Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen

    Also ich bin ja neu hier und eins muss ich sagen, das mir aufgefallen ist, beim durchforsten der Beiträge:

    Ich finde es irgendwie recht hart die ganzen Erfahrungsberichte zu lesen, gerade weil ich im Moment in einer Phase bin, in der es mir wieder schlechter geht, da ich soviel Stress im Studium habe und ich den Sprung ins Studium nciht so reibungslos geschafft habe und mir so ein paar Sachen brutal vor Augen führen, wie es selbst bei mir aussieht, was man vlt garnicht so wahrhaben will.
    Andererseits denke ich seit ich hier bin wieder mehr nach, was ich die letzten 2 Jahre garnciht gemacht hatte.

    Naja, aber meine Frage: Wie empfindet ihr das?
    Kindheitserinnerungen und so, die geweckt werden, sowie negative Erlebnisse.

    Würd mich freuen eure Meinungen zu hören...

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen

    Hallo Boltar,

    Kindheitserinnerungen.... das weckt sehr unterschiedliche Empfindungen....

    Schau mal, ein paar sind hier bereits gesammelt: http://adhs-chaoten.net/angehoerige-...n-traenen.html sowie auch hier: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erwachsene-allgemeine-diskussionen/461-beziehung-eltern.html

    Ein bischen Lesestoff, bis du hier Antworten bekommst....

    LG
    Erika

  3. #3
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen

    naja es gibt sehr sehr viel vergangenes ,wo ich mir wünschen würde alles vergessen zu können.
    Wobei natürlich das schlimme ist ,das schlechte vergesse ich nie,die guten Dinge leider schon gern .Meisten kommen einen ja auch die schlechten Dinge wieder in Gedanken (wenn man zB eine depri Phase hat . Alles mögliche kommt wieder hoch und ist wieder aktuell und man ist wieder fix u fertig und fällt ins tiefe Loch).

    Es gibt Dinge wo ich mich so gern zurück erinnern würde ,wie und was da war ,aber ich kann es nicht .Wobei mir dies so wichtig wäre.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen

    Hallo Boltar,

    ich habe einige Erlebnisse gehabt in meiner Kindheit, die schon schlimm für mich waren (siehe Thread -Hinweis von Erika) und die mich bis heute prägen.

    Ich weiß, ich kann nichts rückgängig machen und vieles ist auch erst in den letzten Jahren wieder nach oben gekommen. Mir hilft es, wenn ich mich mit anderen darüber austauschen kann, wenn ich merke, auch andere hatten teilweise schlimme Erlebnisse. Auch wenn es etwas komisch klingt, aber für mich ist das Empfinden so "geteiltes Leid ist halbes Leid".

    Was für mich auch noch wichtig ist, ich bin heute selbst Mutter und ich habe Dinge erlebt, von denen ich nie möchte, dass sie meine Kinder erleben und ich hoffe, ich schaffe es, ihnen geben zu können, was ich in meiner Kindheit vermisst habe.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    AW: Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen

    Also im Moment seh ich eigentlich glücklich in meine Vergangenheit zurück. Klar, gabs immer die Sache mit dem Mobbing und ich weiß, dass ich selbst bis heute stark Mobbing gefährdet bin, nur weil mich manche Menschen einfach nicht verstehen. Und ich weiß auch, dass ich damals sehr drunter gelitten hab und das ich deswegen auch kaum einen Menschen vertraue. Was bei mir ja auch immer ne Partnerschaft fast unmöglich gemacht hat.

    Aber auf der anderen Seite hatte ich immer meine Eltern die hinter mir stehen. Obwohl ich sehr entstetzt war, als mir meinen Mutter neulich gesagt hatte, dass sie seit meinem 11. Lebensjahr Angst hat, das ich mir was antue. Klar, diese Suizidgedanken hatte ich in der Pubertät. Aber doch heute nicht mehr.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 13:50

Stichworte

Thema: Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum