Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema zu offen zu den Leuten oder normal? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    zu offen zu den Leuten oder normal?

    Hallo,

    ich bräuchte da mal eure Hilfe!!!

    Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das ich mit jedem Menschen irgendwie gleich komuniziere. Ob ich ihn kenne oder nicht spielt keine Rolle. Ich mache keinen Unterschied zwischen meinem Chef, einem Freude,....oder irgendjemand mit dem ich gerade zu tun habe, ich rede immer gleich und verhalte mich auch gleich, als ob wir uns schon lange kennen würden. Irgendwie macht mir das Angst. Es ist wie wenn ich immer gleich drauf bin, den gleichen Gefühlszustand habe und gleich gelaunt bin.
    Obwohl ich denke, dass ich selbstbewusst rede und mir Mühe gebe dass mein Gegenüber mich auch sicher Versteht und mich ernst nimmt. Im Nachhinein kommt immer das Gefühl, der andere denkt ich sei komisch. Es fühlt sich so an, wie wenn ich fliege und Situationen übersehe oder nicht richtig ernstnehmen und einschätzen kann.
    DIeser Zustand beschäftigt und verunsichert mich. Als ich noch nicht wusste das ich ADHS habe, ist mir das nie aufgefallen und kann mich nicht erinnern das ich da jemals drüber nachgedacht habe.
    Ich rede auch ziemlich gerne und erzähle, denke ich, manchmal zu viel und mit vielen auch über das gleiche. Irgendwie komisch hmmm

    Kennt ihr das auch?
    Bilde ich mir da was ein?
    Weiss nicht genau, wie ich das beschreiben soll ich probiers mal villeicht checkts ja jemand

    DIe anderen Leute kommen mir so "gefixt" vor. Mit einer eigenen Art, Stil, so das Gesammtpacket passt. EIgene Persönlichkeit, sIcheres Auftreten.

    Kommt das mir Villeicht nur so vor?

  2. #2
    moonstone

    Gast

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    Ich ecke mit meiner Art bei den meisten Leuten auch an. Früher war ich extrem offen - auch zu fremden Menschen. Ich muss dazu sagen, dass ich neben meiner AD(H)S an einer Borderlinestörung leide. Heute bin ich Leuten gegenüber, die ich noch nicht so gut kenne, eher vorsichtig. Früher dachte ich immer, es käme in Gruppen (VHS-Kurs) gut an, wenn ich mich viel einbringe, bis irgendwelche Teilnehmer sagten, ich würde ihnen zu schnell reden und nie wirklich auf den Punkt kommen. Mittlerweile akzeptiere ich es, in Gruppen eher der Außenseiter zu sein. Ich möchte inzwischen auch gar nicht mehr so sein wie die anderen, denn ich habe festgestellt, dass ich viel tiefgründiger und feinfühliger bin als sie, und da ich keine oberflächlichen Personen mag, finde ich meine Charakterzüge in dieser Hinsicht viel besser :-)

    Ich denke, jeder Einzelne von uns kommt immer noch am besten mit Leuten aus, denen er ähnlich ist. Und es ist doch auch schön, dass es darüber hinaus dieses Forum gibt, wo ich auch schon auf viele Leute getroffen bin, die mir ähneln :-)

    Hab eine gute Zeit hier, und bleib bloß so wie Du bist, denn genauso bist Du richtig! Es bringt auch gar nichts, sich zu verstellen. Die Fassade würde irgendwann brökeln. Freue Dich über Deine Einzigartigkeit, und schätze die positiven Seiten an Dir, denn davon gibt es sicher eine Menge!!!


  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    Hallo ADHSler84,

    So was kenne ich auch! Sehr offen, zu offen und dann hat es sich auch gegen mich gespielt... Daher bin ich mit der zeit viel vorischtiger geworden und gemerkt dass wenn ich auf mein bauchgefèhl und körpersprache von andere achte, auch rasch merke wo die grenze ist...

    Serh offen zu sein, gehört zu ADS und hat auch etwas mit impulsivität zu tun, dass man nicht nachdenkt, bevor man der klappe aufmacht... Stinos denken zuerst nach, wie es ankommen kann. Wir können es auch üben.

    Ich habe auch beobachtet wieviel andere menschen von sich preis geben und es gibt auch eine anhaltpunkt.

    Offen bin ich immer noch, aber in eine masse, dass ich nicht so viel problemen bekomme wie früher...

    lg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    Vielen Dank für Eure Unterstützungen,

    ich werd mir das mal zu Herzen nehmen und schauen wie ich damit klarkomme. Jetzt weiss ich wenigstens wie ich damit umgehen kann,

    Es freut mich auch sehr dass ich dieses Forum gefunden habe, es hat mir schon viel geholfen und konnte schon viel lernen.

    Euch auch ne Gute Zeit


  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 41

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    Hallo,
    das kenne ich auch nur zu gut.

    ich habe immer den Drang allen alles erzählen zu müssen. Das ist mir mittlerweile sehr peinlich und ich versuche mich zurück zu halten aber oft platzt es dann doch aus mir heraus Wenn ich mal im erzählen bin gibt es kein Halten mehr

    Gruß Ria

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    @ ADHSler84:

    Oja, das kenne ich auch. Ich kann auch wenn ich es mir vornehme,
    dann nicht wirklich umsetzen und quatsche bei der nächsten gelegenheit wieder zuviel...

    Oft mach ich die Pferde scheu und einfangen dürfen sie dann andere... wenn ich zu euphorisch werd. O.o

    Oder oft: erst schießen/reden, dann fragen/denken.
    Hinterher ärger ich mich über mich selbst und wünschte ich könnte meinen Redeschwall stoppen.

  7. #7
    Holdibaldi

    Gast

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    Hallo ADHSler84, (hättest du dir nicht einen schöneren Nickname auswählen können...)

    bei mir ist es so, dass ich das starke Bedürfnis habe, einem Menschen schon nach recht kurzem Kennenlernen mein Herz und alles was dazu gehört auszuschütten. Womöglich geht das allen so und das ist ganz normal, vielleicht bin ich auch nur über die Maßen kommunikativ - jedenfalls bremse ich mich, weil ich genau weiß, dass das situativ in der Regel nicht erwünscht ist und nicht passt, dass also mein Gegenüber einerseits damit nicht rechnet und andererseits damit überfordert wäre.

    Ich bin selbst jemand, der damit gut umgehen kann, wenn ein Mensch ihm sehr schnell sehr persönliche Dinge erzählt. Ich bin verschwiegen, nutze das nicht aus und sehe, dass dieser Mensch ein Bedürfnis befriedigt, das nichts primär mit mir zu tun hat, allenfalls in der Hinsicht, dass ich sensibel und offen wirken mag auf denjenigen/diejenige. Zugleich signalisiert mir die Person, dass sie nur bedingt in der Lage ist, auf mich einzugehen, dass sie sehr wahrscheinlich große Schwierigkeiten haben wird, mich als Gegenüber in einen zwischenmenschlich stimmigen Kontext einzubetten. Das ist dann wiederum bedauerlich.

    Es kommt aber nun nicht so häufig vor, meist sind die Menschen meines Umfelds (Studium, Verein) eher kaltgepresst, jedenfalls kommt mir das regelmäßig so vor. Man interessiert sich kaum für den andern, kann mit leidenschaftlichen Ausbrüchen (manchmal kann ich mich nicht bremsen und lege einfach los) kaum umgehen und alles, was nicht in den konventionellen Rahmen passt, wird - so mein Eindruck - entweder ignoriert oder aussortiert.

    Vielleicht müsste man offiziell Künstler sein, um seine "komische" Art wieder legitim in die Gesellschaft einbringen zu können. Aber ich schweife ab.

    Toll finde ich, dass du diese Verhaltenseigenart an dir selbst bemerkt hast. Das ist der erste Schritt, um vielleicht künftig gezielter mit den Mitmenschen umgehen zu können. Beobachte einmal genau, wie sich die anderen wechselseitig verhalten, was sie einander zu sagen haben und womit sie zufrieden sind. Du wirst staunen, wie wenig kommunikativ (im Sinne einer echten inhaltlichen Tiefe) die meisten Menschen durchs Leben zwitschern. Wenn da einer daherkommt und gleich auf die Pauke haut - das muss verwirrend sein.

    Viele Grüße,

    Holdi
    Geändert von Holdibaldi (12.07.2013 um 13:47 Uhr)

  8. #8
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: zu offen zu den Leuten oder normal?

    Hallo alle,

    Was mich auch noch im sinn kommt: sich eine geeignete umfeld zu suchen ist wichtig... Wer gerne offen ist und sogar manchmal rasch gereizt fühlt sich besser unten menschen die auch offen sind und gefühlausbrüchen halt nicht dramatisch nehmen... Ich werde immer irgendwie anders sein, aber ich bin doch in eine arbeitsumfeld wo mein art noch gut ankommt und wo ich mich nicht dauernd sehr unten kontroll haben muss (darauf achten wie ich mich verhalte und mich immer wieder abbremsen, mache ich es, bin ständig am üben).

    Privat kann man sich noch besser aussuchen und es tut mich gut, einigen menschen um mich zu haben, wo ich wirklich mich selbst sein darf... Dafür kann ich dann mich mehr im griff haben wo es nötig ist, weil es nicht ständig und überall ist.

    Auf diese forum, habe ich der eindruck ziemlich frei reden zu dürfen... Ich achte nur dass ich niemand verletzte oder beleidige...

    lg

Ähnliche Themen

  1. Früh-Spät oder Normal...einschulung
    Von Etosha im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 14:01
  2. Überdosierung oder normal? MPH (Methylphenidat)
    Von 473X im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 04:26
  3. Normal oder nicht normal
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 16:57

Stichworte

Thema: zu offen zu den Leuten oder normal? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum