Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    ich lese immer wieder, dass es wichtig ist, eine reizarme Umgebung zu schaffen, Strukturen zu setzen usw. Für mich hört sich das wie Folter an. Woher kommt nur diese Abneigung dagegen? Ich habe mein Leben lang zu starke Strukturen vermieden und war doch immer wieder um Struktur bemüht. Ich habe die Vielfalt gesucht, je mehr, desto besser und war dann doch regelmässig davon komplett überfordert :-). ich erlebe das sehr widersprüchlich. einerseits möchte ich der Neugier nachgeben, andererseits macht mir dann Angst, dass ich von dem "Zuviel" am Ende wieder komplett überfordert bin oder ich mir gar nichts davon merken kann. Früher hatte ich viel Spass dabei, meiner Neugier und meinem Hyperfokus nachzugehen, bis ich dann depressiv wurde, weil alles den Bach runter ging, ich nichts mehr im Griff hatte.

    Ist das "normal", dass man sich mit ADS so gegen Strukturen setzen wehrt?

    Ich schäme mich oft, dass ich mit meinem Alter für Andere oft einfache Sachen nicht auf die Reihe bringe.

    Ist das bei euch auch so, dass ihr Andere braucht, um Strukturen im Alltag (Zeit und Raum) aufrecht zu erhalten, dass ihre Andere braucht, die euch sagen, "so, dass wird jetzt zu viel, beschränke Dich, konzentriere Dich auf eine Sache" etc. Und gelingt euch das dann?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Für mich hört sich das wie Folter an.
    Ist es auch.

    Ist das "normal", dass man sich mit ADS so gegen Strukturen setzen wehrt?
    Ich denke ich setze mich dagegen zur Wehr, weil ich darin nicht zurecht komme. Bevor ich meine Unfähigkeit allen eingestehe bzw. zeige, gehe ich eben in Verweigerung oder Opposition. So auf die Art "Mach kaputt, was Dich kaputt macht!"

    Ich schäme mich oft, dass ich mit meinem Alter für Andere oft einfache Sachen nicht auf die Reihe bringe.
    Ich mich auch. Vor allem wenn's um Familie geht. Insbesondere um die Tochter.

    Ist das bei euch auch so, dass ihr Andere braucht, um Strukturen im Alltag (Zeit und Raum) aufrecht zu erhalten, dass ihre Andere braucht, die euch sagen, "so, dass wird jetzt zu viel, beschränke Dich, konzentriere Dich auf eine Sache" etc. Und gelingt euch das dann?
    Ich brauch äußeren Zwang. Seien es Arbeitszeiten, Termine, Personen. Ich werd erst aktiv, wenn ich um ne Sache nicht drumrum komm. "Lass mal. Das wird zuviel.", hat aber noch keiner zu mir gesagt. Eher:"Komm mal in die Gänge!"

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Danke für Deine Antwort, da sieht man mal, was ein Generationseffekt ist: ich kann schon gar nicht so denken wie Du, finde es aber auch toll. Ja stimmt, vielleicht ist es meine nicht eingestandene Rebellion gegen das, was ich als ADSler nicht mag oder mit dem ich nicht zurechtkomme. Früher wäre eine offene Rebellion nämlich sehr hart bestraft worden.

    Dass ich mit Strukturen nicht zurecht komme, stimmt aber eben genau nicht, ich bin dann deutlich besser, aber es kränkt mich. Ich fühle mich fremdbestimmt. Das Problem ist nämlich, dass ich in der Familie Chaos erlebte, im Heim später, waren dagegen sehr starke Strukturen, völlig veraltete Erziehungsmethoden. Die anderen lehnten sich dagegen auf, ich aber schien davon zu profitieren, zumindest schulisch, menschlich nahm ich aber sehr Schaden. Da ich nur lernte, mich zu zwingen und zu zwingen und zu zwingen, endlos ... bis heute.

    Das "Zuviel" höre ich auch nicht im Zusammenhang mit Haushalt oder so :-)) sondern im Zusammenhang mit tollen Ideen, Plänen etc. Komm in die Gänge habe ich wenig gehört, trifft aber dort zu, wo ich durch Hyperaktivität in ein depressives Loch falle, da kann dann schon mal ein ganzer Samstag und Sonntag drauf gehen oder bei allen Dingen, für die ich mich nicht begeistern kann.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Hallo,

    das Strukturen sich wie "Folter" anfühlen kenne ich leider auch nur zu gut. Nur gehts leider ohne bei mir nicht. Wenn ich ohne feste Strukturen durch den Tag gehen müsste, wäre ich verloren ... Klar hin und wieder lebt man seinen Hyperfokus aus. Man beginnt dieses oder jenes Projekt voller Begeisterung und malt sich in der Fantasie aus wie es sein würde, wenn es umgesetzt wäre. Und morgens steht man auf, der Hyperfokus weg, die Motivation im Keller und das Projekt wird abgebrochen, weil irgendetwas anderes einen gerade in den Bann nimmt. Und am Ende hat man nichts vorzuweisen im Leben.

    Deshalb habe ich angefangen mir feste Strukturen zusetzen für Studium, Arbeit, Mediennutzung etc. Diese evaluiere ich alle 30 Tage nach einem festem Schema, aber innerhalb dieser 30 Tage sind die absolut fix für mich. Am Anfang (so die ersten 1 bis 5 Tage) empfinde ich es auch als Folter, aber danach werden diese einfach nur Teil des Lebens und man macht endlich fortschritte.

    In diesem Thread https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-st...g-tipps-3.html habe ich mal über meine Studium-Struktur geschrieben.


    Gruß
    Packie

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Hallo Dompteur,

    Das erste was mich im sinn gekommen als ich angefangen habe zu lesen (dabei habe ich alles gelesen bevor ich antworte) ist die errinerung aus eine ADS-buch die ich gelesen habe (weiss nicht mehr welche) wo steht, dass ADS oft in sturkturen gedrängt werden die zu ihnen nicht passen... Der umfeld sieht unsere chaos, meint gut und räumt auf und dann kommt man damit nicht klar.

    Es ist auch genau wie ich selber erlebe und kenne: ich hasse es wenn sturkturen mich einengen, weil sie zu mich nicht passen! Ich brauche strukturen, aber ich muss mich dort auch wohl fühlen.

    Was auch hilft ist anfangen selber seine struktur zu suchen und schaffen, bevor der umfeld da eingreift... Nicht immer einfach, stinos sehen spontan wie man ordnung machen kann.

    Ich brauche strukturen, aber es geht am bestens wenn ich dort auch mitbestimmen kann... Struktur von aussen helfen sehr, aber sie müssen nicht zu einengend sein damit ich drin noch etwa freiraum habe.

    Zu enge strukturen geht es nicht... Enge strukturen, zum beispiel am arbeit sind ehe an der durschnitt mensch angepasst und könne nicht gleichzeitig für ADS gut sein!

    Ist eine struktur für mich gut und passend, ist sie auch sehr hilfreich! Aber es geht auch am bestens, wenn ich selber mitdenke dabei und mit andere rede... Zum beispiel empfinde ich als bevormundung wenn mein freund spontan mich an etwas errinert, ohne dass ich der wunsch dazu äussere. Aber wenn wir abmachen dass er mich an eine bestimmt zeitpunkt mich an etwas errinere, ist es alles anders: weil ich es selber bestummen hatte.

    lg

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Es ist auch genau wie ich selber erlebe und kenne: ich hasse es wenn sturkturen mich einengen, weil sie zu mich nicht passen! Ich brauche strukturen, aber ich muss mich dort auch wohl fühlen.
    Der umfeld sieht unsere chaos, meint gut und räumt auf und dann kommt man damit nicht klar.

    Schöner hätte man es nicht sagen können. Ich komme mit Strukturen im Grunde schon klar. Aber sie dürfen nicht "verordnet" und nicht zu eng bzw. steif sein.

    Und wenn mir jemand ne enge Struktur mit Gewalt aufdrücken will, werd ich pampig.

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    ich habe s für mich so formuliert ( vor allem zum Thema Arbeitsplatz)

    ich brauche meinen Raum für mich( Entscheidungsfreiheit), finde aber gut, wenn ein Rahmen drum herum ist.

    in meiner Kindheit und Jugend hatte ich leider einen sehr engen und sehr strengen Rahmen, ich möchte sagen, Knastverhältnisse.

    kein Raum sich zu entfalten.

    ich habe dadurch auch Probleme, wenn mir jemand versucht etwas aufzudrücken....( das musst Du so und so o.ä.)

    ich hasse es wenn man mir Vorschriften machen will , mir sagen will Du bist 5 min zu spät...

    deshalb liebte ich meinen alten Arbeitsplatz: ich schuf mir meinen Bereich, und innerhalb dessen hatte ich die Zügel in der Hand und trotzdem lief es super.


    Und wenn mir jemand ne enge Struktur mit Gewalt aufdrücken will, werd ich pampig.
    JAAAAAAAAAAAAA

    und während ich das schreibe bekomme ich bisschen Angst ob ich das arbeitstechnisch noch mal hin bekomme....

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Ja irgendwie habe ich auch eine innere Abneigung gegen Strukturen. Irgendwie denke ich:

    "Ach wiso soll ich dass den immer so oder so machen... ich bin doch kein Idiot und bekomme das nicht auch anders hin... und wenns vielleicht auch noch unkonventionel ist, is es auch viel interessanter !!"

    Eigentlich hat es auch immer geklappt! Aber effektiv ist es halt nicht, was dann eben Problematisch wird wenn es richtig viel Arbeit gibt und man sich dann eben keine Automatismen zugelegt hat die ein effektives Abarbeiten ermöglichen....

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    Hallo zusammen

    endlich mal wieder Zeit im Forum zu sein,

    @Sternhagel, ich mag Deinen Beitrag, weil das genau das Problem ist, ich habe sozusagen, das Rad immer neu erfunden, es war mir schlicht zu langweilig, die Dinge immer gleich zu machen, also habe ich mich immer wieder von einer neuen Perspektive an das gleiche Problem herangemacht, das ist zwar toll und interessant, aber keinesfalls effizient :-) und ist auch frustrierend, weil man über ein bestimmtes Niveau nicht hinauskommt (Effektivität).

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit

    das Rad neu erfinden.... Letzthin habe ich "erfunden", wie man ganz ohne Zirkel oder Winkelmesser ein gleichseitiges Dreieck konstruiert, nur mit Bleistift und Lineal. Hab ich ganz allein "erfunden".

    Zum Thema, Struktur, ein Wort, das ich schon oft gehört habe, immer in problematischer Weise.

    Es mangelt mir an Struktur, das gibt Stress von aussen. Könnte ich die Strukturen für mich passend selber bauen (z.B. auf einer einsamen Insel) hätte ich wohl keine Probleme. Struktur ist wie ein Korsett: zu eng geschnürt, erstickt es, zu locker geschnürt, fällt alles auseinander.... bildlich gesprochen, (nicht, dass ich ein Korsett bauche, mein Rückgrat steht von alleine)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
  2. MPH trotz Allergie gegen Sorbinsäure nehmen?
    Von werwiewas im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.03.2013, 15:38
  3. Dissoziation oder Ablenkbarkeit?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 00:32

Stichworte

Thema: Abneigung gegen Strukturen trotz Reizoffenheit und hoher Ablenkbarkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum