

    Die Maßnahmen um die Aufschieberitis loszuwerden müssen auf die Funktionsweise eines ADS'ler ausgerichtet sein.

    Was wichtig zu verstehen ist:
    Ich sage nicht, dass man eine auf ADS basierende Aufschieberei nicht loswerden kann und die ADS als Ausrede dafür benutzt!!!
    Ich sage vielmehr, dass es Sinn macht, die ADS-spezifischen Begebenheiten zu berücksichtigen, ja, man sie sogar berücksichtigen MUSS, damit es funktioniert.

    Ansonsten besteht vielmehr die Gefahr, dass man als ADS'ler wieder in genau die gleiche alte Falle der Enttäuschung und des Misserfolges rutscht, in die man schon so oft gefallen ist.
    Und genau das muss unbedingt vermieden werden.
    Deshalb zum Beispiel halte ich es für so unglaublich wichtig, dass man seine ADS versteht, um genau darauf korrekt eingehen zu können.

    Man kann sich zum Beispiel Credits geben lassen.
    Das können Chipcoins in der Art wie sie bei Spielbanken verwendet werden sein.

    Mit jeder erfüllten Teilaufgabe bekommt man einen oder eine deifnierte Anzahl.
    Man kann selber entscheiden, wann man wieviele davon gegen was einlöst.

    Wichtig ist, dass man sofort nach Erfüllung der jeweiligen (Teil-)Aufgabe eine Belohnung erhält.
    KEIN Belohnungsaufschub, denn der funktioniert nicht bei Menschen, die ohnehin schon ein Problem mit dem Zeitgefühl haben und daher das Eine gar nicht mit dem Anderen verbinden können.

    EDIT:
    Wobei ich noch vergessen habe, dass es natürlich gewiss oftmals auch ein "Mischmasch" an "normaldoofer" Prokrastination und einer "ADHS-Prokrastination" geben dürfte, denn das eine zieht irgendwann das andere mit sich.
    Aber ich halte es eben für wichtig, die ADS immer im Hinterkopf zu haben, um den Kreislauf unterbrechen und wirksam gegen die Aufschieberei vorgehen zu können.

    Liebe Grüße
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (12.08.2013 um 16:17 Uhr) Grund: Edit zugefügt/ Fehlerkorrektur

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.056

    AW: Tschüss Prokrastination

    Das gefällt mir: ADS'ler sind "Tagelöhner" :-)

    Nicht nur im übertragenen Sinne. Wenn es beim Arbeitsamt (oder wie das verdammte Dinge gerade mal wieder auf Neusprech heißt) zwei Eingänge gäbe, einen für feste Angestelltenverhältnisse und einen für Taglöhner, dann wäre ganz klar, wo ich rein gehen würde. Unter anderem auch deshalb, weil das Bewerbungsverfahren deutlich kürzer ist. Warum gibt es sowas (bei uns) nicht mehr?

    Morgens da hingehen, auswählen zwischen Tapezieren, Rasenmähen, Kochen, Kinder bespaßen oder Pakete ausfahren. Jeden Tag was anderes, wenn man will, je nach Laune, Tagesform, körperlicher und psychischer Verfassung. Keine Langeweile, keine Verpflichtung. Ich würde auch mal Tellerwaschen, wenn es dem Millionärwerden dient. Bloß nicht jeden Tag immer wieder.
    Und jeden Abend ein paar €-Scheine mit nach Hause nehmen. Da könnte ich mich am nächsten Morgen noch daran erinnern, wenn es darum geht, ob ich zum Arbeiten aufstehe oder nicht.

    Tiefseele

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    AW: Tschüss Prokrastination

    Hätte ich nicht gedacht, dass es mir hilft, die Idee wurde von meinem sozialen Umfeld an mich herangetragen und bereits erfolgreich umgesetzt.

    Zusammen arbeiten, nicht zusammenarbeiten, man nehme sich eine zweite Person und setze sich in einen Raum und bewache sich sozusagen gegenseitig, dass jeder seine Arbeit macht, im konkreten Fall ging es und geht es um Bewerbungen schreiben, um ein ewiges Gerede zu verhindern, hilft es, eine Eieruhr zu stellen un ganz klare Arbeits-un Pausenzeiten zu vereinbaren.

    Die Eieruhr benutze ich auch allein, also 15 min aufräumen, in diesen 15 min das Maximum schaffen, Maximum schaffen heißt, Müll zusammensammeln, Geschirr zusammen räumen, spülen, Boden wischen, Papier wird nur gestapelt, nicht sortiert, damit ich mich nicht verzettle und nach 15 min ist Schluss, Pause, nächste kurze Arbeitsphase.

    Oder jemanden zum Aufräumen mit in die eigene Wohnung nehmen, Motto, ich räume bei dir auf, du räumst bei mir auf, durch den fehlenden persönlichen Bezug läuft man nicht Gefahr sich zu verzetteln.

    Oder ich begebe mich in eine Arbeitsatmosphäre, 1 h Bibliothek, dort Stellen suchen für Bewerbungen, dort ausdrucken, Zeitlimit von der Bibliothek vorgegeben 1 h, wenn andere im Raum sitzen, kann ich nicht rumzappeln und rumlaufen, in 1 h mit einer klaren Liste verlaufe ich mich nicht im Internet

    Liste schreiben und Punkt für Punkt abarbeiten, Klare Ziele stecken, nicht über diese Ziele hinausarbeiten, wenn ich mein Limit für den Tag erreicht habe, habe ich genug gearbeitet und am nächsten Tag wird erst weitergemacht.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Na dann mal tschüss...
    Von jetztaber im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 00:02
  2. Prokrastination, Schweinehund & Alltagsbewaeltigung
    Von Octoroo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 23:36

Stichworte

Thema: Tschüss Prokrastination im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum