Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 47

    Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    Habe aktuell Zahnschmerzen auf Grund der Weißheitszähne (Zahnarzt-Termin ist erst am Dienstag) und habe daher Schmerzmittel genommen. Erstmal Ibuprofen 400mg. Gewirkt hat es nicht wirklich, habe dann 3 Ibuprofen auf einmal genommen und die Wirkung war immer noch unzureichend.

    Dann habe ich Novalgin genommen. Dosisempfehlung ist 20-40 Tropfen für Erwachsene. 20 Tropfen zeigten kaum Wirkung, 40 Tropfen machten es auch nur ein wenig besser.

    Novalgin ist doch relativ stark, meine Mutter meint dass bei ihr bereits 20 Tropfen sehr stark wirken und sogar etwas benommen machen. Mein Körper fühlt sich aber von der doppelten Dosis ziemlich unbeeindruckt.

    Ich wiege knapp 80kg bei 1,86m Körpergröße. An hohem Körpergewicht kann es also kaum liegen, dass es schlecht wirkt.

    Kann das Stoffwechsel bedingt sein, dass Medikamente schlecht wirken bzw. sehr Hohe Dosen notwendig sind damit überhaupt was passiert?

    So weit ich weiß ist Novalgin eins der stärksten nicht BTM pflichtigen Schmerzmittel, wenn man was stärkeres braucht landet man schon bei den Opioiden. Kann doch nicht sein, dass ich wegen "einfacher" Zahnschmerzen zu Opioiden greifen muss?

    Werde da auf jeden Fall mal meinen Arzt fragen, wollte nur mal wissen ob es jemandem hier ähnlich geht.

    grüße

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    Also generell brauche ich keine höheren Dosen an Schmerzmittel als üblich, wobei bei mir der Spannungskopfschmerz regelmässig vorhanden ist. Den bekomme ich aber mit Aspirin 500 mg gut weg. Allerdings muss da Koffein drin sein. Ohne Koffein wirken sie nicht.

    Paracetamol sind da wie Bonbons. Egal wieviele.....null Wirkung. Aber schon immer, auch als Kind.

    Novalgin vertrag ich gar nicht, da kippt mir der Kreislauf weg....egal welche Dosis.

    Ibuprofen 400 wirken gut, egal bei welchen Schmerzen. Da reicht auch meistens nur eine. Allerdings davon werde ich unsagbar müde.

    Sorry war zwar nicht die Antwort deiner Frage, aber.....hm frage mich gerade, warum ich dir diese Antwort senden wollte.....ach so jetzt fällt es mir wieder ein....

    Je nach Zahnartzbehandlung am Dienstag kannst du dir vom Zahnarzt Dolomo verschreiben lassen. Da gibt es weisse für den Tag und blaue für die Nacht. Die haben mir bei echt starken Zahnschmerzen immer sehr gut geholfen. Ähem gibt es die überhaupt noch die Tabletten???

    Gute Besserung.

    lg Heike

    PS: bekommst du die Weissheitszähne gezogen am Dienstag oder was wird gemacht?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    Hab die Zahnschmerzen seit gestern morgen, der Zahnarzt muss erstmal gucken was genau der Weisheitszahn böses macht^^

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    Hats du vllt eine Entzündung drinnen? Meistens wirken dann auch keine Schmerzmittel. War bei mir so mir den Weisheitszähnen. Da haben nichtmal Betäubungsspritzen geholfen. Ist aber normal. Also auch bei Nicht-ADSlern so. Glaube das hat was damit zu tun, das das Medi da nicht an die Schmerzstelle über die Blutbahn rankommt.

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    Dann würde ich den ziehen lassen den Zahn. Der wird dir sonst immer Kummer machen.....vertrau mir. Alles andere ist nur ein Herausschieben.

    Gibt es in deiner Nähe nicht eine Zahnklinik wie Medeco oder so? Da kann man auch am Wochenende hin und/oder nachts.....

  6. #6
    LAX


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    hm...

    das mit dem nicht wirken von "normalen" schmerzmitteln kenne ich auch - egal ob Aspirin (das ist nur für Kopfschmerz zu gebrauchen, sonst hilft es mir bei gar nix), Paracetamol, Ibuprofen etc. ist egal, wenn es weh tut bringen die nix (zahnschmerzen sind hier besonders schlimm - ich merke es im moment gerade wieder, da ich am Donnerstag 2 meiner 4 Weisheitszähne gezogen bekommen habe und es jetzt noch leicht drückt und schmerzt...)

    d.h. ja ich hätte schon gerne was das hilft, wenn ich schmerzen habe, aber sowas verschreiben einem die Ärzte scheinbar nicht (die normalen Sachen helfen halt bei mir nicht, ich werde auch nicht müde oder habe gleichgewichtsprobleme etc. - das Zeug ist IMHO für mich wertlos!)

    mfg LAX

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln)

    Mein Vater (er ist Unfallchirurg) hat mir jetzt mal was stärkeres, BTM-pflichtiges mitgebracht. Zum Zahnarzt gehe ich jetzt schon morgen, die Schmerzen stören einfach zu sehr beim Essen und sind auch so mehr als unangenehm.

    Nennt sich glaube ich Tilidin oder sowas in der Richtung, relativ hoch dosiert. Das funktioniert, Schmerzen sind weg aber man fühlt sich etwas komisch. Kann das jetzt nicht richtig beschreiben aber liegt wohl daran dass es ein Opioid ist.

Ähnliche Themen

  1. Elontril- schlechte Nebenwirkung?
    Von Erdbeere2011 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 13:28
  2. Abruptes absetzen von Kaffee und Schmerzmitteln
    Von Dori im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 17:51
  3. Schlechte Stimmung bei ADHS
    Von Funkydanni im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 21:11

Stichworte

Thema: Schlechte Wirkung von Medikamenten (Schmerzmitteln) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum