Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ABF`s und ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 29

    ABF`s und ADHS

    okeeeeeeeeeee,vorab falls der beitrag hier falsch ist, dann bitte die verfasserin anschreien und erschlagen und ihn bitte dorthin verschieben wo er richtig wäre....

    Ich schreibe hier über ein Thema was in meinem leben immer ein thema war. der anlass wieder drüber nachzudenken kam als ich wartezimmer meines adhs arztes saß, und den folgenden Spiegel artikel gelesen habe:

    DER SPIEGEL*42/2012 - Ich liebe dich so ****ing' vieel <3

    Zusammengefasst geht es da um wie mädchenfreundschaften bei facebook usw aber auch im richtigen Leben celebriert werden.

    Als ich das las waren meine gefühle sehr schwer zu beschreiben. ich weiß das es der Realität entspricht aber für mich wie ein Blick in eine andere quasi unerreichbare Galaxie ist. mag sein das es euch vielleicht nicht so geht und ich ADHS zum Universalsündenblock mache, aber die Tatsache, das ich in 2 Wochen die 3 mit der 0 erreiche und ich Dinge wie eben Mädchenreundschaften nie erlebt habe, macht mir irgendwie ein wenig Angst. Irgenein Sozialwissenschaftler oder Psychologe sagte einmal das sich richtige Freundschaften unter dem 30.Lebensjahr entwickeln.


    Wenn man so ist wie wir, wird man gern pauschal als anstregend und nervig abgestempelt. ich hab mich oft gefragt in meinem leben was ich falsch mache das ich unfähig bin mich mit Menschen anzufreunden. meine Ex sagte immer ich wäre nicht fähig cool zu sein, weiß nicht ob es so ist, seh mich ja nicht von außen. ich bin halt sehr direkt , ehrlich und impulsiv und mag umarmungen und so`n zeug also wie ein dummer naiver teenie. Mir fallen halt so Anfangsdinge wie Small talk schwer, will immer am liebsten gleich normal anfangen zu plappern.

    Weiß nur das ich mir sowas wie ne abf wünschen würde schon allein damit ich mehr Motivation finde für meine Interessen, will mich ja austauschen können, und ja, scheiß auf mein Alter, endlich auch mal Sch**** machen.

    In meinem Kolleg ist es schwierig, weil wie ich woanders schrieb die leute zu ernst sind. Und leute in freizeitgruppen waren mir meist zu kopflastig.
    Hab sogar schon Gedanken gehabt wie zettel auszuhängen, wo sowas draufsteht wie "freundin gesucht, für Mädelskram, Spaß haben, Longboard fahren lernen. Vorraussetzung:offenheit". oder mich auf den Alex zu stellen mit nem großen Schild "freundin/nen gesucht". ich weiß, wie jämmerlich naiv.

    I don´t know

    ps.ich hoffe echt das es nicht aussieht wie ein jammerthread oder so. meine den Inhalt echt ernst....danke euch

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: ABF`s und ADHS

    Irgenein Sozialwissenschaftler oder Psychologe sagte einmal das sich richtige Freundschaften unter dem 30.Lebensjahr entwickeln.
    Das kann man so absolut sicher nicht sagen - wer das behauptet hat, sollte das erstmal belegen.

    Vielmehr ist es auch untersucht worden, dass sich Freundschaften im Laufe eines Lebens verändern, weil Menschen sich verändern. (Wer hatte das gedacht... ^^)

    Und in verschiedenen Lebensphasen kommen dann eventuell neue Freundschaften hinzu und alte Freundschaften entfremden sich oder gehen ganz auseinander.

    Der Zug ist also mit 30 noch nicht abgefahren.

    Ich versteh dich gut mit deinem Wunsch! Ich hatte auch Zeiten im Leben, da hab ich genau wie du gedacht, ich sollte mal eine Kontaktanzeige aufgeben, dass ich eine gute Freundin suche... Das waren ein paar Jahre in meinem Leben wo ich mich sehr einsam gefühlt hatte.

    Jetzt, gegen 50, habe ich wieder Freundinnen; es sind nur ganz wenige. Und ich habe lange gebraucht, um "warm" zu werden, Vertrauen zu fassen, mich zu öffnen.

    Ich habe diese Freundinnen auch mehrmals vor den Kopf gestoßen - zum Glück haben sie mich nicht fallen gelassen!

    Für mich habe ich gelernt - und das tu ich noch immer - dass ich nicht dieses implizite Wissen darüber habe, wie "Freundschaft funktioniert" - nichts von dem, was eine Freundschaft ausmacht oder wie man sie entwickelt, ist mir selbstverständlich.

    Ich musste und muss es richtig lernen... Also dass man sich gegenseitig anruft, dass man sich persönliche Dinge voneinander erzählt, dass es nicht schlimm ist, wenn man mal nicht perfekt ist oder schlecht drauf oder so...

    Das ist immer noch manchmal richtig schwierig für mich!

    Und auf der anderen Seite so ein riesengroßes Glück - Freundschaft zu erleben Aber ich muss wirklich jeden Tag etwas dafür tun. Und das liegt nicht daran, dass meine Freundinnen schwierig sind, sondern daran, dass ich es lernen muss.

    Und dann gibt es Tage, da isoliere ich mich komplett. Ziehe mich zurück und dann kommt es mir so vor, als "bräuchte" ich keine Freundin.

    Aber ich weiß jetzt, dass das nicht stimmt; dass dieser Gedanke, ich bräuchte keine Freundin, ein Irrtum ist. Ich habe nur noch nicht herausgefunden, woher dieser Gedanke dann jeweils kommt - also aus welchem Problem oder Schwierigkeit von mir er gespeist wird oder welche Situation diesen Gedanken dann "generiert".

    Vielleicht ist das ja gar keine schlechte Idee von dir mit der Anzeige?

    Es gibt Viele wie uns

    Luzie

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: ABF`s und ADHS

    Ich danke dir für deine Antwort Luzi. Die Frage die ich mir quasi täglich stelle ist, wie man all die Dinge über Freundschaften lernen kann. Dafür bräuchte man Menschen die eine so nehmen wie man ist, und einem ehrlich auf Dinge hinweisen, meine Erfahrung ist dass das niemand gerne freiwillig tut. Danke das du mich zu meinen Impulsen ermunterst.

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: ABF`s und ADHS

    julivi schreibt:
    Ich danke dir für deine Antwort Luzi. Die Frage die ich mir quasi täglich stelle ist, wie man all die Dinge über Freundschaften lernen kann. Dafür bräuchte man Menschen die eine so nehmen wie man ist, und einem ehrlich auf Dinge hinweisen, meine Erfahrung ist dass das niemand gerne freiwillig tut. Danke das du mich zu meinen Impulsen ermunterst.

    Das stimmt absolut, julivi!

    Das "Mensch-Sein" lernt man mit Menschen. Und Kontakt und Freundschaft lernt man über Kontakt und Freundschaft. Und es ist tatsächlich so, dass es nicht selbstverständlich ist, jemanden zu finden der ehrlich zu einem ist - und dabei aber nicht gleichzeitig erbarmungslos oder urteilend.

    Einfach jemand, der einen gern hat. Und über die Macken lächeln kann. Oder auch mal ärgerlich ist - wo man aber die ganze Zeit weiter erlebt, dass man gern gehabt ist.

    Ich muss mich auch selbst regelmäßig daran erinnern, dass nicht nur ich Macken habe, sondern andere Menschen ja auch. Das ist auch wichtig, dass man nicht: "Ich blöd - alle anderen toll" daraus macht.

    Ich ermuntere dich zu deinen Impulsen, weil ich mir tatsächlich vorstellen kann, dass es ein guter, kreativer Weg ist. Übrigens: Meinen allernächsten, wertvollsten, innigsten Freund sehe ich nur ca 3 Mal im Jahr persönlich.

    In der übrigen Zeit schreiben wir uns Mails. Und diese Mails, die haben es in sich, denn wir können uns öffnen, ehrlich und liebevoll miteinander sein, und begleiten uns auch bei unserer jeweiligen Entwicklung. Das ist nicht immer nur süßes Honigsäuseln, aber es ist die ganze Zeit schön und innig.
    So "weit" zu kommen miteinander hat allerdings ein paar Jahre gedauert.

    Das wünsch ich dir auch - Freundschaft, die zu dir passt und dir gut tut!

    Luzie

Stichworte

Thema: ABF`s und ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum