Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 81

Diskutiere im Thema Ich brauche ständig Zucker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    mel, mein Ex war Diabetiker,er hat mir in den Momenten immer mal den BZ gemessen und der lag dann meist knapp um die 50,
    Ich merks immer wenn ich zittrige Hände bekomm und mich auf nichts mehr konzentrieren kann.
    Ist gottlob nicht oft und der OGTT ist auch ok.
    MPH nehm ich eh nimmer und mit Früchten über den Tag verteilt läßt sich das bisher alles gut in den Griff bekommen.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    tiganii schreibt:
    mel, mein Ex war Diabetiker,er hat mir in den Momenten immer mal den BZ gemessen und der lag dann meist knapp um die 50,
    Ich merks immer wenn ich zittrige Hände bekomm und mich auf nichts mehr konzentrieren kann.
    Ist gottlob nicht oft und der OGTT ist auch ok.
    MPH nehm ich eh nimmer und mit Früchten über den Tag verteilt läßt sich das bisher alles gut in den Griff bekommen.
    na das meine ich ja. wenn man mal so ne attacke hat und dies noch von entsprechenden symptomen begleitet wird, kann man davon ausgehen, dass der körper das auch braucht sich da schnellen zucker reinzuziehen. so mach ich es ja auch, wenn eben neben dem reinen verlangen noch bestimmte andere symptome dazu kommen, gehe ich dem nach. und wenn ich etliche stunden nichts gegessen hab, ist das ja auch klar.

    wenn ich mich ansonsten aber wohl fühle und nur diese pure lust verspüre, vielleicht sogar vorher ja was gegessen habe, gehe ich nicht davon aus, dass mein körper das braucht. da ist's dann eher der versuch sich zu kicken oder eben das schlemmermäulchen. und wenn ich da dann nicht esse, geht es mir auch weiterhin gut.

    muss ja jeder für sich selsbst rausfinden, was was ist. für mich sind das die unterscheidungskriterien, ob ich dem verlangen nachgehen sollte oder widerstehen. (ich hab seit ich studiere um die 20 kilo zugenommen. so geht das ja nicht weiter. außerdem will cih mir keinen diabetes züchten)
    Geändert von mel. (22.06.2013 um 16:14 Uhr)

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    hallo, vielleicht braucht dein gehirn durch enorme kognitive belastung vermehrt zucker. unser gehirn braucht ja ständig (nur) zucker, wenn ich manchmal extrem viel auf geistiger ebene arbeiten muss, konsumiere ich auch viel mehr zuckerhaltige lebensmittel, sonst muss ich vermehrt kleine geistige pausen einlegen, da ich sonst auch schnell vom kopf her übermüdet bin. leider bringt das adhs bei mir das zusätzliche problem mit, das ich permanent denken muss, ich kann einfach nicht abschalten!denke das dieses problem für meinen kopf auch einfach viel zu viel arbeit ist, dann esse ich hin u wieder mal ein stückele schoki!! was mir leider figurmässig anzusehen ist!

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Am besten ist es seinen BZ konstant zu halten und das im unteren Bereich! Durch die hohen Spitzen fällt man umso tiefer. In der Hinsicht ist die LowCarb Logi-Methode echt gut. Hab es ja in der Hardcore Version gemacht und mir ging es Super. Und der Körper Brauch von außen nur Fett und Eiweiß, denn Glucose stellt er daraus selber her! Zucker ist und bleibt ein "Gift" und sollte man so zu sich nehmen wie man Gewürze verwendet....als Zuckerjunky sauschwer, ich weiß.....aber sprech aus Erfahrung! Und man kann sich richtig satt essen an Gemüse, Fleisch etc.

  5. #25
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Hey Silke,

    ich machte mal 8 Monate LowCarb.....höchstens ne Handvoll Obst (Beerenobst hat die wenigsten Kohlenhydrate) und ne Handvoll Gemüse am Tag. Der Rest waren Eier, Wurst, Käse, Fleisch.....

    Da ich auch Zuckerjunkie bin und schon fast ausflippe, wenn ich nix Süsses im Haus habe, waren die ersten 4 Wochen für mich die Hölle. Das ist wie ein Entzug. Ich hatte Kopfweh, miese Laune etc.
    Aber ich wurde sofort nach 2 Tagen schon belohnt mit mehr Energie, besserem Schlaf, besserem Aussehen, ein gutes Wach-Gefühl.....

    In den 8 Monaten habe ich an die 12 Kilo abgenommen, trotz ca. 2.500 Kalorien am Tag - ohne Sport. Meine Blutwerte waren TOP. Trotz 5 Eiern am Tag. Cholesterin und Triglyceride waren im Keller....alles gesunken. Auch Blutdruck und Ruhepuls.

    Zucker ist Gift, das ist wohl wahr. Und es stimmt, dass der Körper sich seine Glucose, die er benötigt, aus Eiweiss und Fett selbst "baut". Diesen Zustand nennt man Ketogen.
    Deshalb ist das auch keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung, wo sich der ganze Stoffwechsel umstellt.

    Ich bin insulinpflichtige Diabetikerin seit 42 Jahren und sehr schwer einstellbar.....eigentlich fast unmöglich. Durch die Psyche, die ja nun seit der Diagnose und MPH ein wenig zur Ruhe kommt, sind meine Blutzuckerwerte besser, aber weit davon entfernt, gut zu sein.

    Für mich ist LowCarb das NonPlusUltra bezgl. Wohlergehen, da es nicht diese Blutzuckersprünge von unten nach oben und wieder runter gibt.

    Ich hatte damit wieder aufgehört nach 8 Monaten, weil mein Vater gestorben war und ich in ein tiefes Loch fiel. Im Krankenhaus, in das ich dann musste, gab es kein LowCarb.
    Also aß ich da wieder wie vorher. Und es ist definitiv wie eine Sucht nach Kohlenhydrate und wenn man dann "nur" eine Scheibe Brot isst, wird man rückfällig.

    Ich habe beschlossen, nun da es mir durch MPH besser geht, wieder einen Start mit LowCarb zu machen und ich freue mich darauf, dass es mir dann deutlich besser geht.
    Schluss mit der Zuckersucht.....

    lg Heike

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Hm, das liest sich extrem gut. Muss mal überlegen, ob das mit dem LowCarb auch was für mich wäre. Ich würde mich so gern gesünder ernähren. Aber bei allem was ich anfange kommt am Anfang Euphorie und dann muss ich an einem Tag mal eher los und sowas wirft mich schon aus der Bahn. Hab dann keine Zeit was vorzubereiten, muss in die Mensa und so weiter. Aber durchhalten ist es ein anderes Thema. Ich kann sowas wie Ernährungsumstellung auch extrem schlecht nebenbei machen, ich muss mich dann darauf fokussieren, ständig was darüber lesen, mach dann natürlich auch immer die kompliziertesten Rezepte ..und dann leidet alles andere darunter. Naja aber LowCarb hört sich echt gut an.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Quecksilber ich hatte auch am Anfang 3 Anläufe gebraucht und die ersten 2-4 Wochen können hart sein bis der Körper auf Gluconeogenese umgestellt hat. Man darf ja ein bisschen Reis etc, aber als kleine Beilage. Wie gesagt es ist und bleibt eine Ernährung von unseren Vorfahren und an der ganzen Zucker und Kohlenhydrat Flut ist unser Körper nicht adaptiert. Low Fat machte noch dicker und kränker!

  8. #28
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Doofe Frage: Der Heißhunger auf Kohlenhydrate geht dann irgendwann weg? Und wie kompensiere ich Brot? Ich liebe Brot...

    Mag jemand vllt einfach mal schreiben wie so ein normaler Tag in etwa aussieht?

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 107

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Also ich kenn mich ja nicht so as, aber ich würde mal behaupten, dass man nicht komplett auf Brot etc. verzichten musss sondern es nur stark einschränkt.
    So würde ich es machen zumindest. Reiswaffeln wären eine Alternative mit wenig Kohlenhydraten, es gibt auch dieses Eiweiß-brot, was mehr Eiweiß und wneiger Kohlenhy. haben soll.
    da würde ich einfach experimentieren, aus eigener Erfahrung weiss ich, dass der vollkommene Verzicht auf etwas, was man sehr mag, meist nicht lange funktioniert...
    Möp, ich habe jetzt total Lust auf Low Carb ausprobieren.
    Nur hab ich Anfang Juli drei wichtige Klausuren, das schieb ich wohl eher auf danach...

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Ich brauche ständig Zucker

    Sorry, wenn ich das auch mal so doof anmerke, aber wenn ihr ganzen Schokoladenesser - zu denen ich mich ja auch zähle, oder darf ich nach 3 Wochen kompletter Abstinenz schon schreiben, gezählt habe? - nicht wisst, ob es Heißhunger oder "Zuckerabhängigkeit" ist, macht doch mal folgenden Versuch: Trinkt doch anstelle einer Tafel Schokolade einfach mal einen Trinkjoghurt. Hat teilweise auch einen ganz ordentlichen Zuckergehalt. Wenn der hilft, habt ihr ein Zuckerproblem, wenn nicht eher eines des Heißhungers. ... Zumindest mir hat der Versuch geholfen. Ich habe ein Zuckerproblem, spare mir so aber zumindest den hohen Fettgehalt. Vielleicht hilft diese Praxiserfahrung ja irgendjemanden, ansonsten war meine Erfahrung halt einfach nutzlos für Euch.

Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. adhs - auf zucker verzichten ?
    Von QUER-LD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 00:53
  2. Erhöhter Bedarf an Zucker...
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 09:26
  3. ständig an/mit etwas rumspielen
    Von howie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 19:39
  4. Symbiose - Brauche ständig Bezugsperson
    Von chaos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 16:47

Stichworte

Thema: Ich brauche ständig Zucker im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum