Seite 79 von 87 Erste ... 7475767778798081828384 ... Letzte
Zeige Ergebnis 781 bis 790 von 865

Diskutiere im Thema Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #781
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Ich habe ADHS, bin 41, arbeite in meinem Beruf seit ich 17 bin, an nur 2 verschiedenen Arbeitsstellen (inkl 2 jähriger Unterbrechung Abi nachzumachen und babypause).

    es wäre weltfremd zu behaupten, wR ADHSler würden alle ständig von einem Job zum nächsten tingeln. :p

  2. #782
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Ich bin ehe so eine die bei Job viel Wechseln hatte, aber es war meistens nicht ganz freiwillig und auch wenn es spannend ist, war es auch mühsam... Seit der Diagnose habe ich mehr Stabilität dort und schätze es sehr, obwohl es wieder eine Wechsel geben kann...

    Wo ehe freiwillige änderungen gibt, ist es bei meine Hobbys... Ich brauche auch Abwechslung und sehe auch gerne die schöne Seite, obwohl es auch nicht nur schöne Seiten hat...

    Ich habe gemerkt dass es mich besser geht, wenn ich mein Leben und mein ADS mal so nehme wie es ist, auch wenn es sehr nervig sein kann und schaue wo gibt es einiges doch schön...

  3. #783


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    maofatale schreibt:
    Ich habe ADHS, bin 41, arbeite in meinem Beruf seit ich 17 bin, an nur 2 verschiedenen Arbeitsstellen (inkl 2 jähriger Unterbrechung Abi nachzumachen und babypause).

    es wäre weltfremd zu behaupten, wR ADHSler würden alle ständig von einem Job zum nächsten tingeln. :p
    Das stimmt. Ich habe auch eine Familienangehörige, die seit der Ausbildung für
    die selbe Firma arbeitet, also seit ca. 32 Jahren. Dafür hat sie Probleme den
    richtigen Mann zu finden. Keine Beziehung hält länger als 1-3 Jahre und sie
    schlägt sich mit Ängsten und Depressionen durchs Leben.
    Was ich damit sagen will, ist dass es bei uns natürlich unterschiedliche Lebensläufe gibt.
    Du hast vielleicht den richtigen Job, um da bleiben zu können.
    Ich konnte mich immer schlecht unterordnen, habe mich nie lange wohl gefühlt
    und bin auch extrem oft umgezogen, so 25-30 mal.
    Und ich kenne sehr, sehr viele Adhs`ler, die das kennen.
    Immer den Drang zu verspüren, etwas änder zu müssen, ist auf Dauer auch sehr
    anstrengend, trotzdem kann ich ihm immer noch nicht gut widerstehen. Ich
    bin froh, dass wenigstens die Beziehung stabil ist, aber das geht vielleicht auch
    nur, weil wir beide betroffen sind und uns oft gemeinsam die Unruhe packt.

    Trotzdem wünschte ich oft, ich hätte ein ruhigeres Leben und müsste nicht
    immer wie ein Floh von Ort zu Ort, von Hobby zu Hobby, von Job zu Job (allerdings hat sich das
    durch Selbständigkeit reguliert).
    Und vielen von uns geht es so.

  4. #784
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Fliegerlein schreibt:
    Ganz ehrlich?
    Das liest sich so, als wären ADS'ler die einzigen Wesen auf dieser Kugel, die öfter mal was Neues und Interessantes machen, während alle anderen Menschen nichts weiter als stumpfsinnige, in eine Gesamtheit assimilierte Borg zu sein scheinen, die stur und einfallslos ihren stupiden Tätigkeiten nachgehen und sorry, aber das ist ein EXTREM weltfremdes Bild.
    Und gegen viele, wenn nicht sogar die meisten Normalos bin ich z.B. ein regelrechter Langweiler.
    Und ich empfinde das, was ich tue nicht als blöd und immer nur das Gleiche, sondern ich mache es, weil ich es gerne tue, so wie viele andere auch...
    Ich kenne im Gegenzug etliche Normalos, die ebenfalls eine Menge interessante Dinge tun und getan haben und das auch nicht bis zur Meisterschaft betrieben haben und das ist es auch gar nicht, worum es geht.

    Seid Ihr im Ernst der Ansicht, dass Normalos dazu nicht in der Lage sind?
    Weit gefehlt.
    Aber sie haben eher die Wahl.
    Vor Allem wenn es um wichtigere Dinge als Hobbys und Privataktivitäten geht!
    Da nämlich können sie entscheiden, wenn die Umstände es erfordern, auch langweiligere Jobs anzunehmen, damit Geld zu verdienen und sich ihr interessantes Privatleben damit zu finanzieren, während der ADS'ler ständig von einem Job in den nächsten, von einer Tätigkeit in die nächste getrieben wird und diese Wahl erst gar nicht hat.
    Manchmal lässt die Situation und lassen die äußeren Umstände es nicht zu, dass man seinen Traumjob etc. machen kann und dann?
    Während nicht von ADS-Betroffene dann sagen können "Ok, Augen zu und durch, das hier durchhalten, bis ich was anderes gefunden habe", gehen bei uns schnellstens die Lampen aus und dann? Dann ist die weiche braune Masse am dampfen ... der Job wird vorschnell hingeschmissen, ohne sich weitere Gedanken über Zukunft etc. zu machen (machen zu können) und dann stehnse da ...

    Es ist doch eine absolut weltfremde und illusorische Sichtweise wenn man glaubt, dass Normalos nur so vor sich hin vegetieren, während die ADS'ler alles interessante dieser Welt tun.
    Man muss keine ADS haben, um vielen Interessen nachzugehen, insofern ist das also kein tatsächlicher, auf die ADS zurückzuführender Vorteil, sondern einfach nur eine verklärte Sicht der Dinge ...
    Natürlich mag es ein Vorteil sein, wenn man vielen interessanten Dingen nachgeht .... aber wo bitte ist das ein Privileg derer, die von ADS betroffen sind??? ...

    Manchmal frag ich mich schon, was einige denn so für ein Bild von Normalos haben ....
    du scheinst mich etwas falsch verstanden zu haben, ich habe gar nichts gesagt in Richtung Normalos - denn das finde ich völligen Quatsch immer dieses Schubladendenken, denn jeder Mensch ist anders, sondern ich habe von den Menschen gesprochen, die Tag ein Tag aus eine langweilige Arbeit machen, abends dann Fernsehen und wenn sie mal was erleben wollen, Sonnabends durch die Stadt bummeln und die gibt es und auch zu Hauf, geh einfach mal Sonnabend in de Stadt ... ich frage mich jedenfalls immer, wenn ich das mal zufällig sehe , was machen die hier alle, die können doch unmöglich alle was besorgen müssen. Nein nein glaub mir, das Leben vieler Menschen ist wirklich stink langweilig und nicht weil sie es so wollen, sondern sie merken es gar nicht, finden es eben normal jeden Tag auf ihre langweilige sie nicht mehr fordernde Arbeitsstelle zu gehen und haben keine Hobbys oder Ideen, was man schönes alles machen könnte ( sonst wären Museen und Ausstellungen am Wochenende besser besucht, aber nein, dort ist man oft ganz allein oder mit wenigen Gleichgesinnten dort, während die Einkaufstempel überquellen). Das hat wirklich nichts mit einer weltfremden und illusorischen Sicht der Welt zu tun.

    Und nun zu deiner Frage - aber wo bitte ist das ein Privileg derer, die von ADS betroffen sind??? ...

    Es ist doch nun mal so, dass ADler Langeweile nicht aushalten und auch wenn du natürlich Recht hast, dass auch viele Normalos ein interessanten Leben führen, Hobbys haben., interessante Berufe e.c. - dass habe ich doch gar nicht behauptet, dass dies nicht der Fall wäre - so gibt es zumindest unter denen die ADS haben nicht so viele stumpfsinnig vor sich her Lebende, weil die dies gar nicht aushalten

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    maofatale schreibt:
    Ich habe ADHS, bin 41, arbeite in meinem Beruf seit ich 17 bin, an nur 2 verschiedenen Arbeitsstellen (inkl 2 jähriger Unterbrechung Abi nachzumachen und babypause).

    es wäre weltfremd zu behaupten, wR ADHSler würden alle ständig von einem Job zum nächsten tingeln. :p
    was ja auch niemand getan hat

  5. #785
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    maofatale schreibt:
    Ich habe ADHS, bin 41, arbeite in meinem Beruf seit ich 17 bin, an nur 2 verschiedenen Arbeitsstellen (inkl 2 jähriger Unterbrechung Abi nachzumachen und babypause).

    es wäre weltfremd zu behaupten, wR ADHSler würden alle ständig von einem Job zum nächsten tingeln. :p
    Falsch,.... damit gehörst Du eher zu den Ausnahmefällen oder zu den vielleicht nicht so stark Betroffenen, denn die Daten sagen etwas gänzlich anderes.

    Ich bin 49, hatte insgeamt 8 Arbeitsstellen, die wenigsten länger als zwei Jahre, mit zwei Ausnahmen, der Bundesmarine und einer Mobiltelefonfabrik, wobei bei der Marine in den ersten zwei Jahren die Arbeitsstellen vierteljährlich wechselten, danach wurds langweiliger, aber ich kam aus dem Vertrag nicht raus, habe aber immerhin trotzdem noch intern 4 weitere Arbeitsplätze gehabt, plus Seefahrten ... und bei der Mobilfunkfirma habe ich 7 Jahre durchgehalten, aber auch dort alle 2 Jahre einen anderen Arbeitsplatz bekommen (das war ein großer amerikanischer Konzern) und unter all den ADS- und ADHS-Betroffenen, die ich in den beiden Kliniken nach meinem Zusammenbruch kennengelernt habe, war ich noch einer der ruhigsten Vertreter und regelrecht seßhaft...
    So leid es mir tut, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache.

    Und ich darf anmerken, dass ich allein aufgrund des ebenfalls anhängigen Aspergers alles andere als scharf auf diese "Abwechslungen" bin, also regelrecht von der ADHS-Seite dazu gezwungen war ... bis ich (wie viele andere Betroffene) letztlich in der Erwerbsunfähigkeit gelandet bin.

    Aber natürlich gibt es auch genug ADS-Betroffene, die nicht die Jobs wie Hemden wechseln, aber die kompensieren das dann entweder anders, wie das z.B. minzi schön beschrieben hat, oder aber sind eben eher die Ausnahmen.
    Ich habe auch NICHT behauptet (behauptet schon mal gar nicht, ich halte mich lieber an die Daten aus der Fachwelt), dass ALLE ADS'ler ständig von einem Job zum anderen tingeln (derartige Superlative verwende ich üblicherweise gar nicht) .... da kann man mal sehen, wie Texte interpretiert werden
    Wenn ich das hätte ausdrücken wollen, hätte ich es auch in diese Worten geschrieben ...
    Geändert von Fliegerlein (10.08.2014 um 19:26 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  6. #786
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Wintertag schreibt:
    du scheinst mich etwas falsch verstanden zu haben, ich habe gar nichts gesagt in Richtung Normalos - denn das finde ich völligen Quatsch immer dieses Schubladendenken, denn jeder Mensch ist anders,
    Mag sein, dass ich dann etwas an Deinem Posting falsch verstanden habe, was bei mir gut möglich ist, aber dieser Satz:
    Wintertag schreibt:
    wo ist da der Vorteil - na da, dass es uns vergönnt ist, im Leben was interessantes machen zu müssen und nicht stur und blöde immer das gleiche. Du beneidest doch nicht wirklich die Leute, die dumpf und lethargisch ihr ganzes Leben das Selbe machen oder wenn nicht das selbe, dann doch zumindest Nichtansprechendes ?
    Denn wenn wir von Vorteilen durch ADHS reden, was ja der Threadtitel ist, und Du dann schreibst, dass es UNS vergönnt ist, im Leben was interessantes machen zu müssen, dann impliziert das doch aber ganz heftiglichst, dass mit dem Rest nur jene gemeint sein können, die nicht von ADHS betroffen sind oder?
    Aber so missverständlich ist das eigentlich nicht gewesen ...

    Wintertag schreibt:
    sondern ich habe von den Menschen gesprochen, die Tag ein Tag aus eine langweilige Arbeit machen, abends dann Fernsehen und wenn sie mal was erleben wollen, Sonnabends durch die Stadt bummeln und die gibt es und auch zu Hauf, geh einfach mal Sonnabend in de Stadt ... ich frage mich jedenfalls immer, wenn ich das mal zufällig sehe , was machen die hier alle, die können doch unmöglich alle was besorgen müssen.
    Vielleicht sind die einfach gerne dort und bummeln gerne in der Stadt und vielleicht gefällt es ihnen?
    Nur weil etwas in Deinen Augen stinklangweilig ist, muss das ja nicht auf andere zutreffen oder?

    Wintertag schreibt:
    Nein nein glaub mir, das Leben vieler Menschen ist wirklich stink langweilig und nicht weil sie es so wollen, sondern sie merken es gar nicht,
    Ein interessantes Paradoxon

    Wintertag schreibt:
    Und nun zu deiner Frage - aber wo bitte ist das ein Privileg derer, die von ADS betroffen sind??? ...

    Es ist doch nun mal so, dass ADler Langeweile nicht aushalten
    Korrekt formuliert: Sie halten das nicht aus.
    Manchmal gehts im Leben aber nicht ohne.
    Ob wir das wollen oder nicht, das ist mitunter Bestandteil des Lebens, ... und wir halten das nicht aus ...

    Wintertag schreibt:
    und auch wenn du natürlich Recht hast, dass auch viele Normalos ein interessanten Leben führen, Hobbys haben., interessante Berufe e.c. - dass habe ich doch gar nicht behauptet, dass dies nicht der Fall wäre -
    Genau das hat Dein Posting aber ausgedrückt, und hey: ich bin nicht gut darin, zwischen den Zeilen zu lesen, dass muss da also schon wirklich ganz offensichtlich gestanden haben .

    Wintertag schreibt:
    so gibt es zumindest unter denen die ADS haben nicht so viele stumpfsinnig vor sich her Lebende, weil die dies gar nicht aushalten
    Das ist gewiss ein interessanter Ansatz ...
    Am Ende gibt es unter denen, die ADS haben dann viele, die am Ende ihrer Kräfte in den Kliniken landen
    Geändert von Fliegerlein (10.08.2014 um 19:20 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  7. #787


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Ich habe übrigens oft Langeweile, weil ich neben dem Problem
    an Dingen dran zu bleiben, kann ich mich auch oft nicht aufraffen,
    etwas zu beginnen. Dann sitze ich da und denke, dass ich ja was
    machen können sollte und fühle mich lethargisch und energielos.
    Gleichzeit langweile ich mich und hocke dann vor dem Fernseher
    vertiefe mich z.B. im Forum.
    Diese Antriebslosigkeit ist auch ein typisches Zeichen für die ADHS.

  8. #788
    ellipirelli

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    bisher habe ich mich mühsam aus diesem Thread rausgehalten, aber allmählich finde ich es skurril...

    Ich
    -würde gern keine Tabletten nehmen und (deshalb) ständig mit Ärzten zu tun haben müssen
    -hätte gern ein ruhigeres, konfliktfreieres Leben
    -würde gern weniger "kämpfen" müssen
    -hätte gern aus den mir zur Verfügung stehenden Ressourcen mehr gemacht

    Ganz viel von dem, was hier als "Vorteil" beschrieben wird, empfinde ich als Versuch, doch IRGENDwas Schönes/Tolles/Einzigartiges an (den Auswirkungen) einer Störung zu finden, mit der wir (leider!!) leben und umgehen müssen.
    Etliche von den angeblichen "Gaben/Vorteilen" haben genauso Menschen ohne ADHS--- nur können die damit zielgerichtet, kontinuierlich und nicht diesen ewigen "Schwankungen" unterworfen, was anfangen..
    Können sie "willentlich! nutzen"
    Und brauchen keine Medikamente, um diese Fähigkeiten -einigermaßen gut- einzusetzen.

    Um jetzt nicht auf jedes Einzelbeispiel einzugehen, nur eine provokante Frage:
    Würde ein Einbeiniger jemals sagen, sein "Vorteil durch die Einbeinigkeit" sei, das er gut auf Krücken laufen kann..??
    Geändert von ellipirelli (11.08.2014 um 00:30 Uhr)

  9. #789
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Hallo Gangnam,

    das Adhs hat sehr viel Einfluss auf mein Leben, einige positive Dinge auch. Wie z.B. Kreativität, Empathie (zu viel)...
    Aber die negativen Seiten überwiegen für mich leider auch. Ich hasse es, meinen Gefühlen so ausgeliefert zu sein!!! Echt nicht eifach, wenn man von sich selbst schon total genervt ist...

    Aber was soll´s.. man muss damit leben und klarkommen! Augen zu und durch! Und Strategien und Tricks entwickeln, die einem das Leben leichter machen..

    Ganz liebe Grüße

  10. #790
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    das spricht mir aus der Seele.....


    ellipirelli schreibt:
    bisher habe ich mich mühsam aus diesem Thread rausgehalten, aber allmählich finde ich es skurril...

    Ich
    -würde gern keine Tabletten nehmen und (deshalb) ständig mit Ärzten zu tun haben müssen
    -hätte gern ein ruhigeres, konfliktfreieres Leben
    -würde gern weniger "kämpfen" müssen
    -hätte gern aus den mir zur Verfügung stehenden Ressourcen mehr gemacht

    Ganz viel von dem, was hier als "Vorteil" beschrieben wird, empfinde ich als Versuch, doch IRGENDwas Schönes/Tolles/Einzigartiges an den Auswirkungen einer Störung zu finden, mit der wir (leider!!) leben und umgehen müssen.
    Etliche von den angeblichen "Gaben/Vorteilen" haben genauso Menschen ohne ADHS--- nur können die damit zielgerichtet, kontinuierlich und nicht diesen ewigen "Schwankungen" unterworfen, was anfangen..
    Können sie "willentlich! nutzen"
    Und brauchen keine Medikamente, um diese Fähigkeiten -einigermaßen gut- einzusetzen.

    Um jetzt nicht auf jedes Einzelbeispiel einzugehen, nur eine provokante Frage:
    Würde ein Einbeiniger jemals sagen, sein "Vorteil durch die Einbeinigkeit" sei, das er gut auf Krücken laufen kann..??

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  3. Gibt es Vorteile einer offiziellen ADHS-Diagnose?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:55
  4. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum