Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Im Chaos den Überblick behalten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    Im Chaos den Überblick behalten?

    Ich habe wieder einmal ein Fragezeichen !
    Was mache ich bloss falsch?

    Ich frage mich wie ihr den Überblick behaltet bei den Unterlagen und so?

    Gibt es eine gut Lösung für mein Problem?

  2. #2
    cocolores

    Gast

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    Hi malaika!

    Stell deine Frage doch bitte mal ein bisschen genauer: welche Unterlagen meinst du? Papierkram von zu Hause wie Versicherungsunterlagen, Steuerbescheide usw.? Oder fragst du nach einem Ordnungssystem für die Schule oder die Arbeit?

  3. #3
    susiprincess

    Gast

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    früher hatte ich Jahrelang Chaos Pur in meinem Unterlagenschrank. Es sah aus als ob ne Bombe eingeschlagen hätte. Bis mein Vater mal zu Besuch kam und meinte "ich bräuchte mal deine Unterlagen für****" und ich suchte erstmal Minuten lang bzw fand nix und er sagte nur "du musst das alles mal in Ordnern heften, da suchst du ja dann jedesmal wieder deine Sachen" ab da habe ich mir dann Versandtaschen beschriftet und alles einzeln geordnet, das war ne Arbeit von 2-3 h ca du schaffst das auch Jetzt bin ich nur etwas unordentlich wenn ich Post von unten hole und knall sie auf den Tisch und bleiben wochenlang liegen aber es hält sich in Grenzen Auch meine anderen Schränke sahen aus wie Bombe jetzt gehts so einiger Maßen, außer manche Schubladen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    Es geht um sehr viele Unterlagen
    Für die Schule behalte ich gerade noch so den Überblick.

    Doch für Krankenkasse, Betreuung von meinem Sohn
    Steuern und und und

    Irgendwie mit Ordnern ist alles aufgeräumt und doch total chaotisch!

    Ein System dass bei mir mit dem 1 orndner beginnt und beim 5 Aufhört

    Also immer eine lange suchen nach dem gewünschten Papier

  5. #5
    susiprincess

    Gast

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    beschriftest du denn die Ordner? Das du zb einen Ordner für die Krankenkasse nimmst, den anderen für die Betreuung deines Sohnes, einen Ordner für deine Steuern, naja etc etc..........................

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    Ich habe Ordner die ich beschriftet habe.
    Jedoch habe ich das Gefühl es sind wie zu viel Ordner und habe den Überblick dadurch auch nicht wirklich.
    Ich glaub dass Ordner nicht wirklich meine stärken sind.
    Ich habe mir schon überlegt die Sachen auf ein USB- Stick zu scannen.
    Doch mir ist es nicht klar ob es rechtlich geht?
    Wenn ich Unterlagen einsenden muss an eine Behörde

  7. #7
    cocolores

    Gast

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    Wenn du schon Ordner hast, sie aber als unübersichtlich empfindest, dann könnte man auch mal darüber nachdenken, ob sie falsch sortiert sind. Falsch sortiert in dem Sinne, als dass die Unterlagen nach einem System abgeheftet sind, das nicht für dich intuitiv ist und du deshalb auch anders nach deinen Sachen suchst, als sie abgelegt sind.

    Nehmen wir mal Kuchenrezepte. Wenn ich ein Rezept abhefte, dann lege ich Kirschtorte unter Kuchen mit Kirschen ab. Nicht unter „Torte“ wie meine Oma. Denn, ganz simple Überlegung, will ich einen Kirschkuchen backen, suche ich nach Kirschen, fertig, aus. Ebenso liegt Schokoladenrührkuchen nicht unter Rührkuchen, sondern unter Schokolade. Dort ist auch die Schokotorte. Meine Registerblätter heißen also Kirsche, Erdbeer, Quark, Streusel und Schoko und Zitrone. Nicht Bisquit, Torte, Blech oder Rühr.

    Ebenso verfahre ich seit Jahren mit meinen Unterlagen. Die meisten Leute haben einen Ordner für „Auto“. Dort sind die Rechnungen der Werkstatt abgelegt, die Kaskoversicherung und eventuell ADAC. Dann haben sie einen Ordner „Haus/Wohnung“. Dort ist die Hausratversicherung drin, der Mietvertrag oder die Grundsteuer. Einen Ordner „Geldanlagen“. Dort sind die Kontoverträge drin und die Steuerbescheide der Banken. So weit, so gut. Die meisten Leute machen das so und das hat sicher auch seine Vorteile, aber diese Unterteilung entspricht nicht dem Suchraster in meinem Kopf, wenn ich an ein bestimmtes Dokument ran will.

    Ich brauche meine Steuerbescheide der Banken nicht zu den Kontenverträgen zuzuheften, dort brauche ich sie nicht. Sie sind bereits im Ordner „Steuer“. Also suche ich sie bei den Kontoverträgen oder Auszügen auch nicht. Ich suche auch nicht meine Autoversicherung unter „Auto“, sondern ich habe einen Ordner „Versicherungen“. Dort sind – Versicherungen drin. Alle. Hausrat, Lebensversicherung, Auto, Haftpflicht. Es sind Versicherungen, also was haben die im Ordner Altersvorsorge zu suchen oder unter Wohnung? Dort suche ich sie nicht. Das entscheidende Stichwort ist „Versicherung“. Und die Themen sind mit Trennblättern gekennzeichnet. Suche ich also meine Auto-Haftpflicht, dann nehme ich den Ordner „Versicherungen“ und dort steckt ein Registerblatt mit ganz groß „Auto“ drauf. Bevor ich umgekehrt im Ordner „Auto“ zwischen Einlagerungsbelegen der Winterreifen, zig Rechnungen der Werkstatt oder der ASU von 1987 meine Versicherung gefunden habe, hätte ich sonst schon die ersten Schweissperlen auf der Nase.

    Und daher mein Vorschlag: such‘ dir deine gedanklichen Stichwörter. Wenn du den Impfpass deines Sohnes suchst, legst du dir vielleicht einen Ordner an mit „Gesundheit/Arzt“. Wenn du den Impfpass bei „Sohn Ausweise, Urkunden“ ablegst, suchst du dort vielleicht instinktiv nicht. Und so entsteht dann das diffuse Gefühl der nebeligen Unübersichtlichkeit, obwohl eigentlich alles in Ordnern steckt.

    Wenn dir deine eigentliche Sortierung aber beim Durchsehen jetzt vernünftig erscheint, dann fehlen dir vielleicht einfach nur dazwischenliegende, ein wenig rausstehende Registerblätter, sprich Trennblätter. Auf diesen kannst du dann die einzelnen Sachen mit ihren Namen oder Dokumententiteln aufschreiben und findest es leichter.

    So ganz auf Papier verzichten werden wir im Formaliendschungel noch lange nicht können. Du wirst Ordner noch lange brauchen.
    Es macht aber bestimmt Sinn, die wichtigsten Dokumente einzuscannen und noch einmal elektronisch aufzubewahren. Du müsstest dich im einzelnen mal in deinem Land erkundigen, inwieweit dann bspw. Versicherungspolicen so gültig sind.
    Geändert von cocolores ( 6.06.2013 um 20:39 Uhr) Grund: vertippselt, was sonst ..

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    hallo

    oh wie gut ich das kenne...das papier chaos....früher habe ich alles gesammelt und gesammelt und gesammelt bis ein umzugskarton voll war immer wieder choass das ich dann an nem freien tag sortiert habe...mittlerweile mache ich da so ähnlich wie cocolores es beschrieben hat...in nem abstand von ca. 6-8 wochen.

    meine / unsere haupt ordner:
    Auto: da kommt alles rein was Auto betrifft und nach inhalt mit register getrennt: versicherung, reperatur/werkstatt/ersatzteile, zulassung steuern etc.

    Gesundheit: alles rundum meine gesundheit: Arztsachen, Krankenkassen, Brille, Rezeptrechnungen usw..

    Arbeit: lohnabrechnungen, zeugnisse (arbeit/Schule), Zertifikate, Agentur für Arbeit Angelgenheiten, Bewerbungsunterlagen, Steuersachen

    Sonstiges: Privat haftplicht und der rest wie Anmeldungen bei Wohnbeörden etc..

    Rechnungen: mit Kassenzettel für Garantien, Teleonrechnungen etc.

    Wohnung / Haus: Hausrat, renovierungssachen, mietverträge, grundstückssachen etc.

    idR sammel ich meine papiere auf nem Haufen auf der fensterbank in der küche irgendwann karre ich ne fuhre nach oben in mein Lernzimmer und dann irgendwann wirds abegeheftet..( meist alle 4-8 wochen) je nach dem wann ich was suche und zu erledigen habe...sobald ich anfange was zu suchen beginne ich es ein zu sortieren..


    und nun zu meinem aktuellen chaos...hab bis vor paar monaten meine Schulordner noch sortiert nach Jahr und Fach als ich dann intensivst mit den vorbereitungen zur abschlussprüfung begonnen habe wurde es zu einem chaos..jetz ist die schriftliche rum und alles ist wie gewohnt in ner kiste durcheinander aber in einer kiste "lose Blattablage"...ich lernen nur noch mit einem buch für die mündliche und nach meinem abschluss werde ich alles bis auf die Bücher in die papier tonne werfen..

    lg

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Im Chaos den Überblick behalten?

    Guten Abend ��

    ich möchte mich bedanken für die Vorschläge, Ratschläge und guten Ideen.
    Ich habe mich verstanden Gefühl und es hat mich motiviert die Sache in die Hand zunehmen.

    Ich habe angefangen über mein System nachzudenken und habe der Fehler im System gefunden. Durch Ideen von euch begann ich also meine Unterlagen zu ordnen.

    Danke��

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.10.2011, 21:23
Thema: Im Chaos den Überblick behalten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum