Seite 12 von 21 Erste ... 7891011121314151617 ... Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 209

Diskutiere im Thema ADHS und Religion/Spiritualität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    ErichW schreibt:
    Das ist historisch auch eher anzweifelbar. Jedenfalls war diese Toleranz nicht mehr in der Spätphase der Besetzung Spaniens Leitbild. Und in der Anfangsphase hatte sie auch viel damit zu tun, dass die Besatzer (Berber) nicht stark genug waren, um ohne angestammte Bevölkerung ihrer Reiche aufzubauen bzw. prosperieren zu lassen.

    Die Vertreibung der Muslime war später wohl auch nur deswegen möglich, weil sich eine strenggläubigere Linie der Besatzer (Araber) durchsetzte und die einheimische Bevölkerung gegen sich aufbrachte. Das Werk von Isabella und Ferdinand war die Reconquista gewiss nicht, die waren nur die Nutznießer. Man könnte auch sagen, die Reconquista restituierte erst das Königtum.
    Es wurden regelmäßig Razzien durchgeführt, einmal wurde sogar Santiago de Compostella angegriffen und aus dem Schädeln der Pilger Pyramiden gebaut. Der größte und beinah einzige Sklavenmarkt nördlich des Mittelmeers war im übrigen im Andalusien.
    Es ist eine Halbwahrheit, das die Muslime die Toleranten und die Christen die Bösen waren, es war vielmehr ein Wechselspiel zwischen Politik, Religion, wo sich keiner der seiten besonders mit Ruhm bekleckerte.

  2. #112
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Lysander schreibt:
    Nicht nur gegen Muslime, lieber Tetrian. Mehrere Päpste instrumentalisierten die Kreuzzüge, um gegen politische Gegner zu Felde zu ziehen. Die Kreuzritter zogen auch gegen Katharer, Hussiten u.a. Das waren dann mitnichten Muslime. Auch die These, die Kreuzzüge gegen die Muslime wären von diesen provoziert worden, ist höchst umstritten. Man darf auch nicht vergessen, dass Kreuzritter massiv gegen Juden vorgingen.
    Zur Zeit des ersten Kreuzzuges waren die tolerantesten Besetzer Jerusalems ausgerechnet die Muslime. Dies gilt im übrigen auch für das besetzte Spanien. Dort gab es unter der maurischen Herrschaft eine Blüte aller Religionen, der Kunst und der Wissenschaft. Das endete mit der Vertreibung der Muslime aus Spanien durch die Katholischen Könige (Isabella und Ferdinand). Die Juden wurden erst DANN unterdrückt und bisweilen abgeschlachtet .... von Kreuzrittern, mit Billigung des Papstes.
    Papst Urban wollte übrigens mit dem ersten Kreuzzug (1098?) nicht nur Jerusalem "befreien". Es ging um die Vorherrschaft im Mittelmeerraum und die Festigung seiner Position. In Palästina bzw Jerusalem lebten Muslime, Juden und Christen seit Mitte des 7. Jh. n. Chr. recht friedlich zusammen. Für alle drei Religionen war und ist Jerusalem bedeutsam.

    Man darf natürlich nicht vergessen, dass die Osmanen ihr Machtgebiet in Europa ausdehnten. Insofern war es eine Reaktion. Doch gab es damals gar nicht DIE Muslime! Die waren überhaupt nicht homogen. Es gab viele Anführer und Gruppen. Erst als die Kreuzritter ein Massaker in Antiochia anrichteten, schlossen sich viele muslimische Führer zusammen.
    Also mal verschiedene Punkte, Ja der 4 Kreuzzug ging sogar gegen die alte Kaiserstadt Konstationpel. Aber ich spreche eher vom 1 Kreuzzug und 1007 gefiel sich der Herrscher von Damaskus darin, Schädel aus Christenköpfen zu trinken. Natürich wurden Tatarennachrichten eingesetzt um die Kreuzzügler zu locken, aber dennoch halte ich es für eine Reaktion, auch wenn wie so oft in der geschichte, sich keine Seite besonders mit Ruhm bekleckerte.
    Zum anderen, gab es ja auch nicht" Die Christen", es war eher der Einfachheitshalber das ich geschrieben, habe" Die Muslime.
    Weltgeschichte der Sklaverei | Die Weltwoche, Ausgabe 08/2010 | Weltwoche Online ließ mal das, auch wenn der Klapptext ein klein wenig provozierend ist, aber der Artikel ist wirklich wirklich gut!

    bsp:

    Der «schmale Sonderweg» Nordwesteuropas, wie Flaig es nennt, war alles andere als selbstverständlich. Überall sonst war zur gleichen Zeit die Sklaverei eine etablierte Institution. Wikinger und Ungarn, die im frühen Mittelalter regelmässig in Nordwesteuropa einfielen, waren Sklavenjäger. Ebenso Araber, die sich im 9. Jahrhundert in Südfrankreich und Italien festsetzten und sogar Rom belagerten. Vom süditalienischen Bari aus fuhren regelmässig Schiffe mit europäischen Sklaven nach Tunis. Die Ungarn verschifften ihre Beute über die Donau und das Schwarze Meer zu den Sklavenmärkten des Orients. Der grösste Sklavenmarkt in Europa war al-Andalus, das arabisch besetzte Spanien – angeblich ein Hort der Liberalität und des multireligiösen Miteinanders. Ein Mythos, die historische Realität war anders. Um ein Haar, meint Flaig, wäre auch Nordwesteuropa zum Sklavenlieferanten für die islamische Welt geworden – so wie Afrika und wohl mit einem ähnlichen Schicksal. Auf dem Lechfeld hat Otto der Grosse es 955 mit seinem Sieg über die Ungarn verhindert.

  3. #113
    Lysander

    Gast

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Dann habe ich es schlicht noch anders gelernt an der Uni.

  4. #114
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Denkt eigentlich jemand heute an den Reformationstag?

  5. #115
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Ja klar, hab was dazu geschrieben - woanders.

  6. #116
    Lysander

    Gast

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Steintor schreibt:
    Denkt eigentlich jemand heute an den Reformationstag?
    Schon 95 mal

  7. #117
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Steintor schreibt:
    Denkt eigentlich jemand heute an den Reformationstag?
    Reformationstag? Öh ... *Synapsenverbindung knüpf* ... Wird man dann reformiert? Hab das KUW schnell geschmissen und meinen Eltern wars egal. :]

    [...]

    Als ich hörte, dass die meisten Kohle und Geschenke kriegen, wenn sie reformiert werden, bereute ich es aber (ganz kurz). :[
    Geändert von Theonar (31.10.2013 um 21:13 Uhr)

  8. #118
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 58

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Also aus meiner Generation wissen 80% nicht einmal das es so etwas gibt, geschweige den wann das ist, wage ich zu behaupten. ^^
    Is ja schließlich Halloween und so

    Gruß
    euer Engel

  9. #119
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    DAS finde ich aber eine geile Adaption der Staatler! Also Halloween.

    Gibt jedes Jahr gute Gründe für Hollywood, Horrorfilme fürs Kino zu produzieren.
    Der Rest geht aber an mir vorbei. Halloween ist in der Schweiz sowieso nicht wirklich präsent.

  10. #120
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 58

    AW: ADHS und Religion/Spiritualität

    Ich halt garnix von Halloween...nervige Menschen, alle irgentwie gut gelaunt, ich nicht...^^
    Horrorfilme sind nicht meine Welt, Kürbise mag ich auch nicht, Süßigkeiten bringt mir auch niemand vorbei....braucht also kein Mensch

    Grüße
    der Engel

Stichworte

Thema: ADHS und Religion/Spiritualität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum