Seite 17 von 21 Erste ... 12131415161718192021 Letzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 209

Diskutiere im Thema ADHS und Religion/Spiritualität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #161
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    @Loyala: stimme dir für absolut zu!
    Ein Dikator sagt dann auch nur er würde dies oder das Wollen und zu bestimten Zeiten und mit bestimmten Ideen im Gepäck findet er vllt. ein paar Leute, die dem Glauben dann bereichert er sich im Namen der guten Sache und der Rest hat nichts...aber daher kam auch mein Unbehagen.

    Wir müssen über Zweck und Mittel gesellschaftlich abstimmen! Nicht für alles, aber für wichtiges, d.i. "Wie wir leben wollen"

    LG!

  2. #162


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Salü zäme

    Für mich ist der Glaube ja auch ein wichtiger Teil in meinem Leben.
    Allerdings habe ich immer wieder Mühe mit der Institution der Kirchen.

    Vor einem halben Jahr ist mir folgendes Hörbuch in der Bibliothek die Hände gefallen. Der Weg von William P. Young

    Ich war fasziniert von den Dialogen. Dann stellte ich fest, dass es sein 2. Buch war.
    Das erste heisst: Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott.

    Hier eine Beschreibung bei Wikipedia:
    Die Hütte

    Was mir daran gefallen hat:
    Nun hatte ich endlich einen Zugang gefunden nach dem ich immer gesucht hatte. Dieses Buch beschreibt mein Gottesverständnist seit ich ein Kind war, dass aber von der Kirche immer ganz anders dargestellt wurde.

    In den Dialogen wird unter anderem davon geredet, dass die Menschen sich nur "Kirchen bauen" um sich in einer (falschen) Sicherheit zu wiegen. Wenn sich sich jede Menge Regeln und Gesetze geben müssen sie sich wengiger mit ihrem eigenen Verhalten auseinander setzen.

    Wenn wir aber bereit sind in einer liebevollen Beziehung zu Gott zu leben, brauchen wir diese Gesetze gar nicht. Das heisst nicht das es einfach ist. Ich bin auch immer noch auf dem Weg.
    Pucki
    Die ist mein Erlebnis damit und soll nicht missionarisch daher kommen.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  3. #163
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Tut es nicht. Die Hütte ist ein Klassiker.
    Lg

  4. #164
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    für mich lesenswert, wenn Gott hier sowohl innerlich als auch äußerlich konzipiert ist; wenns ein Klassiker ist, wie ist es dort angelegt?

    LG

  5. #165
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Ja, die Hütte ist wunderschön.

    Predigt am Eröffnungsgottesdienst oder das, da kamen mir die Tränen, als ich sie das erste mal gelesen habe und auch heute manchmal noch:

    „Es sieht so aus, als ob du schlechte Noten bekommen hast.“ „Ich wollte das nicht, Eli. Ich habe alles versucht.“ „Du musst dich nicht vor mir verteidigen, Kleiner. Mir ist egal, was die anderen Wemmicks denken.“ „Wirklich?“ „Ja. Und dir sollte es auch egal sein. Wer sind sie denn, dass sie Sternchen und Punkte vergeben? Sie sind Wemmicks, genau wie du. Was sie denken, ist unwichtig, Punchinello. Es ist nur wichtig, was ich denke. Und ich denke, dass du einmalig bist.“
    Eli hob Punchinello von seinem Arbeitstisch und stellte ihn auf den Boden. „Denke daran“, sagte Eli, als der Wemmick durch die Tür ging, „du bist einmalig, weil ich dich gemacht habe. Und ich mache keine Fehler.“ Punchinello blieb nicht stehen, aber in seinem Herzen dachte er, ich glaube, er meint es ernst.
    Was für mich damals, die Hoffnung ausgedrückt hat, das ich kein Fehler bin, sondern sich Eli was dabei gedacht hat, als er mich au die Menschheit los gelassen hat.

  6. #166
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Dante schreibt:
    Sind wir mal ehrlich, welche Religion ist denn schon die Richtige? Welche Kirche ist die Richtige???? In jeder Religion gab es seit anbeginn der Gründung nur Chaos und Verwüstung... eine Religion hetzt gegen die andere auf Katholike gegen Evangelen usw... Kreuzzüge gab es auch sehr lange ich sage mal so... ich bin zwar katholik, aber wenn ich mir das alles so ansehe, gibt es nur eine friedliche Religion auf der Welt und das ist Buddhismus, da könnten sich einige Leute ne Scheibe davon abschneiden!
    Natürlich toleriere ich anderer Leute Religion, dennoch muss ich Religion an sich nicht für Gut befinden. Ich frue mich, wenn emand seinen Weg findet, aber mein Weg ist ein anderer... Ich glaube in erster Linie an MICH ich will etwas schaffen auch wenn esmir schwer fällt mich selbst anzutreiben und ich oft gefrustet bin, ja manchmal sogar panische Angst habe dass beine Welt um mich herum wie ein Kartenhaus aus gläsernen Karten über mir zusammenstürzt und die Scherben sich in meine Seele bohren, dennoch habe ich die Kraft die Welt zu verändern mit guten Taten und einem guten Herzen. Ich habe diesen Samstag sogar Dienst geschoben für eine Kollegin, weil ich das wollte, nicht weil ich es musste. Sie hatte mich nichtmal drum gebeten, ich hatte nur gehört, dass sie Samstag noch wohin möchte und da hab ich ihr angeboten zu tauschen. Das wichtigste ist, man glaubt an sich selbst, sonst findet man nie seinen Weg....da ist die Religion irrelevant!!!

    VG vom guten Forenteufelchen Dante
    Hy! Also ich möchte dazu sagen ich habe mich mit allen Weltreligionen mehr oder minder beschäftigt (auf der Suche nach der Warheit, des Wissens & der Bilder meiner Seele aus der Kleinkindzeit.)
    Der Buddismus hat mir damals zu sehr noch die rolle der Frau schlecht dastehen lassen da Siddartha sowas sagte wie Frauen sind nur ablenkung, schlecht für die Seelichen aufstieg, & (in meinen Worten wiedergegeben)

    Dann ich war schon ganz verzweifelt & hatte schon Lust von dieser Welt zu gehen war mir aber nichts sicher was danach kommt ob wirklich was dannach kommt &......Sorry Schwafel schwafel wollt ik nich.

    Nur soviel ich durfte plötzlich umsonst bei einem Indianichen Schamanen lernen & ich konnts selbst kaum glauben, innerhalb vonb Wochen ging es mir in vielen Belangen vor allem psychologichen besser...könnte jetzt darüber noch viel berichten aber ich sage mal so nach kurzer Zeit hatte ich keine Spinnenphobie mehr. Ich konnte mich wieder ans mir damals verhasste Christentum wieder annähren soweit es mich noch interessiert,habe viele Fehler in mir ganz schnell erkannt so das ich daran Arbeiten konnte.

    Ich habe für meinen Teil begriffen das darin die größte Freiheit liegt, auch wenn einige noch streng nach Tradition gehen, aber wie wirklich Weise Männer sagen: " jedes Gebet, jedes Ritual ist wie ein Krückstock zu Gott in sich selbst zu finden & zu sein.

    Gebete gibts im Shamanichen sowieso nicht wirklich, eigentlich ist es bei ihnen eher ganz einfach nur Zwiesprache bzw. ein Gespräch mit den Ahnen, Wakan Tanka (Gott),ebend der geistigen Welt.

    Ich war Logiker & hatte es sehr schwer mit dem sogenannten Spirituellem,nun aber belegt die Wissenschaft was ich lernen & verstehen durfte,darüber könnte ich eine ganze Abhandlung verfassen.

    Ich will damit jetzt niemand raten gleich den nächsten Schamanen aufzzusuchen da man da schnell auch an Scharlatane gerät aber sich damit beschäftigen ists alle male Wert.

    Vor allem steckt da auch eine viel sozusagen Farbenfrohere Welt darin, die wir auch in der Seele tragen & somit wieder erwacht. Ich fand es wunderschön hatte dann aber lange Pause. Ich hoffe ich kann zurück,ma sehen.

    LG

  7. #167
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    hm, solche themen sind ja immer heikel, aber dafür hat auch echt jeder seine meinung dazu und sie sind meistens verschieden! kontrovers...

    ich finde religionen bescheuert. ich bin viel zu prakmatisch dazu auch nur irgendwas davon, als wahr anzusehen.
    zu viele offene fragen, zu viele logische fehler, zu viel mensch, um übermensch zu sein. zu viel normales denken für etwas besonderes.

    dann finde ich sie auch nicht sinnvoll. egeln sollten aus der vernunft, dem herzen kommen und nicht eine vorschrift sein, welche auch noch geanhdet wird.
    respekt und demut sollte mann fühlen, im allgemeinen, vor allem. nicht vor einer fiktiven personifizierung.
    und hilfreich finde ich sie auch nicht, wenn man alles in verantwortung dritter legt.

    zumal sie meiner meinung nach echt mehr probleme schafft, als dass religionen mehrwert zu verbuchen haben..

    mich macht dieser kult sogar manchmal wütent!

  8. #168
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Gesetz der Anziehung - YouTube nur mal so ebend....
    & das,rein Wissenschaftlich Quantenphysik, bewußtsein und unterbewußtsein - YouTube
    http://www.youtube.com/watch?v=G5Bt-eQRcZc Teil1.

    http://www.youtube.com/watch?v=oxo1-A0NJkE
    Der Film ist Geiel & ne Ausnahme, wie das Leben des Brain.

    http://www.youtube.com/watch?v=kCJ6p...ogMPfh4v-IA2zs
    Mit diesem Film ist so ziemlich alles gesagt, was jetzt auch schon die Wissenschaft in der quantenphysik aufkratzt.
    Dannach versuche ich zu leben bzw. das zu erreichen strebe ich, das Wissen dazu bekam ich durch mein suchen im Leben & durch die Rufe meiner Seele schon seit meiner Kleinkindzeit.

    http://www.youtube.com/watch?v=YVHBiRJOCjk
    Die Blüte der Gaben,warum sind wir hier

    Das was am Anfang des Films zwichen den Geschwistern geschehen ist, ist so in etwa, mit meinen Ellies, in der Rolle der Schwester geschehen.
    Ich habe Frieden & Vergebung ihnen gegenüber ausgelebt & sogar meiner Mutter helfen können & vor allem dürfen.
    Nun muß Sie wenigstens keine Pschychpharmakas mehr schlucken wegen ihres psychichen Problems des sich völigst verlierens,keine Entscheidung mehr treffen können & völlig apahtich seins. (Keine Ahnung ob das nur Borderline ist oder überhaupt dazu gehört, das hab ich von ihnen nie erfahren.



    LG
    Geändert von Bodaway (23.12.2013 um 18:47 Uhr)

  9. #169
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 20

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Liebe ChaotInnen

    Ich war schon sooo lang nicht mehr hier.

    Nun kommt da grad so ein spannendes Thema, das mich persönlich und beruflich seit jeher begleitet. Schön schwierig, durch die verschiedenen Lebenslinien und Lebensschwingungen hindurch damit klar zu kommen.


    Wie ich religiös so drauf bin, hat viel mit meiner jeweiligen Verfassung und Empfindung zu tun. So kann ich heute auf einige Erfahrung zurückschauen, auf Kämpfe und Abstürze, auf Zeiten des Eiferns und der Resignation, auf Höhenflüge und Abgründe.

    Und so sieht es im Moment aus: Ich tue so, "als ob" es Gott gäbe. Ich rechne damit, dass die christliche Botschaft, wie ich sie verstehe, mir hilft, die Welt und die Menschen besser zu verstehen, die Dinge sinnvoller zu deuten und meine Alltagshandlungen auf eine über das Mess- und Berechenbare hinausgehende Wirklichkeit auszurichten, die lebensfreundlich und menschenwürdig ist.



    Ich habe mich irgendwann damit abgefunden, dass ich ein unverbesserlich religiöser Mensch bin, unabhängig davon, ob es diese höhere Dimension gibt oder nicht. Wenn ich glaube, dann "halte" ich nicht irgend etwas "für wahr", sondern ich "rechne damit", ich "zähle darauf" und ich "orientiere mich daran".


    Und: Es spielt im Grunde genommen weder eine Rolle, ob es Gott als ausserhalb der menschlichen Wahrnehmung existierende Instanz oder Wesenheit gibt oder ob es sich dabei um die berühmte feuerbachsche Projektion des menschlichen Geistes auf ein selbst erdachtes transzendentes Gegenüber handelt.

    So what?… Beweisen oder falsifizieren kann es eh niemand, also wieso soll ich mich dann nicht in eine freundliche, alles umfangende Macht fallen lassen, die sich nicht zu schade ist, als Mensch auf die Welt zu kommen, geboren zu werden und zu schauen, wie wir hier leben und wie es uns geht mit unserer Begrenzung und Vergänglichkeit?

    Unsere Vorstellungskraft erlaubt uns, in unserem Geist alles zu tun und zu sein was wir möchten. Wer kann sich das Recht herausnehmen zu behaupten, dass diese Vorstellungen falsch oder kindisch oder realitätsfremd sind, nur weil sie sich in unserem Kopf abspielen?

    Damit habe ich gerade als ADHSlerin bitterste Erfahrungen gemacht, dass meine Art etwas wahrzunehmen für die andern so anstrengend war, dass ich dauernd zurecht gestutzt wurde, sowohl von den Frommen wie auch von den Auf- und Abgeklärten.

    Ich habe auch irgendwann aufgehört, mir etwas darauf einzubilden, dass ich dieses oder das vertrete oder glaube oder gut und richtig finde. Es ist für mich eine Überlebensfrage geworden, ein Ding der Notwendigkeit, und ich glaube auch, dass es Menschen gibt, die "das" schlicht und ergreifend nicht brauchen, also umso besser für sie.

    Ich bin gespannt auf weitere "Weihnachts-" und Neujahrsgeschichten. Tschüss und es Guets Nöis Euch allen!
    Geändert von Space (28.12.2013 um 19:36 Uhr) Grund: Bleiwüste

  10. #170
    salamander

    Gast

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    ups, der post oben, ich hätt ihn gern gelesen.


    aber dieses alles in einem durch, geht nicht.


    kannst du deinen post vielleicht leserfreundlicher gestalten?
    absätze und so...


    bei mir zumindest führen so gequetsche worte, auch wenn mich der inhalt interessiert,
    zu nein bloß nicht, reißt mich zurück....


    schade...


    lg
    salamander

Stichworte

Thema: ADHS und Religion/Spiritualität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum