Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Warum erst jetzt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Sweety86

    Gast

    AW: Warum erst jetzt?

    Man achtet viel. auch garnicht so drauf, wenn man sich nicht damit befasst.
    Mir ging das auch so, ich wusste immer schon das ich anders, komisch nicht so definierbar für mich bin und auch meine Probleme net so definieren konnte, was los war/ist warum es mir gerade net so gut geht wohls keinen großen Grund gibts ect.

    Gut als ich dann meine neue Stelle angefangen habe, und bei uns Ärzte diagnostizieren und spezialisiert auf ADHS sind, ich dann halt mich damit eigentlich zum ersten mal befasst hab... da kam dann der Verdacht schon auf... nungut

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Warum erst jetzt?

    Servus,

    Oft gehe ich dann in mein "Kämmerlein", setze mit dir Kopfhörer auf und lass mich bedröhnen. Alternativ dazu nehme ich mir unseren Hund und laufe mit ihm einfach 'ne Stunde durch den Wald. Die Ruhe dort tut mir gut, und hilft mir wieder runter zukommen bzw. den Streß und Ärger abzubauen.
    Is ja auch ok. Ich bin auch nicht der, der jeden kleinen Alltagsstreß bis zum Erbrechen mit jemand besprechen muss. Aber bei den Großigkeiten machts Sinn sie zu besprechen. Ich würd zwar wahrscheinlich nicht vor nem Kumpel oder meiner Frau mein "Innerstes nach Außen" kehren. Da käm ich mir blöde vor. Aber mit nem Profi schon.

    Ich will ja auch nicht sagen, dass bei Dir da der Hase im Pfeffer liegt. Aber solche Verluste sind für jeden traumatisch und beeinflussen die Gesundheit nachhaltiger als man glaubt. Und wenn Du eh ne ADHS hättest, vielleicht noch Trauer mit Dir rumträgst, Dich durch Deine persönliche Finanzkrise existenziell bedroht fühlst und obendrauf ne Depression hast, dann muss das mal ein Fachmann auseinanderklamüsern und dann erst 1 Sache gezielt angehen. Ich meine ein Psych kann Dich jahrelang erfolglos gegen Depression behandeln, wenn er nicht erkennt, dass Du ne Trauer verschleppt hast. (Meine nur als Beispiel).

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Warum erst jetzt?

    Deine Überlegungen sind ja aufgrund meiner gesamten Situation durchaus gerechtfertigt. Ich habe mir in den letzten Wochen vermehrt Stichpunkte gemacht, was so alles passiert ist, wie ich mich gefühlt habe, usw. Außerdem habe ich die letzten 3 Jahre so die wesentlichen Ereignisse mal zusammen gefasst. Ich denke das ganze werde ich dann bei einem der Termine in der LWL mal mitnehmen.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Warum erst jetzt?

    Die meisten von uns haben "Läuse und Flöhe". Deswegen ist es das wichtigste sich erstmal nen Überblick zu verschaffen. Ich führe schon seit letzten Jahr Buch über alles was mir zum Thema wichtig erscheint. Je mehr "Ordnung" ich schaffe umso besser fühle ich mich. Vor allem fällt es mir ein bißchen leichter zu unterscheiden, welche Probleme mit der ADHS und ihren Begleiterkrankungen zu tun haben und welche zum "normalen" Alltag gehören. Mit der Behandlung der ADHS läufts gerade schleppend, deswegen konzentriere ich mich momentan mehr auf andere Problemchen an denen ich trotzdem arbeiten kann. Das reduziert das Gefühl der Machtlosigkeit bzw. Des Stillstands ein bisschen.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Warum erst jetzt?

    Die Idee mit der "Buchführung" ist super!

    Ich habe mir zwar auch schon Stichpunkte über die letzten Monate gemacht, aber die habe ich nicht mit den jeweiligen Alltagssituationen verbunden sondern losgelöst von dem was gerade so passiert ist notiert. Ich werde mal schauen ob ich das ein oder andere noch zuordnen kann. Ansonsten werde ich das ab jetzt so handhaben.

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Warum erst jetzt?

    Die Idee mit der "Buchführung" ist super!
    Ich werde mal schauen ob ich das ein oder andere noch zuordnen kann. Ansonsten werde ich das ab jetzt so handhaben.
    Ich hab da aus der Not eine Tugend machen müssen. Je mehr Arztkontakte ich hatte und je mehr Inhalte "aufliefen" umso weniger hab ich mich selbst verstanden. Ich hab dann den Überblick verloren.

    Außerdem fällt es uns ja auch schwer, solche Gedankeninhalte abzurufen, wenn wir sie dringend brauchen. Im Arztgespräch zum Beispiel.

    Ich hab jetzt bei allen Kontakten, Arzt, Krankenkasse, Rentenversicherung etc., meine Mappe dabei und kann gezielter auf Fragen Antworten. Das macht's um einiges leichter und schont die eh schon dünnen Nerven.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Als Kind fiel nichts auf-warum jetzt erst?
    Von ChaosBine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 20:16
  2. Erst über 400 Kilometer weg wollen....und jetzt habe ich einen Freund...
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 21:12
  3. ADHS-Diagnose,erst jetzt werden mir die Augen geöffnet?
    Von Erna im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.03.2012, 05:44
  4. Venflaxin erst zu niedrig und jetzt zu hoch dosiert mir gehts sooo schlecht -.-
    Von SadHHGirl87 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.08.2011, 20:00

Stichworte

Thema: Warum erst jetzt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum