Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 81

Diskutiere im Thema Ich brauche ständig Zucker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #71
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    quecksilber schreibt:
    @Heike: ich wollte nochmal fragen, was du außer Eier sonst noch zum Frühstück isst? Bei mir muss es morgens leider immer schnell gehen, was braten schaffe ich nicht (außerde mach ich mir dann den ganzen Tag nen Kopp, ob ich den Herd auch ausgemacht hab). Meistens ess ich Nutellabrot. Gibt es außer Ei noch Alternatives? Hab schon auf diversen Low Carb Seiten rumgeguckt, aber da sind mir die Rezepte zu kompliziert, Vor allem fürs Frühstück, morgens hab ich immer extrem wenig Bock und somit das höchste Rückfallpotenzial..

    Hi du,

    du kannst alles essen, was Eiweiss und Fett enthält. Und vielleicht minimale Mengen an Kohlenhydraten, aber dazu zählt kein Brot.

    Vielleicht kaufst du dir einen 20 oder sogar 40%tigen Quark und rührst einen Teelöffel Marmelade hinein? Vielleicht noch nen kleinen Spritzer Süßstoff? Wobei ich hier eine Sorte kaufen würde, die nicht noch zusätzlich mit Zucker hergestellt wird.

    Oder isst dir ne Bockwurst? Die kannst du auch mit nehmen zur Arbeit. Oder ein Stück Käse? Oder schneidest dir abends Käse in Würfel und packst sie in Folie? Kannst du dann auch mit nehmen, wenn du magst. Wenn du sagst, dass du morgens kaum Zeit hast, gehe ich mal davon aus, dass du eh morgens nicht am Tisch sitzt und frühstückst oder? Dann würde das ja so gehen mit der Bockwurst oder dem Käse.

    Wenn man konsequent auf Kohlenhydrate verzichtet, hat man eh nicht mehr so viel Hunger. Dann ißt man ein Stück Wurst und gut ist.
    Ißt man aber dieses Stück Wurst mit einer Scheibe Brot, dann braucht man wenig später wieder eine Scheibe Brot bzw. Kohlenhydrate bzw. Zucker.

    So ist es zumindest bei mir. Ich bringe diese Disziplin nicht auf, nur einen Riegel Schoki oder nur eine Scheibe Brot zu essen. Und weil ich das weiss, lasse ich es ganz und esse es nicht mehr.

    lg Heike

  2. #72
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Just Juts schreibt:
    Ich bin jetzt an Tag 5 in Punkto Schokientzug, auch den Zucker im Kaffee hab ich deutlichst reduziert, von 3.5 Teelöffel auf einen.

    Und was soll ich sagen? Ich leide! Und das richtig krass. Ich hab ständig Hunger, leichter Durchfall und nur mäßige Laune. Aber das wird vorbei gehen, hoff ich jetzt einfach mal.

    2800 Kcal müssen ja auch erstmal wieder ausgeglichen werden bzw mein Körper muss erstmal lernen das ein normales Essverhalten viel besser für ihn ist.

    Kaffee trinke ich auch nicht mehr soviel und das obwohl er im Grunde schmeckt. Aber vllt zieht mein Körper jetzt da nicht mehr soviel raus wie als ich noch soviel Zucker darin hatte?

    Heute Nacht bin ich wach geworden und hatte so einen richtigen Hieper. Ich habe dann die Reste des Nutellaglases ausgekratzt. Das war max ein viertel Teelöffel, aber das reichte schon um mich glückselig einschlafen zu lassen.

    Ja, ich bin ein Zuckerjunckie auf Entzug.

    Hi Just Just,

    vielleicht wäre es mal eine Überlegung für dich, ein Blutzuckermessgerät zu kaufen? Das kostet nicht viel und du kannst mal richtig kontrollieren wie z. B. letzte Nacht, wie dein Blutzucker ist.
    Ob es wirklich an einer physischen Unterzuckerung liegt oder "nur" die Psyche spinnt.

    Ich glaube dir sehr gerne, dass du quasi einen "Entzug" mit machst. Das ist echt krass und ich kenne das. Deshalb lasse ich es mit den Kohlenhydraten ganz oder gar nicht. Denn da ich auch ein Süss-Junkie bin und ich das weiss, kann ich gegen steuern.

    Manche Raucher können von heut auf morgen mit dem Rauchen aufhören und andere brauchen erst einmal eine Reduzierung der Zigaretten. Das ist bei jedem anders und muss ausprobiert werden.

    lg Heike

  3. #73
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Hallo Heike,

    das mit dem Messgerät ist eine gute Idee Wobei ich schon mehrfachst einen OGGT gemacht habe (der Verdacht wegen Diabetes war schon oft im Raum), aber es war immer alles in Ordnung. Wobei bei uns in der Familie Typ II sehr häufig vertreten ist.

    Ich bin ein ganz oder gar nicht Typ. Schon mehrfachst habe ich aufgehört zu rauchen und solange ich es wirklich wollte, klappte es auch. Inzwischen geht es mir auch schon wieder besser, letzte Nacht habe ich sogar durch geschlafen

    Zucker wirkt ja auf das Gehirn wie Heroin, also was den Süchtigmach Faktor angeht. Und da mein Gehirn noch glaubt es würde das brauchen, ist das mit dem Entzug nicht wirklich aus der Luft gegriffen.
    Meine Haut verschlechtert sich gerade auch zusehnst. Naja der Mist muss auch erstmal abgebaut werden.

    LGJJ

  4. #74
    Indigowoman

    Gast

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Hallo ADHSStefan,

    meintest du diesen Smiley: ? Der von dir verwendete hält kein Bierglas sondern eine Tüte Popcorn.

    Grüße, Indigowoman

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    @indigowoman: Ja, den meinte ich. Popcorn, wer ist denn so was? Kannst Du mir für die Zukunft vielleicht schon mal sagen, ob es auch Smileys für Schokolade und Cola gibt? Zumindest weiß ich jetzt, warum der andere Smiley "Pop" heißt. Danke für die Nachhilfe.

  6. #76
    Indigowoman

    Gast

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Du kannst ja mal den Moderatoren Anregungen für neue Smileys geben. Ein Kochsmily (neutral, jedes Gericht), ein Kopftipper(Spinner)-Smily und ein Freizeitsmily unter Sonnenschirm mit Decke würden auch noch fehlen.

    Gruß, Indigowoman
    Geändert von Indigowoman (29.06.2013 um 22:45 Uhr) Grund: Doch noch ein Gruß.

  7. #77
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Ich hab auch immer total Lust auf Zucker. Cola, Süßes u.s.w. Bin gerade am überlegen ob ich versuchen soll eine Woche komplett auf Zucker zu verzichten ( Süßes, Zucker im Getränk, Cola...) würde dann wahrscheinlich ein Videotagebuch darüber drehen für meinen Youtube Kanal... Mal sehen....

  8. #78
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Hi zäme,

    dieses Thema um den Zuckerkram beschäftigt mich auch schon seit längerem.

    Es ist zum davonlaufen.
    Esse ich nur Gemüse mit etwas Fett und viel Eiweiss. Habe ich gar keine Probleme und fühle mich auch fit.


    Bin ich mal auswärts oder nicht so diszipliniert, und esse ne kleine Portion KH mit, dann könnte ich die ganze Zeit weiteressen und bin immer müde.
    Am Abend komm ich trotz genug aufgenommener Kalorien total ausgehungert nach Hause und es müssen notfallmässig Kohlenhydrate her.
    Wird es dann viel, so werde ich total müde und muss mich hinlegen und mir wird schwindlig.

    Buhh, mir blüht nun auch dieser Glukosetoleranztest.
    Es geht so echt nicht weiter...

    LG Nicci

  9. #79
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Ich bin nun an Tag, weiß ich auch nicht mehr, ohne Schokolade. Der Hieper ist weit gehenst weg. Insgesamt geht es mir auch deutlich besser ohne diesen ganzen Zuckerkram. Mein Kaffee enthält immer noch einen Teelöffel Zucker, weiter konnte ich noch nicht reduzieren.

    Ich glaube ein Leben ohne KH schaffe ich nicht. Viel zu gerne esse ich Brot, Pfannkuchen, Nudeln und überhaupt KH's.

    Vor drei Tagen hatte ich abends so ein Tief, das ich mir Pudding gekocht habe. Immerhin mit deutlich weniger Zucker als sonst (Statt 3 Esslöffel nur 1.5 Esslöffel) und er schmeckte auch. Aber das brachte mich doch auf den Verdacht, dass ich evtl. eine Essstörung haben könnte. Oder es war die pure Sucht im Sinne von: Mir geht es schlecht, ich muss essen, damit ich mich besser fühle. Doofer Kreislauf.

    Gestern Abend habe ich sogar zum Film gucken Obst gegessen. Das ist echt eine Seltenheit, ich esse sonst kein Obst- niemals. Aber: Mein Geschmack scheint sich umzustellen, es hat mir geschmeckt! Reife Nektarine und Kirschen, ich wusste gar nicht mehr wie lecker die sein können.

    Ein Kilo ist in der Woche schon gepurzelt. Ich schätze das wird sich wieder so um 70 Kilo einpendeln, 10 Kilo weniger als aktuell. Letzen Sommer habe ich das nämlich auch so gemacht und damit wirklich binnen 3 Monaten rund 20 Kilo abgenommen. Nur dadurch das ich kaum noch Zucker gegessen habe.

  10. #80
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    (...) durchgeführten Studie: So genannte raffinierte Kohlenhydrate aktivieren Suchtzentren im Gehirn. Vermeidet man diese Kohlenhydrate, kann das dazu beitragen, die suchtartigen Heißhungerattacken einzuschränken. „Wir haben 12 gesunden, übergewichtigen Männern Milchshakes mit hohem glykämischem Index oder niedrigem glykämischem Index gegeben. Dieser Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel“, erläutert Dr. Belinda Lennerz und ergänzt: „Weißmehl, Zucker und Süßgetränke führen beispielsweise zu einem hohen Blutzuckeranstieg und haben somit einen hohen glykämischen Index. Allerdings fällt der Blutzucker im Anschluss auch rasch wieder ab, was zu verstärktem Hunger führt. Nach dem Verzehr von Gemüse und Hülsenfrüchten steigt der Blutzucker hingegen kaum, diese Lebensmittel haben einen niedrigen glykämischen Index.“

    Starke Aktivierung im Nucleus Accumbens

    Vier Stunden nach Aufnahme der jeweiligen Milchshakes wurden die Gehirnaktivität und der Blutzuckerspiegel der Probanden gemessen. „Wie erwartet zeigte sich, dass Männer, die den Milchshake mit hohem glykämischem Index zu sich genommen hatten, einen raschen Blutzuckeranstieg und -abfall bis in die Unterzuckerung aufwiesen. Außerdem stellten wir fest, dass im Vergleich zu den Shakes mit einem niedrigen glykämischen Index eine starke Aktivierung im Nucleus Accumbens stattfand“, so Dr. Lennerz. Das ist eine Hirnregion des so genannten mesolimbischen Systems – dem „Belohnungssystem“ – das auch eine zentrale Rolle bei Suchtverhalten spielt.

    Die Forscherin weist in Bezug auf die Versuchsanordnung darauf hin, dass die Milchshakes – abgesehen vom glykämischen Index – einen identischen Kalorien-, Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydrat-Gehalt aufwiesen. „Auch geschmacklich gab es keinen Unterschied“, versichert Dr. Lennerz. Ihr Fazit: „Raffinierte Kohlenhydrate aktivieren Suchtzentren im Gehirn. Vermeidet man Lebensmittel mit hohem glykämischem Index, bleiben auch suchtartige Heißhungerattacken weitgehend aus. (...)
    Quelle
    .....

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. adhs - auf zucker verzichten ?
    Von QUER-LD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 00:53
  2. Erhöhter Bedarf an Zucker...
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 09:26
  3. ständig an/mit etwas rumspielen
    Von howie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 19:39
  4. Symbiose - Brauche ständig Bezugsperson
    Von chaos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 16:47

Stichworte

Thema: Ich brauche ständig Zucker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum