Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 42

Diskutiere im Thema STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    salamander

    Gast

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    ganz einfach, indem wir adsler im bereich angehörige antworten.

    lg
    salamander

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 18

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    susa schreibt:
    Hallo an Alle,

    man merkst es doch im Vorfeld, dass etwas nicht stimmt.
    Weshalb kann ein ADHS`ler dies nicht ändern!
    Es gibt doch Tabletten und andere Möglichkeiten (Spaziergang, Lieblingsmusik hören u.s.w.) als auf den Partner los zu gehen.
    Wenn ihr im Geschäft seid, dann geht ihr
    Er ist halt der einzige der dann in der Nähe ist,oder!

    Wer denkt an uns, die Partner?

    Überlegt Euch das mal.

    LG
    Susa


    du susa ohne dir war zu wollen.aber hinter dem ADHS'ler steck n mensch und keine maschiene die man mit ein paar knöpfe drücken oder in dem falle" nehm pillen" ruhig stellt.
    klar fällte es einem nicht immer leicht mit dem Chaos und den straken gefüheln um zu gehen, aber ne pille ist das keine lösung..ich habe gemerke das mir viel reden schon hilft bevor dinge/taten/worte/missverständnisse o.ä. die Situation hochfahren lassen...
    mein freund nur auf Pillen?? neee will ich nicht!!! er soll seine Emoutionen zeigen und ausleben können wie sein soll...vlg redhead=)

    - - - Aktualisiert - - -

    hey Thorsticek
    danke für deinen Beitrag zu meiner frage...
    es tut mir leide das dir das passiert ist=(
    lg redhead

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 18

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    hallo susa =)

    habe mal ne gegen frage
    Merkst du immer das in gewissen situation etwas nicht stimmt?
    verhälst du dich als nicht ADHS'ler anders?

    ich bin meinem freund oft in streit situation sehr ähnlich...
    bin ich jetzt besser oder schlechter als er?
    nein!wir sind menschen die sich lieben und zur liebe/leben gehört es auch mal dazu sich zu zoffen.. ich will für mich einfach weiter kommen. der austausch bezüglich des"streit verhalten/erfahrungen" anderer personen mit der erkrankung kann helfen dinge situationen mal auf andere weise zu sehen...
    vlg die redhead=)

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    hallo redhead23,

    ich merke oft im vorfeld, dass es bald losgeht, das pulverfass, entweder höre ich einfach nur zu, gebe keine widerrede, dann kommt es nicht zum extremen.
    oder, ich gehe aus der situation raus, ganz einfach.

    klar, tabletten sind keine lösung, ABER, auch ein adhs`ler kann lernen mit sich und seiner wut umzugehen (skill`s)
    hier gibt es einige tricks und kniffe, diese kann man in therapien lernen und umsetzen, klar, ist ein längerer weg, aber ein weg ,den auch ein adhs`ler beschreiten kann.
    hat mir der therapeut meines partner`s gesagt, dort waren wir zu dritt.

    adhs ist kein freibrief.

    liebe ,verständnis, zeit und deine eigenen grenzen aufzeigen, das ist ein guter weg.

    lieber gruß
    susa

    - - - Aktualisiert - - -

    @salamder

    hier sollte vorhanden sein:
    liebe,zeit,geduld, unterstützung,verständnis,zu hören und eigene grenzen aufzeigen, dann könnte es klappen.
    die menschen sind verschieden,und das ist auch gut so.

    lg
    susa

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    dass sie mich einfach mal 5min lassen soll, aber sie wollte unbedingt erzählen
    Ähnliches bei mir. Ich habe sehr lieben Freund, der leider auch gerne recht haben will (so wie ich). Schnell artet eine Diskussion über Sachthemen aus und ich werde emotional. Er wird dann auch emotional (aber nicht so laut wie ich, deshalb ist es ihm gar nicht bewusst) und das lässt mich dann ausrasten...

    Manchmal schaffe ich es vorher zu sagen, dass ich jetzt nicht mehr kann und nicht mehr weiter reden will, aber häufig geht mein Freund über den Einwand hinweg und redet einfach weiter (oder ich komme doch nochmal aufs Thema und stachel damit ihn an)...dann kann ich mich auch nicht mehr bremsen. war erst gestern so. heute ging es, wir hatten auch eine Diskussion aber ohne Entgleisung. Wenn ich darüber nachdenke, sind mir mehrere Sachen aufgefallen:

    1) Ich wünsche mir in Gesprächen, die Anerkennung meiner Argumente. Ich sollte aber vermeiden, die Anerkennung meiner Argumente mit der Anerkennung meiner Person gleichzusetzen. Hier geht es also, um Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Da ich mir Selbstbewusstsein nicht einimpfen kann, bin ich an dieser Stelle leider nahezu hilflos...was mich zu einem anderen Lösungsansatz führt:

    2) Ich sollte mich im Gespräch meine positive Emotionen über meinen Wunsch nach recht-haben stellen. Wenn es mich ärgert, doof anfühlt ect. dann sollte es mir wichtiger sein, wieder in eine ausgeglichene Stimmung zu kommen, als recht zu haben.

    Fakt, ist dass man den anderen nicht ändern kann. Mein diskussionsfreudiger Partner wird diskussionsfreudig bleiben. Wenn ich lerne, statt Diskussionen einen Diskurs zu führen, ist das ja nichts schlimmes. Aber das ist Zukunftsmusik.

    Bis dahin kann ich mir immer nur positiv Szenarien von einem gut abgewendeten Streit vor Augen führen und hoffen das es in einer Art selbsterfüllenden Prophezeihung hilft.

  6. #36
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Hallo alle,

    @ Redhead23: Die problem mit der impulsivität und die streit die eskalieren kenne ich sehr gut! Ich habe sehr viel zeit gebraucht um zu lernen und lerne immer noch.

    Da wir zwar ohne zu denken manchmal reden, aber nicht ohne zu fühlen hat mich am meistens geholfen meien gefühlen kennen zu lernen und damit umzugehen. Wichtig war auch die selbstwahrnehmung zu üben, damit ich rasch merke wenn etwas für mich nicht stimmt und es schon ruhig sagen kann, bevor ich wirklich gereizt werde. es gibt auch einige reizthemen wo es schwierig ist nicht gereizt oder aggressiv zu werden und es hat auch viel mit alte verletzungen zu tun. Dort auch kann etwas gemacht werden, aber es braucht zeit. dabei fand ich emoflex sehr gut, da es sehr gut wirkt und eine deutliche besserung gebracht hatte.

    Ist die stimmung zu aufgeheizt, sich eine weile aus der weg gehen finde ich gut.

    Als ADSler haben wir manchmal mühe die sache aus der sicht der andere zu sehen und so was zu èben finde ich sehr gut... Besonders nach ein streit (wàhrend ist echt schwierig fèr uns), sic vorstellen wie es bei der andere gewirkt hatte oder wie er gemeint hatte. Es lohnt sich auch, wenn mich etwas krum vorkommt, zu èben mich vorstellen was der anderen damit meint oder fragen.

    Mikoranalyse danach, selber nachdenken, was passiert ist, was mich genau gereizt hat, was meine stimmung vielleicht gerade vorher war und miteinander zu reden darüber finde ich auch sehr gut. Mit der zeit lernen wir beiden kniffigen situationen zu vermeiden.

    Und vor allem üben, üben und noch üben...

    @ Susa: Wir wissen sicher dass unsere verhalten für der umfeld mühsam ist, es haben uns genug leute immer wieder gesagt. Da wir oft selber empfindlich sind, können wir nachvollziehen dass es anderen auch so was verletzten kann. Dass wir daran ändern können, haben wir auch sicher immer wieder gehört, aber, es hilft uns nicht weiter, obwohl so was jeden stinos uns unsere ganze leben sagt... So wächste auch bei vielen, mit der zeit, schlechte gewissen und verzweifelung weil wir wissen was wir ändern sollen oder zu wissen wie es wirklich geht. Daher einige genervte reaktion, weil wir mindentens auf diese forum, eine geschützte ort von solche sachen geschützt zu sein. Hier, geht es drum was genau hilft und wie andere betroffenen es machen.
    So mal zu sagen wie deine wörter wirken können (aber es ist aus meine sicht, ich lasse anderen es ergänzen). Wenn du wirklich uns helfen willst, dann bitte, viel konkreter werden und vielleicht beispielen von dein partnerschaft bringen (vor allem von dein partner der wie uns tickt).

  7. #37
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    @ sorryforthat: Mit der respekt von meine meinung kenne ich sehr gut und bleibe hier sehr empfindlich und stehe dazu, aber kann auch äussern was ich brauche. Darüber hatte ich mich auch auf diese forum gestritten, aber es ist gut gekommen. Ich mag es nicht wenn jemand mich einfach sagt dass was ich denke, empfinde falsch ist. So was gehört einfach nicht! Andere meinungen nur schlecht machen finde ich nicht ok, versuche es auch zu respektieren. Danach habe ich keine mühe wenn jemand anders meint als ich und höre gerne argumenten, weil ich die gedankengängen spannend finde.

    Recht haben zu wollen mag ich nicht, aber diskutieren um uns kennen zu lernen und nachdenke etwas schön. Ich stehe meinstens genug zu meine meinung um sie nicht aufdrängen zu wollen.
    Damit habe ich eine menge streit weniger mit mein freund, weil wir in vieles gar nicht einig sind... Ich schlichte sogar manchmal mit : "Du weisst dass ich da anders denken, aber ich will nicht darüber streiten" und mache auf was er sagt durchzug, weil es mich oft nicht neu ist...

    lg

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Hallo mj71,

    ich gehe hier nicht näher auf meinen partner ein, da es sich hier um mich handelt.
    das was hier viele schreiben, diskussionen ohne großen grund (für stino`s), verletzt aus früheren erfahrungen.
    verletzungen die wir stinos nicht kennen, aber aushalten müssen.
    daher bin ich auch im bereich der angehörigen.
    ich stehe ihm bei, gehe mit zu den ärzten und therapeuten,gebe ihm zeit, liebe, verständnis und vertrauen, und lege nicht alles auf die goldwaage.
    aber ich habe meine grenzen und die bleiben, denn bei mir weiss er woran er ist.

    lg
    susa

  9. #39
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Hallo susa,

    Ja, es stimmt, ADSler mögen über sachen zu reden dass stino unwichtig finden, ist mich bekannt... Wir setzten nun die prioritäten anders als 95% die menschen und merken es auch.
    Es ist mich auch klar, dass meine verletzungen, bei die meinstens stinos nicht bekannt sind, aber bei ADSler und bin froh mich auf diese forum mich austauschen zu können. Ich weiss auch wie mühsam ich für mein umfeld sein kann, auch wenn ich es nicht will. es ist mit mein ADS zum teil sehr schwierig mich "anständig" zu verhalten und eben besonders wenn ich an eine wundepunkt berèhrt werde... Daher weiss ich dass ich dort von mein umfeld auch hilfe brauche, damit es weniger passiert (ich will niemand verletzten, aber schaffe ich manchmal nicht). Eine art dazu zu kommen, neben alle sachen die ich mit mich allein ausmache (es ist 99% der anteil) ist mein umfeld auch informieren welche situation besonders kniffig sind wo ich sehr viel mühe habe meine beherrschung zu behalten und ihnen darum bitte, solche situation, mit mich zu vermeiden oder zu mildern... Also, aushalten muss auch niemand, grenzen von alle müssen respektiert werden, nun geht es manchmal nur wenn beiden daran arbeiten.

    Bei mich kann kniffig sein, wenn ich zum beispiel unten stress oder zeitdruck stehe. Also, wenn ich gerade abfahren muss, oder mich auf kochen konzentriert bin, ist echt ungünstig mich mit eine streitthema mich anzusprechen. Es gibt auch wörter, sätzewendung die mich rasch reizen. Wenn es mich gut geht, kann ich ruhig bleiben oder nur leicht gereizt reagieren...

    Daher finde ich für mich auch gut, wenn mein umfeld solche sachen von mich auch weiss... Aber ich schaue auch, dass ich mich dann auch rechtzeitig abgrenze so nett und klar wie möglich.

    ich stehe ihm bei, gehe mit zu den ärzten und therapeuten,gebe ihm zeit, liebe, verständnis und vertrauen, und lege nicht alles auf die goldwaage.
    aber ich habe meine grenzen und die bleiben, denn bei mir weiss er woran er ist.
    Ich finde es alles toll von dich! es ist genau was ADSler brauchen: liebe, unterstützung, aber auch sehr klare grenzen... übrigens heisst verständnis nie, dass du dich zu viel gefallen lassen muss! Ich möchte von mein umfeld auch verständnis, aber ich bin auch froh, wenn mich klare grenzen gezeigt werden und ich will auch dass sie sich mit mich nicht alles gefallen lassen. Manchmal heisst verständnis eben gerade klare grenzen zeigen: Weil ich aus impulsivität und vergesslichkeit nicht immer daran denke... Manchmal ist grenzen zeigen, aus der raum gehen wenn ich auf die palme bin, oder nur das gespräch abzubrechen, statt die sachen gerade jetzt ausdiskutieren zu wollen und von mich zu verlangen dass ich mich jetzt beruhige (was ich so schnell eben gar nicht kann, ich brauche dafür etwa 30 minuten ruhe).

    lg

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert?

    Mikoranalyse danach, selber nachdenken, was passiert ist, was mich genau gereizt hat, was meine stimmung
    . Es gibt auch wörter, sätzewendung die mich rasch reizen. Wenn es mich gut geht, kann ich ruhig bleiben oder nur leicht gereizt reagieren...
    Das versuche ich auch immer. Es gibt Trigger dich mich stark reagieren lassen:

    - Diffamierungen "Das musst du doch wissen..."
    - Das Wort "Nein", also die undifferenzierte Zurückweisung meines Standpunktes

    Manchmal bin ich aber auch genervt davon, den Fehler immer nur bei mir zu suchen, nur weil ich die ADS'lerin bin. Es ist eine Gradwanderung zu wissen, wann man zu Recht stark reagiert und wann es unangebracht war.

    @ mj: habe ein bisschen in deinem blog gelesen. der gedanke "ich will eine kreative chaotin sein dürfen" kenne ich sehr gut. hatte jetzt auch wieder einen auslassversuch und habe leider gemerkt, dass es mir damit leider auch nicht gut geht. das muss ich mir regelmäßig vor augen halten, dass ohne mph das leben kein zuckerschlecken ist, sondern eher anstrengender...mehr hochs...aber auch viel tiefere tiefs...

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Buchtipp für ADHS-ler der damit nicht umgehen kann
    Von tiktak im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 20:12
  2. Nicht ADHS aber Epigenetik und damit indirekt interessant
    Von Wildfang im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 15:46
Thema: STREIT..Was tun damit es nicht eskaliert? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum