Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Diskutiere im Thema Unser Schulsystem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    Unser Schulsystem

    Findet ihr es nicht auch einfach zum kotzen ?

    Ganz ehrlich, man möge, mir nun bitte verzeihen, aber ich hatte eine Mitschülerin in der Grundschule, die einfach nur wirklich stroh doof ist und sie studiert nun. Es kann doch nicht sein, das man nur durch stures Auswendiglernen so weit kommt ? Plötzlich wird mir immer klarer, warum unsere Gesselschaft so kaputt ist....

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Unser Schulsystem

    So doof wird sie doch nicht gewesen sein.

    Und, doof in der Grundschule?

    Die hat bestimmt ADS.

  3. #3
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Unser Schulsystem

    Nein hat sie mit Sicherheit nicht!(98 %) Und nein, ich kannte sie über die weiteren Jahre Bis sie 22 Jahre alt waru

    und doch ist sie, in ihrer Welt sind Juden auch Christen, stellte sie die Frage ob Nero auch die Evangelischen verfolgt hätte und ob der Magnetismus von
    den Eisenvorräten in den Bergen Norwegs stammt und best of, glaubte sie das Sherlok Holmes echt ist....

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unser Schulsystem

    Kann einen schon wurmen. Ja. Aber, dass das Schulsystem für Mitläufer, Auswendiglerner und Nicht-Selberdenker ist, ist nix neues. Lies mal wat von Ivan Illich und John Taylor Gatto. Sehr interessant. Und der Grund warum ich öfter darüber nachdenke, aus Deutschland wieder wegzuziehen, da es das einzige Europäische Land mit einer SchulPFLICHT ist. Bildungspflicht finde ich viel sinnvoller. Unabhängig vom Lernort muss nachgewiesen werden, ob gewisse Dinge gelernt wurden oder nicht. Sollte das nicht funzen, wieder zurück in die Schule.

    Ich persönlich denke, dass ich seit der Schule - speziell in den letzten 6-7 Jahren mehr gelernt habe als in der Schule selber. Und vor allem Dinge mit Anwendungsrelevanz, die mir auch helfen, die Welt und unsere Gesellschaft(en) ein wenig besser zu verstehen... Naja zumindest etwas mehr durchzublicken durch den oberflächlichen Tanz den wir Gesellschaft nennen, der aber mit geselligkeit genauso wenig wie mit Menschlichkeit zu tun hat. Und Schule, wie sie in Deutschland überwiegend geboten wird ist m.E. quasi der Initiationsritus dafür.

  5. #5
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Unser Schulsystem

    Ja, ich persönlich finde unser Schulsystem auch zum Kotzen, ganz ehrlich.
    Wenn man im Unterricht nicht mitkommt, weil es einem zu schnell abläuft,
    so hat man eben Pech gehabt.
    Die Lehrer hat es jedenfalls in meiner Schulzeit herzlich wenig interessiert,
    ob jemand dem Unterricht folgen konnte oder eben nicht.
    Der Stoff wurde auf altbewährte Weise runtergerasselt und fertig!

    Was ich heutzutage begrüßen würde ist und bleibt eine Schuluniform.
    Wenn ich so mitbekomme, wie Schüler von ihren Mitschülern heftig gemobbt werden,
    weil sie keine Markenklamotten tragen, so stimmt mich das sehr traurig.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unser Schulsystem

    Ilka1973 schreibt:

    Was ich heutzutage begrüßen würde ist und bleibt eine Schuluniform.
    Wenn ich so mitbekomme, wie Schüler von ihren Mitschülern heftig gemobbt werden,
    weil sie keine Markenklamotten tragen, so stimmt mich das sehr traurig.
    Hilft auch nicht wirklich. In England können die größeren Schüler schon teilweise anhand der Klamotten sehen, ob es Hand-Me-Downs (vom großen Bruder /Schwester Geerbtes) sind, das ganze aus dem Billig-Laden stammt, oder eben eine gute Qualität hat. Dann gibt es ja auch noch Frisur, Ausdrucksweise etc. über die man dann herziehen kann. Also das mit der Uniform hilft nur minimal...

    Ich denke das Hauptproblem ist einfach die Segregation nach Alter, das ist eine unnatürliche Lebensweise, bevor das Schulsystem erfunden wurde, hat man selten eine so starke Einteilung der Gesellschaft nach Alter vorgenommen. Zumal das Alter eines Kindes keinesfalls seinen natürlichen Entwicklungsstand widerspiegelt. Hierzu gibt es massig Studien, die Entwicklungsaltersunterschiede in verschiedenen Bereichen (Lesen, Rechnen, Logik, allgemeine Reife...) feststellen, die teilweise zur Einschulung innerhalb einer Klasse 4 Jahre betragen. Wie soll ein Lehrer denn das überbrücken, wenn er 23 Kids vor sich hat?!?!?

  7. #7
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Unser Schulsystem

    Hi Tetrian,

    Tetrian schreibt:
    Findet ihr es nicht auch einfach zum kotzen ?

    Ganz ehrlich, man möge, mir nun bitte verzeihen, aber ich hatte eine Mitschülerin in der Grundschule, die einfach nur wirklich stroh doof ist und sie studiert nun. Es kann doch nicht sein, das man nur durch stures Auswendiglernen so weit kommt ? Plötzlich wird mir immer klarer, warum unsere Gesselschaft so kaputt ist....
    wenn sie den entsprechenden Support hat, kann sie das Abi auch ohne intellektuelle Glanzleistungen schaffen. Und studieren ist heutzutage auch nichts mehr, das besonders ausgefallen wäre. Macht ja fast jeder. Wenn sie wirklich so "stroh doof" ist, wie du behauptest, wird sie spätestens während des Studiums arge Probleme bekommen.

    Wenn nicht, liegst du wohl doch falsch oder bist gerade etwas vom Neid zerfressen. Wäre natürlich auch möglich, dass sie intellektuell zwar nicht viel auf dem Kasten hat, dafür jedoch formales Denken beherrscht.

    In jedem Fall würde ich dir raten, dich mehr um dich zu kümmern und weniger auf irgend welche Leute zu schauen, jeder muss sein Leben leben. Wir ADHS-ler haben Probleme, im "System" zurecht zu kommen, das für die Mehrheit der eher geradlinig denkenden Menschen konzipiert ist. Das berechtigt jedoch nicht dazu, sich grobschlächtig abwertend zu äußern, damit wird man weder den komplexen Realitäten noch sich selbst gerecht. Man wütet ja nur und besinnt sich nicht.

    Warum führst du dir in solchen Situationen nicht einfach Kant vor Augen? Du brauchst doch nur deine Signatur zu lesen und müsstest es besser wissen.

    Holdi

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unser Schulsystem

    @Holdibaldi
    Also ich kann Tetrian verstehen, habe auch solche Gedanken gehegt. Und manchmal kommen Sie wieder hoch, so sehr ich auch versuche nicht mehr SO zu denken, mich weniger zu vergleichen und einfach mein Ding zu machen. Aber ich habe mich halt schon früh anders gefühlt und daher oft studiert, was die anderen machen um zu versuchen auch so zu sein und dazu zu gehören. Nicht einfach das abzulegen, wenn man es 20 Jahre getan hat - und dies m.E. auch in dem Kompetitiven System Schule lernt.

    Da ich aber hauptsächlich auf den 2.. Teil von Tetrians Kritik "abfahre" liegt daran, dass sich in meinem aktuellen Dunstkreis viele Mitläufer und Selber-Denk-Verweigerer aufhalten, die mir schon manchmal arg auf den Keks gehen, die es aber zu beachtlichen Karrieren geschafft haben, da sie eben immer Ja und Amen gesagt und getan haben und dem System, welches sie geboren und aufgezogen hat immer Vorschub geleistet haben.
    Allgemeine Kritik an Klassen-Gesellschaft, Neo Liberalismus und ähnlichem kann man m.E. gut auf die "Brutzellen" runtergebrochen werden. Wie meine Mutter immer so schön sagte "Was Hänschen nicht lernt...". Selten stellt jemand alles infrage, das er in der Schule gelernt hat und schaut über den Tellerrand. An einigen Stellen ist der Lernkanon auch nicht dazu gedacht, uns zu freien, denkenden Individuen zu machen, sondern zu willfährigem Produktionsvieh.
    Ich bin der Meinung, die 14 Jahre, die ich in der Schule verbracht habe (+ die 3 Jahre Berufsschule) waren zu 80% Zeitverschwendung oder sogar zu 100%, wenn ich über die negativen Auswirkungen nachdenke, die diese Einrichtung auf mich hatte.
    Daher bin ich ein riesen Fan von der Idee des Descooling.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Unser Schulsystem

    So ist das System...als intelligent gilt nicht, wer das gelernte anwenden kann, sondern wer sich der Informations bulimie hingibt...also die geschluckten, unverdauten Informationen im geforderten Moment aufs Blatt kotzen kann.

    Geht in der Schule los, wird so in vielen Studiengängen weitergeführt und sitzt dann in der Politik und lässt sich die Reden dann teilweise von Menschen schreiben, die die Informationen tatsächlich verdaut haben...

    Die Welt ist halt irgendwie verkehrt...und das seit Jahrtausenden...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Unser Schulsystem

    @Dragulin: Die Welt ist letzten Endes das, was wir aus ihr machen... insoweit sind wir alle ein kleines Stückchen mit dran Schuld.

    Fakt ist aber, dass das Schulsystem tatsächlich extrem reformbedürftig ist - und das sage ich als Vater eines Kindes mit ADS und eines Kindes ohne ADS.
    Die Frage ist - wie immer: Was können wir tun, um das zu ändern? Das legitimierte demokratische Grundrecht der Wahl scheint im Ergebnis nicht wirklich mehr zu nützen, weil am Ende alle machen, was sie wollen und nicht das, was der Wähler will... wie stand vor kurzem in einer großen deutschen Zeitung? Wir sind zum Volk der Aussitzer geworden... schade, oder?

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. nochmal unser Gast
    Von cengel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 17:06
  2. Hat unser Gast adhs?
    Von cengel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 15:01
  3. Unser Beziehungswirrwarr
    Von Frasp im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 22:20
Thema: Unser Schulsystem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum