Seite 49 von 87 Erste ... 4445464748495051525354 ... Letzte
Zeige Ergebnis 481 bis 490 von 865

Diskutiere im Thema Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #481
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    einen Beitrag vorher:


    tieeeef Luft holen

    ach, ich lese hier ja schon gar nicht mehr mit .... ganz vergessen

    ______________________________ __
    ups
    Dompteur schreibt:
    Haben wir es wirklich nötig, unser Selbstwertgefühl auf dem ADHS aufzubauen?
    Komisch nur, dass mir einige Vorteile an meinen Nachteilen schon vor der Diagnose (also auch bevor ich mich über ADHS informiert hab) aufgefallen sind. Sogar, bevor ich mitgekriegt habe, dass andere Leute "das" auch haben, und dass man es ADHS nennt.
    Komisch, dass weder Psychiater noch Test-Psychologin auch nur schräg geguckt haben, als ich gesagt habe, ADHS hätte ja nicht nuuuur Nachteile (dass ich kaum Anhaltspunkte hatte und deshalb nur von Eigenbeobachtungen ohne externe Infos ausging, wussten sie).

    Auch komisch, dass die Nachteile ADHS-induziert sind, manche Vorteile es aber nicht sein dürfen, obwohl sie auf derselben Linie liegen.
    (z.B.: Zappeligsein ist ADHSmäßig, Feuer im Hintern bei denselben Personen aber nicht - das haben andere auch - klar, andere sind auch zappelig, nicht nur ADHSler.)

    Ja, ich weiß, was jetzt kommen mag, und von mir aus habt Ihr auch recht - aber Ihr könnt es auch behalten, hängt es mir nicht an.


    Jetzt aber

    hier kann man ja noch viel kranker werden als man eh schon ist


  2. #482
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    zammel, in gewisser weise hast du schon recht. andere, wie ich finde, aber auch.....
    ich finde, und bilde mir ein, das schon gesagt zu haben, das ist alles kontextabhängig.
    hab neulich zu meinem arzt auch gesagt, dass nicht alles ja nur nachteilig ist. assoziationsketten können auch vorteilhaft sein.

    die frage die sich stellt ist, ob eigenschaften die sich eindeutig mit adhs in verbindung bringen lassen, per se ein vorteil sind?

  3. #483
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Dompteur schreibt:
    Menschen mit ADHS [sind] genauso wertvolle, liebenswerte Menschen [..], wie alle anderen Menschen auch! Ich glaube nicht, dass wir das immer wieder beteuern müssen.
    Das sehe ich anders. Natürlich sind Menschen mit ADS genauso wertvoll wie Andere. Es geht auch nicht um Wert an sich. Es geht um die Selbtwerteinschätzung.

    Dompteur schreibt:
    Haben wir es wirklich nötig, unser Selbstwertgefühl auf dem ADHS und seinen vermeintlichen Stärken aufzubauen?
    Ja, denn es besteht ein Defizit in der Selbtwerteinschätzung. Dieses Defizit kann man hier, in diesem Forum sehr oft lesen. Entweder ist man am Boden zerstört und neigt zu Depressionen oder man ist total hyperfokussiert auf das Normalsein. In beiden Fällen liegt die Ansicht zugrunde, dass man schwächer ist als die Menschen ohne ADHS. Mit ADHS muss man mehr leisten, muss vielleicht besser sein. Und wer das nicht schafft, fällt sehr, sehr tief. Daher ist eine "Subkultur" von ADHSlern sinnvoll, in der es keine Kritik, keine Vergleiche, keine Ratschläge gibt (ist natürlich Utopie).

    Dompteur schreibt:
    Menschen mit dem Down-Syndrom
    Bitte, keine Vergleiche. Mit Menschen des Down-Syndroms ist ADHS nun wirklich nicht vergleichbar.

  4. #484
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Noch einmal: ob eine Eigenschaft oder ein Symptom Vorteile hat lässt sich ja so gar nicht allgemein beurteilen. Letztlich entscheidet doch der Umgang mit einer Sache, ob sie Vorteile bringt oder nicht. Wenn wir eine Schere dazu benutzen, einen Hammer in die Wand zu schlagen, nützt es uns nichts, wenn wir dabei denken, "aber sie kann ja auch Papier.schneiden".

    Ich habe ADHS und ich habe es ja nicht deshalb erkannt, weil es lauter Vorteile hat, dann hätte ich es nämlich nicht ADHS genannt sondern die Eigenschaften mir zugeschrieben und wäre nicht in eine Abklärung gegangen. Ich sage ja nicht, dass Menschen mit ADHS nicht gute Leistungen erbringen können und nicht auch tolle Eigenschaften haben, aber das ist nicht wegen des ADHS, sondern trotz oder unabhängig davon.

    Blinde hören besser, sie hören aber nicht besser weil sie blind sind, sondern weil sie es mehr trainieren. Es ist eine indirekte Folge. Wir konzentrieren uns auf die Dinge, die wir noch können, oder besser können. Das ist kein Vorteil der Dinge, die wir nicht oder schlecht können. ADHS ist nun mal per Definitionen eine Störung oder Krankheit, ein Defizit oder besser eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit mit Folgen. Dass uns das weder zum Verzagen bringen muss noch zum Resignieren ist für mich kein Thema.

  5. #485
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Ich vergleiche nicht ADHS mit downsyndrom, sondern die Strukturen einer Ausgangslage.

    Es gehört nicht zu den diagnostischen Kriterien des ADHS , ein geringes Selbstwertgefühl zu haben, das ist sekundär und indirekte oder direkte Folge, erfolgloser versuche, mit dem ADHS klarzukommen. Der depressive Mensch hat auch eine Selbstwertproblematik, wie viele andere Menschen auch. Geht es nicht genau darum, uns nicht mit dem ADHS zu identifizieren, sondern mit uns selbst? Sollten wir nicht stolz auf uns selbst sein, anstatt auf das blöde ADHS? Nicht das ADHS macht uns Menschen stark, sondern dass wir an derlei Dingen wachsen.

    Dompteur

  6. #486
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Dompteur schreibt:
    Noch einmal: ob eine Eigenschaft oder ein Symptom Vorteile hat lässt sich ja so gar nicht allgemein beurteilen.
    Selbstverständlich nicht. Wir haben auch nicht vor, ein Lehrbuch zu schreiben. Dieser Diskussionsstrang dient allein dazu, seine rein subjektive Anschauung zur Sprache zu bringen. Ich habe seinerzeit selbst mal einen Strang eröffnet, der eine ähnliche Fragestellung hat. Meine Intention war, die positiven Seiten des ADHS heraus zu kristallisieren. Die negativen Seiten sind klar, wie Du auch geschrieben hast:

    Dompteur schreibt:
    Ich habe ADHS und ich habe es ja nicht deshalb erkannt, weil es lauter Vorteile hat, dann hätte ich es nämlich nicht ADHS genannt sondern die Eigenschaften mir zugeschrieben und wäre nicht in eine Abklärung gegangen. Ich sage ja nicht, dass Menschen mit ADHS nicht gute Leistungen erbringen können und nicht auch tolle Eigenschaften haben, aber das ist nicht wegen des ADHS, sondern trotz oder unabhängig davon.
    Ich möchte mich aber nicht als Mensch mit negativen Eigenschaften betrachten, sondern als ein Mensch mit guten Eigenschaften. Leider fährt man in unserer Gesellschaft nach wie vor besser, als wenn man eine negative Sichtweise hat. Aber darum geht es hier nicht.

    Es geht um:

    Überschrift schreibt:
    Habt ihr Vorteile durch ADHS?


    Das ist eine Frage. Der Autor des EPs fragt uns, ob wir Vorteile haben oder der Ansicht sind, dass es Vorteile geben könnten. Er sagt nicht, dass ADHS Vorteile hat. Eine Reihe von Usern hat eigene Gedanken zu dieser Frage niedergeschrieben, die jede die individuelle Meinung des Autoren widerspiegelt.

    Positives Denken lässt den Menschen positiv handeln.

    Dompteur schreibt:
    letztlich entscheidet doch der Umgang mit einer Sache, ob sie Vorteile bringt oder nicht. Wenn wir eine Schere dazu benutzen, einen Hammer in die Wand zu schlagen, nützt es uns nichts, wenn wir dabei denken, "aber sie kann ja auch Papier.schneiden".
    Nein! Nicht der Umgang mit der Sache entscheidet, ob die Sache gut ist. Die Sichtweise entscheidet das, wobei die positive Sichtweise nicht über die negativen Aspekte hinweg täuschen sollte. Die negativen Aspekte gibt es zweifelsohne, wobei meine Theorie ist, dass erst durch die Bewertung der negativen Aspekte der Gesamtkomplex negativ werden kann (Bewertung der negativen Aspekte....eigentlich totaler Blödsinn, denn ich bewerte die Bewertung. Ich muss nochmal darüber nachdenken)

    Dompteur schreibt:
    Blinde hören besser,
    Dass man ADHS immer mit anderen Unzulänglichkeiten vergleichen muss: AIDS, Krebs, Down-Syndrom...

    Wenn ich blind bin, wäre ich natürlich stolz auf meine besseres Hören. Ich würde versuchen, die verbesserte Hörfähigkeit zu professionalisieren. Ich würde die Erblindung nicht gering schätzen, aber ich würde ohnehin nichts ändern können.

    Dompteur schreibt:
    Ich vergleiche nicht ADHS mit downsyndrom, sondern die Strukturen einer Ausgangslage.
    Warum tust Du das? Wobei, wie Du schon sagtest, die Menschen mit Down-Syndrom sind sehr glücklich. Als ich mit diesen Menschen zusammen gearbeitet habe, war ich erstaunt, wie herzlich sie gelacht haben. Um ehrlich zu sein, habe ich sie wegen ihres Glücks beneidet. Die Menschen mit Down-Syndrom macht es nichts aus, nicht so zu sein, wie die Anderen. Denen ist es wirklich scheiß egal, dass sie nicht den Erwartungen der Gesellschaft entsprechen. Ein schlechtes Beispiel, also.

    Dompteur schreibt:
    Es gehört nicht zu den diagnostischen Kriterien des ADHS , ein geringes Selbstwertgefühl zu haben, das ist sekundär und indirekte oder direkte Folge, erfolgloser versuche, mit dem ADHS klarzukommen. Der depressive Mensch hat auch eine Selbstwertproblematik, wie viele andere Menschen auch. Geht es nicht genau darum, uns nicht mit dem ADHS zu identifizieren, sondern mit uns selbst? Sollten wir nicht stolz auf uns selbst sein, anstatt auf das blöde ADHS? Nicht das ADHS macht uns Menschen stark, sondern dass wir an derlei Dingen wachsen.
    Niemand hat behauptet, dass ein geringes Selbstwertgefühl ein Sympom des ADHS ist. Das geringe Selbstwertgefühl ist die Folge der Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Idealen. ADHS kann man aber nicht wegmachen. Es begleitet uns auf allen unseren wegen. Daher ist es notwendig, mit dem ADHS klar zu kommen, auf der einen Seite, und auf der anderen Seite diese Befindlichkeitsstörung, wenn man sie schon nicht los wird, so doch ein Stück weit positiv zu sehen.
    Geändert von Steintor (25.07.2013 um 02:12 Uhr)

  7. #487
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Er fragt uns ob wir Vorteile durch ADHS haben

    es stimmt, seine subjektive Anschauung zum Ausdruck bringen ist Ziel des Forums, aber Anschauung von was, von ADHS oder der bösen, bösen, Gesellschaft .... Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es mir jemals geholfen hätte, obwohl es ja auch immer erster Impuls ist, die anderen, das andere für mich verantwortlich zu machen. Wenn ich unglücklich bin, weil die Gesellschaft .... dann werde ich unglücklich bleiben. Ich habe sogar fast den Eindruck, dass das einer der Gründe ist, warum ich trotz ADHS doch sehr viel erreicht habe, obwohl es sehr lange gedauert hat. Weil ich nämlich immer an mir gearbeitet habe und nicht an der Gesellschaft, weil ich doch zumindest verstanden habe, dass ich schauen muss, wie ich durch die Welt komme ohne ständig anzuecken, Konflikte zu haben, mich lächerlich zu machen usw. Das habe ich aber nicht dank dem ADHS gemacht, sondern trotz des ADHS. Was mich heute noch wundert, wie das gegangen ist, und das wäre ein guter neuer Thread.

    wenn du dich als Mensch mit guten Eigenschaften betrachten willst, dann Schau auf den Mensch Steintor und nicht auf das ADHS. Dort sind die guten Eigenschaften, das ADHS ist nur der Mantel, die Kleidung.

    Die Sichtweise ist Teil des Umgangs mit einer Sache, sie alleine zum entscheidenden zu machen, hiesse zu vernachlässigen, dass wir aus unserer Sichtweise heraus handeln und diese Handlungen Konsequenzen haben, die wieder auf uns zurückfallen. Ich hoffe für mich sehr, dass nicht das ADHS mich steuert (was in der Vergangenheit durchaus stark der Fall war), sondern ich Chef in meinem eigenen Laden bin.

    In diesem Abschnitt redest du auch von Deiner Theorie, wo du vorher doch von subjektiver Anschauung geredet hast. So geht es dir also doch nicht nur darum, deine sub.A. zu präsentieren, sondern mich zu überzeugen., resp. Deine Anschauung zu untermauern bzw. zu schauen, ob es in Deinem sub. Erleben eine Gesetzesmässigkeit gibt. Sehr schön, finde ich auch besser, nur das gibt uns ja ein Stück Kontrolle.

    Ich finde es toll, dass du die Blindheit akzeptieren würdest und auf das Hören stolz wärest und mir nicht erklären würdest, wie viele Vorteile doch die Blindheit hat . Das genau will ich nämlich ausdrücken, mit meinen Aussagen. Das Hören ist aber Deine Leistung, die du selbst kannst, sie ist Folge deiner Entscheidung, die Blindheit zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen, nicht Folge deiner Blindheit. Toll!!

    Ich habe das downsyndrom genau deshalb angeführt, weil es so ist, wie du beschreibst und ich das gut kenne, ob ich diese Menschen beneide weiss ich nicht, aber ich muss sie nicht bemitleiden. Bloss, sie brauchen immer Hilfe und Unterstützung, ihr Leben lang.

    Es ist für mich schwierig, wenn du zu jedem Teil meiner Kommentare deinen Kommentar schreibst und das innerhalb eines Beitrags, da ufert das schreiben schnell in Romane schreiben aus und ehrlich gesagt erlebe ich es auch als nicht ganz fair und überkritisch. Das nur als persönliche Rückmeldung. Ich danke Dir trotzdem für deine Mühe, mir eine so genaue Antwort zu schreiben und dass du dich so mit meiner Ansicht auseinander setzt. (Ob das nun nur die Folge von Deinem ADHS ist, sei dahingestellt, ich hoffe mal nicht). Ich würde mich in Zukunft gerne wieder kürzer fassen, mach es mir leichter .
    Dompteur

  8. #488
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Huch da kamen einige extreme Meinungen.

    Man fragte mich, ob ich Vorteile durch ADS habe. Ich beschrieb relativ detailliert, was die Nachteile sind und absolut keine Vorteile durch ADS finde. Höchstens durch die damit einhergehende Flexibilität weil ich gleichzeitig eben auch mit ner... guten Lernfähigkeit ausgestattet bin (Sorry, ich red nicht gern offen über das Thema Intelligenz, ihr versteht sicher).

    Das hat absolut nichts mit Jammern und Selbstbemitleidung zu tun. Es war ne Auflistung und die Antwort auf die Frage. Ausserdem habe ich ADS und kein ADHS. Ich weiss nicht was dabei der Unterschied im Denken ist, aber weil das eine Extrovertiertheit und das andere Introvertiertheit symbolisiert, muss der schon relativ gross sein.
    Geändert von Theonar (25.07.2013 um 08:48 Uhr)

  9. #489
    salamander

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    @ theonar

    absolut keine vorteile durch ads, empfinde ich auch wie eine perspektivenschilderung.
    du weißt ja nicht, wie sich ein leben anfühlen würde, wie es wäre, hättest du kein ads.

    aber wenn du das zum jetztigen zeitpunkt so wahrnimmt, dann paßt es für dich.

    bedeutet aber nicht, dass diese perspektive auf immer gültigkeit haben wird.

  10. #490
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    loekoe schreibt:
    Das kommt immer auf den Blickpunkt (und meine Verfassung) an. Natürlich hat ADHS nicht nur Nachteile.
    Meine Spontanität und gute Menschenkenntnis hat mir viele Situationen beschert, über die andere wohl nur den Kopf schütteln würden, die ich aber nicht missen möchte.

    Auch meine schnelle Auffassungsgabe, die Fähigkeit ruckzuck alles über den Haufen zu werfen und nochmal neu und anders anzufangen (z.B. bei Projekten), um die Ecke denken zu können, meine Kreativität, Begeisterungsfähigkeit und Hilfsbereitschaft sind definitiv positive Eigenschaften.
    .....snip
    Das kann ich nur bestätigen.
    Dazu geniesse ich noch das kleine Detail, dass ich viel mehr 4-7 Blättrige Kleeblätter finde als die Meisten.
    Das ist entweder ADHS oder schon aus dem ASS.... Jedenfall gefällt mir vieles, wie ich bin. Nur die Reaktionen der unflexiblen Gesellschaft,
    unserer Kultur ist anstrengend.
    Ich muss mich immer den Stinos anpassen, was mir vor allem bei für mich wichtigen Amtspersonen oder Medizinpersonal, Vorgesetzten etc.
    viel Arbeit macht. Es raubt mir Energie und dann muss ich mich noch regelmässig für mein Benehmen moralisch zurechtweisen lassen.
    Aber im Grossen gesehen finde ich ADHS wie ich es habe nicht schlecht, sondern überwiegend gut.

    Ok.... das Vergessen könnte etwas dezenter sein

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  3. Gibt es Vorteile einer offiziellen ADHS-Diagnose?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:55
  4. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum