Seite 4 von 25 Erste 123456789 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 243

Diskutiere im Thema So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    .. und wenn ich schon dabei bin, was nützt alle Intelligenz, Kreativität, Einfallsreichtum, Empathie, wenn sie durch die anderen Syptome ad acta gelget werden: nichts auf die Reihe bringen, Unkonzentrirtheit, Impulsivät, chaotisches Verhalten, Verpeiltheit, so unter gehen, dass es effektiv nichts bringt? Das ist doch dann alles für den Müll!

    Du bist begabt, vielleicht sogar superbegabt aber du kannst es nicht umsetzen und der Minderbegabte neben dir, der kann! Nicht weil er besser ist, nein, weil er durchhalten kann, weil er dran bleibt, weil er keine Hummel oder Eichhörnchen am Fenster sitzen hat.
    Na da brauch ich nicht lange überlegen, wer ich lieber wäre!
    Bin ich aber nicht, ich bin die mit dem Eichhörnchen, lustig, einfallsreich aber unproduktiv...haha!

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 89

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich brauche keine Medis mehr, gehe nicht mehr zur Therapie und bin glücklich so besonders zu sein und nutze die Vorzüge in vollen Zügen....da sprech ich von mir und genau nur das kann ich wieder geben, da ich nunmal nicht unglücklich mit meinem adhs bin. Klar hat es auch seine Schattenseiten...aber zeig mir einen Menschen wo es solche nicht gibt

    aber es ist keine Auszeichnung, oder gar positiver als ein normalzustand...aber ist auch nicht schlecht...für mich. Klar, stehe ich in vielem mir selber im weg...klar geht mir das Wespennest immkopf oft auf dem Keks, klar Bedauere ich vieles bei adhs, aber ich kenne so viele "normale" Menschen....denen geht's eigentlich gar nicht so anders...sind nicht sonderlich Zufrieden mit sich...finden genauso viele Dinge die sie an sich beklagen...nie zu Frieden sind und auch sich nicht in der Lage fühlen das zu ändern

    ich bin ich...und das ist nunmal mit adhs und was anderes will ich gar nicht sein...denn die normalos die meine Kindheit bestimmt haben waren entweder Alkis, Feige ignorante wegschauen und die mobbenden...sry...wenn das normal ist...Gott sei dank, weiß ich das dem nicht so ist...aber auch das ich nicht verkehrt bin

    Wer mit mir klar kommen will, soll mich so nehmen wie ich bin und das ist nunmal mit adhs...da will ich nicht normal sein um akzeptiert zu werden, denn Leute die nur normales akzeptieren sind meistens sehr ignorante, engstirnige kleine Lichter...also nicht das was ich sein will oder mit welchem ich mich abgeben will
    Geändert von LadyRedBull ( 4.05.2013 um 08:24 Uhr)

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Insane schreibt:
    @Gretchen: wieso Anna-Luca? Nur zum Verständnis, die schreibt doch keine Bachelorarbeit, sondern Pantoufule?! hab ich jetzt wieder was verpeilt?
    Ein ganz klein wenig vielleicht.
    pantoufle ist der Username von Anna-Luca .

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Fliegerlein schreibt:
    Ein ganz klein wenig vielleicht.
    pantoufle ist der Username von Anna-Luca .
    Ne, pantoufle ist der Username von Eva-Luca

  5. #35
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Upps, da ist ja noch so einiges geschrieben worden, als ich geschlafen habe:

    @ladyred bull:

    Deinen link fand ich ganz interessant, finde aber nicht, dass das in Gänze so allgemeingültig auf AD(H)S'ler zutrifft.

    Ich denke, dass AD(H)S'ler aufgrund ihrer Reizfilterstörung gerade nicht das Wesentliche vom Unwesentlichen trennen können und schnell abschweifen (afgrund der Reizoffenheit in Verbindung mit der mangelnden Impulskontrolle).

    Da nachgewiesenermaßen das Angstzentrum in der Amygdala aktiver ist, als bei der symptomfreien Verleichsgruppe, wird ein AD(H)S'ler m.E. sogar eher von Grenzen und Barrieren abgeschreckt...

    Vieles was da steht bezieht sich m.E. auf den Hyperfokus, wenn ich den aktiv steuern könnte, wäre das sicherlich genial, aber der kommt wann er will, nicht wann ich will...

    @Insane: Sicherlich sind viele Fragebögen unsinnig, aber wenn wir uns nicht daran beteiligen, wie sollen die dann "mehr 'rausfinden"? In der Forschung ist es doch ähnlich wie in der Politik, jeder will das Rad neu erfinden...
    Und sie schreibt eine BA-Arbeit, um ihr Studium abzuschließen..

    Als ich damals meine Diplomarbeit zum Thema Wohnungslosigkeit geschrieben habe, war ich auch sehr dankbar für Unterstützung, ich habe vier sehr persönliche Interviews mit Männern ohne festen Wohnsitz führen können....

    Eine BA-Arbeit muss ja keine "bahnbrechend neue wissenschaftliche Erkenntnisse" bringen..

    Spitzer, der zwar "gesamtneurologisch" gar nicht so schlecht ist, behauptet (sehr vereinfacht), die AD(H)S entstünde im frühen Kindesalter, wenn entsprechende Synapsen nicht ausreichend stimuliert werden. Da unterliegt er m.E. dem gleichen Denkfehler wie Hüther, die unterscheiden nicht zwischen der (genetisch vererbten) AD(H)S und sozialisationsbedingten Verhaltensauffälligkeiten (dazu wurde an anderer Stelle schon geschrieben).

    Vielleicht möchte sie da eine genauere Abgrenzung hinbekommen...

    Im Übrigen möchte ich mich Fliegerlein anschließen:

    AD(H)S=AufmerksamkeitsDefizitH yperaktivitätsStörung
    HKS=Hyperkinetisches Syndrom

    Da aus dem HKS die AD(H)S "wurde", verwechseln viele noch heute die Begriffe..

    LG Tanja

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Fliegenpilz schreibt:
    Ne, pantoufle ist der Username von Eva-Luca
    Ups ...
    Man könnt glatt meinen, hier hängt ein ganzes Rudel AD(H)S'ler ab

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 614

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Fliegenpilz schreibt:
    Ne, pantoufle ist der Username von Eva-Luca
    wer soll sich hier auch schon doppelnamen plus user namen merken können, wenns mit dem merken von einfachen namen schon nicht klappt.

  8. #38
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Frage mich auch was die Tatsche ob ich geschagen wurde von meine Eltern, mi ADHS zu tun hat, außer man will testen, ob unser einer mehr geschlagen wird, als " Stinos" Habe ihn trotzdem bis zum Ende ausgefüllt und bin mal auf die Antwort der Dame gespannt.

  9. #39
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich habe noch nicht ausgefühlt aber habe es vor... Ich frage mich, wegen "geschlagen sein von Eltern" ob damit ehe geschaut wird wie unsere selbstbild ist, je nach erziehung die wir bekommen haben...

    Sonst macht mich mein ADS wirklich oft keine spass, aber gute seiten daran sehe ich auch... Vielleicht schon dadurch dass ich anders bin und andere erfahrungen gemacht habe als stinos... Was anders ist, ist auch eine bereicherung.

    Nachfragen nach sinn und zweck, wie es hier sofort gekommen ist, ist typisch ADS und gehört aus meine sicht zu eine positive aspekt.

    lg

  10. #40
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    So ausgefühlt! Ich bin gespannt auf der ergebnisse... Kommt es mal hier etwas?

    lg

Seite 4 von 25 Erste 123456789 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  2. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum