Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientierung? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    LAX


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 200

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    sag mal:

    wohnst du in der Stadt? - denn auf dem Land hat IMHO dein Vater recht (d.h. ohne bist du "Verloren") - mir ging es bis vor nem Jahr auch so (und Schuld war u.a. der Fahrlehrer - mein letzter, bei dem ich den Schein dann auch gekriegt habe - war jemand der ADHS kannte und Verständniss hatte d.h. ich kam mit ihm klar - mit dem davor gar net...da war mir schon Unwohl, wenn er meinte das wir mal wieder fahren sollten (ich dachte das liegt 100% an mir!))

    mfg LAX
    ps: würde meinen Schein nimmer her geben (wer den Einziehen will, der muss sich drauf gefasst machen das ich Beiße (!) - zumindest solange ich nicht selber Schuld bin natürlich

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    Damals lebte ich in dörflicher Einöde. Da war man schon abgeschnitten ohne Auto, wenn auch nicht völlig hilflos, da noch ein Bus fuhr.

    Heute komme ich gut klar und laufe auch mal gerne sehr lange Strecken ... in der Kleinstadt.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 393

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    LAX schreibt:
    das Eltern sich immer so extrem sorgen?

    ich meine ich (bin noch Fahranfänger...hab meinem Schein jetzt etwas über 1 Jahr), ich fahre auch keinen Sportwagen, aber doch nen Diesel (mit Turbolader) mit 105 PS (auch net gerade das was ich als Familienauto bezeichnen würde, auch wenn es ein Kombi ist...Fiat Marea) und ich fahre auch net verrückt (warum auch...wobei ich auch keine 18 mehr bin...)

    Ausserdem ist eine RIESEN Familienkutsche sicher net das richtige (erst mal was nen Kompaktwagen, wenn man schon extra nen Auto kauft - was ich nicht musste, das Auto ist von meinem Dad (er fährt mitlerweile was besseres ^^)) vor allem wegen Einparken und so (Ausmaße von so nem Ding sind mies, vor allem wenn man in der Fahrschule das Typische Fahrzeug (entweder nen Golf oder nen Audi A3) hatte, das relativ klein ist)
    Hallo LAX,
    was denkst Du, warum sich Eltern denn so extrem sorgen? Aus Liebe und Fürsorge. Ich glaube, das kann man erst verstehen, wenn man selbst Kinder hat.

    Dann kommt auch noch das AD(H)S ins Spiel. Ich weiß doch, wie ich damals getickt habe. Immer die Grenzen austesten, immer den Schutzengel herausfordern. Bin mit dem Motorrad auch bei Schnee und Eis gefahren und habe es dann mit 18 bewusst wieder verkauft. Sonst würde ich jetzt nicht mehr leben oder zumindest im Rollstuhl sitzen.

    Meine Tochter mag Geschwindigkeit. Sie hatte schon mit 13 den Bedarf an einem schnellen Auto angemeldet. Macht ja auch Spaß. Die Gefahren kann sie aber nicht einschätzen.

    Ich habe schon von einigen gehört, dass ihre Kinder mit 18, 19 das Auto an einen Baum gesetzt haben. Viel Knautschzone, viele Airbags, ESP und ABS sollten mit an Bord sein. Für`s Einparken muss sie dann eben etwas üben.
    Ich denke, meine Tochter wird dann den Alten mit 147 PS bekommen. Aber so etwas wie Noodle seins sollte es nicht werden. Dein Fiat Marea ist ja auch eine Größenordnung, die einen guten Schutz bietet.

    Vielleicht hilft es, wenn mal jemand anderes als die Eltern den jungen Erwachsenen etwas mit auf den Weg geben. Gerade als AD(H)S` ler verstehe ich Noodle, möchte aber, dass er sich nicht überschätzt.

    LG
    Elektron

  4. #24
    Maus

    Gast

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    - Theorie und Praxis gleich bestanden -> Führerschein mit 18 erhalten.
    - noch keine Unfälle gehabt (hoffentlich bleibt es auch so).
    - Mein Fahrstil ist sehr unterschiedlich (mal übervorsichtig, mal das Gegenteil besonders unter Zeitdruck).
    - meine Orientierung ist normal, wenn ich als Beifahrer mitfahre, dann sogar sehr gut.
    - Bei Großstädten kriege ich Panik und nichts ist mehr möglich.
    - Parken ist auch meist kein Problem.

    Anmerkung: Mein Freund (kein ADHS) hat eine unglaublich schlechte Orientierung, lässt sich aber von kaum
    etwas stressen. Deshalb übernehme ich bei Großstädten die Orientierung und das Aufpassen und er fährt.

    Was mir noch aufgefallen ist, ist dass ich jedes kleine Tierchen schon von einer sehr weiten Entfernung sehe.
    Nachts ist das besonders extrem.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 50

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    @Madeira

    supergut geschildert und lustig... auch wenn der Schweiss in reissende Strömen geflossen sein muss

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    Ich hatte gleich meinen Führerschein, fahre Mopeds seit 15, aber immer viel zu risikobereit und schnell! Deswegen habe ich meine 150PS/300 km/h-Maschine verkauft und mir eine 44PS Chopper gekauft ;-)

    Mit dem Fahren selbst habe ich keinerlei Probleme, mit Orientierung/Navi/etc. auch nicht. Hatte aber schon öfter brenzlige SItuationen wegen Unachtsamkeit, und wegen zu schnellem fahren. Ich neige auch zu latent aggresivem Verhalten bei Zeitdruck, ich beschimpfe dann alle die rumschleichen oder Mist bauen :-D

    Hatte schon 2 oder 3 Unfälle, einen wegen Unaufmerksamkeit, einen wegen zu hoher Risikobereitschaft, an einem war ich nicht ansatzweise schuld. Denke das ist eine "normale" Bilanz

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    Naja, ich hatte eher Probleme mit der Theorie, konnte mich halt nicht so gut konzentrieren (jetzt ist ja auch klar warum).

    Was mir schwer fällt, sind so die "Kleinigkeiten"

    So beim ein und ausparken. Gerade noch passiert, mit den Kindern noch schnell zum Bäcker vor der Schule Brötchen kaufen. Neben mir steht der Lieferwagen! Ich fahre rückwärts, rasant wie immer, ist ja genug Platz gewese und son Lieferwagen ist ja groß, denn kann man ja gar nicht übersehen (es sei denn man hat ADHS).

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    Also um ganz ehrlich zu sein habe ich mich sehr darüber gewundert,
    daß ADHSler überhaupt Auto fahren lernen können - ohne Medis.
    Ich habe aufgrund der Krankheit keine Chance Auto fahren zu lernen.
    Meine Unaufmerksamkeit ist so groß, daß ich die Praktischen Stunden
    nach Anzahl etwa 40 abgebrochen habe, weil klar wurde es wird nie gehen.
    Allerdings nehme ich bisher auch noch keine Medis.

    Geht es jemanden genauso wie mir ?

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 47

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    Berliner schreibt:
    Also um ganz ehrlich zu sein habe ich mich sehr darüber gewundert,
    daß ADHSler überhaupt Auto fahren lernen können - ohne Medis.
    Ich habe aufgrund der Krankheit keine Chance Auto fahren zu lernen.
    Meine Unaufmerksamkeit ist so groß, daß ich die Praktischen Stunden
    nach Anzahl etwa 40 abgebrochen habe, weil klar wurde es wird nie gehen.
    Allerdings nehme ich bisher auch noch keine Medis.

    Geht es jemanden genauso wie mir ?
    Hab mal ein paar Fahrstunden ohne Ritalin gemacht zum Vergleich, resultat: Bin über Rot gefahren (bzw. war dabei und Fahrlerer hat eingegriffen) und habe öfters die Vorfahrt massiv missachtet. MIt Ritalin bin ich fast einwandfrei gefahren.

    Also für Fahrstunden würde ich DRINGEND zu Ritalin raten.

    Hab dazu sogar was gefunden: Methylphenidat

    In einigen Studien wurde nachgewiesen, dass durch die Einnahme von Methylphenidat die Fahrtauglichkeit von Menschen mit ADHS merklich verbessert wird.

  10. #30
    Darius

    Gast

    AW: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientier

    Berliner schreibt:
    Also um ganz ehrlich zu sein habe ich mich sehr darüber gewundert,
    daß ADHSler überhaupt Auto fahren lernen können - ohne Medis.
    Ich habe aufgrund der Krankheit keine Chance Auto fahren zu lernen.
    Meine Unaufmerksamkeit ist so groß, daß ich die Praktischen Stunden
    nach Anzahl etwa 40 abgebrochen habe, weil klar wurde es wird nie gehen.
    Allerdings nehme ich bisher auch noch keine Medis.

    Geht es jemanden genauso wie mir ?
    Ich habe derzeit das Problem, dass ich das zweite mal durch die praktische Prüfung gefallen bin. Bin jedoch auch ohne Medikamente gefahren, Ritalin kann ich derzeit nicht nehmen, wegen zu heftigen Nebenwirkungen. Bin derzeit "Shattera am einstellen".

    Ich weiss noch nicht wie weiter...ich werde wohl vielleicht sogar meine Fahrtauglichkeit überprüfen lasen, muss das mit meinem Doc anschauen. Ich möchte in jedem Falle die Prüfung...aber wenn einfach es nicht geht...dann kann ich mir Zeit&Geld auch schenken...

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikamente und Auto fahren
    Von Atiram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 8.08.2013, 19:34
  2. Auto fahren
    Von green im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 7.05.2013, 16:09
  3. Auto fahren
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 09:23
  4. MPH und Auto fahren - Rechtslage?
    Von sychotante im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 22:21
  5. Auto fahren oder lassen?
    Von Anne1972 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: ADS und Auto. Wie habt ihr fahren gelernt und wie steht es mit der Orientierung? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum