Seite 13 von 87 Erste ... 89101112131415161718 ... Letzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 865

Diskutiere im Thema Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #121
    Lysander

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Liebe Absentia, das ist ja fürchterlich, was diese "Ärztin" da abgezogen hat. Aber ich finde es ganz toll, dass Du Dich gewehrt und in dieser Lage die richtigen Worte gefunden hast. Chapeau!

  2. #122
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    @Fliegerlein, nein, nein es ist nützlich und wichtig so viele Informationen zu bekommen, wie möglich. (also das sehe ich so)

    zu den 90% kommt mir in den sinn, wie perfide diese störung eben auch ist.... es sind die extremen leistungsschwankungen - nicht der intellekt -
    der einen zweifeln und immer wieder ankämpfen lässt..... man weiss zwar was man kann - doch versteht nicht warum man die leistung, die man ja könnte,
    nicht immer erbringen kann. das führt eben zu dieser überforderung - von aussen (die lehrer haben ja auch die klausuren - die momentanen leistungshochs) und
    einem selbst der enorme druck. man misst sich selbst an diese praktisch perfekten leistung - die man aber nur in gewissen momenten abrufen kann.

    das ist ja das schwierige - bei den stärken. (hatte mich auch gefragt - was mir ein etwas höher iq wert bringt - wenn ich ihn nur punktuell abrufen kann - und sonst
    damit beschäftigt bin - meine ablenkbarkeit in schach zu halten... ?!) - soll ich bei meinem nächsten bewerbungsgespräch angeben wie unkonstant meine leistungen sind?
    je nach dem - perfekt - oder nimmer endend .... ?

    darum fällt es uns auch so schwer - die lehrer sehen phasenweise, dass wir eigentlich nicht dumm sind - und die erwartungshaltung steigt.

    ist ja klar - eine ständige über- unter- forderung und nie ein erfolg (den wir sehen können - da wir immer wissen, es eigentlich besser zu können)

    lg

  3. #123
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 155

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Absentia schreibt:
    Also,wenn ich mir die Zahlen von Fliegerlein hier anschaue, dann fällt mir echtnichts mehr ein. Kann mir bitte jemanderklären, genau welche Vorteile die immensen Probleme, die fast jeder ADHSler bei der Ausbildung zu haben scheint, aufwiegen kann? Was kann ich mir dann von der ach so tollen Kreativität kaufen, wenn ich nicht einmal in der Lage bin, den Studienalltag zwei Tage im Voraus zu planen? Mein Empathievermögen geht heute gen Null, das Mal vorab.
    Danke, genau so sehe ich das auch.

  4. #124
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Danke Lysander. Fühle mich jetzt zwar wie in Beton gegossen, aber das musste raus, es ging nicht anders

  5. #125
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    @Lihibra und Fliegerlein:
    Nein, das stimmt so gesehen gar nicht, finde ich.
    Stelle ich mir mal vor, da verliert jemand beide Beine und ist ab da auf den Rollstuhl angewiesen.
    Dadurch ist er nun in verschiedener Hinsicht gehandicapt, in zahlreichen Gebäuden ist der Zugang erschwert, viele Berufssparten bleiben ihm verschlossen, etc.
    Ganz zurecht sagt er, dass es diese Handicaps gibt und sie ihm verschiedenes im Leben erschweren.
    Aber unterkriegen lässt sich unser Mann nicht, er findet auch wieder einen Beruf, und außerdem setzt er sich in den Kopf, wieder Sport zu machen. Leistungssport.
    Er schafft es bis zu den Paralympics im Rollstuhlrennen.
    Gewinnt eine Medaille und wird ein Stück weit berühmt.
    Alles natürlich dank des Unfalls, oder?
    Ohne den Unfall hätte er nie eine Medaille bei den Paralympics gewonnen.
    Wenn er die Erschwernisse dem Unfall zuschreibt, muss er ja wohl auch seinen Erfolg dem Unfall zuschreiben, oder?

    Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber mir streuben sich da die Nackenhaare.
    Der Unfall hat für Einschränkungen gesorgt. Sie machen das Leben schwerer. Dass er sich davon nicht beeindrucken ließ und um sich gekämpft hat, liegt doch nicht am Unfall. Das ist seine Entscheidung und Haltung, damit umzugehen.

    Und damit kann er auch etwas erreichen, und für alles, was er auf diese Art erreicht, kann er stolz sein und sich freuen, für jeden Zentimeter Boden, den er seinen Einschränkungen abtrotzt, kann und darf er sich auf die Schulter klopfen, denn es ist nicht der Unfall, der ihm dazu verholfen hat. Er erreicht es trotz des Unfalls. Der Unfall wird auch durch seine Erfolge nicht zur Gnadengabe. Er hätte bestimmt auch ohne den Unfall so einiges erreicht. Das bemerkenswerte ist, dass er es auch mit seinen Einschränkungen schafft und seine Nische findet. Weil er darum kämpft im rahmen seiner Möglichkeiten, nicht, weil ihm ein netter Unfal großartige neue Chancen eröffnet, die andere nicht haben.

    Die Zahlen von Fliegerlein dürften von der Milwaukee-Studie sein, oder?
    Sie sprechen eine ziemlich klare Sprache:
    ADS bedeutet eine massive Beeinträchtigung in allen Lebensbereichen.
    Jeder, der diesem Umstand entgegentritt und dennoch etwas abtrotzt, kann, soll, darf mit Recht Stolz darauf sein, sich darüber freuen wie ein Schneekönig.

    Macht Euch doch nicht kleiner als nötig, indem ihr sagt dass ihr das nur könnt, weil euer ADS angeblich dabei hilft. Das stimmt nämlich nicht. Nicht Euer ADS leistet das für Euch. Das seid ihr selbst.

  6. #126
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    IonTichy schreibt:
    Macht Euch doch nicht kleiner als nötig, indem ihr sagt dass ihr das nur könnt, weil euer ADS angeblich dabei hilft. Das stimmt nämlich nicht. Nicht Euer ADS leistet das für Euch. Das seid ihr selbst.
    Ein gutes Statement. Natürlich ist ADS eine Beeinträchtigung in dieser Gesellschaft. Es mag Fälle geben, dass sich durch ADS ein gewisser Erfolg im Leben eingestellt hat. Ich höre gerade den Steppenwolf von Hesse und musste oft daran denken, wie berühmt Hesse mit seinem ADS wurde. Ohne ADS wäre er sicherlich nicht als Schriftsteller der "anderen" Literatur berühmt geworden.

    Aber was bedeutet Beeinträchtigung? Wir, die ADS haben, kommen mit der historisch entwickelten Ordnung in dieser Gesellschaft nicht klar. Seit Kindheit an müssen wir dieser Ordnung hinterher hinken und jeder Misserfolg ist ein neuer Baustein für eine Komorbidität. Das Problem ist, dass wir, die ADS haben, die Werte der Gesellschaft übernommen haben. Da wir dem Wertespektrum nicht Genüge leisten können, stehen wir den Anderen und uns selbst gegenüber als Versager dar. Ja nach Naturell versuchen wir Versagen nun und selbst zu bekämpfen, dass wir trotzdem Erfolg haben, oder wir verstecken uns unter dem Teppich.

    Dieses Wertedenken ist in jungen Jahren sehr dominant. Mit zunehmendem Alter kommt die Erkenntnis, vor allem bei spät diagnostizierten, dass die klassischen Werte nicht unbedingt zum Glücklichsein benötigt werden. Daher sollte jeder zwischen 20 und 40 Dampf geben, Karriere machen, seinen Ressourcen ausnutzen. Wenn dann zwischen 40 und 50 der Zusammenbruch kommt, sollte man sich aber Alternativen überlegt haben. Mit 45 Jahren herum jammern, dass alles so doof ist, bringt nichts. Lieber einen Plan B in Petto haben, den man dann realisiert.

  7. #127
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Es ist natürlich trotzdem so, dass unter dem Eindruck dieser Einschränkungen sich charakteristische Reaktionsmuster herausbilden, die man bei vielen Betroffenen findet.
    Viele davon sind sehr sympathisch.
    Sie sind auch Folge unserer Lebenserfahrung, die uns prägt.
    Gebe einem andern Menschen solche Lebenserfahrungen, dann könnten sich diese Reaktionsmuster ebenfalls herausbilden.

    "Ist" das ADS?
    Darüber könnte man einen Definitionsstreit führen.

    Aber ist das nicht eher wie die Reaktionen des Rolstuhlfahrers?
    Muss der sich wirklich gefallen lassen, seine Leistung dem Unfall verdanken zu sollen?

    "Verdanke" ich meine Charakterbildung den Einschränkungen, mit denen ich konfrontiert bin?


    Liebe Eltern, macht Euren Kindern das Leben zur Hölle, ihr tut ihnen echt was gutes damit und bildet den Charakter.
    Siehe diese Abstruse Geschichte mit diesen Sektenkindern. Genau, da gibts so ein paar Rechtfertigungsmuster aus der Ecke.
    Wo war der Link noch?

    Man kann doch auch ohne solche Einschränkungen ein liebenswerter Mensch werden.
    Ich für mein Teil möchte meinem Sohn gerne ein paar der übleren Erfahrungen ersparen.
    Ich bin sehr überzeugt, dass ihm dadurch nichts wichtiges im Leben entgehen wird, oder es irgendwelche Nachteile für seine Charakterbildung nach sich ziehen wird.

  8. #128
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    IonTichy schreibt:

    Macht Euch doch nicht kleiner als nötig, indem ihr sagt dass ihr das nur könnt, weil euer ADS angeblich dabei hilft. Das stimmt nämlich nicht. Nicht Euer ADS leistet das für Euch. Das seid ihr selbst.
    Du sprichst mir aus dem Herzen!

    Also ich für mich, wehre mich auch aufs Entschiedenste, mich über das ADS zu definieren. Zuweilen nervt mich allein das Thema ADHS dermaßen...das kann ich gar nicht in Worte fassen!

    Jedoch wird es dem Rollstuhlfahrer mit den Hürden ebenfalls so gehen oder auch dem Blinden mit seinen Hindernissen. Thats life..

    Übrigens gibt es sicher viiele Blinde, die Experten in Blindenschrift sind u das ist sicher von Vorteil, wenn man blind ist. Okay, das war jetzt sehr ironisch.

    Ich kann es wirklich akzeptieren, wenn manche auf ihr ADHS “schwören“ und sich “besonders“ fühlen!

    Was ich nicht akzeptieren kann, das sind ADSler, die sich als “Elite“ empfinden. (Damit meine ich niemanden, der hier geschrieben hat!)

    Es gibt ja auch Gehörlose, die sich weigern sprechen zu lernen und sich nur unter ihresgleichen bewegen oder sich direkt freuen, wenn ihre Kinder ebenfalls gehörlos sind. Das finde ich krass!

    Hmm, das fiel mir jetzt nur mal so ein.

    LG Emely

  9. #129
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    IonTichy schreibt:
    Es ist natürlich trotzdem so, dass unter dem Eindruck dieser Einschränkungen sich charakteristische Reaktionsmuster herausbilden, die man bei vielen Betroffenen findet.
    Viele davon sind sehr sympathisch.
    Sie sind auch Folge unserer Lebenserfahrung, die uns prägt.
    Gebe einem andern Menschen solche Lebenserfahrungen, dann könnten sich diese Reaktionsmuster ebenfalls herausbilden.
    Wir alle wissen, dass AD(H)S scheiße ist. Wir werden das aber nicht mehr los, auch wenn wir uns immer und immer wieder verdeutlichen, dass wir ein Handikap haben.

    Wir müssen mit ADHS leben...und das Beste daraus machen.

    Wir sollten in erster Linie lernen, mit dem ADHS zu leben, um den sozialen Erwartungen Genüge zu leisten. Dann könnte man vielleicht überlegen, ob man Profit daraus schlägt..
    Geändert von Steintor ( 3.07.2013 um 23:23 Uhr)

  10. #130
    Lysander

    Gast

    AW: Habt ihr Vorteile durch ADHS?

    Ich bin. Mein Name ist nicht Herr ADHS, auch nicht Herr Kallmann oder Herr Diabetes. Auch ohne meine Stoffwechselstörungen wäre ich nun einmal ich. Jedoch hätte ich weniger Probleme, dafür vielleicht dann doch ganz andere. Da ich mein Leben gerade in Ordnung bringen will und dabei auch ein ganz bestimmtes Bild davon habe, wie es sein soll, kann ich mich nicht über eine Stoffwechselstörung definieren.
    Hallo, ich bin der Lysander und nicht der ADHSander. Übrigens sind Menschen mit ADHS nicht soooooo extrem anders, wie es manche gerne beschreiben. Die Andersartigkeit hält sich dann doch in gewissen Grenzen.
    Live long and prosper!

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von unbehandeltem ADHS und Argumente für Freundin
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 11:27
  2. ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile
    Von Zork im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 12:44
  3. Gibt es Vorteile einer offiziellen ADHS-Diagnose?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:55
  4. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Habt ihr Vorteile durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum