Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema WUT und Aggression im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: WUT und Aggression

    Nietzsche schreibt:
    Gefühle bescheissen einen oft. Trennung ist die letzte Option. Solltest Du Dir offen halten für den Fall, dass Du Dich nicht in den Griff kriegst. Aber der Weg den Du jetzt grad beschreitest ist doch ein guter. Abstand schaffen und an sich arbeiten.

    Es nicht zu versuchen ist der einfache Weg.
    Damit hast du wohl recht, naja gleich zum Oberarzt in der Distriktpsychatrie. Und dann mal weitersehen......

    Zumindest weiss ich das er ab heute anfangen will, mich dann auf meine Medis einzustellen. Das Motiron ( Ritalin) hilft zumindest das ich mal gedanklich zur Ruhe komme.

    Und wenn das dann passt, werden wir sehen.

    Danke für die Glückwünsche @ Gretchen

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: WUT und Aggression

    Damit hast du wohl recht, naja gleich zum Oberarzt in der Distriktpsychatrie. Und dann mal weitersehen......
    Na dann auf in den Kampf!

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: WUT und Aggression

    Habe grad neue Tabletten verschrieben bekommen. Die Therapie soll erst beginnen, wenn das mit den Medis hinaut. Bekomme jetzt zwei mal täglich Ritalin Uno 20mg. Das ist aber Thema für ein anderes Themenforum. Nur mal So zur Info.

    Gruß Alpha

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: WUT und Aggression

    In der Reihenfolge macht das auch Sinn. Schließlich sollst Du ja während der Therapie auch aufnahmefähig sein. Du hast Dir auf jedenfall jetzt ein bischen Zeit verschafft um die Wirkung der Medis abzuwarten.

  5. #25
    moonstone

    Gast

    AW: WUT und Aggression

    Das Gefühl der inneren Wut und Verzweiflung kenne ich selbst. Ich würde allerdings niemals einem anderen Menschen gegenüber handgreiflich werden. Mein Problem ist eher, dass mich dann selbstzerstörerische Gedanken überkommen. Ganz besonders schlimm ist es für mich, wenn ich mitbekomme, wie viel Beachtung z.B. schöne Frauen bekommen und wie toll sie sich kleiden können etc. Ich weiß aber auch, dass mich diese Gedanken nicht weiterbringen.

    Wenn Du mit Deinen Agressionen gar nicht mehr klar kommst, sollte Dir wirklich professionell geholfen werden (z.B. Antiagressionstraining). Es gibt Dinge/Menschen, die sich leider nicht ändern lassen. Wir müssen/sollten daher lernen, unsere Einstellung dazu zu überdenken, denn Wut und Agressionen bringen uns dauerhaft nicht weiter, obwohl das natürlich leichter gesagt als getan ist.

    Alles Liebe und Gute für Dich!

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: WUT und Aggression

    Hallo,
    das kommt mir alles sehr bekannt vor. Ich bin die letzten Tage vor meinem Zusammenbruch ständig ausgeflippt. Da sind auch Gegenstände durch den Raum geflogen und Sachen zerstört worden.

    Danach kam das Bewusstsein darüber, dass ich mich nicht mehr unter Kontrolle habe (noch mehr Wut). Dann die Angst um die Familie. Absolute Verzweifelung und letztendlich der Zusammenbruch. Seit dem bin ich krankgeschrieben. Ich habe zwar schon eine Wiedereingliederung versucht aber auch diese scheiterte, da mein Chef meinte er müsste mich unter Druck setzen. Das führte zu einer riesigen Wut auf meinen Chef. In mir kochten Aggressionen wieder hoch. So dass ich Angst hatte ich mach irgend etwas Dummes (Büro vom Chef umdekorieren ). Meine Psychiaterin zog mich sofort wieder aus dem Verkehr. Nun warte ich auf einen Tageskliniktermin. Gott sei Dank ist zu Hause alles im Lot und ich hab mich unter Kontrolle. Ich weiß mittlerweile welchen Situationen ich lieber aus dem Weg gehen sollte. Wenn ich mich abreagieren muss dann Handwerke ich oder geh mit den Hunden.

    Das erschreckende daran ist, dass ich vorher total ruhig war und eher den Mund gehalten habe als zu widersprechen. Man hat mich mal als harmoniebedürftig beschrieben. Wahrscheinlich das sogenannte Pulverfass.

    Du wirst das sicher schaffen.
    Versuch den Konflikten erstmal aus dem Weg zu gehen bzw. such Dir was zum abreagieren. Geh an die frische Luft einmal um den Block. Sag deiner Umgebung wie du dich fühlst. Deine Familie wird dich verstehen.

    Gruß
    Xedeus

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: WUT und Aggression

    Xedeus schreibt:

    Das erschreckende daran ist, dass ich vorher total ruhig war und eher den Mund gehalten habe als zu widersprechen. Man hat mich mal als harmoniebedürftig beschrieben. Wahrscheinlich das sogenannte Pulverfass.
    Jup das war ich bis zur zweiten Klasse, soweit ich mich erinnere. Danach wurde es immer schlimmer....

    Es begann halt bei meiner Mutter über die Zeit, sie war mit mir alleinerziehend und voll berufstätig.....Ich werde bis auf weiters hier keine Einzelheiten, warum und wieso aber grob umreissen werde ich nach und nach ein paar Dinge.

    Irgentwann wurde ich in ein Internat gesteckt, wo ich in die Fusstapfen meiner Mutter treten sollte (ABI usw.) obwohl ich eine Empfehlung für die Hauptschule hatte.

    Naja man kann sich denken wie ich darunter gelitten habe und wie sehr das mein Verhalten beeinflusst hat. Nach einem Jahr bin ich dann wegen so einigen Sachen gesvchissen worden.

    Schlägerei, Aussreissen, Konsum von Alkohol ( mit 10 ) Bedrohung usw. ach die Liste ist lang.......

    Dann kam die Zeit bei meinen Pflegeeltern und dann gings ab. Aber das wird mir nun etwas viel.

    Gruss Alpha

  8. #28
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.435

    AW: WUT und Aggression

    Hallo AlphaZwo,

    Zuerst finde ich von dich mutig dass du uns es erzählt und toll dass du etwas ändern willst! Dann wirst du es auch schaffen!

    Schon bei dein erste beitrag, hatte ich gedacht, dass dahinten sicher eine schwierige lebensgeschichte steckt...

    Problem mit agression hatte ich auch, aber mit der zeit geht es immer mehr zurück... Eigentlich war mein wut an menschen ausgerichtet die mich damals recht miese behandelt haben. Alles was mich ein bisschen daran errinert kann etwas auslösen... Hinten der wut ist auch viel schmerz, hilflosigkeit, verzweifelung (ist bei mich so).

    Mit der zeit, wenn ich danach beobachte was los war, erkenne ich langsam einige auslöser... Versuche ich zu vermeiden... Aus der raum gehen kann ich schwer, aber es hilft auch...

    Am meistens hat mich doch geholfen meine geschichte zu verarbeiten... Wenn es nur um kontroll geht, ist bei ADSler ehe nicht so effizient und es braucht so viel energie. Aber mit die verarbeitung, sind die emotionen nur immer schwächer und immer besser im griff zu haben.

    Medikamenten helfen mich auch dabei. So lange sie wirken, weil bei rebound, kann es wieder mal was passieren...

    Ich hoffe dass du im klinik gut aufgehoben und geholfen wird! Ich habe eine gute eindruck, dass sie dich zuerst medikament geben, Sie scheinen etwas über ADS zu wissen...

    lg

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: WUT und Aggression

    Da arbeiten wir/ ich nun ganz intensiv dran. Ich will das aufarbeiten. Für mich und meine Familie

    Gesendet von meinem GT-S5690 mit Tapatalk 2

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie umgehen mit Emotionalität/ Aggression?
    Von Janie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 14:24
  2. latente Wut und Aggression
    Von Funkydanni im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 10:13

Stichworte

Thema: WUT und Aggression im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum