Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 86

Diskutiere im Thema Wie wart ihr in eurer Kindheit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Wie ich war? Aus der Erinnerung würde ich heute sagen:

    - sehr angepasst (Schule)
    - gute Schulnoten (außer: Rechtschreibung und Sorgfalt)
    - unsicher
    - gebockt, wenn ich etwas nicht wollte oder nicht eingesehen habe oder etwas nicht tun wollte (z.B. Instrument lange üben)
    - launisch
    - kein Durchhaltevermögen bei neuen Dingen, schnell aufgehört und dann gebockt oder weitere Versuche abgeblockt ("wenn ich das nicht kann, dann WILL ich es auch nicht. Jetzt nicht und später auch nicht (mehr)!!")

    - extrem unordentlich (Mein Zimmer war wahrscheinlich hart an der Grenze zu ekelig..., meine Mappen und Bücher verknickt/verklebt/wellig von Wasser, meine Materialien unvollständig, mein Spielzeug oft kaputt, meine Klamotten auf links oder unpassend)
    - tollpatschig und ungeschickt (alles umgestoßen, runter geworfen und mir dauernd blaue Flecken geholt, weil ich die Ecken "zu scharf genommen" habe und meine Hüfte/Beine/Knie dann mit Möbeln kollidiert sind)
    - unfassbar vergesslich und schusselig (verloren/vergessen/verbummelt: Handschuhe, Regenschirme, 1000 x Schlüssel, Sportbeutel, Spielzeug, Zahnspangen......)
    - verträumt und phantasievoll (oft nicht so ganz in der Welt, abwesend, immer in Geschichten... habe am liebsten Rollenspiele gespielt und konnte mich dann richtig reinsteigern)
    - Quasselstrippe und Quatschkopf (immer entweder am reden, singen oder essen und dumme Streiche und Ideen auf Lager... )

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Mir ist gerade noch was eingefallen......

    Da ich immer Angst vor Monstern und Einbrechern (hinter dem Vorhang neben meiner Tür) hatte, habe ich mir, wenn ich nachts auf Toilette musste, ein Kissen mit einem Gürtel auf den Rücken geschnallt, damit mich keiner von hinten angreifen kann....

  3. #43
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Hallo
    schönes Thema, wenn es doch auch sicher nicht ganz spurlos an mir vorbei geht...

    erst einmal an Cazzy ein , als ein Symbol von jemandem der ähnliches erlebt hat.....

    wie war ich als Kind?
    nun, mal abgesehen davon, dass mir viele viele Dinge fehlen, mit gutem Grund, fällt mir folgendes ein:
    - liebes, braves , süßes Mädchen ( was mir auch zum Verhängnis wurde)
    - ich habe auch sehr viel draußen gespielt, Abenteuerspielplatz, verstecken, toben ( das habe ich in guter Erinnerung)
    - Träumer
    - viel gelesen, genau, das Buch musste unbedingt zu Ende gelesen werden

    - beamen in ein besseres Leben ( ich habe richtig mit mir gespielt, dass ich toll und erfolgreich bin)

    - ich hatte richtig viel Spaß an Autos und Technik ( kennt wer noch diese Teppichstücke, auf denen Straßen gedruckt waren? ich liebte es mit den Autos zu fahren), Technik, ich mochte gerne am Computer was machen ( bin heute noch sehr wütend dass der Alte mich da nicht gefördert hat, aber ich war ja immer sooooo dumm und zu nichts zu gebrauchen)

    - Schule weiß ich net genau: musste zuhause immer stundenlang üben, er stand hinter mir und hat richtig Druck gemacht ( gerne auch so sachen wie 100 x schreiben ich muss mein Zimmer aufräumen oder so was...)

    - musste sehr früh Verantwortung übernehmen
    - lebhaft, Stuhl wackeln
    - hatte wenig Freunde, war der Außenseiter, beliebtes Mobbingopfer
    - ja hatte auch Barbiepuppen, habe denen gerne die Haare geschnitten

    - irgendwann bin ich zum Rebell geworden, so um die 6/ 7. Klasse herum....
    aber nur außerhalb, vor dem Alten hatte ich immer zu viel Angst
    - in den schlimmsten Zeiten habe ich viel gebetet, aber niemand hat geholfen

    viel Sport, Rollschuhfahren , Schwimmen, und und und, also sehr bewegefreudig

    konnte immer gut schlafen wenn es laut war
    ( bedeutete Lärm Sicherheit?)

    alles in allem war es eher mies...das hat natürlich aufs heute Konsequenzen, aber das ist ein anderes Thema....

    LG

  4. #44
    susiprincess

    Gast

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    das mit dem Autoteppich kenne ich, sowas hatte mein Bruder und wir haben darauf immer viel gespielt, der war cool. Ich musste auch mal so lange sitzen bleiben bis ich es konnte (naja konnte ) , weil ich wieder ne schlechte Note schrieb. Ich fand immer blöd wenn mein Bruder immer so gut in der Schule war und ich immer so schlecht, manchmal haben die mich das auch spüren lassen als wie er ist ja so gut, fühlte mich dann immer als Versager


    @creatrice das mit dem Kissen auf dem Rücken ist toll ich hatte früher oft Albträume gehabt...bei mir kamen immer Geister. Der eine hob mich hoch und fragte mich ständig nach meinen Namen "wie heißt du?" und legte mich in das Bett meiner Eltern, oder die kamen durch die Wände oder ein Geist tauchte plötzlich im Flur vor mir auf und war ein Cowboy und hatte ein seil in der Hand was er über seinem Kopf herum schlenderte. Ich machte mit ca. 10 oder 11 Jahren wieder ins Bett. Ka warum. Ich wachte mitten in der Nacht auf und mein Bett war nass und meine Eltern wütend, konnte doch nix dafür mir war es selbst peinlich und war wütend auf mich selbst weil ich meine Eltern wieder enttäuschte.
    Geändert von susiprincess (28.05.2013 um 02:29 Uhr)

  5. #45
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Bei mir ist ja noch kein AD(H)S wirklich festgestellt worden aktuell, aber so ziemlich alles deutet drauf hin (letztens sagte die Psychologin beim Diagnosegespräch jedenfalls sowas..) Egal.

    Für mich ist es sehr schwer rauszufinden, wie ich als Kind war. Meine Großeltern, mit denen ich viel rumgehangen hab, sind beide schn verstroben, meine Mutter fand mich nicht auffällig. ABER! Ich glaube letzteres kommt daher, weil ich mich immer verkrochen hab. ich konnte gut alleine spielen. Stundenlang Lego oder Malen oder sowas.. da brauchte meine mutter auch gar nicht reinkommen, die wurde von mir prompt rauskommandiert.. eigentlich wollte ich alles immer alleine machen (hausaufgaben, zuhause spielen usw). in der schule waren meine noten nämlich auch immer sehr gut, wiel cih voll aufmerksamkeitssuchti bin (also hier.. aufmerksamkeit im sinne von bewunderung).. ich hba zB in der ersten klasse, wo man dann hier eine A6 seite lang eine zahl aufschreiben musste, gleich mla 4-5 seiten draus gemacht. ich glaub das is fürn stöpsel schon sau viel und total übertrieben (bewunderungssuchti?). und ich weiß noch, dass ich bei der fünf irgendwann angefangen hab die flaschrum zu malen.. eineinhalb oder mehr seiten lang, hab ich nicht gemerkt.. aber ansonsten war ich total wissenshungrig, ich fand alle fächer toll, außer vielleicht mathe, das war anstrengender... hab zB da eeeewige probleme gehabt diese blöden gleichungen zu lösen also hier sowas wie x + 1 = 3. aber vielleicht nach 40 mla üben hab ich den dreh auf einmal rausbekommen.. keine ahnung, hirnverklemmungen? aber ich hab alles immer so übelst kämpfermäßig gemacht bis meine noten mindestens 2 waren. (hab mla ne drei in nem diktat bekommen, da hab ich dann sogar versucht was zu schummeln, n komma gesetzt, wo keins war.. hat die rausbekommen, da hab ich mich ganz mies gefühlt..)

    vielleicht hab ich aj auch nur ads, also ohne h, weil son flitzebogen war ich glaube ich nicht

    - musste sehr früh Verantwortung übernehmen
    - hatte wenig Freunde, war der Außenseiter, beliebtes Mobbingopfer
    - ja hatte auch Barbiepuppen, habe denen gerne die Haare geschnitten

    - irgendwann bin ich zum Rebell geworden, so um die 6/ 7. Klasse herum...
    check!
    Geändert von candela (31.05.2013 um 01:55 Uhr)

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    creatrice schreibt:
    - sehr angepasst
    - extrem langsam
    - unordentlich, unordentlicher am unordentlichsten (keine Hefter, Kinderzimmer=Schlachtfeld, Schränke durfte man wegen Verschüttungsgefahr nicht öffnen, ständig schimmlige Stullen in Schulmappe etc etc etc)
    - vergesslich (Handschuhe, Jacken, Schulmappen, Sportbeutel, Federtaschen, Zahnspangen......alles vergessen und verbummelt)
    - Daumenlutscher (bin ich heute noch )
    - wollte mich nie waschen.... fand ich irgendwie immer so überflüssig
    - sehr phantasievoll aber auch extrem pragamtisch
    - gute Schulnoten
    - "aus dem Fenster Gucker"
    - kaum Interesse an anderen Kindern
    - unsportlich, ungelenk und unrhytmisch...... sprich Trampel
    Hast Du das jetzt geschrieben oder ich? *grübel*
    Hätte aus meiner Feder sein können =)

    Hinzukommen bei mir noch:

    *) an den Haaren gelutscht
    *) Fingernägel gekaut (bis 14. LJ)
    *) ständig am kippeln gewesen
    *) meine besten Freunde waren Buchstaben
    *) in der Schule eig. sehr gut gewesen, musste auch nie großartig lernen
    *) dafür extrem unordentlich und bin ständig zusammengeschissen worden, weil ich nur am quasseln war ... ständig ... immer .... zu jeder Zeit
    *) schlechter Einschlafer, hab immer heimlich unter der Bettdecke gelesen
    *) absolut schlechter und langsamer Esser .... wollte nur Süßigkeiten und "Pampe" essen =)
    *) habe schon Tage vorher zu Weihnachten und zum Geburstag meine Geschenke in der Wohnung gesucht.... fündig geworden bin ich fast immer im Schlafzimmer meiner Eltern
    *) hab ständig mit meinen Fingern gespielt und versucht, Formen damit zu bauen ... habe wohl daher auch 2 leicht nach innen gekrümmte kleine Finger
    *) Selbstgespräche .... Rollenspiele mit mir allein ... mach ich heute immer *hust*
    *) hab mir das Lesen selber beigebracht
    *) häufige Albträume (Hexen, zu Hause nicht wieder gefunden)
    *) meine nicht gegessenen Schulbrote hab ich zu Hause bei mir Schrank versteckt .... warum weiss der Geier

    LG, die Pepps
    Geändert von Pepps ( 4.06.2013 um 20:21 Uhr)

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Wirklich viel weiß ich garnicht mehr wie so war, meine mutter erzählte mir aber mal das ich sehr ruhig war und sehr spät angefangen hab zu sprechen, generell war ich immer der letzte, der letzte der fahradfahren konnte, schuhe zubinden, schwimmen.

    Und ängstlich war ich.

  8. #48
    Simönchen

    Gast

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Hm, wie war ich in meiner Kindheit... gute Frage.

    Ich war, da wir mitten in der Pampa aufgewachsen sind, immer draußen, radfahren, herumlaufen, verstecken spielen, herumklettern und abends als Dreckspatz erschöpft aber glücklich heimgekommen - dann hat Muttern mich und meinen Bruder in die Badewanne gestippt, es gab Abendessen und wir schliefen den Schlaf der Seligen.

    Was ich mittlerweile weiß ist, dass ich immer gerne im Mittelpunkt stehen wollte, was darauf zurückzuführen ist, dass ich wenig Aufmerksamkeit seitens der Eltern (Alkoholikervater, Co-Abhängigkeit der Mutter, ständiges Vertuschen seines Zustands, in das leider auch wir Kinder hineingezogen wurden - war "Normal") bekam. Da war viel Unterdrückung (GottseiDank nicht körperlicher Art), Schieben in Nischen wie zum Beispiel eine Ganztags-Klosterschule (GRRRR), so dass ich einfach "verräumt" war und keine Probleme machte. Und mit Probleme meine ich: ich hab sehr früh die ganze Familiensituation in Frage gestellt, da ich nach und nach bemerkte, dass das, was bei uns so abläuft MITNICHTEN normal war. Wollte immer ausbrechen, was mir dann mit 20 auch gelungen ist.

    Habe den Job von heute auf morgen hingeschmissen und damit natürlich den Hass und die Unzufriedenheit und die Scham meiner Eltern auf mich gezogen - "Wie kannst du nur - aus dir wird nie was" GÄHN.

    Bin mittlerweile froh, mit 20 ausgezogen zu sein, beruflich komplett die Wende geschafft zu haben und dort zu sein, wo ich immer hinwollte - eigene Praxis für Physiotherapie. Das macht mich glücklich.

    Meine Eltern sind tabu, mittlerweile. Ich lasse mich nicht mehr zur Co-Abhängigkeit zwingen - die sollen ihr Ding machen - aber ohne mich.

    Liebst,

    's.

  9. #49
    susiprincess

    Gast

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    mal in Kurzfassung, ist wohl übersichtiger, und habe eben Langweilige

    Schule:

    -zurückhaltend, wenig Selbstbewusstsein
    -kaum Kontakt zu den anderen in der Schule, Mobbingopfer
    -nicht zugehört, geträumt, Federkästchen bemalt, Hüllen angeknabbert, gemalt, Radiergummi auseinander genommen, mit einmaliger Freundin gequatsch statt zugehört
    -begriffstutzig
    -auswendig gelernt
    -Förderunterricht, Abschlussfeier, Kantinenessen verweigert
    -Sturkopf


    zuhause:

    -leichte Wutausbrüche wenn ich was nicht wollte oder mir nicht passte
    -viele Spielkameraden
    -von kurzer Dauer: Keyboard spielen Skateboard und Inlineskaten
    -Freundin angelogen
    -Trödelsuse *los steh auf du musst zur Schule*
    -schlechter Esser
    -gereizt am frühen morgen, wollte alleine sein,
    -hasste Schlafanzüge von Eltern, "die stinken", Füße aufeinander gerieben (hatte mein Vater früher auch gemacht)
    -abgelenkt bei Hausaufgaben, Mutter machte sie meist fast alleine
    -viel Tagebuch geschrieben
    -Nägelkauen, Bettnässen
    -nicht richtig zuhören "wann sollten wir uns da treffen?" "wann war der Termin?"
    -immer in jemand anderen verliebt
    -das Gefühl gehabt in Menschenmassen nicht richtig da zu sein, alles so weit weg, so unwirklich wie in einem Traum, Derealisation oder wie sich das schimpft hatte ich, aber nur wenn zu viel Menschenmassen da waren sonst nie.
    -auf die lange Bank schieben mit lernen, Zimmer sauber machen (sehr selten)
    -nie Hausarbeit mitgemacht, außer mein Zimmer ab und zu (Eltern konnten sich nicht durchsetzen und haben es selbst gemacht)



    in der Berufsschule:

    -Zettelchen geschrieben, gequatscht, über Lehrer lustig gemacht, nicht richtig aufgepasst, gekippelt, Nägelkauen, gemalt, Stifte auseinander genommen oder gedreht
    -auswendig gelernt
    -zurückhaltend, wenig Selbstbewusstsein
    -verpeilt, zerstreut
    Geändert von susiprincess ( 4.06.2013 um 23:51 Uhr)

  10. #50
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Wie wart ihr in eurer Kindheit?

    Hab grad meine Zeugnisse gefunden...

    Grundschule: toll, voll strebsam, erfassst alles sehr schnell, trägt viel intelligentes zum Unterricht bei, denkt sehr logisch, ist unendlich kreativ, kontaktfreudig, bla...
    ab 5. Klasse gehts los... Noten sacken ab.. Scheiße ich hatte echt 4 4er in der 9. Klasse!!!! Das hatte sich jedes Jahr gesteigert, fünfte war noch alles ausgewogen, und dann kam die erste 4 in geschichte, dann geografie, dann ethik (unfassbar!) und noch was.. habs schon wieder vergessen.. auch die beurteilung: ich wurde zunehmend bockiger und musste mit meinem Benehmen kämpfen und meiner ordnung und schulaufgaben hab ich nicht gemacht geschweige denn alles dabei gehabt..

    in der grundshcule das ganze gegenteil! wie geht das?!?!?!

Ähnliche Themen

  1. Wart ihr über einen längeren zeitraum glücklich/zufrieden?
    Von DerTyp im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 11:14
  2. Wirkung von MPH / Metylphenidat in eurer Kindheit / Jugend?
    Von mitch92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.07.2012, 14:02
  3. Wart ihr schonmal in stationärer Therapie?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 15:50
  4. An die (Ex-) Eigenverdachts-Fälle: wart ihr euch eurer Sache immer sicher?
    Von postaldude im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 15:11

Stichworte

Thema: Wie wart ihr in eurer Kindheit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum