Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema ADS / ADHS und Sternzeichen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    ADS / ADHS und Sternzeichen

    Hallo, wollte mal wisen, ob sich irgendwer schon mal mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Ich bin nämlich ein ADS'ler, HPS'ler und zusätzlich noch Steinbock.Ich hab das Gefühl, ich hab's doppelt schwer, weil der Steinbock ja gewöhnlich sowieso eher ein Einzelgänger ist und eher auf der ernsteren Seite des Lebens steht. Durch meine HS hab ich mich sowieso schon zurückgezogen, um das Leben aushalten zu können, aber man ist halt irgendwann sehr einsam in dieser Welt. Wie geht es euch damit, gibt es vielleicht jemand der ähnliche oder andere Probleme hat?

    Viele Grüße
    Fruehlingsmo

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: AD(H)S und Sternzeichen

    Hallo Frühlingsmeo,

    ich habe mich lange mit Astrologie befasst. Und bin am Ende zur Meinung gelangt, dass sie in Form von Horoskopen nicht viel aussagt. Laut Astronomen stimmen nämlich die Berechnungen längst nicht mehr, weil sich die Sternbilder seit langem verschoben haben und an anderen Tagen beginnen als früher.

    Was ich aber als das Gute an der Astrologie ansehe, ist, dass durch die Beschäftigung mit dieser Typologie - denn mehr ist sie nicht als eine überlieferte Typologie und eine Beschreibung der Lebenszyklen - mehr Verständnis für die Vielfältigkeit der Menschen entsteht. Und damit letztlich mehr Toleranz.

    Ein Horoskop besteht bei weitem nicht nur aus der Sonne - die in deinem Fall im Steinbock steht, sondern es kommt sehr darauf an, welche Aspekte sie hat und in welchem Feld sie steht.
    Auch wenn die Berechnungen nicht mehr stimmen, jeder hat alles in sich. Nicht unbedingt gleich verteilt, aber doch trägt er alle Prinzipien in sich. Daher erkennen sich Menschen so oft in Horoskopen, auch wenn diese gar nicht ihre eigenen sind - wurde in Versuchen festgestellt.

    Als eine Art Lehre von Lebensprinzipien eignet sich Astrologie gut. Als konkrete Deutung des Wesens Einzelner halte ich sie für eine Spielerei, die oft in die Irre führt. Man kann sich natürlich darauf fixieren, aber ich kann nur aus langjähriger Erfahrung sagen, dass sie konkret noch niemand geholfen hat, den ich kenne. Denn die, die sich nicht selber damit befassen, wollen ja nur Beschreibungen und Voraussagen hören. Und die kann man genau so gut würfeln, wenn die Berechnungen ohnehin nicht mehr stimmen.

    Ich denke einfach, dass Astrologie eine uralte Form der Naturbeobachtung ist, die den Menschen einschließt. Und das ist etwas Wertvolles bis heute geblieben. Mehr aber würde ich - gerade weil ich mich selbst jahrelang damit befasst habe - nicht hinein interpretieren.

    Liebe Grüße
    Eva

  3. #3
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: AD(H)S und Sternzeichen

    Das sehe ich ebenso, Eva

    Und man sollte darüber auch nicht vergessen, (wie Eva auch schon geschrieben hatte) dass die Planetenkonstellationen sich gravierend verändert haben und wir uns somit auf solche Berechnungen gar nicht mehr verlassen können...

    Zudem ist und reagiert jeder Mensch anders - eben so, wie es seinem Wesen und seinen Erfahrungen entspricht.

    Ich selbst bin Stier mit Aszendent Widder - habe mich dort aber noch niemals wiedergefunden, obgleich das Thema "Astrologie" für mich ein Einstieg in eine für mich interessante Thematik gewesen ist...

    Liebe Grüße!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: AD(H)S und Sternzeichen

    Hallo Virtuna,

    ich habe mich schon in meinem Horoskop wieder gefunden. Aber je mehr ich mich mit Astrologie befasst habe, umso klarer wurde mir, dass das, was ich erkannt habe, auch gänzlich anders erklärt hätte werden können.
    Ich glaube, ich hab mich schon ziemlich richtig erkannt, aber das auch nur, weil ich mich ja selber damit beschäftigt habe und mir die Deutungen heraus genommen habe, die gepasst haben.
    Diese Wahl hat jemand nicht, der zu einem Astrologen geht, der ihm sagt, was Sache ist. Er kann es nur glauben - oder eben nicht.
    Und da die meisten Menschen nicht so tiefgehend selbsterfahren sind, dass sie mit Sicherheit sagen können, dies und jenes stimmt auf keinen Fall und dies und jenes stimmt ganz sicher - oft sind die Aussagen ja ziemlich allgemein gehalten - bringt das gar nichts.

    Ich habe übrigens auch eine gute Freundin, die ihre Sonne in Stier hat - dürfte mit mir als Wassermann große Schwierigkeiten haben, ist aber nie so gewesen. Und die typischen Stier-Eigenschaften treffen auf sie überhaupt nicht im Geringsten zu.

    Wie gesagt - als Lehre von Lebensprinzipien ist Astrologie bereichernd, als Abbild des Einzelnen taugt sie wenig - und als konkrete Lebenshilfe noch weniger.

    Liebe Grüße
    Eva
    Geändert von Eva Maria (25.10.2009 um 19:36 Uhr)

  5. #5
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: ADS / ADHS und Sternzeichen

    Hi ,
    ich wollt dieses Thema auch schon mal schreiben,aber dann doch wieder vergessen .
    Ich bin Zwilling und beim Zwilling sind schon paar Dinge geschrieben die zum ADHS passen . Nachdem müßten wohl sehr viele Zwillinge ADHS haben.

    Ich interessiere mich auch welches Sternzeichen andere haben (Freunde zB ) .Natürlich stimmt nicht jede Eigenschaft vom Sternzeichen auf alle zu und es gibt auch zB bei Krebs 2 verschiedene Arten ,eine gute und eine schlechte Art von Mensch .
    Und Erziehung denke ich muß ja auch muss irgendwie ,irgendwo erkennbar sein ,also kann ja nicht jeder Stier oder jeder Zwilling alle gleichen Eigenschaften usw besitzen .

    Horoskop und so finde ich Quatsch ,auch wenn ich es ab und an mal lese. Aber über Eigenschaften der Sternzeichen fasziniert mich schon.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: ADS / ADHS und Sternzeichen

    Hallo Dipsi,

    aber gerade, das was du schreibst, ist eigentlich ohne Wirkung. Denn wenn du sagst, Horoskope sind Quatsch, dann darfst du noch weniger nur drauf geben, wo die Sonne von jemand steht. Denn das bedeutet ja das "Sternbild". Das ist noch einmal eine extreme Reduktion auf ein Merkmal.

    Dass alle oder viele von AD(H)S betroffen, sind die ihre Sonne im Zeichen Zwillinge haben, glaube ich überhaupt nicht.

    Doch du hast Recht - das Prinzip Zwillinge passt gut dazu. Aber wir haben dieses Prinzip alle mehr oder weniger in uns. Die Neugier, das Kommunikative, das Schnelllebige usw. Doch davon abzuleiten, das Zwillinge eher AD(H)S-betroffen sind, ist leider eine reine Spekulation.
    Und überhaupt - wenn die Anfangsdaten der Sternbilder sich verschoben haben, wären viele Zwillinge, die in den ersten Wochen geboren sind, gar keine und etliche Krebs-Sonnen noch Zwillinge.

    Die Erziehung sollte ja laut eingefleischten Astrologen im Horoskop genau so ersichtlich sein wie die Anlagen.
    Und eines - schlechte und gute Arten von Menschen gibt es nirgendwo. Schon gar nicht in der Astrologie. Das ist nun wirklich reinster Aberglaube.

    Denn selbst wirklich überzeugte Astrologietreibende sagen, dass weder der Entwicklungsstand noch das Niveau und schon gar nicht ob gut oder schlecht gelebt sich alles ablesen lässt.

    Ich sag trotzdem - es lässt sich gar nichts ablesen. Alles Spekulation und ein veralteter Glauben.

    Liebe Grüße
    Eva
    Geändert von Eva Maria (26.10.2009 um 08:52 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 111

    AW: ADS / ADHS und Sternzeichen

    aber interessant ist es trozdem was die andreren für ein sternzeichen haben ...
    ich bin wiedder :-)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: ADS / ADHS und Sternzeichen

    Guten Morgen,
    scheint ja irgendwie doch den ein oder anderen anzusprechen. Also Horoskope find ich auch völligen Blödsinn. Außerdem bin ich Christ, das passt nicht in mein Glaubensbild. Aber das nur nebenbei. Die Sternzeichen an sich find ich wiederrum interessant. Ich zum Beispiel find mich im Steinbock mit allen Facetten wieder und denke, dass sich mein Sternzeichen mein ADS und meine HS gegenseitig beeinflussen. Das war auch eigentlich so meine Grundidee, weil ich wissen wollte, ob sich andere auch mal diesbezüglich Gedanken gemacht haben.

    Liebe Grüße aus dem Taunus
    Fruehlingsmo(tte)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 58

    AW: ADS / ADHS und Sternzeichen

    @Frühlingsmotte. Es ist richtig das Horoskope im christlichen Glauben keinen Platz haben, darum hab ich mich auch nicht mehr weiter damit beschäftigt, also seit ich das weiß das es nicht "gut" und "christlich" ist.

    Trotz allem hab ich natürlich auch schon mal im Horoskop für mein Sternzeichen nachgelesen ich bin wie solls auch anders sein Zwilling :-) aber naja ich kenne sehr viele ADHS`ler die Krebs,Stier oder Widder sind also um es kurz zu machen es handelt sich im eine "erbkrankheit" und nicht um eine Geburtsstundenerkrankung. Jedes Sternzeichen hat Eigenschaften die auf viele Menschen passen und umgekehrt. Ich zum Beispiel hab keine 2 Gesichter.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 41

    AW: ADS / ADHS und Sternzeichen

    Hallo!

    Zwar ein Uralt-thread, aber vielleicht schaut doch der/die ein oder andere nochmal hier rein...

    Ich stand der Astrologie immer sehr kritisch und skeptisch gegenüber, habe aber Anfang des Jahres begonnen, mich intensiver mit "psychologischer Astrologie" zu beschäftigen finde das Gebiet sehr spannend.

    Bisher habe ich dabei gelernt, dass die Verschiebung der Fixsternbilder überhaupt keine Rolle spielt (ebenso wenig wie die Diskussionen um das helio- und geozentrische Weltbild), weil nur die astrologische Qualität des mit den Sternbildern verknüpften Symbolgehalts relevant ist. Zugrunde liegen dabei Beobachtungen aus Jahrtausenden!

    Grundsätzlich gehört zum Deuten eines Horoskops eine solide Ausbildung, jahrelange Erfahrung und jede Menge Handwerkszeug. Das reine Sonnenzeichen ist dabei kaum aussagekräftig - schließlich fällt rein rechnerisch je ein Zwölftel der Menschheit in je ein Tierkreiszeichen!

    Betrachtet werden müssen auch Planetenstände und -konstellationen, die Stellung der Planeten in den Häusern UND in den Tierkreiszeichen und die Aspekte.

    M.E. eignen sich Horoskope nur sehr begrenzt zu Vorhersagen - seriöse Astrologen bieten daher keine konkreten Zukunftsdeutungen an. Aus einem Geburtshoroskop kann man aber sehr gut Anlagen, Neigungen, Talente und Fähigkeiten ablesen und in ihm auch verborgene Bereiche seiner Persönlichkeit entdecken.

    Moderne Astrologie betont die "Freiheit des Willens": d.h., es besteht kein "Schicksalszwang": jedem stehen also immer alle Möglichkeiten offen und man wird am Horoskop kaum ablesen können, welchen Weg jemand tatsächlich eingeschlagen hat.

    Daher hat die ernsthafte Astrologie natürlich nichts mit der "Vulgär"- oder "Zuckerwürfel"-Astrologie in Zeitschriften (oder eben auf Zuckerwürfeln) gemeinsam: in diesen absolut oberflächlichen und allgemein gehaltenen Aussagen kann sich ja praktisch jeder irgendwie wiederfinden!

    Zum Christ-Sein sehe ich im Übrigen keinen Widerspruch: gerade weil das Horoskop nur die Veranlagung, nicht aber das Schicksal anzeigt, bleibt doch genug Platz für den Glauben - an welchen Gott auch immer!

    In Bezug auf AD(H)S habe ich selbst übrigens allerhand interessante Konstellationen in meinem Horoskop: so zeigt es z.B. eine starke Rastlosigkeit an, starke innere Unruhe, ein Desinteresse an Detailarbeit, kreatives Potential, schnelles Ermüden, viel ungestüme Kraft und Energie - um nur einige Beispiele zu nennen.

    Übrigens forschen inzwischen bereits einige Astrologen am Zusammenhang AD(H)S und Horskop - bin mal sehr gespannt auf die Ergebnisse...

    LG
    crazykate

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: ADS / ADHS und Sternzeichen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum