Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Einfach zu nichts Lust im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 155

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Geht mir auch so, glaube das sind wohl Depressionen.

  2. #22
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Im Antrag bzw. auf der ersten Rechnung für meine Verhaltenstherapie wurde neben dem ADS auch eine Depression diagnostiziert.
    Wenn ich mich recht erinnere, fiel der Begriff Dysthymie.
    Wenn ich in der Wiki nachlese scheint es aber doch anders zu sein.
    Erklärt hatte mir die Therapeutin, dass es bei mir keine Depression sein soll, sondern eine Form bei der es keine Hoch und Tiefs gibt, anders als bei der Depression wo es zu diesen starken Stimmungstiefs kommt.

    Dysthymie wird in der Wiki aber anders beschrieben.
    Na vielleicht habe ich es mir auch falsch gemerkt.

    Jedenfalls hatte Sie mir die Symptome von Depression vorgelesen und sie passten nach meiner Ansicht nur bedingt, während bei ADS auch die Antriebslosigkeit vorkam und ich quasi alle dort aufgeführten Symptome zeige.

    Wie auch immer es in der ICD heißen soll.
    Die Frage bleibt ja, wie geht man damit um!?

    Meine Frau meint, früher als wir sehr wenig unternommen haben, da fiel es ihr enorm schwer etwas zu machen, alles war sehr anstrengend, müsste lange geplant werden oder man musste sich erst überwinden. Jetzt, wo sie ständig am arbeiten ist, die Kinder versorgt werden müssen usw. usw. ist das Aktivitäts-Niveau ein ganz anderes.

    Das sehe ich auch als Gefahr, wenn man sich zu sehr "schont".
    Das man eben nicht, wenn man wieder aufgetankt ist, los startet, sondern die verminderte Aktivität schon als normal ansieht. Bzw. eben Aktivitäten dann als große Sache wahrgenommen werden die anzugehen eine gewisse Hemmung besteht, die keine andere Ursache hat, als das man so wenig macht.

    Na ja, keine Antwort in meinen Gedanken nur Fragen

  3. #23
    Lysander

    Gast

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Dysthymie bedeutet meiner Ansicht nach, dass die Symptome der Depression nicht so stark ausgeprägt sind, was bei ADSlern sehr häufig der Fall ist. So eine Art "Nicht-Fisch, nicht Fleisch"-Depression. Trotzdem leidet man darunter.
    sich zu sehr zu "schonen", ist tatsächlich kontraproduktiv. Sport hilft sehr gut bei Depressionen. Aber gerade dort liegt der Hase begraben: die Überwindung fällt sehr schwer.
    Geändert von Lysander (13.07.2013 um 12:16 Uhr) Grund: bei + n+ fällt - ist

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Lysander schreibt:
    Dysthymie bedeutet meiner Ansicht nach, dass die Symptome der Depression nicht so stark ausgeprägt sind, was bei ADSlern sehr häufig der Fall ist. So eine Art "Nicht-Fisch, nicht Fleisch"-Depression. Trotzdem leidet man darunter.
    sich zu sehr zu "schonen", ist tatsächlich kontraproduktiv. Sport hilft sehr gut bei Depressionen. Aber gerade dort liegt der Hase begraben: die Überwindung fällt sehr schwer.
    also so eine art grauzone,
    in der man weder fühlt noch wirklich depressiv ist
    und nur dahin fließt in der seichten wasserströmung des alltags?

    ich denke, dass ist für normale menschen der sogenannte 'normalzustand',
    wenn man weder glücklich, noch unzufrieden ist-
    nur adhsler sind in dieser zone anfälliger für depressionen,
    weil sie ansonsten emotionen verstärkt wahrnehmen,
    und auf einmal fühlt sich alles so relativ an, so "emotionslos"-
    wenn mal nicht alles mal himmelshochjauzend oder zu tiefst betrübt ist

  5. #25
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Einfach zu nichts Lust

    So Themen finde ich auch immer schwierig. Die Komplexität und der Mangel an Informationen führen bei mir dann dazu das Thema vereinfachen zu wollen.

    Ich denke zum Beispiel eher sehr viel dafür getan zu haben nicht immer mit meinen Gefühlen zu schwanken, oder anders ausgedrückt. Geschehnisse, die mich aus der Reserve locken müssen schon deutlicher sein.
    Das hat vermutlich auch mit einem bewegten Leben zu tun. Viel gesehen, erlebt, empfunden, also seltener Grund sich zu echauffieren

    Das ist vermutlich eher die rationale Seite, die den Gefühlen einen größeren Rahmen gibt bevor die greifen "müssen" um einen in Gang zu bringen.
    Vorausgesetzt die Chemie im Hirn stimmt sollten also wenig Ausbrüche zu erwarten sein.
    (Was bei mir mit MPH im Übrigen, was die negative Seite angeht, wesentlich besser geworden)

    Nicht glücklich zu sein, scheint aber nicht so richtig zu diesen Gedanken zu passen, oder?
    Definiert man Glück mal einfach als positives Gefühl und beachtet was oben geschrieben steht dann bedeutet das ja auch dass schon etwas sehr glückliches passieren muss bevor man das auch so empfindet.

    Vielleicht sind aber eben auch diese Begrifflichkeiten und die Herangehensweise falsch.

    Braucht man ein ewiges Auf und Ab um gerne zu leben?

    Braucht es zum Leben wollen dieses Hochs und Tiefs, bedeutet es dann, dass jemand, der schon viel gesehen und erlebt hat, immer heftigere Dinge machen muss, damit sie ihn noch bewegen?

    Ich denke eher das wäre passend zum ADS und falsch.
    Immer den nächsten Kick suchen damit man noch was merkt.

    Also Thema Achtsamkeit.
    Sich konzentrieren auf die kleinen Dinge, die einem gut tun.

    Der Keks am Nachmittag, die Platte die man hört, Freunde die man trifft, Kinder die mal nicht quengeln
    Würde bedeuten, dass man das "Leben wollen" planen kann.

    Jeden Tag einen Keks, mit lieben Menschen reden, ne Platte hören, schöne Bilder machen oder ansehen, geplant im Kalender, als Pflichtübung und immer mit Achtsamkeit.

    Um die positiven Bodenstoffe gleichmäßig und in kleinen Dosen im Hirn zu haben um nicht in die Depression zu rutschen.

    So so, naja, genug Gedacht, ich lese es mir später noch mal durch oder besser Ihr
    Hatte wenig Schlaf, muss noch ein bisschen Spielen

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Einfach zu nichts Lust

    bei mir ist es morgens echt schlimm, die letzten tage kam ich ohne amphetamin gar nicht mehr aus dem bett, hoffe doch sehr das wird nicht zur gewohnheit...

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Heute Abend ist es kühl geworden und da wollte ich das Werkzeug raus holen und eine Türe reparieren. Irgendwie war mir danach.
    "Abends wird der Faule fleißig," kams von meinem Mann - das saß vielleicht. Oh man da ist es wieder, das Gefühl nichts zu taugen, faul zu sein. Ich weiß, dass er das nicht wollte, aber es saß trotzdem. Dabei hatte ich gerade das Gefühl dass es irgendwie ein wenig besser wird - und nun so ein Schlag in die Bauchgrube

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Den Spruch hab ich auch schonmal bekommen. Von einer Frau, die morgens um 6.00 Uhr auch ohne Wecken putzmunter ist. Die kanntte ihn von ihrer Oma.

    Zieh dir den Schuh nicht an!!!

    Schade, dass einem gepfefferte Antworten meist erst später einfallen.
    Gerade von einem Ehemann finde ich den nicht nett.

    Blöder abgedroschener sinnloser Spruch!
    Es gab schon immer Menschen, die Frühausteher waren und Nachteulen.

    Na und?! Die Menschen sind eben zu unterschiedlichen Tageszeiten in ihrer Bestform!
    Da ändert auch ein auf den frühen Morgen getrimmtes Wirtschftssystem nichts dran!

  9. #29
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Einfach zu nichts Lust

    @jutta

    Du bist doch Chorsängerin. Hast du schon einmal von "Einatmern"/lunar und "Ausatmern"/solar gehört?

    Mein Mann meint, dass sei Quatsch (Buch "Sonne, Mond und Stimme") aber ich habe mal etliche
    meiner Mitmenschen nachgeguckt und mir scheint was Wahres dran zu sein. Ich bin "lunar", gehe
    gerne spät ins Bett und bin nicht immer morgens ganz fit, aber je später der Abend ..........

    Ich finde es toll, wenn du eine Tür reparieren kannst, ich würde da kläglich versagen.

    LG Gretchen

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Einfach zu nichts Lust

    Mein Mann ist ein Asperger, der würde mich durch solche Metapher nicht verletzen wollen. Der weiß nicht nicht mal, dass das getroffen hat.
    Ich weiß das zwar, aber ich bin trotzdem in die Knie gegangen - aber nun geht es wieder - ich danke euch

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zeit und Lust?
    Von Lori.Meyers im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 16:18

Stichworte

Thema: Einfach zu nichts Lust im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum