Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 67

Diskutiere im Thema Brauche dringend Unterstützung! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    alles gelesen habe ich nicht, aber meinen Senf muss ich mal kurz dazu geben.

    Die Sache mit der Impulsivität. Das kenne ich, das ist in einem drin, das geht nie weg. Der Punkt ist, es muss kontroliert werden und das geht nicht von heute auf morgen. Mitlerweile gehe ich und sperre mich wenn es geht selber ein, aber es kommt nicht immer sofort, manchmal habe ich die Kinder auch schon "angemeckert". Der nächste Punkt und ich finde es auch super wichtig das auch mal zu erwähnen. Du schlägst deine Kinder nicht, sondern lieber auf den Tisch oder so. Mir wurde vorgeworfen, wenn ich das machen würde, dann ist ja wohl ganz klar, das ich meine Kinder auch schlage. Dabei mache ich sowas eher damit ich es nicht mache. Aber von brüllen zu rausgehen, das war ein langer Weg.

    Dann noch ein Punkt auch aus eigener Erfahrung. Verbiege dich niemals für irgendeinen anderen Menschen, es wird dir nicht gedankt werden und du wirst auch nicht glücklich.
    Du bist du. Wenn der Druck, das du dich verbiegen musst weg ist, dann wirst du auch wieder ruhiger.

    Du solltest dir einen Therapieplatz suchen und da an dir arbeiten, denn einiges musst du dir wegerarbeiten. Aber Sie muss dich so nehmen und akzeptieren, das auch wenn du an dir arbeitest es ewig dauern kann, bis es für sie bemerkbar ist.

    Ich hoffe, das ich nicht zu konfus geschrieben habe.....

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Bernhard schreibt:
    Man, man! Ich weiß, was ich falsch mache, kann es aber nur schwer beherrschen :-(

    Tätigkeiten hinauszögern (Haushaltsmüll entsorgen, abwaschen, Waschmaschine, Trockner usw), ständig blöde Sprüche auf Lager die wehtun können, Vergesslich, Unorganisiert, oft motorische Unruh!

    Aber ich war nicht immer so schlimm.
    Na, aber gerade das ist doch ADHS! Unbehandelt oder nicht optimal behandelt führt das irgendwann zur absoluten Überlastung und dann sind das die Folgen. Ohne professionelle Hilfe wird sich da nichts ändern können, weil die eingefahrenen Strukturen und die Überlastung schlecht von einem selbst abgestellt werden können, weil man da betriebsblind ist. Es ist wie in einem Hamsterrad, je mehr man selbst versucht, desto schlimmer wird es.

    Ich hätte die anderen ADHSler knutschen können, als sie berichtet haben, dass sie mehrmals täglich an der im Bad stehenden Waschmaschine vorbeilaufen, die fertig ist und erst nach drei Tagen bemerken, dass sie eigentlich die WÄsche hätten aufhängen sollen. Mein Nicht-ADHS-Partner hat mir immer erzählt, "man sieht doch, wenn die Waschmaschiene fertig ist, das kann man doch gar nicht vergessen!" Erst im Austausch mit anderen habe ich gemerkt, dass man es kann und eigentlich es auch nicht absichtlich falsch macht bzw. vergisst, sondern eben einfach die Aufmerksamkeit anders funktioniert als bei anderen, weil der Hirnstoffwechsel anders ist. Also muss man sich Strategien und Belohnungen für lästige Tätigkeiten überlegen, zB wäsche in den Trockner packen und zur belohnung einen langen Spaziergang mit den Kids machen, da haben dann alle was von.

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Hallo Bernhard,

    das kenn ich!! Hatte eine ähnliche Situation! Du musst Dir sofort um Hilfe schauen! Geh zu einem Psychologen bzw. Psychiater. Du kannst eine Menge von diesen Negativen Eigenschaften durch Organisiertheit, Eigendisziplin und Strukturierung verbessern.

    Schau Dir meinen Beitrag Jetzt weiß ich warum ich als Kind so anders war und es heute noch bin;-)

    an.

    LG
    Hmilch

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Hallo Hmilch,
    Gerstern war ich bei meinem Neurologen und hatte das Anliegen auf der Zunge!
    Wollte mitteilen, daß die Medikinet Adult wohl nicht wirkt! Wie schon geschrieben, ich nehme 2x 40mg täglich.

    Sowas von zum kotzen :-(

    Meine Freundin hat mich nun aufgegeben und auf die bitte Heute, mir zu sagen, ob Sie mich noch liebt, sagte Sie: es ist keine Liebe mehr, aber mehr als "nur" mögen!

    Organisation, Struktur und Eigendisziplin sind genau DIE Eigenschaften, die mir so schwerfallen, daß ich nun keine Lebensgefährtin mehr habe

    Höchstens eine Woche habe ich ruhig durchgehalten, dann kam immerwieder der Rückfall. Ende Mai sagte Sie entschlossen: wenn ich mich in vier Wochen nicht gebessert habe, erleben Wir den Sommer nichtmehr als Paar.

    Das war die letzte Chance für mich.

    Welche Hilfe soll ich am ehesten in Anspruch nehmen? Wir haben im Ort einen ärztlichen Psychotherapeuten, der sich aber wenig mit ADHS auskennt (deswegen habe ich eine Kurzzeittherapie abgebrochen), meine Medis hole ich von meinem Psychiater/Neurologen, der sich zumindest mir ADHS beschäftigt.

    Alleine zu wohnen würde ich vermutlich nur sehr schwer schaffen! Aber ich muß :-(

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Hallo Hmilch,
    Gerstern war ich bei meinem Neurologen und hatte das Anliegen auf der Zunge!
    Wollte mitteilen, daß die Medikinet Adult wohl nicht wirkt! Wie schon geschrieben, ich nehme 2x 40mg täglich.

    Sowas von zum kotzen :-(

    Meine Freundin hat mich nun aufgegeben und auf die bitte Heute, mir zu sagen, ob Sie mich noch liebt, sagte Sie: es ist keine Liebe mehr, aber mehr als "nur" mögen!

    Organisation, Struktur und Eigendisziplin sind genau DIE Eigenschaften, die mir so schwerfallen, daß ich nun keine Lebensgefährtin mehr habe

    Höchstens eine Woche habe ich ruhig durchgehalten, dann kam immerwieder der Rückfall. Ende Mai sagte Sie entschlossen: wenn ich mich in vier Wochen nicht gebessert habe, erleben Wir den Sommer nichtmehr als Paar.

    Das war die letzte Chance für mich.

    Welche Hilfe soll ich am ehesten in Anspruch nehmen? Wir haben im Ort einen ärztlichen Psychotherapeuten, der sich aber wenig mit ADHS auskennt (deswegen habe ich eine Kurzzeittherapie abgebrochen), meine Medis hole ich von meinem Psychiater/Neurologen, der sich zumindest mir ADHS beschäftigt.

    Alleine zu wohnen würde ich vermutlich nur sehr schwer schaffen! Aber ich muß :-(

  6. #36
    Apollo_1012

    Gast

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Es tut mir leid, dass es Dir schlecht geht.

    Die Frage ist, welche Hilfe brauchst Du?

    LG
    Apollo

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Hallo Apollo
    Wenn ich hier über die Wirkweisen der Medis lese, is wohl Medikinet Adult tatsächlich die Falsche und ich muß mit meinem Neurologen sprechen.
    Durchaus möglich, daß medikamentöse Therapie schon ausreichende Wirkung haben könnte!

    Selbst Heute als Sie von der Arbeit nach Hause kam, habe ich gleich mit absolut beschissenen Kommentaren und Tonlagen angefangen :-( Ihre Laune ging entsprechend in den Keller - und ich kann´s kaum verhindern "Scheiße zu labern".

    Da will ich mich bessern (hab´s schon unzählige maler Versprochen), kriegs aber nicht hin.
    Geändert von Bernhard ( 6.07.2013 um 00:46 Uhr)

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Durchaus möglich, daß medikamentöse Therapie schon ausreichende Wirkung haben könnte!
    Nee, eben nicht!

    Da will ich mich bessern (hab´s schon unzählige maler Versprochen), kriegs aber nicht hin.
    Warum wohl? Du zeigst abhängige Beziehungsmuster, hast nur ein dünnes Selbstbild und hast Deine Aggressionen nicht im Griff. Kein Medikament dieser Welt ändert daran was. Nur eine (Überraschung) Psychotherapie. Das Medikament hilft Dir diese zu bewältigen, die Inhalte zu checken und letztendlich zu verinnerlichen. Solange Du das nicht verstehst bzw. akzeptierst wirst Du auch weiterhin scheitern.

    Bernhard, ich merk wie ratlos Du bist und wie sehr Du leidest. Aber Dein blosser Wille und Versprechungen werden Dir nicht helfen. Kneif die Pobacken zusammen und lass Dir von nem Psychologen helfen.

    Ich meins mit Dir nicht bös, ganz im Gegenteil. Aber Du scheinst jemand zu sein der klare und eindeutige Worte besser versteht, als langes Blabla.

    Man, man! Ich weiß, was ich falsch mache, kann es aber nur schwer beherrschen :-(

    Tätigkeiten hinauszögern (Haushaltsmüll entsorgen, abwaschen, Waschmaschine, Trockner usw), ständig blöde Sprüche auf Lager die wehtun können, Vergesslich, Unorganisiert, oft motorische Unruh!

    Sie kann´s und will´s nichtmehr - verstehen kann ich´s! Einige Punkte kann man verbessern oder abstellen. Dann wäre Sie glücklich mit mir gewesen.
    Deine Frau scheint sehr gekränkt zu sein. Auch wenns aus der Entfernung schwer zu beurteilen ist, erklärt kein Haushaltsmüll, kein Abwasch, keine Waschmaschine und kein Trockner eine solche Kränkung.

    Ich glaube, dass Deine Beziehung nicht vorrangig wegen der Symptome der ADHS in die Brüche gegangen ist, sondern wegen Deiner emotionalen Abhängigkeit. Du hast Deiner Frau die Verantwortung für Dein emotionales Glück bzw. Unglück übertragen und das ist ihr vielleicht zuviel geworden. Vielleicht hat sie sich schlichtweg Luft zum Atmen verschafft.

    Könnte das sein?

    Wenn ich total daneben liege, dann möchte ich mich entschuldigen. Ich möchte einfach mal alle Möglichkeiten durchdenken.

  9. #39
    Apollo_1012

    Gast

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    Lieber Bernhard,

    ich denke auch in die Richtung von Nietzsche.

    Ich rede auch manchmal unüberlegtes Zeug daher, aber ersten habe ich auch positive Seiten, die das wieder ausgleichen - so wie jeder Mensch und auch Du - und zweitens kann ich mich schon zwingen, meine Klappe zu halten. Ich habe ja kein Tourett-Syndrom und Du auch nicht.

    Woher weisst Du, dass es " absolut beschissenen Kommentaren und Tonlagen" waren?

    (1) Hat Deine Partnerin das gesagt oder (2) hast Du es an ihrer Reaktion gemerkt oder (3) hast Du es selber gemerkt?
    Also, wenn Du es selber merkst, dann kannst Du es auch trainieren. Schweige! Dein Mund bleibt zu, komme was wolle, bis Du nicht 1-2 Sek nachdenken konntest. Dann frage Dich, noch bevor Du sprichst, ob es das jetzt Wert ist? So kann man ganz gezielt mal einen Spruch machen ;-)). Klingt einfach, ich übe das gerade intensiv und es gelingt mir auch nicht immer, ist halt stark stimmungsabhängig.


    Ich finde auch, da stimmen scheinbar andere Sachen in der Partnerschaft nicht, zudem beschreibst Du selber, wie Du Aggressionen nicht im Griff hast. Also natürlich gibt es auch Medikamente, die einen Menschen vollkommen ruhig stellen, aber dann klappt dem Hören nach auch so gut wie nichts anderes mehr.

    Kopf hoch! Du schaffst Deinen Teil. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du zusätzlich das richtige Medikament findest. Das aber löst nicht das Problem, glaube ich.

    Meld Dich, wenn Du mehr darüber reden möchtest.

    Lieben Gruß
    Apollo

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Brauche dringend Unterstützung!

    hallo bernhard,

    die beiden haben recht, bei mir wars ein langer weg.....selbstdisziplin, mich mit meinen fehlern konfrontieren, darüber nachdenken......zusätzlich eine psychotherapie von einem psychologen der sich auf adhs spezialisiert hat.

    alles was du zu tun hast und nicht tust in kleine schritte einteilen, diese auf eine liste schreiben und diese liste konsequent abarbeiten. am anfang schwierig wird aber immer leichter.

    erst nachdem ich medizinisch vollkommen durchgecheckt wurde, nachdem ich mehrere tests gemacht habe und adhs diagnostiziert wurde und ich dann mit meiner psychologin ausführlich über das ritalin und dessen wirkung gesprochen habe, ich weiß ziemlich genau worauf ich mich da einlasse, hat sie angefangen mir das zeugs zu verschreiben.

    um auf das medikament richtig eingestellt zu werden hat es auch noch ne zeit gedauert.

    jetzt geht es mir, nach einem langen und konsequent gegangenen weg sehr gut.
    aber wie oben schon gesagt, es ist nur begleitend und leider keine pille die du einwirfst und alles wird gut


    das allerwichtigste ist, dass du dich wirklich medizinisch betreuen lässt und zwar von menschen die auf adhs spezialisiert sind.

    du wirst sehen, das leben wird dadurch wirklich viel leichter.

    mit deiner partnerin kann ich nur sagen, dass es mir leid tut, es tut weh, das weiss ich!

    aber es wird dir wieder besser gehen.

    nutze die schwere zeit jetzt, um dir und deiner umwelt zu beweisen, dass du dich strukturieren kannst und dein lebn auf die reihe bringen kannst und nicht aufgibst.

    benutze diese situation um an dir zu arbeiten.

    das musst aber du alleine beginnen und durchziehen. aber du schaffst das!

    wenn du tipps für strukturierung, listen erstellen, abarbeiten usw brauchst, werde ich dir diese geben, aber sie nützen nichts wenn du sie nicht benützt und dir eine deadline setzt wo du in ganz kleinen schritten beginnen wirst.

    ich habs auch geschafft und ich war der überwahnsinnschaotschlampigun verlässlichaufbrausendjobsgew echseltundimmergeglaubtdieande rnsindschuld.

    :what:

    es funktioniert, du machst das in kleinen schritten und du wirst sehen der erfolg, natürlich auch kleine rückschritte, wird sich sehr schnell einstellen.:rolleyes:

    lg hmilch

    wie alt bist du?

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk 2

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe !!
    Von cosmic im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:12
  2. brauche dringend rat
    Von carmensita im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 22:40
  3. Ehe mit ADSler - Brauche dringend euren Rat!
    Von starsailor78 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 08:34
  4. Brauche dringend Rat (Verdacht auf ADS)
    Von Steffan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 20:10
Thema: Brauche dringend Unterstützung! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum