Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Musik im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Musik

    Früher war Musik sehr wichtig für mich, heute hat sich das relativiert, meistens dudelt der Lokalsender im Radio...

    Ich habe auch noch meine MC-Sammlung und Vinyl, einige CD's und ein paar MP3's auf dem Handy. Wenn ich alleine zu Fuß unterwegs bin, dann höre ich oft und gerne Musik, einfach zum Abschalten oder Laune heben...

    Am Liebsten höre ich größtenteils die Musik, die ich damal auch gerne hörte, das versetzt mich manchmal zurück in die "schönen Zeiten" meiner Jugend

    Die Musikrichtung? Ziemlich gemixt, ein paar Beispiele:

    Shock Therapy (Hate is a four letter word), Sonic Youth, "Flowerpower", alte REM Sachen, Jingo de lunch, Deep Purple, "faith healer" (aber bitte im Original von der sensational Alex Harvey Band), Velvet Underground, Nico, Nick Cave, Dead can dance, Das Ich, Joy Division (lieber als New Order), frühe 80-er, NDW,............ (durchaus auch Bolero von Ravell), Simon und Garfunkel, Cat Stevens..... (mir fällt immer wieder was ein, soll ja nicht zuviel werden, also stoppe ich mich mal...)

    LG Tanja

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Musik

    Musik ist sehr sehr wichtig für mich verdiene sogar nebenberuflich mein Geld damit :-)
    Höre aber sehr viel verschiedene Musik aber die Musik die mir am meisten gefällt ist Techno und House

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Musik

    Ich sag nur eins: Bass muss sein!



    Allerdings hab ich's mehr mit der Ecke Jazz/Funk/Blues und umliegende Dörfer. Aktiv Bigband. Ich kann aber auch Techno und Wanger hören nur mit Hip-Hoppel hab ich meine Probleme.

    Ach was, eigentlich egal. Hauptsache es groovt.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Musik

    Juhu, ein Musikthema!
    Musik ist für mich auch sehr wichtig, hab ich in verschiedenen Beiträgen hier schon anklingen lassen (was für ein wortspiel! )

    Früher war ich ein richtiger "Album"hörer - ich hatte eben noch einen CD Spieler. Weiß, dass ich Alben meiner Lieblingsbands lange erwartet habe und dann einige Tage NUR gehört habe. Danach ist es eine Weile lang in MP3 sammeln und quer herumhören ausgeartet (so viel wie möglich!), ehe ich merkte, dass ich davon eigentlich überfordert bin und es nicht schön ist so zu "zappen". Inzwischen ist das aktive Suchen nach neuer Musik nicht mehr so wichtig. Ich hab ein großes Repertoire an Musik aus der Vergangenheit (an der auch jeweils ganz viel alte Stimmungen hängen) und bin schönerweise vergesslich genug um alle paar Monate/Jahre einen alten Schatz "wiederzuentdecken" und dann eine kurze Phase zu haben, in der ich auch Lieder nachspiele und überall verbreite.

    Wenn ich Musik höre, versuche ich es nicht immer nur nebenbei zu machen, sondern mich auch ganz drauf zu konzentrieren.
    Besonders schön: Abends eine Lieblingsplayliste machen, ins Bett legen, PC auf automatischen Shutdown programmieren. Oder: Plattenspieler! Oder: zu zweit hören!


    Es war für mich aber gar nicht so einfach mich was das Musikhören angeht vom schlechten Gewissen zu befreien und z.B. auch mal nur ein Lied immer wieder zu hören oder Lieblingsbands getrost für eine Weile ganz zu vergessen. Das war fast eine der ersten Stellen an der ich (eher überangepasst) anfing mich gegen die Konventionen in meinem Kopf zu wehren, wie etwas zu sein hat

    viele Grüße
    Porcupine

    P.S. Ohne den Beitrag zu kapern: ist es bei Büchern für euch ähnlich? Ich kann schwer eins ganz durchlesen (außer in Nachtschichten), aber ich LIEBE es, ab und zu mal ein paar Zeilen aus einem meiner Lieblinge herauszuholen. Literaturstudenten haben mir dafür schon den Kopf gewaschen, aber was wissen die denn So eine Nase voll Stimmung aus einem Buch reicht um mich total zu füllen und inspirieren. Alles andere wird viel zu viel!

  5. #15
    Pax


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Musik

    Hey

    Also musikalisch bin ich seit mehreren Jahren auf Zeit- und Weltreise : Habe erstmal so bei 1920 angefangen und bin durch die Jahrzehnte und dort stehengeblieben, wo mein Interesse mich vorerst hielt. Aktuell irgendwo bei Funk und den ersten Diskoeinflüssen bis hin zu Moroder und Konsorten. Leider interessiert das alles heut kaum noch jemanden in meiner Generation

    Gruß

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Musik

    Ich kann euch Spotify nur empfehlen, da ich sehr viel Musik höre und es langweilig ist immer das gleiche zu hören. Ansonsten geht mein Geschmack von Klassik über Jazz zu Alternative. Besonders gern mag ich Einaudi (wenn man mal was eher ruhiges braucht sehr zu empfehlen) und die eher punkigeren Sachen von Jack White/White Stripes.

  7. #17
    susiprincess

    Gast

    AW: Musik

    ich liebe auch Musik. ich höre auch bunt gemischt. Die Ärzte, oder im Radio.Wenn ich im Auto sitze passiert es häufig das ich den Sender immer wechsel. Kommt aber auch meist nie gescheites und wechsel so lange hin und her bis ich leiser drehe oder CD anhöre. Wenn mir ein lied gefällt höre ichs auch zueende. Oder manchmal lasse ich das Radio daheim einfach so laufen aber nicht zu laut sonst nervt es, wenn hier schreibe zb oder was kurzes lese

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Musik

    Musik ist eines der wenigen Hobbies, die ich noch uneingeschränkt genießen kann. Ich höre täglich 2-3 Stunden intensiv Musik.

    Letztes Jahr habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt, indem ich einen hochwertigen, kräftigen Verstärker und hochwertige Standlautsprecher angeschafft habe. Diese bilden die Musik nicht nur sehr fein ab, sondern sind auch recht leistungsfähig. Mit einem Gewicht von 65kg pro Lautsprecher und insgesamt vier 38cm großen Bässen sind diese in der Lage einen Schalldruck von 121db zu erzeugen. Da fällt der Putz von den Wänden und die Glühbirnen aus den Fassungen.

    Und da kommen wir auch schon zum Zusammenhang mit der ADHS. Ich habe eine sehr paradoxe Beziehung zu Musik. Wenn ich beispielsweise Musik nur im Hintergrund höre, macht sie mich wahnsinnig. Ich kann mich dann weder auf die Musik, noch auf die übrigen Reize konzentrieren. Das führt dazu, dass ich unruhig und angespannt werde. Wenn ich Musik höre muß sie alle anderen (störenden) Reize, inklusive meiner eigenen Gedanken überdecken. Deswegen höre ich meistens bei einer Lautstärke von mindesten 90db und muss den Bass spüren.

    Genauso verhält es sich mit der Art der Musik. Auf Entspannungsmusik reagiere ich meistens mit Unruhe und Aggression. Würde ich im Auto Entspannungsmusik hören, würde ich rasen wie eine gesenkte S..! Je schneller und aggressiver hingegen die Musikrichtung ist, umso besser komme ich zur Ruhe und entspanne mich. Am allerliebsten höre ich deswegen Trash-Metal oder Hardcore Techno.

    Ist doch auch nicht normal, oder?

    Nun frage ich mich natürlich ob diese Unbeständigkeit und das "immer was Neues" hören wollen evtl. auch mit dem AD(H)S in Verbindung stehen kann.
    Wenn ich Mp3 oder CD höre geht es mir genauso wie Dir. Ich höre eine Minute zu, werde ungeduldig und tippe das nächste Lied an. Deswegen habe ich wieder nen Plattenspieler angeschafft. Das Ding funktioniert bei mir wie ne Zeit-Entschleunigungs-Maschine. Dadurch, dass man die Platte im Regal erst mal suchen muss, dann aus der Hülle ziehen, auflegen, abstauben, den Teller anschubsen und den Arm auflegen muss, bremst man sich in seiner Ungeduld regelrecht aus. Man muss nicht nur aufs Knöpfchen drücken, sondern sich bewegen. Und wenn die Platte läuft, läuft sie. Dann gibts kein Vorspulen. Für mich ist das ne ganz andere Art Musik zu hören.

    Ich kann Euch allen nur empfehlen, kauft Euch nen Plattenspieler.

    P.S. Ohne den Beitrag zu kapern: ist es bei Büchern für euch ähnlich?
    Früher war das so. Da hab ich manchmal 3 Bücher parallel gelesen. Seit ich mit dem Symptomwandel zu kämpfen habe, kann ich mir keinen einzigen Absatz mehr merken. Ich hab schon ein paar Jahre kein Buch und keine Zeitung mehr in die Hände genommen.

  9. #19
    Simönchen

    Gast

    AW: Musik

    Nietzsche, ich bin neidisch. So ne Anlage will ich auch. Meine ist zwar schon reeeeecht OK, und ich kann sowieso nur über Kopfhörer hören, aber was du da beschreibst, sowas hab ich mal, wenn ich groß bin, draußen aufm Land in meinem eigenen schalldichten Haus.

    S.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Musik

    Da hab ich Glück. Mein nächster Nachbar wohnt ca. 30 Meter entfernt.

    Aber sogar der hat mich schon angerufen und gefragt ob in noch alle Latten am Zaun hab.

    Hab ich doch glatt nö gesagt.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Musik und Gefühle
    Von struwweline im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 12:49
Thema: Musik im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum