Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 84

Diskutiere im Thema LIEBE, was ist das für dich? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    Was ist Liebe. hmm ich denke es ist für jeden ein Stück weit was anderes aber dennoch gleich.

    Ich bin 15 Jahre mit meinem Mann zusammen. 7 davon verheiratet und wir haben 2 ganz tolle Kinder.

    Es gibt einen Unterschied zwischen verliebt und Liebe.
    Verliebt ist man schnell und genauso schnell ist es auch wieder vorbei. Das ist das Feuerwerk der Emotionen wie es hier einige so passend beschrieben haben. Schmetterlinge im Bauch und alles ist rosarot. Nach einiger Zeit sind die Schmetterlinge weggeflogen und die Rosarote brille ist abgenommen worden, dann zeigt sich ob aus dem verliebt sein Liebe werden kann.

    Das verliebt sein sehe ich schon auch irgendwie wie Gangnam es beschreibt, den es sind die äusseren reize die uns in der Phase lenken. Kopf sagt dann mir doch sch... egal ob der Typ ein A... ist aber er sieht geil aus.

    Später wenn sich das verliebt sein in Liebe verwandelt hat ist Aussehen nicht mehr alles dann kommt es darauf an ob die inneren Werte zu einen selber passen, dann fragt man sich z.B. ob einen die offen gelassene Zahnpastatube wirklich vorher nicht aufgefallen ist. Man und auch Frau sinniert dann darüber ob man eben mit all den kleinen Macken klar kommt oder nicht. Also ist liebe etwas Großes was von Kleinigkeiten abhängig ist.

    Es stellt sich also nun raus ob das helle Strohfeuer sich zu einem gleichmässigen Feuer wandelt oder aber erlischt.

    Allerdings bedeutet Liebe auch immer arbeit. Arbeit an sich selber man muss sich immer wieder selber neu finden und vor allen auch den partner neu entdecken.

    Die Liebe zu meinen kindern ist Bedingungslos das ist der Unterschied zu der Liebe zu meinen Mann von dem ich ja erwarte, dass er sich genauso wie ich mir die Mühe gibt jeden tag aufs neue die Liebe zu finden und aufzubauen.

    Meine Kinder habe ich schon geliebt als sie noch eine kleine Blase auf dem Ultraschallbild waren, den sie sind ein teil von mir. Ja natürlich tut auch der hormoncocktail den Frau bei der Entbindung ausschüttet seinen teil dazu, dass man das zerknautschte, rosene, schreinde etwas für das hübscheste Wesen auf der Welt hält. Aber ich für meinen teil weis, dass ich wie ja schon erwähnt meine Kinder von der ersten minute da ich um ihrer Existenz wusste geliebt habe, das auch ohne diesen Cocktail meine Kindr für mich die tollsten und besten sind.


    Nun habe ich so viel geschrieben und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich trotz all der vielen Wörter trotzdem nicht das erklären konnte was Liebe für mich bedeutet, vielleicht weil man es gar nicht beschreiben kann. Mit Worten kann man nur den Hauch einer Ahnung vermitteln was Liebe für einen wirtklich ist.

  2. #42
    LAX


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 200

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    hm...

    gerade was du beschreibst - das "Liebes-Arbeiten" d.h. zusammenhalten der Beziehung im Alltag ist es - ist was ich als Alptraum sehe (!)

    d.h. es ist eine Phase (die letzte bevor die Beziehung in die Brüche geht bzw. die Phase in der sie für immer bleibt, wenn beide Partner sich nicht neu verlieben) die ich nicht erleben möchte...

    deshalb möchte ich auch in eine Beziehung keinen Alltag rein bringen (deshalb auch meine Vorstellung von nicht zusammen wohnen (fällt unter Alltag für mich und ist Gift für das Funkengewitter einer Beziehung IMHO) und getrennten Leben (überschneidungen sind ok, aber komplett Kongruent? - Ne du, lieber nicht), weil es dann abkühlt das ganze IMHO

    d.h. ich weiß gar nicht ob ich "Beziehungsfähig" bin, wenn ich schon sage:

    "Das tue ich mir mit Sicherheit nicht an!"

    Gute Frage, echt...ich weiß nur keine Antwort (netter Zustand den ich HASSE!)

    mfg LAX

  3. #43
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    Liebe packt einen ... nimmt einem den Atem...
    Liebe kommt in einem Moment wo man sie nicht erwartet und sich nicht gegen sie wehren kann!
    Liebe lässt sich nicht verleugnen...
    Liebe ist nicht rational ....
    Liebe ist unvernünftig....
    Liebe ist unabhängig von allen äußeren Umständen....
    Liebe macht, dass das Herz schneller schlägt ohne Erklärung ....
    Liebe lässt uns kitschig sein und uns nicht dafür schämen ....
    Liebe will Alles und das sofort....
    Liebe gibt Sinn und Hoffnung ....
    Liebe lässt die kleinsten Dinge ganz groß werden ....
    Liebe ist bedingungslos....
    Liebe lässt Fehler und Macken zu etwas Besonderem werden....
    Liebe kann Nichts zu Allem machen und Alles zu Nichts....
    Liebe kann man nicht in Worte fassen!

  4. #44
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    LAX schreibt:
    hm...

    gerade was du beschreibst - das "Liebes-Arbeiten" d.h. zusammenhalten der Beziehung im Alltag ist es - ist was ich als Alptraum sehe (!)

    d.h. es ist eine Phase (die letzte bevor die Beziehung in die Brüche geht bzw. die Phase in der sie für immer bleibt, wenn beide Partner sich nicht neu verlieben) die ich nicht erleben möchte...
    Ich denke das ist Ansichtssache. Meine Einstellung dazu ist wenn ich nicht an einer Beziehung arbeite dann geht sie eher in die Brüche.
    Es ist wie ein Haus an dem man immer wieder ausbesern muss, damit es nicht in sich zusammen fällt. Und das daran arbeiten ist die Liebes-Arbeit wie du sie nennst.
    Mal ein beispiel: Jeder hat seine macken und Eigenarten. Diese sind in der ersten Phase nebensache weil der Partner ja erst mal nur toll ist und man das negative nicht sieht. irgendwann verschwindet diese Sichtweise nun liegt es an beiden wenn man die macken erkennt, darüber zu sprechen und man schliesst Kompromisse. beispiel mein mann ist ein langschläfer wohingegen ich recht früh wach bin. Für mich war das eine Sache die ich so wie sie war nicht mit mir vereinbaren konnte. Wir habend ann also darüber eredet und am Ende hat dann jeder an sich gearbeitet. Ich lasse ihn nun ein wenig länger schlafen und er bemüht sich wenn ich ihn wecke Zeitnah aufzustehen.
    Wir sind also beide einen Kompromiss eingegangen. Das ist aus meiner Sicht halt das an der Beziehung arbeiten.


    deshalb möchte ich auch in eine Beziehung keinen Alltag rein bringen (deshalb auch meine Vorstellung von nicht zusammen wohnen (fällt unter Alltag für mich und ist Gift für das Funkengewitter einer Beziehung IMHO) und getrennten Leben (überschneidungen sind ok, aber komplett Kongruent? - Ne du, lieber nicht), weil es dann abkühlt das ganze IMHO
    Das Funkengewistter ist das verliebt sein was in jeder beziehung irgendwann vorbei ist. Es kann ab und an wieder aufflammen aber dauerhaft fehlt da einfach das Zündmaterial.
    Alltag stellt sich meiner Meinung nach so oder so irgendwann ein. Egal ob man zusammenlebt oder nicht. So habe ich es zumindest erlebt. Irgendwann kommt die Routine und es liegt dann an beiden diese wieder zu durchbrechen, das ist z.B. auch das arbeiten an der beziehung.

    Aber ich muss sagen dass ich früher auch glaubte wenn ich mich verliebt habe dass das Feuerwerk immer anhält, erst als ich damit mehreremale auf die nase geflogen bin hat sich die Sicht der Dinge bei mir verändert. Du bist noch recht jung und wer weis ob du es nicht auch irgendwann anders siehst.


    o.T. hab übrigens gerade gesehen dass wir am selben Tag geb. haben als ich schauen wollte wie alt du bist, nur bin ich ein paar Jahre vor dir geboren.

  5. #45
    LAX


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 200

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    joa - des "auf die Nase fallen" hatte ich auch schon, aber noch nicht oft...vor allem weil meiner Meinung nach sehr wenige Mädels/Frauen überhaupt zu mir passen, da ich:

    a) keine Party-Girls mag (ich gehe ja selber schon kaum zu Parties)

    b) ich eher nen Tomboy mit interesse an Technik, Autos, aber auch Büchern und Filmen mag als nen Girly-Girl mit Schminke und Kleidchen

    c) ich mir Selbstständigkeit der Partnerin wünsche und auch, das sie eigene Hobbies hat (die sie auch mal ohne mich ausüben kann und will) und mir auch meine Hobbies lässt

    d) ich auch eine Freundin möchte, die es akzeptieren kann, das ich sie als gleichgestellte sehe (d.h. auch sie darf/muss mal das Ruder in die Hand nehmen - wobei sie nicht erwarten sollte, das ich mich immer rumkommandieren lasse bzw. hoffen kann, das ich ihre Ideen aller Art umsetze, wärend sie was anderes macht (das kenne ich von hier daheim...Stiefmum hat ne Idee für's Haus d.h. z.B. Tapete von Wänden ablösen, losen Putz runter hauen und neu verputzen...und wer darf/muss es machen?....Mein Dad und ich...ist ja schon schön das sie einem beim Streichen danach hilft ...)

    d) anpacken - wenn nötig (z.B. man muss einen Schrank bewegen) ist auch was, das ich liebe (net daneben stehen und warten bis die Herren es erledigen...)

    => mal hier eine "böse" Frage: Was macht ihr Frauen denn wenn ihr Single seid? (in ner Beziehung höre ich oft: Das kann ich net tragen, viel zu schwer...oder...du hast doch zeit xyz zu machen?) - Holt ihr euch da auch immer nen Johann der das für euch macht?...oder schafft ihr es seltsamerweise das ihr die Dinge selber in die Hand nehmt? (oder macht ihr das, damit sich der Freund nützlich vorkommt bzw. denkt ihr das schmeichelt uns Männern? - sorry, aber mir schmeichelt es mehr, wenn ich sehe das eine Frau es selber probiert, sicher aber dann helfen lässt, wenn es z.B. nicht geht...das probieren allein ist schon sehr viel Wert finde ich)



    JA - ICH BIN ANSPRUCHSVOLL ^^ (eigentlich nicht IMHO - fast alle meiner Wünsche sind nicht negativ für das Mädel/die Frau - oder ist es schlimm wenn ich mir wen wünsche der kein anhänglicher Pudel ist, der nicht auf's Wort hört und auch mal selber was macht?)

    mfg LAX
    ps: meine ganzen Beziehungen sind wohl kurz vor ende der "Funkenphase" kaputt gegangen...d.h. ich kenne es wohl net anders (und bisher war auch nix dabei, wofür sich IMHO des Kämpfen/Arbeiten gelohnt hätte)
    Geändert von LAX ( 7.07.2013 um 19:03 Uhr)

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 203

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    Hi,
    das ist alles viel zu kompliziert! Ich hab ein Satz dafür: Ja Schatz. Was dann gemacht wird? Hmmm

    lg
    dubi

  7. #47
    S3a


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    Ich habe neulich mal ein paar sehr schöne Ansätze aus der gewaltfreien kommunikation übernommen
    - der ansatz ist, das liebe fär alle etwas anderes ist. Wir neigen dazu zusagen : ich liebe dich.
    aber was meinen wir damit?
    Ich habe diesen satz seit 2 wochen einmal komplett aus meinem wortschatz gestrichen und versuche stattdessen meiner familie gegenüber auszudrücken, was ich empfinde.
    das ist viel schwieriger, aber kommt doch sehr viel schöner beim anderen an.
    ich mag das gefühl der geborgenheit, wenn mein Mann mich in den arm nimmt.
    ich freue mich öber das lachen meines kindes und die lebensfreude, an der es mich teilhaben lässt.
    wenn man eine zeitlang versucht, das was gerade in einem vorgeht in direkte worte unzusetzen, statt nur
    *ich liebe dich* zu sagen
    - ist das etwas, von dem alle sehr profitieren können. Denn es zwingt und, viel genauer zu umschreiben, welche bedürfnisse da angesprochen und erfüllt werden. Und das bedürfnis was jeweils dahinter steht, ist bei vielen menschen unterschiedlich.

  8. #48
    S3a


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    Lax: ich finde es toll das du gleichberechtigung forderst.
    das geht in unserer gesellschaft leider sehr schnell unter, da wir alle in diversen rollen festsitzen.
    ich würde das direkt in in ruhe kommunizieren
    - was du hier beschreibst ist ja eher ein problem der arbeitsaufteilung.
    imho können da beide von einer ruhigen aufteilung und klärung profitieren.

    ich selbst bin jemand der gerne schwer mit anpackt und die klassische rollenverteilung nicht mag.
    faktisch ist das meistens kein problem das ich mit anpacke.
    andersherum wird aber erwartet das ich die *frauentypischen* arbeiten selbstverständlich übernehme
    - da gehe ich dann auf die barrikaden.
    Die emanzipation zeigt in unserer gesellschaft manchmal - nicht immer - verquere züge. Frauen sollen bitte alles auch machen, aber nicht in gleichwürdiger Teilung, sondern oft als *zusatz*
    ich kenne so viele frauen, die müssen alleine den haushalt stemmen, und sollen bitte auch beruflich mit anpacken, und dann am besten noch beim renovieren helfen. Dann muss ich schlucken - gleichberechtigung heisst nicht das frauen AUCH hart mit anpacken können, sondern das die Arbeit gerecht verteilt wird, den unterschiedlichen fähigkeiten entsprechend.

    das bedeutet dann im gegenzug das ein mann, der von mir genauso einsatz beim renovieren erwartet, bitte auch seine hemden selber bügelt und das kloo mit putzt. Und das wenn ich auch arbeite zum broterwerb, die kinderbeutruung und hausarbeit mit auf den anderen part verteilt wird - so das der zeitliche einsatz beider parteien gerecht verteilt wird.

    ob dann nun die frau physisch schwer arbeiten WILL, das muss man unter sich klären
    - ich für meinen teil würde tausendmal eher speiss mischen und betonsäcke tragen als kloo putzen und hemden bügeln.
    aber wer erwartet, das ich hart mitarbeite, muss auch seinen scheiss helfen wegzuputzen

  9. #49
    herrwasgeht

    Gast

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    ein nutzloses gefühl was einem nur im weg steht und was einem stärke vor gaukelt
    mehr net

  10. #50
    Celestis

    Gast

    AW: LIEBE, was ist das für dich?

    Hallo Leute

    Liebe ist ein Zeichen von Gefühlen - Euphorie und Lust . die einen

    echt überwältigen kann und wird . Liebe ist schön , kann aber auch

    schmerzhaft sein . Das Gefühl jemanden bei sich zu haben , ist das

    schönste der Welt , wenn man einen Seelenverwanten hat .

    MfG Celestis

Ähnliche Themen

  1. Hobbys die dich packen
    Von trebor im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 24.10.2015, 15:22
  2. Du weißt das dich ein AD(H)S-ler liebt wenn......
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 7.02.2013, 17:54

Stichworte

Thema: LIEBE, was ist das für dich? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum