Seite 1 von 9 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 81

Diskutiere im Thema Ich brauche ständig Zucker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 107

    Ich brauche ständig Zucker

    Hallo, mich würde mal interessieren, ob es jemandem von euch ähnlich geht. Bzw. ich wüsste gern, ob mein Problem ADS-typisch ist, oder eher einen anderen Grund haben dürfte.

    Und zwar muss ich in bestimmten Situationen ständig essen. Vor allem dann, wenn ich lernen muss. Zum einen Belohne ich mich damit, zum anderen brauche ich es um "dabei" zu bleiben. Auch bei Vorlesungen: wenn ich nicht esse, werde ich schnell extrem müde oder extrem abgelenkt. Meist aber eher müde. Richtigen schlafzwang bekomme ich dann. Essen tu ich vor allem Zucker. Vieeel Zuckerzeug. Das geht so weit, dass ich oft richtig Panik bekomme, wenn ich nichts im Haus habe. Oder mir dann zumindest denke, dass ich an dem Tag keine großartigen Leistungen mehr bringen werde.
    Dazu muss ich noch sagen, dass ich nicht übergewichtig bin. Auch nicht untergewichtig, sondern ganz normal. Ich esse zwar nicht aus Hunger, aber scheinbar kann ich es durch Bewegung oder so gut verbrauchen (ich gehe viel mit dem Hund, fahre täglich lange und ansteigende Strecken Fahrrad).
    Ich habe natürlich schon öfter mal versucht, nicht mehr so viel Süßkram zu essen, ist ja nicht gesund. Ich habe mich so unendlich matt, fahrig und durcheinander gefühlt...noch mehr als sonst. Aber eben auch vor allem Lernen: ohne Zucker - no go!
    Aber wie kommt das? Warum brauch ich davon sooo extrem viel?
    Hab auch schonmal nen Arzt gefragt, aber der hat nicht verstanden, worum es mir ging. Mich interessiert der Grund aber ich bekam nur gu gemeinte Abnehm Tipps wie ich solle doch stattdessen Obst essen. Mach ich manchmal, hat nicht den gleichen Effekt, kann ich schlecht mitnehmen - aber es hat einfach nicht die Wirkung wie richtiger Süßkram. Aber darum geht es mir hier auch nicht. Ich wüsste gern, ob jemand ähnliche Anwandlungen hat. Braucht ihr auch so viel Zucker? Ähnlich geht es mir übrigens mit Glutamat, danach verlangt mein Körper auch ständig...

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Dein Hirn braucht halt viel Brennstoff. Es wäre zwar besser, wenn du Vollkornbrot isst,
    aber ich kenne es von meiner Tochter. Gerade in der jetzigen Prüfungsphase muss
    ständig Süßkram im Haus sein, am besten Schokolade und Nüsse. (Oder Magnum-Mandel)
    Und ich erinnere mich, dass mein Mann während seines Studiums fast täglich eine Tafel
    Haselnussschokolade verputzte.

    Ob es anders wäre, wenn du Methylphenidat nimmst?
    So lange du nicht zunimmst, - versuch einfach auch was Vollwertiges in dich hineinzukriegen.
    Meine Tochter hat kürzlich sogar Esprico-Tabletten genommen (Wird für Kinder mit ADHS
    empfohlen, Zink-Magnesium-und?). Sie hatte als Kind die ADHS-Diagnose, nimmt aber seit
    langem keine Medies.

  3. #3
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Ständig Zucker essen zu wollen kenne ich auch. Das ich dann besser lernen oder Arbeiten kann habe ich so direkt nicht festgestellt und leider (das war früher aber definitiv anders) nehme ich auch zu wenn ich Zuckerzeug esse wie ich will.

    Ich denke aber durchaus, dass man dazu neigt sich selbst zu medikamentieren, ich habe vor allem endlos Kaffee getrunken. Von früh morgens bis zum Schlafen gehen, den ganzen Tag immer Kaffee, sonst ging bei mir nichts.

    War auch Zucker im Kaffee und Koffein natürlich

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    ja, kann ich bestätigen und denke auch, dass das eine art "selbstmedikation" ist. hat bei mir so ausgeprägt auch im studium begonnen und habe ich mich auch lange drüber gewundert. zum einen das sich selbst wach halten durch essen. das hab ich jetzt durch ein kleines bällchen ersetzt, womit ich dann was "zu tun" hab mit meinen händen. und sonst hatte ich das auch nach bestimmten vorlesungen, dass ich ein extremes verlangen nach zuckrigem hatte. und kaffee, mit milch und viel zucker. verlangen nach zuckrigem hatte ich in der uni/beim lernen eh oft, aber das war schon auffällig dass das nach bestimmten vorlesungen ein so extremes verlangen war, dass ich dem auch irgendwie nachgehen musste. obwohl ich eigentlich keinen hunger hatte. da ich das so auf dauer nicht wollte und sich das nach ein paar semestern doch auch auf die figur ausgewirkt hat, wollte ich dem abhilfe schaffen und hab dann weintrauben oder so mitgenommen. war aber irgendwie nicht das gleiche. wobei das vermutlich kopfsache ist bzw. obst das belohnungszentrum wohl weniger ansprechen wird.
    ist mit mph übrigens weniger geworden. dieser naschdrang in der uni.

  5. #5
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    mel. das war bei mir genau umgekehrt, mit Medikinet adult zumindest bin ich beim lernen regelmäßig in eine Unterzuckerung gerutscht, wenn der Kopf auf Hochtouren lief musste ich was süßes oder Studentenfutter zu mir nehmen, ansonsten erreichte der BZ Wert kritische Werte.

    Ohne Medikinet hab ich noch nicht drauf geachtet, wahrscheinlich weil der Zuckerspiegel evtl nicht so rasant nach unten geht und ich eh zu gern süßes esse.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    tiganii, ich hab das unter medikinet auch mal, aber eher, wenn ich dann längere zeit nichts esse und was kognitiv anspruchsvolles mache. wenn ich dann heißhunger bekomme oder drang nach was süßem, geh ich dem auch nach. da ist es aber in der tat so, dass ich das in dem moment auch brauche und ansonsten schnell es mir wirklich nicht gut geht. wenn ich dran denke zwischendurch noch was zu essen, dann passiert das so bei mir nicht. vorher war es halt ein stäääändiges verlangen nach süßzeugs. unabhängig davon, ob ich vorher was vernünftiges gegessen hab oder nicht.
    somit führe ich es jetzt unter medikinet auch auf den blutzuckerspiegel zurück, wenn ich da punktuell nen jieper bekomme. gerade auch, weil das nicht passiert wenn ich zwischendrin nochmal irgendwas esse. und so ist es eben punktuell und nicht jeden tag den großteil des tages.
    ich esse jetzt zwar oft zu viel zeug, aber das aus schlicht lust und genuss. nicht weil ich das gefühl habe es tatsächlich zu brauchen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    @quecksilber: Leider steht bei Dir nicht, wie alt Du bist. Ich habe fast 30 Jahre lang, sagen wir mal durchschnittlich, mit 2 Tafeln Schokolade, 2 Liter Cola und 1,5 l Kaffee am Tag gelebt. Schachtel Zigaretten selbstverständlich auch noch. Pro Jahr ist so in etwa 1 Kilo hängen geblieben. Mittlerweile nehme ich MPH und brauche weder Schokolade noch Cola. Zigaretten und Kaffee schon noch. Denk dran, die Bauchspeicheldrüse und Leber macht man sich nur einmal kaputt. Mein Arzt hat mir allerdings gesagt, dass überhaupt nichts dagegen spricht, wenn ich mal Schokolade esse oder mal Cola trinke, es kommt halt immer auf die Menge drauf an. Ich würde Dir empfehlen, dass einfach mal mit einem Psychiater zu besprechen.

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Bevor ich MPH genommen habe - seit Dezember 2012 nehme ich es - habe ich täglich an die 3-4 Tafeln Schokolade gegessen.....und noch anderen Mist.

    Seit ich MPH nehme, ist es NUR noch eine Tafel am Tag - aber die brauche ich. Und diese eine Tafel wird auch nicht auf einmal gegessen, sondern über den Tag verteilt. Das gab es bei mir nie vorher. Ich habe wieder ein Sättigungsgefühl und kein Frustessen mehr seit MPH.

    Und das finde ich sehr gut....

    lg Heike

  9. #9
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    mel. stimmt, jetzt, wo du es sagst.
    Ich bin eh kein Tagsesser und wenn dann noch Hirnleistung verlangt wird, rutscht es rapid.
    Ohne MPH isses nicht so, oder zumindest erheblich langsamer, komisch.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Mir ging es genauso. Immer auf der Suche nach Energie. Zucker und Kohlenhydrate haben mir irgendwie das Gefühl gegeben, wenigstens die nächsten 2-3 Stunden zu überstehen.
    Manchmal habe ich schon gedacht ich habe eine Obsession

    Seit MPH ist das nicht mehr so. Habe zufällig bemerkt dass ich keine Cola mehr trinke. ICH! Vorher gab es NUR Cola. Erst nach 4 Tagen MPH, als mich mein Vater nach was zu trinken fragte, merkte ich, dass ich nichts da hatte und die ganze Zeit Leitungswasser trank. Habe seit dem auch keine Kekse oder ähnliches mehr gegessen.

    Das das nicht nur Vorübergehend ist, lässt ja einiges hoffen.......

Seite 1 von 9 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. adhs - auf zucker verzichten ?
    Von QUER-LD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 00:53
  2. Erhöhter Bedarf an Zucker...
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 09:26
  3. ständig an/mit etwas rumspielen
    Von howie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 19:39
  4. Symbiose - Brauche ständig Bezugsperson
    Von chaos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 16:47

Stichworte

Thema: Ich brauche ständig Zucker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum