Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Ich habe vor einiger Zeit auch mal für 1.5 Jahre jeden Tag für 15 Minuten Meditiert. Das war eine sehr gute Erfahrung und ich habe sehr viel über mich erfahren. Und es hat mein Leben in der Zeit sehr positiv beeinflusst.

    Leider war ich damals noch in wesentlich geregelteren Lebensumständen. Während des Studiums habe ich es nochmal versucht, aber ich habe keine Regelmäßigkeit rein bekommen und das gleiche gilt nun wieder...

    Aber dein Beitrag hat mich angeregt es noch einmal zu versuchen... vielleicht klappt es durch MPH nun ja auch besser als früher!

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.177

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Hallo Kaot

    Dein Bericht über deine Erfahrungen mit Zen/Meditation/Achtsamkeit interessiert mich sehr. Wie ist es dir weiter ergangen? Es würde mich freuen, hier weiterhin darüber lesen zu können!

    Ich versuche ebenfalls, (auch auf Anregung meiner Ärztin), regelmässig und täglich Auszeiten zu nehmen für Entspannung, Meditation, Mental- und Achtsamkeitstraining. Von regelmässig und täglich bin ich allerdings noch weit entfernt...

    Die Achtsamkeit versuche ich in den Alltag einzubauen. Das gelingt mir aber nur ab und zu und jeweils nur für kurze Zeit.

    Dein Thread hat mir einen Schubs gegeben, endlich etwas intensiver dahinter zu gehen.

  3. #13
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Hallo chaot,

    Mediation hatte ich auch probiert, hat mich gut getan. Auch achtsamkeit; Eine übung die ich mag, ist bei eine alltagroutine (hatte ich dafür der frühstück vorbereiten und essen gewählt) nun mal dabei zu sein. Hat viel gebracht.

    Nun, diziplin um etwas wirklich lang durchzuziehen habe ich oft nicht. Ausser eines was ich seit jahren doch mache: regelmässig pausen wo ich nichts besonders mache, eventuel liege und achte wie es in mich geht, um mich. Einfach sein und beobachten. Es tut mich auch gut und weil ich es wirklich brauche, mache ich es auch. Es kann überall sein, zu hause, im öV, am arbeit (da nur kurz).

    Vielleicht ist schon eine art mediation? In jeden fall hilft es mich auch dann mich bewusst zu werden ob ich auf die sache konzentriert bin oder nicht...

    lg

  4. #14
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Hallo Kaot,

    Kaot schreibt:
    Aber als ADHSler Meditation gleich zu beginn ohne Medis zu versuchen, zumindest längere Meditationen (15min+), halte ich für kontraproduktiv und frustrierend.
    ...
    Aber wenn du dich selbst in den Dingen wiederfindest, du dich selbst erkennst, dann wirst du den Willen und die Kraft aufbringen können.
    Erstmal schließe ich mich meinen Vorrednern/Vorrednerinnen an, du hast sehr gekonnt beschrieben, wie es den meisten von uns geht, dass wir uns gerade mit zusätzlichen Reizen zudröhnen, um unsere innere Unruhe und Reizüberflutung (im Denken) zu übertönen; ich bin am Abend meist fix und fertig, wenn ich wieder einmal viele Stunden damit zugebracht habe, irrwitzig im Internet zu surfen (von Thema zu Thema, ohne Sinn und Verstand), mich dabei verlor und immer weniger wahrzunehmen vermochte.

    Die Meditation wollte ich schon mehrmals in Angriff nehmen, musste aber bisher kapitulieren, da meine innere Unruhe einfach zu dominant war. Gestern Abend konnte ich mal wieder bis 6 Uhr am Morgen nicht schlafen, erst totale Erschöpfung lässt mich irgendwann einschlafen, ich hatte hässlichste Geanken, die Ängste schürten, welche mich quälten. Ich wusste diesmal zwar, woher das kommt und dass das irrationale Ängste sind, durch eine reaktive Fehlentwicklung verursacht, doch das ändert leider nichts daran, dass sie einen weiterhin beherrschen. Man fühlt sich machtlos.

    Ich möchte es dennoch ohne Medis probieren, ernsthaft. Meine Hoffnung wird zwar von Tag zu Tag geringer und womöglich muss ich am Ende doch wieder auf diverse Präparate zurückgreifen, sollte ich wider Erwarten Erfolg haben, melde ich mich.

    Das Klosterleben des Buddhismus finde ich übrigens (ich war vor 10 Jahren in mehreren Klöstern für einige Tage (Südkorea) und habe gewisse Einblicke gewinnen können) bestens geeignet, um gerade AD(H)S-lern eine reizarme Lebensumwelt zu ermöglichen. Ehrlich gesagt habe ich in den letzten Wochen häufiger beim Gedanken schmunzeln müssen, dass die meisten buddhistischen Mönche/Mönchinnen womöglich in unbewusster Selbsttherapie befindliche AD(H)S-ler sein könnten. Gemein, ich weiß...
    Dir weiterhin alles Gute!

    Es grüßt Dich,

    Holdi

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Ich sitze und atme. Es duftet da draussen. Es ist der Duft einer lauen Mondnacht, die mir kalt um die Nase weht. Ich sitze und rieche. Wonach duftet diese Nacht? Es ist nicht die Zufriedenheit des Regens nach seiner Erlösung beim Sturz auf den Asphalt. Es ist die Sehnsucht. Der Duft von Träumen nach dem Erwachen. Es ist dieser störrische, kalte Wind, der mir in die Glut erloschener Sehnsucht bläst. Ich sitze und atme. Ich friere und warte. Bis die Glut wieder brennt.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Oh Laterne hilfst du uns,
    Schwarzen Nächten zu begegnen,
    Düstere Ecken zu erkennen,
    Dunkle Wege zu meiden,
    Vermagst Du es nicht ,
    Die einsamen Schatten,
    Unserer kantigen Gesichter,
    Zu erleuchten.

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    @ Holdi,

    so absonderlich sind Deine Auslassungen zum Klosterleben gar nicht. Schon als junge Frau hatte ich mal an sowas gedacht, mir war das Leben in verschiedenen Welten ein bisschen zuviel. Außerdem bin ich überhaupt nicht für den ganz normalen "weiblichen" Alltag geschaffen.

    Ein Klosterleben erschien mir schon deshalb attraktiv, weil ich mich eben nicht um jeden Dreck selbst kümmern müsste und auch noch jede Menge Zeit bzw. sogar die Förderung meiner Interessen haben könnte.

    Bin mir eigentlich auch sicher, wenn ich hundert Jahre früher geboren wäre, dann hätten mich meine Eltern ins Kloster geschickt. Die Tochter, die einfach keine Hausarbeiten machen kann, den ganz normalen Alltag einfach hasst und überhaupt nicht ins Bild passt. Solche Frauen waren auf dem Heiratsmarkt schon immer schwer vermittelbar. Sie wurden entweder Nonne oder gehörten eben als alleinstehende Tante zum Haushalt der Großfamilie.

  7. #17
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Manchmal hatte ich auch gedacht, dass Kloster früher, eine Alternativ war (die auch gar nicht so schlecht scheint) für Menschen (es kann auch Männer treffen) die mit eine normale Leben nciht klar kamen. Oder auch solchen die etwas anders gesucht hatten...

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    http://adhsspektrum.wordpress.com/20...d-achtsamkeit/

    Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

  9. #19
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Ich finde es egal, wie man es nennt: Meditation, Achtsamkeit, Reizreduzierte Situation, Fokussierung, Auszeiten, Entspannung, Relaxen, Ruhezeiten oder Stille.....wichtig ist mir, dass ich immer wieder Stunden (ja, Stunden) am Tag brauche, in denen es still um mich ist und ich langsam zur Ruhe komme. Mir persönlich helfen Gebetsmeditationen. Mittlerweile beruhigen mich schon die Orte, an denen ich entspanne oder auch die Haltung oder der Vorsatz, weil ich es immer mehr gewöhnt bin.

    Als ADHS-Chaotin strebe ich nicht an, innerlich ganz leer zu werden oder total achtsam oder entspannt. Ich strebe nichts an, was Normalos schon nicht schaffen, was meiner Krankheit widerspricht und mich von Vornherein unter Druck setzt. Ich begebe mich einfach an meinen Entspannungsort und bin da.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität

    Ich habe auch schon sooo oft probiert zu meditieren, es gelingt mir nur ab und an - leider, denn eigentlich liebe ich die Stille und das ruhige Einkehren in mich selbst.
    Leider scheitern meine Meditationspraktiken auch am Durchhaltevermögen, was mich wirklich sehr für mich selbst ärgert.

    Ich hab nun eine Alternative für mich gefunden: meine Klangschalen. Damit schaffe ich es so gut wie jeden Tag wenigstens mal 10 oder 15 Minuten einfach nur in der Ruhe zu sein, die Töne und Schwingungen der Klangschalen auf mich wirken zu lassen und einfach nur zu "Sein".
    Mit den Klangschalen schaff ich es - Gott sei Dank - so gut wie immer aus meinen Gedankenkarusells heraus zu kommen, auch wenn ich mich manchmal regelrecht dazu zwingen muss, mich mit den Klangschalen zu beschäftigen.

    Ich muss dazu sagen das ich keine Medikamente nehme, nur ein leichtes Beruhigungsmittel vom Hausarzt.
    Habe erst in 14 Tagen eine Termin zum Test, ob ADHS bei mir vorliegt. Wobei das nach den vielen Infos über ADHS bei Erwachsenen so gut wie sicher ist.

    sonnige Grüße
    Sonnenstrahl

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.01.2013, 14:33
  2. Verbessert Methylphenidat eure Lebensqualität?
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 11:11
  3. Meditation - Hilfe bei ADHS?
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 16:07
  4. Meditation
    Von Jonas im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 14:51

Stichworte

Thema: Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum