Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Diskutiere im Thema Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    Lächeln Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Sei es nur eine kleine unbewusste Bemerkung oder gewolltes Verletzen, wie schützt ihr euch?

    Habt ihr ein vorgefertigtes Schild damit ihr nicht gleich alles persönlich nehmt? Wie baut ihr eures zusammen? Lest ihr Erfolgsbiographien oder macht ihr Kampfsport, was hat sich in eurem persönlichen Leben bewährt?


  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Benutze einfach das Mantra "just don't give a ****

    Hat bei mir lang gedauert bis ich's voll verinnerlicht hatte, aber seit dem läufts.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Ich hab eine Stunde mir mein Ziel aufgeschrieben letzte Woche und mir mental mehrmals gesagt. Hat es was geholfen? Absolut. Danke das du mich daran erinnert hast!

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Das kommt auf den anderen an, meine Nähe, mein Vertrauen. Aber generell geht das sehr schlecht.


    Hab da kein Patentrezept ... das geht manchmal gut und und manchmal überfällt mich dann Enttäuschung, Wut ohne vernünftiges Maß.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Oha würde mich auch mal interessieren, ob es da für ADHS'ler geeignete Maßnahmen gibt. Ich hab auch leider das Problem das ich mich von anderen Menschen anstecken lasse. Hatte mir mal eine Zeit lang vorgenommen mir gewisse Affirmationen aufzusagen in bestimmten Situationen. Wenn ich aber in einer solche Situation bin, bin ich von dieser deart eingenommen, dass ich mich nicht mal daran erinnere was ich mir ursprünglich vorgenommen hatte.


    Gruß Packie

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Ich mach zwar Kampfsport. Aber gegen die Kränkungen des Alltags hilft der beste Chuck-Norris-Roundhouse-Kick nichts. Und ein Patentrezept gibt es ohnehin nicht.

    In meinem privaten Umfeld hab ich nur noch Leute, deren Wertschätzung ich mir grundsätzlich gewiss sein kann. Wenn dann trotzdem mal ein Satz fällt der mich ansonsten gekränkt hätte, kann ich 100% sicher sein, dass es nicht so gemeint war. Von allen anderen Leuten hab ich mich getrennt.

    Im übrigen Alltag hab ich Gottseidank schon in jungen Jahren durch Desensibilisierung gelernt auf die Meinung der Menschheit zu ******. Wenn ich aber bei jemandem das Gefühl habe, dass er mich gar nicht kränken wollte, sondern nur unüberlegt gesprochen hat, sprech ich ihn direkt darauf an. Meistens erschrecken die Leute dann selbst und entschuldigen sich.

    Naja. Und wenn jemand absichtlich gemein sein will, muss er mit dem Contra leben. Bloß nix gefallen lassen.

  7. #7
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Syphx schreibt:
    Sei es nur eine kleine unbewusste Bemerkung oder gewolltes Verletzen, wie schützt ihr euch?
    Wenn ich mich angegriffen, oder verletzt fühle, dann frage ich, wenn mir die betreffende Person wichtig ist, nach, wie das gemeint war. Da ich keinen Hehl aus meiner ADHS mache, erkläre ich dann, dass ich solche Kleinigkeiten schnell falsch (negativ auf mich bezogen) bewerte und mich einfach absichern möchte, dass es so nicht gemeint war bzw ich nichts in den falschen Hals bekomme.

    Habt ihr ein vorgefertigtes Schild damit ihr nicht gleich alles persönlich nehmt? Wie baut ihr eures zusammen? Lest ihr Erfolgsbiographien oder macht ihr Kampfsport, was hat sich in eurem persönlichen Leben bewährt?
    Ich habe sehr lange gebraucht, um mir über "meine Fehler" im Klaren zu sein und noch viel länger, um sie als einen Teil von mir zu respektieren.

    Früher war ich bei Kritik sehr schnell verletzt, irgendwann konnte ich die Kritik aushalten, ohne gleich in Tränen auszubrechen, ich habe dann immer wieder versucht, mich mit Hilfe von Aussenfeedbacks besser zu erkennen um mich dann besser steuern bzw. zurückhalten zu können.

    Noch bis vor kurzem habe ich permanent versucht, mich zu verdrehen, um nicht so anstrengend zu sein.... Immer wieder scheitern, "Du willst Dich doch ändern, aber Du machst es nicht"..... Das hat mir gar nicht gut getan. Viele Beiträge von netten Leuten aus dem Forum (steter Tropfen höhlt den Stein) haben mich dann irgendwann zum Denken gebracht...

    Heute sehe ich das so:

    Ich bin ich, mit meinen guten und schlechten Seiten, und ich bin ok so wie ich bin.

    Um mich zu bremsen, wenn ich in Fahrt bin, muss des öfteren der Holzhammer geschwungen werden. Eine meiner besten Freundinnen meinte mal, man müsse sich erst überwinden, sooooo deutlich (wie es bei mir manchmal nötig ist) zu werden, aber da ich ja dann auch (erstmal) aufhören würde und auch nicht sauer reagiere, wäre das dann schon ok.

    Es gibt Menschen, die haben "Rücksicht" so stark verinnerlicht, dass ihre Grenzsetzung für mich zu "leise" bzw. "undeutlich" ist. Solche Menschen fühlen sich im (persönlichen) Umgang mit mir nicht wohl... Genauso mag ich ja auch nicht jeden Menschen und komme nicht mit jeder "Art" zurecht....

    Ich verstehe "den Rückzug von Menschen" nicht mehr als persönliche Kritik, sondern da passen eben die Variablen nicht zueinander, trotzdem kann man sich gegenseitig mögen und einen Kontakt im Rahmen dessen, was für beide ok ist, halten. Findet man da keinen Konsens, dann passt es wirklich gar nicht...

    Mit dieser Sichtweise habe einen "emotionalen Schutz" für mich gefunden, weil ich für mich auch mittlerweile weiß, wer ich bin und was mich ausmacht....

    Klar gelingt das auch nicht immer, aber in den meisten Fällen schon...

    LG Tanja

  8. #8
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Hallo Nietzsche,

    Nietzsche schreibt:
    Im übrigen Alltag hab ich Gottseidank schon in jungen Jahren durch Desensibilisierung gelernt auf die Meinung der Menschheit zu ******.
    Wer ist denn "die Menschheit"?
    Aber ich vermute, dass ich ahne, was du meinen könntest. Ich hatte auch mal eine Phase (es war eine ganz miserable), in der ich auf die Gesellschaft wütend war, weil sie mir keinen Platz bieten möchte, obwohl ich doch im Grunde weiß, dass ich einer der umgänglichsten und liebenswürdigsten Menschen bin, die auf Erden wandeln.

    Fakt ist dennoch, dass das wohl eine Simplifizierung von Welt ist, um mein persönliches Scheitern zu rechtfertigen. Natürlich gäbe es genügend Nischen, in denen ich meine Potentiale mit den 'richtigen' Menschen teilen und sinnvoll nutzbar machen könnte. Doch wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, fehlte mir bisher das notwendige positive Selbstbild, um solch einen Versuch ernsthaft zu starten.

    Nietzsche schreibt:
    Wenn ich aber bei jemandem das Gefühl habe, dass er mich gar nicht kränken wollte, sondern nur unüberlegt gesprochen hat, sprech ich ihn direkt darauf an. Meistens erschrecken die Leute dann selbst und entschuldigen sich.
    Das ist finde ich eine gute Methode, um einer sich aufstauenden Wut/Missverständnis vorzubeugen. Ich schaffe das manchmal und habe dann auch stets positive Reaktionen (es geht mir selbst besser und das Gegenüber bekommt nebenbei Gelegenheit, mich besser kennenzulernen). Aber man benötigt schon ein gefestigtes Selbstbewusstsein, um das wirklich konsequent durchzuziehen. Ich schaffe das also nur an guten Tagen.

    Nietzsche schreibt:
    Naja. Und wenn jemand absichtlich gemein sein will, muss er mit dem Contra leben. Bloß nix gefallen lassen.
    Wenn jemand fies ist und offensichtlich ungerecht handelt, kann ich mich sowieso nicht bremsen. Dann wird aus dem zurückhaltenden und allzeit freundlichen Holdi bisweilen ein sehr unangenehmer Zeitgenosse, hinterher erschrecke ich mich dann immer und finde meine Reaktion zumindest bedenklich. Aber ich kann da nichts machen, das ist ein Affekt.

    Es grüßt,

    Holdi
    Geändert von Holdibaldi (26.06.2013 um 20:03 Uhr)

  9. #9
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Hallo Syphx,

    Syphx schreibt:
    Sei es nur eine kleine unbewusste Bemerkung oder gewolltes Verletzen, wie schützt ihr euch?

    Habt ihr ein vorgefertigtes Schild damit ihr nicht gleich alles persönlich nehmt? Wie baut ihr eures zusammen? Lest ihr Erfolgsbiographien oder macht ihr Kampfsport, was hat sich in eurem persönlichen Leben bewährt?
    Ein Schild habe ich (leider noch) nicht, um mich dauerhaft und effektiv vor mir selbst zu schützen, indem ich Bemerkungen/Kritiken nicht zu sehr an mich ran lasse. An schlechten Tagen kann eine klitzekleine Bemerkung schon dazu führen, dass ich in tiefste Selbstzweifel abgleite. Meine Strategie ist es daher, diese schlechten Tage so gut es geht zu reduzieren. An guten Tagen bin ich nämlich relativ selbstbewusst unterwegs (manch einer hielt mich sogar schon für arrogant), da muss ich dann aufpassen, nicht überheblich zu werden (mich für einen Genie zu halten), denn das ist mindestens ebenso verfehlt wie das Nichts, das ich an schlechten Tagen aus mir mache.

    Fazit: Ich möchte meine Mitte finden und einfach Mensch sein, ohne den kleinsten Fehler schon mit einem Totalversagen zu identifizieren und einen Erfolg jenseits aller Maßstäbe zu feiern. Wer in sich ruht, spürt einfach, dass er in Ordnung ist, so wie er ist. Er kann einem Menschen, der ganz mies drauf ist, gelassen auf die hängende Schulter klopfen und dabei aufmunternd lächeln. Er muss nicht gleichfalls in Trauer versinken, obgleich er kurz zuvor noch bester Laune war. Das ist eine Kunst, an der ich derzeit eifrig feile und die sehr herausfordernd ist, wie ich finde. Was für andere Normalität darstellt, muss sich unsereiner hart erarbeiten. Zum Glück lieben wir die ganz besondere Herausforderung, ist es nicht so?

    Viele Grüße,

    Holdi

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen?

    Ich verbiete mir gezielte Verletzung ebenso wie Geschmerztheit. Agression nutzen für irgendwas auf der to do liste oder Sport, Fitness etc. Wird es gegenüber dem Verletzer uferlos, wenn er z.b. Notorisch ist, dann Mauer u nicht mehr beirren lassen. Wichtig ist, dass die hyperfoci nicht zu sehr auf Ängsten vor irgendwas oder irgendwem liegen: Wenn es soweit ist, kommt man so schnell nicht raus u da ist dann besser, mit den erforderlichen Mitteln Abstand herzustellen, damit wieder ein klarer Gedanke ausserhalb der Sulz aus Angst kommt. Sonst ist das praktisch ein seelischer Tod. Dann eher Boxen als Ballet auch wenn es nicht ins Schema des bisherigen Persönlichkeitsstils passt. Raus aus der Sulz.
    Lg

    LgMax. Feindesliebe ist stark, wenn sie aus einer echten Wahlfreiheit kommt.
    Geändert von Loyola (27.06.2013 um 02:21 Uhr)

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ich wirklich nichts? / Misanthropen sind auch nur Menschen.
    Von DerTyp im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 00:47
  2. Wie kann ich den richtigen Umgang mit Menschen erlernen?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 21:03
Thema: Wie kann man sich emotional vor anderen Menschen schützen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum