Seite 30 von 87 Erste ... 2526272829303132333435 ... Letzte
Zeige Ergebnis 291 bis 300 von 865

Diskutiere im Thema Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #291
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    mj71 schreibt:
    Hallo IonTichy,

    Wegen sich bléd ausdrucken: wenn du viel mit der wort "Ich" redest und weniger mit "du" oder "wir" oder "man" wird schon ganz anders wirken... Dann wirkt es ​AUF MICH mehr als "es ist der persönlich sicht von IonTichy" udn weniger danach "Iontichy redet für andere und weiss es besser"...

    lg


    Mj, wenn du keine Autoritäten magst, warum versuchst DU dann anderen vorzuschreiben wie sie sich ausdrücken sollen?


    Und wenn DU mehr von DIR sprechen würdest, dann müsste ich auch hier nicht posten, dass ich NICHT "andere" bin, die das so sehen wie du, die Einfügung in deinem Post verdeutlicht genau das, was du bemängelst.

  2. #292
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    creatrice schreibt:
    Nur wage ich es wirklich stark zu bezweifeln, das viele ADSler kreativ sind.
    Das sehe ich auch so. Denn das positive Vorurteil, nämlich, dass viele ADHSler kreativ seien, spukt immer noch in sehr vielen Köpfen rum. Das liegt meiner Meinung nach an der selektiven Wahrnehmung. Künstlerisch kreative Köpfe mit ADHS stechen mit ihren Leistungen hervor, wie etwa Hermann Hesse oder unser epikur . Aber daraus den Schluss ziehen zu wollen, alle ADHSler seien über dem Maße kreativ, ist mE nicht gerechtfertigt, weil sich der Rest der ADHS-Belegschaft irgendwo im Dunklen rumtummelt. Es mag zwar stimmen, dass die großen kreativen Köpfe tatsächlich ADHS haben/hatten, das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass alle ADHSler kreativ sind.

    Russell Barkley zufolge hat sogar die Mehrheit der Betroffenen eher das Gefühl, nicht so kreativ, erfindungs- und einfallsreich zu sein wie andere.

  3. #293
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Fliegerlein schreibt:
    Aber es ist nicht so, dass es in irgend einer Weise eine "Entscheidung" gibt, was krank und behindert ist, und was nicht.
    Natürlich ist das vom Umfeld abhängig, aber das Umfeld, sprich: die Gesellschaft entscheidet das nicht, sie hat sich so entwickelt und sie entwickelt sich weiter.
    Wenn einer in Deutschland zum Psychiater geht und alle seine ADHS-typischen Symptome äußert, bekommt er die Diagnose ADHS. Wenn jetzt ADHS bei uns in Deutschland (in unserer Gesellschaft) eine Krankheit darstellt, wird er somit für krank erklärt. Würde ADHS im Allgemeinen als eine besondere Begabung angesehen werden, wäre dieser jemand nicht krank sonders in besonderem Maße begabt.

    Geht jetzt aber dieselbe Person in China, Äthiopien oder Saudi Arabien (alle drei völlig aus der Luft gegriffene Beispiele. Ich habe keine Ahnung wie es dort gehandhabt wird) zum Arzt und äußert diese Symptome, bekommt er vielleicht gar keine Diagnose oder eine andere. Dann hätte dieselbe Person also kein ADHS und wäre somit nicht krank.

    Oder reisen wir 200 Jahre in die Vergangenheit. Zu der Gesellschaft, die damals vorherrschte. Damals gab es noch kein ADHS. Gab es nicht? Aber das hat es doch immer schon gegeben! Ja, aber es wurde nirgendwo in keinem Katalog als Krankheit/Störung/Syndrom festgehalten. Und die Bezeichnung Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom hat es damals auch noch nicht gegeben. Also gab es keine an "ADHS Erkrankte".

    Diese beiden Beispiele sollen verdeutlichen, was ich meinte mit, die Gesellschaft entscheidet, was als krank oder behindert eingestuft wird.

  4. #294
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Hallo creatrice,

    Es stimmt, ich hätte es besser fomulieren können: "Ich habe lieber wenn jemand mit "Ich", statt mit "Du", "Wir" oder "man" redet, es wirkt auf mich ganz anders, weniger arrogant."

    lg

  5. #295
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Hi @ all,...

    Vorteile dadurch? Ja und nein, keine Ahnung?
    ...ich bin irgendwie einfach anders als die anderen und hab damit auf meine weise gelernt zu leben...

    Hab mich früher oft mit anderen verglichen um zu sehen, welche positiven Eigenschaften /Vorteile ich habe...
    Da war ne ganze Palette anders...

    Das Problem war leider auch, je mehr ich meine Vorteile sah, desto mehr auch die Nachteile -.-
    ...darum lasse ich das bleiben...

    ABER: hat ein jeder von euch schon mal versucht, Dinge zu tun, die einem für einen selbst als unmöglich erscheinen?

    Faszinierend waren für mich immer irgendwelche Turniere und mal ne Medaille zu gewinnen... Für mich? Unmöglich...

    Ich hab nen großen "Vorteil" durch ADHS beim Sport ...
    ZB Bogenschießen
    -eine leidenschaft, die niemand versteht
    -durch meine phantasie bin ich absolut zielfixiert und lass mich paradoxer weise von nichts ablenken, während ich mit eisernem Blick mein Ziel vor Augen sehe...
    Für mich sieht das alles etwas anders aus als für andere schützen, da bei mir auch viel Phantasie dabei ist

    ...und die Medaillen sind mein :'D

    Mit Sport kann ich abschalten, und mich entfalten,... Es wird nie FAD weil es ne unendliche Palette an Möglichkeiten gibt und man viele Vorteile von sich selbst findet, welche man auch auf sein Leben/Umfeld über tragen kann...

    Einfach mal ausprobieren...
    (Auch wenn das manchmal leichter gesagt ist als getan...)

    ...ich dachte mir einfach nur,
    "Was hab ich schon noch zu verlieren?",
    Und auf einmal bin ich glücklicher den je :'D

    ...so hab ich übrigens auch meine Freundin, welche auch ADHS hat, kennengelernt... <3
    ...seht ihr, schon wieder ein Vorteil, wenn man bedenkt, dass ich ein Problem hatte, ne passende Freundin zu finden...
    Wir sind das chaotischte DREAMTEAM

    Glg, Robbs

  6. #296
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    @mj

    Aber ich glaube das ist wirklich deine subjektive Wahrnehmung, die (vllt durch bestimmte Umstände?) etwas verschoben ist. Ich finde an Ion´s Aussagen nichts arrogantes. Eher reagierst du darauf sehr stark, warum auch immer. Wie schon Vorredner sagten, eine Untermauerung mit Studien ist doch nichts arrogantes, sondern lediglich ein fundiertes Wissen was mit rangezogen wird. Und über Wortwahl, solange sie nicht WIRKLICH anstössig ist, sollte man doch hinweg sehen können.......


    Übrigens haben viele auch mit dem "Ich" ein Problem, denn mir hat man als Kind z.B. beigebracht nicht so viel "Ich" zu sagen. das hatte bei meinen Eltern immer was von Egoismus. Du siehst, es gibt viele Gründe, warum sich wie jmd ausdrückt...... aber solange es im Rahmen ist, sollte man eben auch mal ein bisschen von der eigenen Wahrnehmung Abstand nehmen können.

  7. #297
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Absentia schreibt:
    Das sehe ich auch so. Denn das positive Vorurteil, nämlich, dass viele ADHSler kreativ seien, spukt immer noch in sehr vielen Köpfen rum. Das liegt meiner Meinung nach an der selektiven Wahrnehmung. Künstlerisch kreative Köpfe mit ADHS stechen mit ihren Leistungen hervor, wie etwa Hermann Hesse oder unser epikur . Aber daraus den Schluss ziehen zu wollen, alle ADHSler seien über dem Maße kreativ, ist mE nicht gerechtfertigt, weil sich der Rest der ADHS-Belegschaft irgendwo im Dunklen rumtummelt. Es mag zwar stimmen, dass die großen kreativen Köpfe tatsächlich ADHS haben/hatten, das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass alle ADHSler kreativ sind.

    Russell Barkley zufolge hat sogar die Mehrheit der Betroffenen eher das Gefühl, nicht so kreativ, erfindungs- und einfallsreich zu sein wie andere.

    ADHS ist (so sehe ich es) eine Behinderung, die einen hindert oder erschwert, sein Potential voll oder zielgerichtet auszuschöpfen. Wie das Potential individuell genau ausschaut, ist von Person zu Person verschieden.

    Man könnte evtl sagen, dass sehr sehr viel Potenzial verloren geht durch ADHS.

    Bei Linkshänder ist es so: Ca. 20 % der Bevölkerung sind Linkshänder. Unter den Linkshänder gibt es aber prozentual mehr Kreative, als unter den Rechtshändern. Niemand kann deshalb die Behauptung aufstellen, dass ein Linkshänder per se kreativer sein muss als die andern. Man muss die Erwartungen (auch gegenüber sich selbst) so oder so realistisch einschätzen.

  8. #298
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Absentia schreibt:
    Das sehe ich auch so. Denn das positive Vorurteil, nämlich, dass viele ADHSler kreativ seien, spukt immer noch in sehr vielen Köpfen rum. Das liegt meiner Meinung nach an der selektiven Wahrnehmung. Künstlerisch kreative Köpfe mit ADHS stechen mit ihren Leistungen hervor, wie etwa Hermann Hesse oder unser epikur . Aber daraus den Schluss ziehen zu wollen, alle ADHSler seien über dem Maße kreativ, ist mE nicht gerechtfertigt, weil sich der Rest der ADHS-Belegschaft irgendwo im Dunklen rumtummelt. Es mag zwar stimmen, dass die großen kreativen Köpfe tatsächlich ADHS haben/hatten, das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass alle ADHSler kreativ sind.

    Russell Barkley zufolge hat sogar die Mehrheit der Betroffenen eher das Gefühl, nicht so kreativ, erfindungs- und einfallsreich zu sein wie andere.
    Ich möchte mich dazu äußern, da ich es war. die das Beispiel Kreativität brachte. Damit habe ich nirgendwo geschrieben, dass alle oder viele ADHSler kreativ seien. Ich weiß es nicht. Ich selber empfinde mich nicht als kreativ und habe noch niemanden gefragt, ob er mich als kreativ bezeichnet.

    Und woher weißt du Absentia, dass ADHSler nicht kreativ sind (zu unterscheiden von, sich nicht für kreativ halten)? Ich denke nicht, dass du alle kennen gelern hast.

    Ich habe das Beispiel Kreativität aus mehreren Büchern über ADHS. Und das war nicht das persönliche Empfinden der Betroffenen, sondern die Einschätzung der Autoren/Therapeuten.

  9. #299
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Anje schreibt:
    Bei Linkshänder ist es so: Ca. 20 % der Bevölkerung sind Linkshänder. Unter den Linkshänder gibt es aber prozentual mehr Kreative, als unter den Rechtshändern. Niemand kann deshalb die Behauptung aufstellen, dass ein Linkshänder per se kreativer sein muss als die andern.

    Sorry, muss das korrigieren. Es stimmt nicht, dass es unter Linkshändern mehr kreativ Begabte gibt als unter den Rechtshändern. Aber weil es nur ein fünftel Linkshänder gibt, sind sie augenfälliger. So ist es richtig
    Geändert von Anje ( 9.07.2013 um 19:29 Uhr)

  10. #300
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Sorry, habs wieder nicht geschafft, alles zu lesen.

    Zur Schwerbehinderung: Ich verstehe nicht, warum so viele Leute denken, wenn sie bekanntgeben, dass sie schwerbehindert sind, dass sie gleichzeitig auch die Diagnose offenbaren müssen.

    Ich habe einen GdB von 50, allerdings aufgrund der Chemos, die gelaufen sind.

    Ich habe NUR Vorteile dadurch, obwohl ich auch in einem Bereich arbeite, wo die Arbeitsbelastung sehr hoch ist (OP).

    Wenn ich den GdB jetzt aufgrund von ADHS hätte, würd ich persönlich halt nix sagen. Ganz ehrlich auf die Frage "warum denn behindert...?" aufrichtig mit "nächstes Thema...." oder so beantworten. Oder was vorschieben, wenn es denn sein muss.


    Die Schwerbehinderung an sich hat daher meiner Meinung nach nichts direkt mit dem "Outing" von ADHS zu tun. Die ist erstmal gut.

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  3. Gibt es Vorteile einer offiziellen ADHS-Diagnose?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:55
  4. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum