Seite 22 von 87 Erste ... 1718192021222324252627 ... Letzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 865

Diskutiere im Thema Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #211
    Lysander

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Jetzt muss ich IonTichy mal in Schutz nehmen. Ich habe ihn ganz gewiss nicht so verstanden, dass er andere, die nicht seiner Meinung sind, für dumm oder blöd hält. Ich glaube, dann würde er nicht so viel diskutieren. mj71, ich glaube ich schreibe auch für andere: du bist nicht blöd. Und ich glaube, dass Ion das nicht ausdrücken wollte. Er hat gerade so ein Sendungsbewusstseinsding am laufen, das ich auch von mir kenne.
    Geändert von Lysander ( 7.07.2013 um 22:37 Uhr)

  2. #212
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    @IonTichy: Du sprichst mir aus der Seele :-)

    LG, Dompteur

  3. #213
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Also während meinem Beitrag ist viel geschrieben worden. Ich denke, erstens ADHS ist je nach dem ein schwere, mittlere oder leichte Beeinträchtigung und es gibt in einem gewissen Sinne schon Vorteile, zum Beispiel eignen sich ADHSler für bestimmte Berufe definitiv besser und das ist ja kein Zufall. Ich denke aber auch, dass es ADHS-Betroffene gibt, die so sehr unter ihren Symptomen leiden, dass sie die ausgeprägten Seiten nicht als Stärken nutzen können.

    Ich denke aber auch: Sensibilität, Engagement und Begeisterungsfähigkeit, Schnelligkeit im Denken, Kreativität u.a. sind Stärken von uns ADHSlern und machen oft eben auch unsere Schwäche aus . Dass diese Stärken nicht nur bei ADHS-Betroffenen vorkommen hoffe ich doch sehr.

    Ich glaube, wenn solche Diskussionen, wie oben, entstehen, dann kämpft der/die Betreffende sicher um etwas Wahres und für ihn Wichtiges; z.B. um mehr Anerkennung seines Standpunktes oder seiner persönlichen (schmerzhaften) Erfahrungen. Das ist meist sehr verständlich, aber ohne Kenntnis des persönlichen Hintergrundes oder persönlicher Absichten, halt nicht gut nachvollziehbar. Deshalb wäre es manchmal einfacher, anstatt sich gegenseitig weg zu diskutieren, die Beweggründe offen zu legen und sich gegenseitig zu respektieren. Die Diskussionen sind oft langwierig und mühsam, wenn sie persönlich geführt werden.

  4. #214
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Die Diskussionen hier fand ich gar nicht so persönlich!
    Sie wurden meiner Meinung nach z.T. viel zu persönlich genommen!

    Was ich aber auch nachvollziehen kann. Manches triggert eben ungewollt auch oder reißt alte Wunden auf, ohne dass es beabsichtigt wurde.

  5. #215
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Lysander schreibt:
    ADS ist eine Hirnstoffwechselstörung mit verschiedenen Ausprägungen. Bei manchen ist sie schwerwiegend, bei anderen nicht. Manche haben dadurch einen erheblichen Leidensdruck, andere kommen sehr gut zurecht. Wäre das vielleicht ein Kompromiss?
    Na gut...

  6. #216
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    IonTichy schreibt:
    Wenn die Erwartung in einer kritischen Situation ist, dass auch da niemand mit einer besonders instinksicheren Handlung rechnet, dann funktioniert dieses spontane Akionsmuster mal ganz prima.
    Wenn, wie im Fall des Feuerwehrmanns, eine Anforderung daraus wird, wäre ich da sehr skeptisch, ob das gut geht.

    ADS bewirkt vor allem, dass eine "Befähigung" nicht kontrolliert abrufbar ist.
    Das sehe ich nicht so.

    Ich bin zwar nicht bei der Feuerwehr, sondern seit 15 Jahren im Außendienst der Berliner Polizei, in einem Bezirk, wo es ca. 2800 Einsätze (Alarmierung) im Monat gibt. In besonders kritischen und gefährlichen Situationen, habe ich immer schnell und instinktiv gehandelt.
    Ich habe die Situationen schneller als meine Kollegen erfasst und im schlimmsten Chaos den Überblick behalten. In solchen Situationen, habe ich bei mir festgestellt, dass ich nicht mehr nachdenke, Was? Wäre? Wenn?, sondern die Einsatzlage sofort erfasse, damit die erforderlichen Maßnahmen vor Ort sofort eingeleitet werden können.

    Hier ein Beispiel eines Großeinsatzes, der sich in diesem Jahr ereignet hat und bei dem ich am Einsatzort war:

    Auch bei Einsätzen mit der Feuerwehr, ist ein schnelles Miteinander gefragt.
    Da ist es wichtig, schnellstmöglich die nichtverletzten Personen und die verletzten Personen (wo werden sie ärztlich behandelt) zu erfassen und zusätzlich noch von den Zuschauern zu trennen.
    Nebenbei müssen noch alle Einsatzkräfte mit Fahrzeugen und Kennungen erfasst werden. Weil das noch nicht genug ist, müssen noch schnellstmöglich die geräumten Wohnungen mit der Anzahl der Evakuierten Bewohner erfasst werden. Diese Informationen muss die Feuerwehr unverzüglich erhalten, damit sie nicht unnötig Türen öffnet, in dehnen sich keine Bewohner mehr befinden.

    Diese hier genannten Aufgaben fallen in meine Aufgabenzuständigkeit, da ich alles auf einen Blick erfasse (visiuelle Schnellerfassung), notiere und weiterleite.
    Die anderen Kollegen können das auch, aber mir macht es Spaß, die ganzen Informationen detailgetreu zu erfassen.
    Also lässt man mich das machen was mir liegt und Spaß macht und die anderen Einsatzkräfte können sich um andere Maßnahmen kümmern.


    Dies sind meine Eigenschaften, die ich als Vorteil nutze. Ebenfalls habe ich den Vorteil, dass ich keinen Innendienst machen brauche, worüber ich auch nicht traurig bin.

    Im Training (4x im Jahr), versage ich aber oft, da mein Kopf zu viel Was?, Wäre?, Wenn? denkt und ich Schulung nicht mit der Realität verbinden kann.

    Ich glaube nach 15 Dienstjahren kann ich schon sagen, dass ich bei Einsätzen, wo es u.a. um Menschenleben ging, nie versagt habe und ich und meine Kollegen sich immer auf meine Instinkte und Fähigkeiten verlassen konnten.

    Das ist aber nur meine Erfahrung, dass muss natürlich nicht für alle zutreffen.

    Meine positiven Eigenschaften von ADHS habe ich mir in den Jahren zu nutze gemacht und benutze sie in meinem Job, um zu helfen, dennoch Spaß an der Arbeit zu haben und meine Arbeit trotzdem gewissenhaft und ordentlich zu erledigen.
    Ich kann meine "Befähigungen" natürlich nicht auf Befehl abrufen. Sie sind aber da, wenn ich sie in Extremsituationen brauche und handle dann Instinktiv, ohne nachzudenken (bei mir zumindestens).
    Bei mir ist Beruf gleich Berufung.

    LG Nico

  7. #217
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    @ Nico:

    Mich würde mal interessieren, wenn die Frage erlaubt ist, ob dein Arbeitgeber von deinem ADHS weiß und ob das negative Konsequenzen für dich hat bzw. hätte?

  8. #218
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 140

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    jau....so isses wohl :-)
    und das in einem öffentlichen diskurs zu vermitteln ist auch unsere aufgabe.
    das eindeutige versteht jeder, aber die offensichtlich paradoxen seiten des phänomens schaffen
    echte kommunikationsprobleme, wie das die diskusion hier im forum zeigt.

    mich hat sie ein gutes stück weiter gebracht. danke allen.
    epikur

  9. #219
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Was wären wir auch für Menschen, wenn wir alles einfach so hinnehmen würden ?^^
    Ich finde trotzdem, dass hier einige male wirklich seeeehr sehr übertriebende Vergleiche angestellt wurden, man kann doch einen ADHS-ler nicht mit einem Gehörlosen vergleichen, und jetzt fragt mich nicht warum, ich finde das sind einfach zwei andere Sachen.
    Ist doch genau so wie meine Mutter, die immer das Argument mit der Brille angebracht hat. Einer mit Sehschwäche braucht seine Brille, damit er gut klarkommt, und deswegen, mein kind, stopfst du dich bitte mit Tabletten voll, weil wir dich nicht so annehmen, wie du bist, und du nur mit Tabletten ein normaler mensch bist (Was wie gesagt nicht stimmt).
    Naja, nur ein Beispiel, aber ich finde es nicht gut, dass ganz so übertrieben zu machen und da kann ich schon verstehen, wenn sich die Vorteile-Befürworter, so wie ich, ein wenig als blöd hingestellt sehen (tue ich jetzt nicht unbedingt, kann ich aber nachvollziehen) .. Nun ja
    Was noch?

    Ich muss jetzt leider nochmal auf das zurück kommen, was ich vorher schon gesagt habe...
    Ion sprach davon, dass man sich als besser darzustellen versucht als die "Stinos", mit den positiven Eigenschaften, die aber auch bei denen zu finden sind.
    Aber nochmal: Die haben auch oft die negativen Eigenschaften, die man bei uns findet, und DIE sind ja irgendwie immer dem ADHS zuzuschreiben, wenn ich euch richtig verstanden habe. Aber wieso soll man jetzt nicht sagen, dass auch negative Eigenschafen von uns selbst kommen, und nicht vom ADHS, wenn man das so strikt trennen soll?
    Und nein, ich möchte jetzt nicht sagen, dass wir alle Menschen mit blöden Eigenschaften sind.
    Ich möchte nur sagen, dass jetzt die Leute, die eben nicht diese Vorteile sehen, dann auch nicht alle Nachteile dem ADHS zuschreiben dürften, so grob gesagt. Auch wenn das ne Beeinträchtigung ist und alles mögliche mit sich bringt.
    Ich weiß nicht, ob ich gerade richtig verstanden wurde, ich hab schon länger nicht reingeschaut und der Beitrag, den ich diesbezüglich gelesen habe, war sich glaube ich auch nicht sicher, ob er mich richtig verstanden hat :b

    Hier wurde oft der Begriff genannt, sich über ADHS zu definieren. Ich glaube nicht, dass man das versucht, aber man versucht damit klarzukommen, udn es gehört nochmal zu dem Leben der Betroffenen dazu, ob man das jetzt gut findet, oder nicht. Das kann man ja wohl nicht leugnen !
    Ich persönlich will mir jetzt nicht wieder anhören, dass ich die Krankheit nicht ernst nehme. Ich hab da selbst auch schon oft genug drunter gelitten, falls das hier irgendjemanden tröstet, und trotzdem halte ich ja an der Meinung fest..
    Es ist ja jeder anders gestrickt



    Aber hier gibt es wenigstens mal was zu lesen und zu verstehen..
    Das ist gut.!

  10. #220
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Lihibra schreibt:
    Einer mit Sehschwäche braucht seine Brille, damit er gut klarkommt, und deswegen, mein kind, stopfst du dich bitte mit Tabletten voll, weil wir dich nicht so annehmen, wie du bist, und du nur mit Tabletten ein normaler mensch bist
    Ich finde diesen Vergleich nicht schlecht, denn viele Menschen sehen mit Brille besser aus als ohne. Als ich neulich vor 6 Jahren einen neuen Personalausweis brauchte, musste ich mir, so die Auflage der lieben Frau am Personalausweisschalter des Rathauses, ein neues Foto machen lassen. So bin ich also zu einem Fotografen. Dieser Fotograf wollte äußerst kompetent in der Herstellung von Personalausweisfotos sein. Er hatte aber arge Probleme mit meiner Brille, genauer der Reflexionen seiner Lampe auf meiner Brille. Es ist ihm nicht gelungen, ein Foto ohne Reflexion zu schaffen. Also hat er mich ohne Brille fotografiert.

    Stets, wenn ich mein Personalausweis betrachte, überlege ich, ob ich das da auf dem Foto bin. Seit 6 Jahren habe ich keine Antwort auf diese Frage gefunden. Eine Brille ist aber kein Körperteil, also nicht gottgegeben. Was ist der tatsächliche Steintor? Der mit oder der ohne Brille?
    Der mit oder der ohne Medikinet.

    Wird mein Kind, der kleine Steintor mit oder ohne Ritalin der richtige kleine Steintor sein?

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  3. Gibt es Vorteile einer offiziellen ADHS-Diagnose?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:55
  4. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum