Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diskutiere im Thema Unser Schulsystem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Unser Schulsystem

    Elwirrwarr schreibt:
    Klar kann man hier vieles verbessern - bloß kommen nicht nur die Jasagern und Mitläufern nach oben - wir jammern auch auf verdammt hohem Niveau.
    Eben, genau das ist der Punkt. Ich finde schon das in D eine Menge guter Schulen gibt, auch die schnöde Regel Grundschule um die Ecke. Letztlich nützt einem das tollste Konzept nichts, wenn der/die Lehrer/in doof ist.
    Mein Großer geht auf eine katholische Städtische Grundschule um die Ecke und es geht ihm dort da. Die haben nicht das tollste Konzept, sind auch nicht zwingend um Individualität bemüht, aber es arbeiten Menschen dort. Und das finde ich persönlich das Wichtigste. Mein Sohn fühlt sich dort wohl.

    Ich selber war auf einer Gesamtschule in einem Kaff und es ging mir ebenfalls gut dort. Das Gesamtschulsystem ist m.M. nach das beste System. Stärken und Schwächen werden gefordert und gefördert ohne das man dem Kind Wege verbaut.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unser Schulsystem

    Elwirrwarr schreibt:
    Sie lebt so leicht (ich glaube mal, das sie es tut) weil sie es kann und du kannst es eben nicht.

    Ich selber finde unser Schulsystem so schlimm gar nicht - jedenfalls hat es mir ermöglicht als Erwachsene mit 2 Kinder noch mein ABI nach zu holen und zu studieren. Ich arbeite jetzt mit Flüchtlingen, von denen viele unser Schulsystem toll finden und ebenso auch die Schulpflicht - vielleicht weil sie in ihrem Land gerne eine hätten (in Somalia konnen z. B. nur knapp 20 % lesen und schreiben).

    Klar kann man hier vieles verbessern - bloß kommen nicht nur die Jasagern und Mitläufern nach oben - wir jammern auch auf verdammt hohem Niveau
    Also ich befürchte aber, dass sie dann teilweise negative Aspekte des Systems ausblenden oder nicht kennen.
    Das Nörgeln auf hohem Niveau ist es m.E. nicht. Da ich denke, dass die Schule heutzutage oft maßgeblich zur Gleichmacherei anstiftet und zum Konsumismus ausbildet. Wenn das alle täten, nicht nur die Europäer, bräuchten wir bald 10 Planeten....

    Das mit der Analphabetenquote sehe ich nicht als Problem. Wenn diese jemand vertrauenswürdigen (!!!!) kennen, der Ihnen vorlesen kann und für sie schreiben kann?!?!? Ich habe für Somalia aber Analphabetenquoten von roundabout 60%, nicht 80% gefunden - natürlich nicht schön. Aber Schulen machen das nicht unbedingt besser. Es gibt Studien die bestätigen, dass in den USA die Analphabetenquote vor Einführung der Schulpflicht (unter nicht-Sklaven, etwa zur Zeit der amerikanischen Revolution) auch nicht geringer war als jetzt (klar, sicher die Studien von Schulgegnern und Homeschooling-Fans ABER? Wie ist es denn in Deutschland? Geschätze 7,5 Millionen Erwachsene sind Analphabeten....


    @Just Juts
    Da muss ich mal zustimmen: Es kommt seeeeeeehr auf die Lehrer(innen) drauf an. Meine Tochter fühlt sich mit ihrem Klassenlehrerinnenteam auch total wohl. Aber die Schule ist einfach oft zu groß und verwirrend für die Kids. 4-zügige Grundschule mit Stadtteilschule (Haupt-und Realschule für alle Nicht-Hamburger) auf einem Gelände...

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unser Schulsystem

    Anni 43 schreibt:
    mein 15 jähriger sohn hat ein ausgeprägtes adhs, wurde nur gemobbt und war immer schon ein aussenseiter. er hat in der vergangenheit etliche male die schule gewechselt, ist dann zum schluss von der hauptschule auf die wirtschaftsschule, jetzt wechselt er auf die realschule, dieses jahr ist er hängen geblieben. er ist sehr gescheit, aber aufgrund seiner erlebnisse hat er einfach kein bock mehr auf die schule - entwickelte einen regelrechten hass auf alle schüler- was verständlich ist. sicherlich wären seine leistungen viel besser, wenn so etwas wie wertvorstellungen und mitgefühl in den schulen auch mal beachtung finden würden, aber statt dessen wurde er in den langen pausen von sämtlichen klassen auf einmal gequält, beleidigt, geschlagen und getreten, die lehrer schauten hier weg und sind überhaupt nicht einsichtig, hauptsache die leistung passt!! da hab ich als mutter auch keinen bock mehr! noch ein pflichtjahr, dann stellt sich die frage, ob mein sohn dann lieber mal pausieren sollte- auch ohne schulabschluss- und sich psychisch erst einmal erholen sollte! was bringt ihm denn ein grottenschlechter schulabschluss, wenn er dann erst mal in die psychiatrie muss, weil er als hochsensibler mensch ein frack geworden ist? die eigentlichen verantwortlichen machen locker flockig weiter, suchen sich das nächste opfer und die denkensweise der lehrer - unsere gesellschaft allgemein- schaut weiterhin weg. schreibe jetzt meine ganze wut, enttäuschung und traurigkeit auf, um selbst damit fertig zu werden, evtl. wird ja mal ein buch draus!?
    OH, wow. Aua. Also so extrem wie Du es beschreibst war es bei meinem Bruder und mir nicht, aber ich hätte auch am liebsten oft verweigert. Und wenn es bei meiner Tochter in der Mittelstufe so aussieht, wie bei mir damals werde ich sie unterstützen, wenn sie verweigert. Auf jegliche erdenkliche Art (Atteste, notfalls Verklagen der Schule wegen Aufsichtspflichtverletztung o.ä.). Notfalls gehe ich dann doch nach England. Da ich keinen Bock habe, dass meine Kids von der Schule zerlegt werden.

  4. #24
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Unser Schulsystem

    snowhopper schreibt:
    @Just Juts
    Da muss ich mal zustimmen: Es kommt seeeeeeehr auf die Lehrer(innen) drauf an. Meine Tochter fühlt sich mit ihrem Klassenlehrerinnenteam auch total wohl. Aber die Schule ist einfach oft zu groß und verwirrend für die Kids. 4-zügige Grundschule mit Stadtteilschule (Haupt-und Realschule für alle Nicht-Hamburger) auf einem Gelände...
    Das ist wohl wahr. Mein Großer ging vorher in eine kleine Elterninitiative KiTa, 20 Kinder bei 5 Erzieherinnen. Ein Traum. Da kann ich ihn natürlich nicht in eine Schule schicken die 4 Zügig bei 30 Kindern ist.
    Seine Schule ist zwei Zügig bei 20-25 Kindern. Das ist aber auch eher das Ideal als denn der Standard.

    Aber ich lehne trotzdem nur Teile des Systems ab, aber nicht das ganze. Denn Schule ist wichtig und die Schulpflicht als solches auch richtig.

  5. #25
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Unser Schulsystem

    Die Gleichmacherei ist ein Riesenproblem in unserem Schulsystem. Die Kinder werden heute dahin trainiert jedem der halbwegs intelligent erscheint zu glauben bzw drücken wir es anders aus, sie hinterfragen Dinge nicht mehr kritisch, weil sie den Blick dafür nicht haben.

    Auch eigene Meinungen und Diskussionen sind im Unterricht immer weniger gern gesehen, dabei kann das den Unterricht so viel interessanter gestalten (wobei ich jetzt nicht die klugscheiß** im Unterricht meine, das ist nur zeit- und nervenraubend).
    Allerdings sollte man hier auch dazu sagen, dass selbst wenn die Lehrer das versuchen mit einzubringen, sie (dank des straffen Lehrplanes) gar keine Zeit mehr dafür haben, weil sonst der Lernstoff auf der Strecke bleibt.

    Bestes Beispiel aus meine eigenen Schulzeit: Interpreation als Deutschthema.

    Interpretationen müssen eigentlich für voll genommen werden solange sie logisch erklärt und belegt werden. Das hat unsere Lehrer aber meist nicht interessiert, es galt ihre eigene Meinung oder keine. Ätzend!

    Auch will man die "auffälligen" (lebhaften) Kinder immer weiter in dne Hintergrund drängeln. Meinen Bruder wollten sie in der 2. Klasse auf die Sonderschule (!) schicken, weil er langsamer geschrieben hat als die anderen (es aber trotzdem im zeitlich vorgegebenen Rahmen blieb). Das muss man sich auch erstmal reinziehen. Meine Mutter musste kämpfen wie eine Löwin, Ende vom Lied war, dass man sich auf das Wiederholen der 2. Klasse einigen musste. Wahnsinn sowas.

    Er hatte auch eine Lehrerin die meiner Mutter das Jugendamt auf den Hals hetzen wollte, weil mein Bruder Medikinet genommen hat (und jetz wo er 15 ist auch immernoch nimmt). Mit der Begründung "Ihr Sohn ist doch gar nicht mehr ansprechbar, total vollgepumpt mit Drogen!" , lauter solche Sachen ( die natürlich nciht wahr waren). Und das alles nur weil sie gegen ADHS Medis ist.

    Hut ab vor den lehrern die trotzdem versuchen ihr Bestes zu geben.

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Unser Schulsystem

    ICH habe ein Problem mit der Grundschule, den Lehrern, das System ..... MEINER Kinder...
    .... ich habe mir vor genommen, mich dieses Jahr nicht mehr zu ärgern....

    Die Lehrer, die meine Kindern unterrichten..... (habe ICH das Gefühl).... leben auf einem anderen Planeten....

    DAS erschwert eine, für das Kind erstrebenswerte, Zusammenarbeit sehr.

    JA, ich finde die Lehrer meiner Kinder - nur noch Doof... und es fällt mir sehr schwer, dies zu verbergen.

    Ich hoffe.... je älter die Kinder, je "weltoffener" die Lehrer.

    "Weltoffen ist relativ, damit meine ich Lehrer, die wissen wie es ist, an mehr als 38 Wochen/Jahr zu arbeiten,
    up to date zu bleiben, flexibel uns konkurrenzfähig..... kein Job auf Lebenszeit, egal welche "Leistung" man "bringt".....
    ein normaler Alltag halt, eines Arbeiters...." :-)

    Wenn ich mich an meine Schulzeit zurück errinere... hatte ich schlicht das Glück... für mich gute Lehrer gehabt zu haben...
    Leider hat mein Selbstwertgefühl gelitten, doch dies schreibe ich mehr meiner Adhs zu als den anderen.... die können ja nichts dafür,
    dass ich eben anders "funktioniere"....

    lg

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Unser Schulsystem

    Da muss ich doch nochmal etwas loswerden zum Thema Schulsystem. Ich glaube, dass das hier gut passt.

    Wunderbares RSA Animate eines Vortrags von Sir Ken Robinson

    Guckt durch die kurze Szene durch, die wie eine ADHS Kritik klingt - er meint es wirklich nicht so. Er meint, dass viele KInder mit Ritalin behandelt werden, um sie dem Schulsystem gefügig zu machen..... den Rest finde ich einfach nur prima.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. nochmal unser Gast
    Von cengel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 17:06
  2. Hat unser Gast adhs?
    Von cengel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 15:01
  3. Unser Beziehungswirrwarr
    Von Frasp im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 22:20
Thema: Unser Schulsystem im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum