Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Diskutiere im Thema Gesprächspartner in die Augen schauen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    Gesprächspartner in die Augen schauen

    Hallo liebe Leuts!

    Ich habe ja ein "Problem", das mir sehr unangenehm ist und ich frage mich, ob ihr das auch so kennt: Wenn ich mich mit jemandem unterhalte (egal mit wem), schaffe ich es nicht, einen direkten Augenkontakt zu halten. Allerdings ist es so, dass wenn mein Gegenüber am quatschen ist, ich dem Blick standhalten kann, sobald aber ich an der Reihe bin, muss ich wegschauen und wenn ich es doch riskiere und in die Augen schaue, ist mein Kopf wie leer gefegt und höre mitten im Satz auf und habe dann auch große Schwierigkeiten wieder Anschluss zu finden.

    Besonders schlimm war es an der Uni, wenn ich Vorträge gehalten habe: Sobald ich den Leuten, die in den vorderen Reihen saßen in die Augen geschaut hab, stand ich da wie angewurzelt mit einem Totalausfall

    Warum ist das so? Das nervt mich total, weil das ständige Weggucken vom Gesprächspartner sehr oft als mangelndes Selbstvertrauen interpretiert wird, auch wenn ich mir in dem Moment meiner Selbst schon bewusst bin.

    Vor allen Dingen weiß ich nicht, wie man sowas ändern kann

    Liebe Grüße
    Absentia

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    Warum das so ist weiß ich auch nicht.

    Aber das Problem kenne ich von mir. Mein Blick schweift auch immer überall herum wenn ich rede. Auch beim zuhören.
    Wenn ich mich jedoch drauf konzentriere mein Gegenüber anzusehen schweifen meine Gedanken zu dem was ich normalerweise ansehen würde. Dadurch kann ich mich nicht mehr darauf konzentrieren was ich sagen will.

    Ich würde mal vermuten das es mit der Achtsamkeit zu tun hat.

  3. #3
    susiprincess

    Gast

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    huhu

    ich kenne das auch und weiß absolut nicht warum das so ist? Weil wenn man zu sehr mit den Augen beschäftigt ist sich nicht aufs Gespräch konzentrieren kann? Oder man kann sich auch besser konzentrieren wenn man wegguckt? Ich schaffs nich mal bei meiner Freundin ich muss auch immer weggucken, bei meinem Freund auch.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    hallöchen

    na das kommt mir bekannt vor.

    mir geht es so das ich bei bestimmten menschen auch nicht in die augen schauen kann weil sich das anfühlt als schaut mir die person in die seele. bei menschen die ich gern habe oder die mir sehr angenehm sind kann ich das richtig gut.

    du solltest probieren anstatt in die augen zu schauen einfach mal die nase oder die augenbrauen als fixpunkt zu benutzen, aber vorsicht wenn man zu nah an der person steht fällt es auf und die leut fragen einen ob man da was hat.

    da ich im einzelhandel arbeite übe ich oft an den kunden und das klappt ganz gut. oft hilft auch ein lächeln denn dadurch enspannt sich auch beim gegenüber das gesicht und man nimmt den druck ein wenig raus.

    soviel von mir

    lg wirbelstürmla

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    Wenn ich jemandem permanent in die Augen sehen muss habe ich teilweise das Gefühl die Person anzustarren.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    Ich hab mal gelesen das sei typisch ADHS (Cordula Neuhaus glaub ich) aber das kann man trainieren.

    Ich konnte frühe auch partout niemandem in die Augen schauen und bin immer erst mit dem Blicke, dann mit dem Thema abgeschweift. Irgendwann hab ich gemerkt dass das ganz schlecht kommt und habe es mir richtig antrainiert.

    Du kannst dir helfen indem du dir sagst "ey, es gibt gerade nichts interessanteres auf der Welt als dieser Mensch und das was er sagt, was er will oder auch was er nicht will und besonders was er nicht sagt". Und dann halt üben.

  7. #7
    susiprincess

    Gast

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    das ist sehr schwer. Da gehört echt viel Übung dazu. Ich versuch immer den Blickkontakt für einen Moment zu halten mir kommt es dann aber immer so vor als wäre da ne Sperre nicht weiter zu gucken, und dann wieder irgendwas was mich dann wieder wegdrückt und ich empfinde es als entspannter nicht zu gucken. Ich rede lieber mit dem Raum

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    Kristof schreibt:
    Wenn ich jemandem permanent in die Augen sehen muss habe ich teilweise das Gefühl die Person anzustarren.
    Permanenter Augenkontakt ist - zum Glück - weder nötig noch sinnvoll.

    Blickkontakt

    Leider gucke ich spontan auch eher woanders hin oder zuviel direkt in die Augen. Beides kommt nicht gut rüber, kann im Berufsleben sogar sehr negativ sein. Aber es lässt sich tatsächlich einüben und zudem durch ein paar kleine Tricks unterstützen.

    Direkter Blickkontakt, also kurz und gezielt in die Augen sehen:

    - bei Begrüßung, Abschied, Händeschütteln
    - wenn Gegenüber zu reden anfängt und wenn er/sie damit aufhört
    - wenn man selbst zu reden anfängt und wenn man damit aufhört
    - zwischendurch mal kurz direkt in die Augen gucken

    Dafür reichen Sekunden, wenn man wirklich direkt in die Augen sieht, also nicht darüber, darunter oder daneben! Ein direkter Blick vermittelt "ich respektiere dich", "ich bin auf das Gespräch mit dir konzentriert, "ich höre zu".

    Während man dann zwischendurch woanders hinsieht, kann man die gleiche Wirkung erzielen durch:

    - zustimmendes Nicken
    - aufrechten Oberkörper, dem Gegenüber zugewandt
    - nach oben zeigende Handflächen
    - Gesten die eigene Worte begleiten (wenns nicht wildes Rumgefuchtel wird...)
    - zustimmende bzw. interessierte Worte/Laute wie z.B. "Aha", "Verstehe", "Achso?", "Ahja".....

    Wenn anfangs Blickkontakt da war, werden diese Dinge die anfängliche Wirkung aufrecht erhalten als würde man weiter in Blickkontakt stehen.
    Die 'ausreichende/passende" Dauer für so einen direkten Blickkontakt kann man im Alltag prima üben. Z.B. im Fahrstuhl, Supermarkt, Treppenflur also wannimmer man Menschen begegnet die einem eher fremd sind. Kurz direkt angucken, ggf. freundlich nicken oder den Nachbarn grüßen wegsehen und die ganze Zeit freundlich lächeln.

    Wer angelächelt und dabei kurz direkt angesehen wird, fühlt sich spontan wahrgenommen und wird darauf gleichermaßen reagieren. Wenn man das regelmäßig so macht, kann man es auch in Bewerbungsgesprächen, Gehaltsverhandlungen oder im Kundenverkehr spontan nutzen. Da mag man zwar öfter direkt angucken, kann das dann aber schon recht bald spontan tun und dann - durch Gewohnheit - ohne unangenehme Gefühle zu bekommen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    Erstmal lieben Dank für eure Antworten!

    Ja, ich denke auch, dass ich das irgendwie üben muss. Ich glaub mir würde es auch enorm helfen, wenn ich mir diesbezüglich Literatur anschaffe. AD(H)S Bücher habe ich ja bislang noch keine gelesen

    Ich frage mich halt, warum diese Blockade gerade bei Blickkontakt eintritt und nicht, wenn ich - wie Wirbelsturm es lustigerweise beschrieben hat - dem Gesprächspartner auf die Ohren schaue oder so. Hat es also doch was mit dem Selbstbewusstsein zu tun..

  10. #10
    Pax


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Gesprächspartner in die Augen schauen

    Und wenn man in "die Augen" guckt, ins rechte oder ins linke ? ^^

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Verschwommen vor den Augen
    Von Rosine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.10.2012, 19:06
  2. Nicht in die Augen schauen können oder nicht in die Augen schauen wollen
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 14:49
  3. In die Augen sehen
    Von Patty im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 18:20
  4. Probleme mit den Augen
    Von Chaot01 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 3.11.2009, 14:44

Stichworte

Thema: Gesprächspartner in die Augen schauen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum