Seite 9 von 87 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 865

Diskutiere im Thema Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #81
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    zammel schreibt:
    Für mich seh ich nicht ein, dass ich mich jetzt nur noch sch... finden soll.
    Auch seh ich nicht ein, wieso ich jetzt in paar meiner Eigenschaften verfluchen (unpassend, aber weiß grad kein besseres Wort) soll, weil ich sie statt Kompetenzen plötzlich Kompensationsstrategien nennen soll.

    Immer bin ich ja auch nicht NUR eine Störung.

    Ich glaube, ich würde verzweifeln, wenn ich mich nur benachteiligt sehen würde, und meine positiven Eigenschaften - auch wenn sie teilweise vor ADHS triefen, mit in die Schublade "alles Störung und NUR nachteilig" schieben müsste.

    Und heißt es nicht sonst immer bei allem, jede Medaille hätte zwei Seiten? Warum darf AD(H)S nur eine haben?
    Niemand hat gesagt, dass Du Dich schei*e fühlen sollst oder Deine Eigenschaften. Gemeint habe ich das jedenfalls nicht.

    Und besonders selbstverständlich bist Du nicht nur eine Störung. Denn Du bist ja auch nicht nur ADS.

    Ich frag mal andersrum: warum sind so viele hier so scharf darauf, ihre positiven Eigenschaften auf ADS zu schieben?
    Wäre das jetzt wirklich schlimm, das als eigene und eigenständige Persönlichkeitsanteile wahrzunehmen?

    Und um nochmal auf das Beispiel mit der Blindheit zurückzukommen:
    Dass sich dadurch tatsächlich ein besseres, weil geschulteres Gehör herausbildet ist ja dennoch wahr.
    Ob ich das nun wirklich als "Vorteil" einer Erblindung sehen mag?
    Wie viele Musikliebhaber finden sich, die sich wegen dieses Vorteils operativ erblinden lassen wollen?
    Wo sind die Arbeitgeber, die wegen dieser Vorteile bevorzugt Blinde einstellen?

    Das bessere Gehör ist real, aber es ist auch genau das was hier schon erwähnt wurde: Es ist eine Kompensationswirkung dessen, dass die Erblindung ein Nachteil ist.
    "Schlecht" ist diese Eigenschaft deshalb aber nicht.
    Ein echter "Vorteil" sieht für mich aber anders aus.

    z.B. vom Standpunkt eines Blinden gesehen: (Wieder) sehen zu können bedeutet eine Erweiterung seiner Wahrnehmung. Er gelangt an Informationen über die Außenwelt, die ihm ohne die Fähigkeit zu sehen verschlossen bleiben oder nur sehr mittelbar zur Verfügung stehen.

    Der Preis dafür wird sein, dass durch die abnehmende Bedeutung des Gehörs die gehörwahrnehmung abbaut, wenn er nicht gezielt durch Training gegenwirkt.

    Die Wahrnehmungserweiterung ist ein echter Vorteil des sehens, das schlechtere Gehör ein mittelbarer daraus folgender Nachteil, dem vielleicht sogar begegnet werden kann. Das hören verschwindet jedenfalls auch nicht, es verliert eben an Bedeutung.

    Das bessere Gehör ist nur ein mittelbarer Vorteil durch Kompensation, dass die Fähigkeit zu sehen nicht vollständig ersetzen kann.
    Das Gehör gewinnt an Bedeutung, aber das sehen steht ihm dadurch trotzdem nicht zur Verfügung.

    Ich denke schon, dass so ziemlich alle "positiven" Eigenschaften von ADS von dieser mittelbaren Art sind.
    Und deshalb tue ich mich sehr schwer damit, sie wirklich als "Vorteil" sehen zu können. Mit entsprechender Herausforderung und Training sollten sie auch nicht-ADS Betroffenen zur Verfügung stehen. Ich werde mit allem Training mein ADS nicht wirklich los.

  2. #82
    Lysander

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Ich pflichte IonTichy bei, weil ich das für mich auch so sehe. Kein Vorteil - aber eben nur aus meiner Sicht und die gilt nicht andere ADSler. Wenn jemand aus dem Syndrom für sich einen Vorteil ziehen kann, ist das völlig okay. Es muss ja jeder damit auf seine Weise klarkommen.

  3. #83
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Nein, Ion Tichy, das weiß ich, dass du das nicht so gemeint hast, den Beitrag meinte ich auch mehr allgemein, der war nicht auf dich bezogen.

    Ion Tichy schreibt:
    Ich frag mal andersrum: warum sind so viele hier so scharf darauf, ihre positiven Eigenschaften auf ADS zu schieben?
    Vielleicht weil der Thread nach Vorteilen fragt, und nicht die Frage stellt, ob es grundsätzlich Vorteile geben könnte oder nicht?


    Wäre das jetzt wirklich schlimm, das als eigene und eigenständige Persönlichkeitsanteile wahrzunehmen?
    Hab ich doch mein ganzes Leben, aber musste dann durch die Diagnose zu dem Schluss kommen, dass manche meiner - im Vergleich - schon recht überschwenglichen Eigenschaften sehr zum Gesamtbild der Definition von ADHS passen.
    Und einen besseren Überblick als andere hatte ich auch schon öfter im Leben, was kann ich dafür, dass es unter den typischen Auflistungen steht?

    Den Aussagen über Blindheit kann ich zustimmen (und bin noch nicht dahinter gekommen, was an dem Vergleich hinkt - wie mein Gefühl ganz leise behauptet).
    Auch wenn ich niemals sagen würde "gut dass er blind geworden (oder geboren) ist", und auch nicht denke, dass er das denkt, habe ich doch mal vermutet, das z.B. José Feliciano niemals ein so guter und gefühlvoller Musiker hätte werden können, wenn er sehen könnte.
    NATÜRLICH sticht sich deshalb niemand die Augen aus, und sollte es auch nicht.
    Wobei wir wieder bei den Nischen wären, die bestimmt zugegebenermaßen nur ein ganz geringer Teil der Betroffenen findet.

    Aber, umgekehrt wie du, Ion Tichy, hab ich irgendwo auf den ersten Seiten auch schonmal gedacht, "warum darf AD(H)S auf gar keinen Fall irgendwelche Vorteile haben, warum muss dass unbedingt vehement bestritten werden, dass das sein kann?" was ich jetzt aber wieder keinesfalls auf dich persönlich beziehe, die Frage ist mir bei anderen Beiträgen gekommen.

    (Ich weiß z.B. auch nicht, ob ich ohne mein durch-die-Welt-tobendes ADHS die sehr extreme Schüchternheit, die mir ganz sicher meine Familie und nicht ADHS angetan hat, (dafür wurde sie zu früh verursacht, ich war noch lange kein Jahr alt) schon nach anderthalb Jahrzehnten hätte so gut überwinden können - und die war echt nicht mehr normal.)

  4. #84
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Huhu Ihrs,

    als ich meinen letzten Beitrag hier im Thread schrieb, war ich zugegebenermaßen schlecht drauf.... da hätte man aber auch fragen können ob ich Vorteile im Frau-sein, Deutsch-sein oder sonst was sein, sehe.... wäre alles scheiße gewesen


    Ich versuche mal ein anderes Beispiel
    Ich habe zwei Kinder!

    Hat das Vorteile?

    Am liebsten würde ich es einfach so stehen lassen, weil es deutlich zeigt, dass alles relativ ist .... findet ihr nicht auch? Und ich sage mal so... wer jetzt denkt, Kinder haben ist ja auch was natürliches und nichts Schlechtes, dem sei gesagt, dass Kinder haben ganz objektiv betrachtet etliche Nachteile hat für die Eltern.... was ich hier aber NICHT negativ gedeutet haben möchte. Es ist so. Punkt.


    Und exakt so ist es mit ADHS haben oder nicht.... Wer es hat, hat es. Punkt. Wer seinem ADHS positive Eigenschaften verdanken will, kann dies gerne tun... aber egal WIE ich mein ADHS werte... ich gebe ihm Gewicht. Und wie das Wort schon sagt, Gewicht geben macht schwer.... auch wenn ich versuche es positiv zu gewichten.

    Beispiel.... Wenn ich mir sage, meine Kinder geben meinem Leben seinen Sinn.... Dann muss ich mir aber auch ganz gewaltig Gedanken machen, was passiert, wenn sie nicht mehr da sind (ist mir so geschehen und ich bin da noch nicht raus... also sie sind schon noch da.... aber sie werden irgendwann gehen... egal wie lange es dauert... und dann?)

    Damit will ich versuchen zu zeigen, dass eine positive Wertung auch ungute Konsequenzen haben kann... Im Falle der angeblichen Vorteile von ADHS, mache ich mich "klein" und mein ADHS "groß"... oder nicht??
    ICH sehe es gar nicht ein meine Ressourcen meine ADHS abzugeben.... pff.... das sind meine! Und genauso habe ich aufgehört mein ADHS zu beschuldigen, wenn ich 2 Stunden lang meinen Schlüssel suche... den hab ich verschlampt....

    Wichtig ist nur zu wissen, dass es da ist und was es ist.... was ich dann mache, permanent in Verbindung zu setzten, ist schlicht mühsam... ES SEI DENN es bringt in dem Moment einen langfristigen VORTEIL es zu bewerten! ZB weil es zu einer langfristigen Verbesserung meiner Lebensqualität beiträgt....

    Wertung ist, egal in welche Richtung, oftmals belastend.... Übrigens ist das nicht wertende Wahrnehmen (Ja, ich habe ADHS und Punkt) der Grundbaustein der Achtsamkeit! Diese wiederum Baustein einer Therapieform.... äußerst hilfreich! (mE) aber da wir Menschen werten mussten und müssen, um zu überleben und um Entscheidungen zu treffen usw. fällt es schwer, nicht zu werten.
    Versucht doch einfach mal, etwas nur zu sehen, wie es ist... aber bitte nicht mit dem verlorenen Arbeitsplatz anfangen, das dürfte Schwierigkeitsgrad 21 sein.... Ein Baby kann auch nicht mit dem Autofahren anfangen

    Ich bin übrigens auch noch bei Schwierigkeitsgrad 1, obwohl ich das seit Wochen übe is halt so (sehr achtsam von mir, das so zu sehen )


    So, das ist nicht die ultimative Methode zur Heilung einer jeden Störung.... so wie auch kein Medikament das ist.... nur eine Anregung von mir es auszuprobieren ... wenn es mal klappt, ist es einfach nur eine Wohltat (meine Erfahrung)


    Liebe Grüße
    happy

  5. #85
    susiprincess

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Vorteile hmm ich kann mich ganz fix in Sachen einarbeiten. War in jeder Firma so bisher. Zerstreutheit hin oder her. Heute stand eine die erste 1 1/2 Stunde bei mir und zeigte mir alles bzw verbesserte mich und dann nach paar mal hatte ichs drauf. Ich kam mir vor, als hätte ich da schon ewig gearbeitet und brachte eine Stückzahl, die echt gut war für den Anfang, sagten zumindest die anderen. Man war ich stolz

  6. #86
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Emely schreibt:
    Nö, ich sehe das auch so! :o

    WOLLT ihr das irgendwie schlecht sehen? Jedenfalls kommt mir das extem so vor. Nich böse gemeint, aber warum will man ejtzt andere davon überzeugen, dass es alles sch... ist?!
    Ist doch total doof..

  7. #87
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.435

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Hallo alle,

    @ lihibra: du sprichst mich aus der seele! Wieso darf nicht jeden so sehen wie er sieht?

    Eigentlich, obwohl wir alle ADS haben, geht es uns sehr verschieden im leben... Manchen sind krank, arbeitslos und einsam und wer "wegen ADS" dreckig geht, kann ich auch begreifen dass er es wirklich vor allem als störung empfindet... Wenn es einem wirklich an lebensqualität täglich eine stück wegnimmt, kann es nicht positiv sehen...

    Aber es gibt auch einiges die trotz ADS eine interessant job haben, freude an leben haben und eine gute, tragfähige sozialnest und sogar eine schöne partnerschaft... Dann ist klar dass solche menschen auch vorteilen von ihre ADS sehen.

    Gerade nach meine diagnose fand ich ADS wirklich nur kacke... Es ging mich schlecht und ich hatte mit viel zu kämpfen... Jetzt, bald 6 jahren später, geht mich viel besser, ich habe in mein leben viel verändert und sehe alles anders... Natürlich leide ich noch manchmal... Vor allem, wenn ich erwartungdruck von aussen fühle... Für mich, wenn ich mit mich beschäftigt und auch in meine vertraute umfeld, leben ich nach meine art, erledige ich die sache auf mein weg und in meine tempo und es geht sicher langsamer, mühsamer als bei stinos, besonders alles was papierkram ist, aber es klappt... Ich nerve mich nicht deswegen und meine schlüssel finde ich auch immer wieder, weil ich sie immer an selbe ort lasse und weiss, dass es ich es machen musst, um stress zu vermeiden.

    überall wo ich auf vernünftige weise kompensieren kann, tut mich nicht mehr weh... Daher, sehe ich auch ehe, was ich vielleicht irgendwie besser kann als stinos.

    Es kommt dazu dass es mich auch sehr gut tut, zu sehen was ich doch besser kann als anderen... es gibt genug dass ich weniger gut kann... Weil es mich gut tut, will ich mich von niemand verbieten lassen! Wen jemand sich wohlfühlt in dem dass er keine vorteil sieht, dann sollte er es machen, aber auch die anderen lassen...

    Ich denke, hier, jeden nimmt der einstellung der ihm im moment hilft und gut tut... So was sollte respektiert werden. es gibt keine richtig und falsch, ausser was für jeden einzelle gut und richtig ist, im sinn, dass es hilft.

    Noch wegen ob die gesellschaft dran "schuld" ist oder ob es wirklich eine krankheit ist... Wenn es seit so langem weitervererbt war, kann es keine grosse übel sein und kann sogar in gewisse situation ein vorteil sein. Auch wenn der einzige vorteil wäre dass wir durch unsere impulsivität und ungeduld schneller sind und effizienter wenn es drum geht unsere gene weitergeben... Eigentlich würde es reichen . Dafür muss man nicht besonders alt werden...

    Aber dort diese link finde ich interessant: Hyperaktivität: Evolutionsvorteil ADHS - News - FOCUS Online - Nachrichten

    lg

  8. #88
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Beitrag AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    mj71 schreibt:
    Wieso darf nicht jeden so sehen wie er sieht?
    - Weil wir wollen, dass ADHS als ernsthafte und schwere Krankheit ernst genommen wird.

    - Weil wir wollen, dass mehr Geld in die Forschung zu ADHS bei Erwachsenen fließt.

    - Weil wir wollen, dass es mehr Medikamente für ADHS gibt.

    - Weil wir wollen, dass diese Medikamente von den Krankenkassen bezahlt werden.

    Deshalb müssen wir uns an die wissenschaftlichen Fakten halten:

    - ADHS ist eine Beeinträchtigung/Störung der Exekutivfunktionen des Gehirns ANHALTEND - VON KINDHEIT AN.

    Damit kann ADHS zweifelsfrei von jeder anderen psychiatrischen Störung unterschieden und somit zweifelsfrei diagnostiziert und somit entsprechend behandelt werden. WEIL es keine andere psychiatrische Erkrankung gibt, die diese Beeinträchtigung von Kindesbeinen an mit sich bringt.

    Die Behauptung der so genannten ADHS-Kritiker, bei der ADHS handele es sich um eine Art Wischi-Waschi-Diagnose, mit der jeder Depp bedacht werden kann, der gerade etwas vergesslich, unkonzentriert, aufbrausend oder labil ist, IST falsch.

    AUS DIESEM GRUND DARF EBEN NICHT JEDER ADHS SEHEN WIE ER GERADE WILL. Und die Störung zu seiner Privatsache umdichten, wie es ihm gerade so in den Kram passt.

    IHR WERDET NICHT EINMAL VON EINEM ADHSLER FÜR VOLL GENOMMEN, WENN IHR WEITERHIN EURE ZEIT DAMIT VERSCHWENDET HERAUSZUFINDEN, WO DIE VERMEINTLICHEN VORTEILE BEI DER ADHS BEGRABEN LIEGEN. GESCHWEIGE DENN VON EINEM NORMALO.

    Ist eigentlich gar nicht so schwer zu begreifen.

  9. #89
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Lihibra schreibt:
    WOLLT ihr das irgendwie schlecht sehen? Jedenfalls kommt mir das extem so vor. Nich böse gemeint, aber warum will man ejtzt andere davon überzeugen, dass es alles sch... ist?!
    Ist doch total doof..
    Wer will denn hier jemanden überzeugen??

    Es ist ein Meinungsaustausch und ich schrieb, dass es mich freut, wenn es hier Menschen gibt, die es als Vorteil sehen können, krank zu sein.

    Es gibt ja auch so etwas wie den positiven Krankheitsgewinn. Den hab ich nicht und möchte ich auch nicht.

    Mich finden auch Menschen interessant, die es nie für möglich halten würden, dass ich ADHSlerin bin und die es z.T. auch nie erfahren werden.

    LG Emely

  10. #90
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Und überhaupt lautete doch die Ursprungsfrage des TE : “Habt ihr Vorteile durch ADHS?“

    Das bedeutet doch nicht, dass man nur mit “Ja!“ antworten darf, oder??

    LG Emely

Seite 9 von 87 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  3. Gibt es Vorteile einer offiziellen ADHS-Diagnose?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:55
  4. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum