Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Freie Zeit und Erfolgserlebnisse im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Freie Zeit und Erfolgserlebnisse

    Ähm, jeder darf hier Fragen stellen, auch wenn es viele auf einmal sind
    Entschuldige bitte Lady-Like, dass sollte kein Angriff sein sondern ich selber fühlte mich von allen Fragen angesprochen und wusste nur nicht wie ich es alles beantworten sollte.
    Weil ich selber Probleme mit langen Texten habe polterte das einfach so raus. War ganz alleine mein Bier

    Deshalb ist es hier ja auch so gut, weil hier eben alles "richtig" ist. Ich selber schreibe ja auch allen Gefühls-und Lebensmüll hier rein, weil es einfach gut tut zu sehen, dass hier der "Müll" normales dasein bedeutet.
    Ich hoffe, ich habe dich nicht verschreckt

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 479

    AW: Freie Zeit und Erfolgserlebnisse

    Guten Morgen, Lady-Like

    Ui, deine lieben, ausführlichen Antworten sind denn toll !
    Und die ganze Fröhlichkeit, die da mit schwingt - für mich richtig schön zu lesen. Ich hoffe nur, du machst dir nicht zuviel Arbeit damit.


    Lady-Like schreibt:
    Hihi das hätte ich jetzt schreiben können :
    ''Täglich was kochen '' ich schreib mir eigentlich auch immer solche kleinigkeiten auf , nur das abarbeiten fällt mir dann schwer ...
    z.B zimmer aufräumen solche sachen sind dann schon etwas schwieriger und mit etwas aufwand verbunden ..

    Oh, ja.
    Diese Dinge sind mit einigem Aufwand verbunden, darum meinte ich, die Liste sollte nicht zu einer Abarbeitungsliste werden, schliesslich hast du ja Ferien. ;-)


    Ich bin ja doch schon etwas älter, deshalb stecken in meinen Listen auch schon ein paar Jährchen Erfahrung.

    Am Anfang waren die bei mir auch völlig überfrachtet, und ich war dann über kurz oder lang enttäuscht, missmutig und wieder in dem Gefühl, "ich schaff' ja eh nichts!"
    Damit bewirkten sie genau das Gegenteil von dem, was ich eigentlich wollte. Daher war das eines meiner ersten Ziele, diese Listen so zu gestalten, dass sie für mich Sinn machen.
    Ich habe z.B. festgestellt, dass es mir besser geht, wenn es nicht mein Ziel ist, alles, was ich aufgeschrieben habe, am Ende auch wirklich erledigt zu haben,
    sondern dass ich lerne, damit zufrieden zu sein, wenigstens einen Teil davon gemacht zu haben. Das ist schliesslich immer noch besser, als gar nichts.

    Wenn ich es jemals schaffen würde, wirklich regelmässig (und nicht nur zwei Wochen lang) täglich irgendwo nur ein kleines Stück aufzuräumen, wäre ich wohl happy.
    Aber das ist, wenn überhaupt, ein Fernziel.


    Lady-Like schreibt:
    Genau so , ist es auch bei mir . Mir geht es so gut ,wenn ich eine Liste vor mir habe und ich die Sachen abhaken kann,die ich erledigt habe .
    ich glaub ich sollte das regelmäßig machen ...
    Lady-Like schreibt:
    Ich hab ja schon so einen terminplaner , nur leider ist der vollgeschrieben , mit allem möglichen -.-' Gedanken , sachen die ich nicht vergessen darf, termine , und auch so sachen wie z.B Aufstehen 9 uhr z.B (für manche vllt sinnlos , aber ich brauch einfach so Pläne ) . Nur verliere ich da leicht den Überblick ... Bei dem , was ich da alles aufschreiben will, ist dann kein platz , dann wird noch was in die kleine ecke gequetscht und schon , ist wieder alles im Chaos -.- .
    Eben, diese überfrachteten Listen oder Termin-Planer, die können einem das Leben auch schwer machen, statt zu helfen.

    Ich überlege jetzt gerade, im Forum gibt es doch eine Rubrik über's Coaching, und auch verschiedene Gruppen zu diesen Themen, "Alltags-IG", "Tandem-Team" etc.
    Vielleicht findest du dort noch mehr Anregungen, die dich ansprechen. Für die Gruppen musst du halt noch ein wenig Geduld haben, aber das wird schon.



    Lady-Like schreibt:
    Ich habe ews heute auch gewschafft mein Zimmer endlich mal aufzuräumen . Darüber war ich auch glücklcih uhn dich hab mich wohler gefühlt ... nur dann war das gefühl haöt wieder weg ...

    Du hast Recht! Meistens sind es echt nur ganz kleine Dinge im Leben , die entscheidennd sind !
    Ja, das Gefühl hält leider nicht ewig. Aber ich versuche dann "einfach", den Moment ganz bewusst zu geniessen, es zu zu lassen und mich darüber zu freuen.
    Aber auch darin steckt jahrelange Übung. ;-)



    Lady-Like schreibt:
    Also schreibst du dir dass dann auch extra auf ?
    Oder wie sieht dann dein Plan aus , wenn ich mal so fragen darf ?
    Lady-Like schreibt:
    Aber manchmal merke ich echt , gerade was meine Zettelwirtschaft angeht , brauche ich echt hilfe ( Eltern ) weil ich dann auch nicht das wichtige vom unwichtigen trennen kann. Ich denke dann , das es noch wichtig sei und kann mich nicht davon trennen. Wo meine Mutter dann an meiner Seite ist und sagt dann schon mal ...Ach komm , das weißt du doch auch so oder ? Und nach kurzer überlegung ,kann ich dann doch zustimmen ..
    Oh man , wieder ein ganz anderes Thema ....

    Ohh.... schreiben, aufschreiben, planen, weiter denken, denken, denken, denken..... und alles überall schriftlich festhalten..... !
    Jedes leere Fetzelchen Papier hat so eine magische Anziehungskraft, es ruft doch nur danach, etwas darauf zu schreiben..... !

    Ja, ich war eine lange Zeit fast süchtig danach, beinahe schon zwanghaft...
    Diese Tendenz habe ich immer noch. Aber ich versuche, ihr weniger Platz zu geben.

    Lustigerweise helfen mir die elektronischen Medien dabei, denn hier etwas löschen fällt mir viel, viel leichter, als ein Zettelchen weg zu schmeissen.
    Frag mich nicht, warum. ^^


    Aber grundsätzlich unterscheiden wir uns hier ein wenig. Ich brauche meine Pläne mehr für Ordnung und Struktur.
    Langweilig ist es mir mit meiner freien Zeit eigentlich nie, ich kann mich gut mit etwas beschäftigen, vor allem am PC.
    Nur geht da bei mir eben manchmal so viel Zeit weg, dass alles andere liegen bleibt, was mich dann wieder ärgert.



    Lady-Like schreibt:
    Ich versuche so gut es geht , die sachen alleine schon in den Griff zu bekommen , ich bin alt genug .
    Hmm... ich bin 50 und damit eigentlich schon lange mehr, als "alt genug".... ;-)

    Aber bitte, mit 22 möchte ich dir zwar sicherlich nicht grundsätzlich das "alt genug" absprechen, nur... du hast noch so viele Jahre vor dir, in denen du üben und lernen kannst,
    du musst noch lange nicht alles perfekt beherrschen ! Wirklich noch lange nicht ! Und schon gar nicht perfekt !


    Irgendwie erinnert mich das an meine jahrelange Frage "Wann werde ich endlich erwachsen ?!"
    Ich muss immer wieder feststellen, ich bin es manchmal noch heute nicht.

    Ich möchte dich damit jetzt aber nicht frustrieren !
    Wie du sehen kannst, bin ich mit Eigenverdacht hier und habe all die Jahre ohne Medikamente vor mich hin gewurstelt und versucht, mein Leben in den Griff zu bekommen.
    Je länger ich hier bin, desto mehr wünsche ich mir, dass es vielleicht tatsächlich ein Medikament gibt, das mir dabei helfen könnte, meinen Alltag zu strukturieren und meine Beziehungsprobleme in den Griff zu bekommen. Ich habe da meine eigenen Baustellen, die ich wirklich kaum in den Griff bekomme, oder die mir immer wieder entgleiten.



    Ui, jetzt ist die Zeit auch wieder schnell vergangen.
    Mittagessen ruft. ;-)

    Auch dir vielen Dank für die netten Wünsche !

    Es freut mich, dass du hier schon so viele Anregungen erhalten hast, mit denen du etwas anfangen kannst.


    Liebe Grüsse
    somniatrix

  3. #13
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Freie Zeit und Erfolgserlebnisse

    Jutta schreibt:
    Boah, warum stellst du denn gleich soviele Fragen auf einmal? Das zwingt einen ja regelrecht zu seitenlangen Abhandlungen.
    Ich sage jetzt nur was zu der "freien Zeit" - die habe ich nämlich nicht und ich werde auch dafür sorgen, dass ich sie nicht bekomme. Für mich ist es kaum zu ertragen einen Tag mit "Nichts".
    Aber irgendwo ist ein Thread mit Hobbies, vielleicht findest du da was für dich

    Oha Jutta.....kann das sein, dass du ein wenig gereizt bist? Ich kann mich an Postings von dir erinnern, wo du auch etwas verzweifelt klingst und nach Hilfe und Ratschläge suchst.....

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Freie Zeit und Erfolgserlebnisse

    Jutta schreibt:
    Entschuldige bitte Lady-Like, dass sollte kein Angriff sein sondern ich selber fühlte mich von allen Fragen angesprochen und wusste nur nicht wie ich es alles beantworten sollte. Ich hoffe, ich habe dich nicht verschreckt
    Ist schon okay da ich ja eh nicht nachtragend bin , hat sich das schon längst erledigt .
    Manchmal kommt eine Schreibweise etwas anders rüber . Da kann man schon schnell aus einem Text auch etwas Aggressives und genervtes heraushören .
    Aber halb so wild . Nein , hast mich nicht verschreckt

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Freie Zeit und Erfolgserlebnisse

    Halloo Somniatrix
    Ich hoffe nur, du machst dir nicht zuviel Arbeit damit.
    ach was nein : ) . Ich schreib immer so viel . Kann halt nie zum punkt kommen . Wenn ich einmal angefangen habe , dann sprodelt es nur so heraus .

    Ja klar , für dich ist das ja jetzt schon zu Routine geworden : ) . Ich muss das jetzt allesw erst noch lernen -.-' .
    Bin ja noch ziemlich am Anfang.


    Ich habe z.B. festgestellt, dass es mir besser geht, wenn es nicht mein Ziel ist, alles, was ich aufgeschrieben habe, am Ende auch wirklich erledigt zu haben,
    sondern dass ich lerne, damit zufrieden zu sein, wenigstens einen Teil davon gemacht zu haben. Das ist schliesslich immer noch besser, als gar nichts]
    Ja , ich denke dann ist man auch zufriedener , wenn man die Sache so angeht . Mein Problem ist nur ,dass ich unglaublich vergesslich bin und weil ich so eine Panik habe, dass ich diese ganzen Dinge vergesse, ist es halt schon so , dass ich seit meiner Schulzeit, mir immer alles ganz genau aufschreibe ... Ist halt echt anstrengend ,weil ich dann lauter zettel rumliegen habe und da auch wieder total durcheinander komme ... Ich brauch halt auch immer ne Gewisse Struktur und wenn die nicht da ist , bricht Chaos aus ....


    .
    Wenn ich es jemals schaffen würde, wirklich regelmässig (und nicht nur zwei Wochen lang) täglich irgendwo nur ein kleines Stück aufzuräumen, wäre ich wohl happy.
    Aber das ist, wenn überhaupt, ein Fernziel.
    Ja kenne ich .. ich hab auch manchmal so Tage, wo ich dann einfach alles anpacken kann ... dann schaff ich es auch sofort mein Zimmer auzuräumen und hab dann so energie und weiß auch, wo ich die sachen hinräumen kann . Aber an anderen Tagen wieder , bekomme ich Kopfschmerzen von solch einem Chaos. Da ist mein Kopf kurz vorm explodieren, weil ich dann einfach nicht weiß ,wie und wo ich anfangen soll . Also ganz komisch -.- .... das ist auch echt nervig...




    Okay danke , ich werde mich mal in der Gruppe umsehen und vllt finde ich ja was tolles : ) .

    Ich muss Geduld haben ? Hahahah der war gut : D was für eine Geduld ? Ich kenne sowas nicht :- P hihihi *spaß*

    Da muss ich dann wohl durch ;- ) .


    Ich hab heute versucht mal tolle sachen in mein tagesplan einzubauen , die mich glücklich machen also ganz banale sachen .. Hat auch ganz gut geklappt : ) . Nur dann war wieder so ne blöde Situation , wo ich dann doch wieder total unglücklich wurde ... und das sind immer so sinnlose Gründe -.- ich hasse es .... Das braucht man ja echt nicht ...

    Ohjeee ... ich bin mal gespannt , wann es bei mir alles so klappt : ) . Jahrelange übung das hört sich so unendlich lange an -.- aaahhhh .....



    Du ersticlst schon regelrecht in diesem Chaos von zetteln !

    Lustigerweise helfen mir die elektronischen Medien dabei, denn hier etwas löschen fällt mir viel, viel leichter, als ein Zettelchen weg zu schmeissen.
    Frag mich nicht, warum. ^^
    Jaa , das hab ich auch mal gemacht . Aber dann hat jeder 5- 10 min mein Handy angefangen zu klingen -.- und alle leute um mich herum sind verrückt geworden ... und ich hab die Termine dann auch immer auf den nächsten Tag verschoben ,wenn ich es dann doch nicht schaffte, sie zu erledigen...

    Ich hab das mit den Zetteln halt schon ab der 5 Klasse angefangen, bis heute halt ... Ist halt gamz schwer .. weil ich mir auch manchmal so sinnlose sachen aufschreibe, die aber in bestimmten momenten wichtig für mich sind . Und dann ist halt immer alles ganz schnell voll ... Dadurch das ich halt wirklich so viel vergesse , gibt das mir halt ein bisschen SIcherheit : ) .

    Das ist doch super : ) dann hast du schonmal ne gute Strategie für dich entdeckt : ) . Für dich ist das elektronische besser : ) .




    Aber grundsätzlich unterscheiden wir uns hier ein wenig. Ich brauche meine Pläne mehr für Ordnung und Struktur.
    Nene , das ist bei mir genau so : ) .
    Das ist ja nicht immer so .. Ich muss jetzt nicht jeden Tag komplett vollgeplant haben ,a ber dadurch das ich Urlaub habe , will ich halt mein Urlaub so gut es geht nutzen : ) . Kann auch sein , weil ich in den letzen Tagen etwas depri drauf war und dann will ich immer ganz viele tolle Sachen unternehmen , dass ich glücklich werde .
    Hat vllt was damit zu tun.. weiß ich nicht ...




    Hmm... ich bin 50 und damit eigentlich schon lange mehr, als "alt genug".... ;- )
    das ist wohl wahr : )



    Aber bitte, mit 22 möchte ich dir zwar sicherlich nicht grundsätzlich das "alt genug" absprechen, nur... du hast noch so viele Jahre vor dir, in denen du üben und lernen kannst,
    du musst noch lange nicht alles perfekt beherrschen ! Wirklich noch lange nicht ! Und schon gar nicht perfekt !
    ja ich weiß , ich bin halt eine kleine Perfektionistin -.-' ist echt anstrengend ! Kann es aber auch irgendwie nicht abstellen .Aber dieser ''Perfektionismus'' gilt nur für mich.. Also wenn andere z.B etwas machen , finde ich die Arbeit immer toll : ) nur meine sachen find ich dann nie so super ... und dann kommt dieses : ''Ach das kann ich doch noch besser '' und und und .... Und das tolle an der Sache ist ( Tolle= Ironie ) ich bin ein Perfektionist und ein Pessimist ... passt doch unglaublich gut zusammen mhh ? -.-' : D haha ... Ich glaub auf mich trifft Chaos voll und ganz zu : D xD .




    Irgendwie erinnert mich das an meine jahrelange Frage "Wann werde ich endlich erwachsen ?!"
    Ich muss immer wieder feststellen, ich bin es manchmal noch heute nicht.
    Ja man sagt doch eigentlich ,dass Adsler irgendwie nie so richtig Erwachsen werden oder wenn , dann erst immer sehr ,sehr spät . Also sie verhalten sich nie ihrem Alter entsprechend. Aber ganz ehrlich , man sollte immer das ''Kind sein'' behalten ;- ).

    Du frustrierst mich bicht = ) alles gut : ) ....

    So ein Forum kann ganz schönb schlimm sein : ) wenn man so in den Text vertieft ist , merkt man gar nicht,wie die Zeit vergeht ...


    Auch dir vielen Dank für die netten Wünsche !
    gerne : )

    Es freut mich, dass du hier schon so viele Anregungen erhalten hast, mit denen du etwas anfangen kannst.
    MIch auch , total = ) . Ich bin euch auch echt dankbar . Echt super, super lieb von euch : ) .

    Viele Liebe Grüße



    Lady-Like

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kleine Erfolgserlebnisse!
    Von Surrogat im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 17:23
Thema: Freie Zeit und Erfolgserlebnisse im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum