Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Diskutiere im Thema STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 18

    Ausrufezeichen STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    hallo zusammen=)

    ich hab da mal ne frage=)..

    wie geht ihr mit streit in eurer Beziehung um?

    gerät es schon mal auserkontrolle?

    würde mich mal interessieren..den ich weiß oft nicht wie ich in solchen Situationen meinen freund (ADHS´ler) wieder beruhigen kann und die situation entschärfen kann...
    bin selbst ´n tempramentsbolßen=(

    vlg die RedHead 23

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    das ist keine einfache frage..... mir hat ne (Verhaltens) Therapie geholfen.......ich raste wohl hin und an immer noch aus aber die folgen sind nicht mehr so verwüstend wie sie zeitweisse waren ...... klar, man kann aus dem raum gehen (schwer wenn dieser Vulkan aus mir raus will) tot reden klappt leider auch nicht immer......für mich war wichitg zu sehen warum es so ausufert.....meistens ist es ja nicht das Thema...... zB er will nicht wie ich will ich hab einfach zuviel im kopf,bin genervt....und vieles mehr Inzwischen weiß ich dass ich auf mich achten muss und dann reagiere..... und dann funktioniert das auch meistens

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.210

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Hallo RedHead,

    ich würde dir gerne eine Antwort geben, aber ehrlich gesagt, ich bin
    30 Jahre älter als du und weiß noch immer keine Antwort darauf, doch ich habe
    die Gewissheit, dass mein Partner und ich trotz "unprofessioneller Streitkultur"
    noch miteinander zusammen leben und das auch in Zukunft tun werden.

    Viel hat mir geholfen, daß ich in einem Schauspielseminar mich mal damit beschäftigte,
    welche Körperteile bei Gefühlen eine Rolle spielen. Wir sind in unserer heutigen Zeit leider viel zu verkopft
    und meinen, man kann alles "ausdiskutieren" kann so à la "Familienkonferenz (Thomas Gordon) und
    vergessen, dass wir einen wunderbaren Körper haben, der uns zu Diensten ist.

    Und ich habe keine Angst, dass ich verlassen werden könnte, weil ich mal wieder
    rede ohne Nachzudenken und wenn mein Mann sich eher frustriert ins Schneckenhaus zurückzieht,
    hole ich ihn mit Taten raus als ewig rumzuquatschen.

    Also, am besten fünf Mal tief durchatmen, dann wird das Gehirn wieder mit Sauerstoff versorgt und
    kann besser arbeiten.

    LG Gretchen

  4. #4
    salamander

    Gast

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    ich hab da jetzt eine ganz andere antwort gefunden, in den letzten tagen, dank dem
    gespräch mit einer freundin, auch adslerin...

    ich hab immer angst gehabt vor meinen impulsiven ausbrüchen, wo's danach nur
    mehr einen trümmerhaufen gibt, zum zusammenkehren und gehen..., aber sie hat
    das anders formuliert bei mir. was mir jetzt sehr geholfen und die augen geöffnet
    hat...

    sie meinte ich wäre "digital" , es gäb im vorfeld schon eine menge dinge, die mir auf-
    fallen, mir befremdlich erscheinen, gemerkt werden, auf die ich auch hinweise gebe,
    bis hin zu kanonenkugeln kurz vorm bug, dazu müßte man sich aber die mühe machen
    mich zu verstehen... um das zu erkennen. bis der vorfall x kommt, und auf einen schlag
    wird's sonnenklar in mir, da kommen die befremdlichen zum vorschein, die nun ein-
    sortiert werden können, und statt des schusses kurz von bug, ist es in dem moment
    ein volltreffer und die erde verwüstet. das geht aber immer auch damit einher, dass
    ich die nase dann voll habe und nicht mehr will.

    davor allerdings kann ich lang im eigenen "saft" kochen, bis hin zu schlaflosen nächten
    und vielem mehr. bin ich zu meiner entscheidung gekommen, merke ich das in dem
    moment so nicht, sondern sie ist einfach da und wird umgesetzt = nase voll, es reicht,
    keine erklärungen mehr, schluß, ende, aus, amen, basta.

    außerdem funktionier auf zwei ebenen, erst die sachliche, von der ich mich noch nicht
    in die emotionen zerren laße, nur merke dass ich koche wie ein vulkan der gleich
    erruptiert, und es mir schwer fällt, klar zu denken, und die zusammenhänge miteinander
    zu verbinden, ich will dieses unkontrollierte explodieren nicht, weil mich das so mitnimmt,
    hab ich die sachebene durch, geht's auf die emotionale mit rumps karamba, da mache
    ich dann den cut, der sehr schmerzvoll werden kann, für andere, weil ich glasklar werde
    in meiner weißen wut, danach habe ich auch kein irgendwie schlecht geartetes gewissen
    mehr, keine reue oder ähnliches, da ist der fall klar, erledigt, und abgehakt. da bin ich
    sozusagen digital, wie meine langjährige freundin sagt. ich find das saugut, dass sie
    mir das mal so erklärt hat, wie sie mich erlebt, wie kennen uns seit über 25 jahren...

    lg
    sala

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    hm ...

    Ich erinnere mich gerade an eine Absprache mit meiner Partnerin ... haben wir wohl vernachlässigt, aber war mal gut.
    Sollte ein Streit ausufern, gehe ich erstmal raus, eine Stunde um den Block. Na, oder auch sie, oder beide, in verschiedene Richtungen.
    Sie möchte nicht den Eindruck haben, verlassen zu werden, also ist Teil der Absprache, dass ich nach einer Stunde wieder da bin.
    Danach ist vieles klarer.

    rajas

  6. #6
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Wenn bestimmte Grundbedingungen in einer Partnerschaft/Beziehung vorhanden sind, bleibt die "Streitkultur" i.d.R. auf einem einigermaßen fairen Niveau.

    Vertrauen
    gegenseitiger Respekt
    Ehrlichkeit
    Offenheit

    Zur Kommunikation finde ich es ferner sehr hilfreich, sich das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun bewußt zu machen


    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ell_de.svg.png


    (@Alex: Wiki ist doch "offen", oder darf ich die Grafik hier nicht einsetzen?)

    Auf allen vier Ebenen können Missverständnisse entstehen, die zu Konflikten führen (Beziehung - wie stehen wir zueinander, Selbstoffenbarung (hier Kundgabe)- was sage ich über mich selbst aus, Appell - Was erwarte ich, Sachebene - was sage ich sachlich aus...

    Ebenso der Empfänger: Was sagt er/sie über sich selbst, was sagt er über unsere Beziehung zueinander aus, was erwartet er, was sagt er denn sachlich...

    Die Antworten können sehr unterschiedlich sein...

    Viele Konflikte entstehen auf der emotionalen Seite (Beziehung, Selbstoffenbarung), während die sachliche Ebene eher in den HIntergrund verschwindet.

    Wenn sich beide dieser vier Ebenen bewußt sind, haben sie die Chance, ihre Kommunikation daran zu orientieren, vielleicht auch gegenseitig nachzufühlen, was der Partner dabei empfunden hat....

    Wenn der Partner nachvollziehen kann, auf Basis welcher Gefühle, Interpretationen (dieser vier Ebenen), Empfindungen...etc... er im Konflikt so gehandelt hat, lernt er seinen Partner besser zu verstehen, dadurch wächst die Beziehung...

    Mein Mann und ich brauchen nach 17 Jahren Beziehung (13 Jahre Ehe) kaum noch Worte um zu kommunizieren, weil wir uns gegenseitig sehr gut kennen und uns sehr gut einzuschätzen wissen, klar gibt es immer noch auch Konflikte, aber die sind normal, zwei Menschen können nicht immer einer Meinung sein und gerade an Konflikten wächst eine Beziehung enorm, wenn sie "positiv" ausgetragen werden.

    Man muss nicht alle Aktionen seines Partners gutheißen, aber man sollte versuchen, sein Handeln zu verstehen...

    LG Tanja

  7. #7
    salamander

    Gast

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Hoppala, in dem Fall bitte nicht das Eisbergmodell und die Paradoxien vergessen.

    Eisbergmodell

    Paul Watzlawick

    lg
    sala

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    und bitte nicht vergessen, dass es ja gerade NICHT unser Ding ist und schon gleich zweimal nicht im Stress, unsere Impulsivität auf eine sachliche Ebene zu bringen.
    Klar, versuche es immer (im Nachhinein ).

    LG
    Steve

    Sent with Tapatalk 2.

  9. #9
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    salamander schreibt:
    Hoppala, in dem Fall bitte nicht das Eisbergmodell und die Paradoxien vergessen.

    Eisbergmodell

    Paul Watzlawick

    lg
    sala
    Hey Sala, das Eisbergmodell wollte ich Dir überlassen und Schulz von Thun baut auf Watzlawick auf, da hast Du Recht, da kann es nicht schaden, den "hinzuzuziehen"
    Geändert von Chaostanja (16.05.2013 um 14:30 Uhr) Grund: (klärende) Ergänzung

  10. #10
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    @steve: Klar "platzen" wir schneller, als andere, aber wenn ich mich später bei meinem Partner für meine Impulsivität entschuldigen kann und für ihn nachvollziehbar erkläre, warum das passiert ist, welche Gedanken und Gefühle dem zugrunde lagen, kann er auch besser Verständnis für mein "krasses Verhalten" aufbringen, die Entschuldigung wirklich annehmen und verzeihen, mir geht es darum, dass solche Brocken aufgelöst werden und nicht irgendwo in einer Ecke dümpeln und irgendwann geballt und wahrscheinlich wesentlich unkontrollierter herausschießen...

    LG Tanja

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Buchtipp für ADHS-ler der damit nicht umgehen kann
    Von tiktak im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 20:12
  2. Nicht ADHS aber Epigenetik und damit indirekt interessant
    Von Wildfang im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 15:46
Thema: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum