Seite 22 von 25 Erste ... 171819202122232425 Letzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 243

Diskutiere im Thema So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #211
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ein gutes Gehör ist auch kein Symptom von Blindheit.

  2. #212
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Nietzsche schreibt:
    Du hast natürlich recht. Aber es gibt so Sätze bzw. Absätze die springen mir nunmal ins Auge. Und dann ........ kann ich nicht anders als meinen Senf dazu abzugeben. Liegt vielleicht auch ein bißchen an meinem Grundproblem.

    Ich wollte aber auf keinen Fall unverschämt sein, sondern nur ein bißchen zynisch und vielleicht ein bißchen provokant.

    Hab aber ja schon geschrieben, dass Du nicht beleidigt sein sollst, denn beleidigen wollt ich Dich nicht. Sollte ich Dir zu Nahe getreten sein, dann entschuldige ich mich. Das meine ich ehrlich. Ich konnt einfach nicht anders. .

    nee schon alles o.k., du hast mich nicht beleidigt - klar



    Nietzsche schreibt:
    Du hast ja selber geschrieben, dass Dir klar ist, dass der Satz etwas arrogant klang. Dann muss Dir auch klar sein, dass irgendwer darauf reagiert.
    damit hast du mich allerdings etwas falsch verstanden, erst also du es kritisiertes und ich es im Nachgang darauf hin noch einmal las, habe ich dir zugegeben, dass dieser Satz durchaus auch als etwas arrogant gelesen werden kann - deswegen musste es mir eben nicht klar sein, dass irgendwer darauf reagiert und sich angegriffen fühlt - aber ich wollte eben sagen, dass ich verstehe, wenn es bei manchen, die nur den Satz werten und nicht den Zusammenhang in dem er steht (was man meines Erachtens aber immer machen sollte !, aber klar auch mir nicht immer gelingt) als arrogant ankam

    so nun ist aber hoffentlich wirklich alles geklärt und wir können zum Inhalt zurückfinden , ach wir haben es schon nicht leicht wir ADSler miteinander, aber wie ich schon schrieb, ich finde das Klima hier im Forum meist wirklich sehr nett und das bleibt sicher ja auch so, weil doch die meisten von uns sich mühe geben, auf den anderen einzugehen

  3. #213
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    AlteEiche schreibt:

    Fällt bei dir der Groschen jetzt immer noch nicht, dann kann ich dir nicht mehr helfen!

    Ich bin pampig weil du nicht richtig liest UND Korinthenkackerei zu Unrecht betreibst!
    ich wollt ja eigentlich nichts mehr auf deine Posts antworten, deswegen nur ganz kurz:

    Du bist nicht pampig, weil sie nicht lesen kann nach deiner Meinung, sondern weil du gar nicht anders kannst als pampig sein, wie du hier seit Tagen und Stunden gerade unter Beweis stellst.

    und : du bist der Einzige, bei dem der Groschen nicht zu fallen scheint, wir sind in der Diskussion schon längst zehn Schritte weiter, haben festgestellt, dass es sehr unterschiedlich ist, für die einen hat ADS wirklich nur negatives, andere können aber auch positive Sachen dem ADS zuschreiben, nur du beharrst stur auf deiner Eingangsmeinung und nimmst gar nicht war, was hier alles zwischenzeitig zu diesem Thema geschrieben wurde

  4. #214
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Nietzsche schreibt:
    Das denke ich auch. Ich meine nur.

    Wenn die postiven Eigenschaften von der Medikation unbeeindruckt bleiben, scheinen sie nichts mit dem krankhaft veränderten Gehirnstoffwechsel zu tun zu haben und damit auch nichts mit der ADHS. Dann ist es ja schier unmöglich der ADHS diese positiven Eigenschaften ursächlich zuzuschreiben. ???
    Ja, ich habe meine Stärken auch nie als Symptom von ADHS gesehen.

    Ich denke da muss man auch zwischen Symptom und Eigenschaft unterscheiden.

    Symptom z.B. Impulsivität, Konzentrationsschwierigkeiten
    Eigenschaft z.B. Pünktlichkeit, Zielstrebigkeit, Auffassungsgabe

    ADHS hat keine positiven Symptome oder auch: Ich habe bisher kein ADHS-Symptom gefunden dass ich positiv finde.
    Neben ADHS hat jeder Mensch auch andere Talente und Mängel in die Wiege gelegt bekommen.
    ADHS beeinflusst welche Eigenschaften/Stärken/Schwächen ein Mensch entwickelt.
    Neben ADHS spielen aber auch viele andere Einflüsse eine Rolle.

    Das alles zusammen macht die Zuordnung komplex und kompliziert.

    Ich kann weder für meine Stärken noch für meine Schwächen 100%ig sagen wie viel ich davon ADHS und wie viel anderen Einflüssen zu verdanken habe.

  5. #215
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 12

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Wir haben einfach viel mehr Ideen als andere die nicht betroffen sind.

  6. #216
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Nietzsche schreibt:
    Jetzt ist mir aber nochmal ne ganz andere Frage zum eigentlichen Thema eingefallen:

    Dank Medikation scheint sich mein Gehirnstoffwechsel verbessert zu haben. Die Symptome (also negativen Aspekte der ADHS) haben deutlich abgenommen. Meine positiven Eigenschaften sind aber unverändert da. Müssten diese, wenn kausal in Zusammenhang mit der Gehirnstoffwechselstörung ADHS, unter der medikamentösen Behandlung dann nicht auch abnehmen?

    Ich gehe nicht davon aus, dass Stimulanzien intelligente Medikamente sind die die negativen Symptome eliminieren, die positiven aber erhalten.
    eine sehr interessante Frage, muss ich direkt mal bei mir beobachten ob meine extrem schnelle Reaktionsfähigkeit bei Medikamenteneinnahme nicht mehr so da ist
    Geändert von Wintertag ( 1.02.2014 um 19:13 Uhr)

  7. #217
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Erin schreibt:
    Ja, ich habe meine Stärken auch nie als Symptom von ADHS gesehen.

    Ich denke da muss man auch zwischen Symptom und Eigenschaft unterscheiden.

    Symptom z.B. Impulsivität, Konzentrationsschwierigkeiten
    Eigenschaft z.B. Pünktlichkeit, Zielstrebigkeit, Auffassungsgabe

    ADHS hat keine positiven Symptome oder auch: Ich habe bisher kein ADHS-Symptom gefunden dass ich positiv finde.
    Neben ADHS hat jeder Mensch auch andere Talente und Mängel in die Wiege gelegt bekommen.
    ADHS beeinflusst welche Eigenschaften/Stärken/Schwächen ein Mensch entwickelt.
    Neben ADHS spielen aber auch viele andere Einflüsse eine Rolle.

    Das alles zusammen macht die Zuordnung komplex und kompliziert.

    Ich kann weder für meine Stärken noch für meine Schwächen 100%ig sagen wie viel ich davon ADHS und wie viel anderen Einflüssen zu verdanken habe.
    der letzte Satz stimmt natürlich, wer weiß das schon, aber das andere glaub ich halt nicht so - meine Fähigkeit viel reaktionsschneller als andere zu sein, dass ist m.E. nicht ein Talent, was ich mit die Wiege gelegt bekommen habe, sondern es kommt vom ADS und ich hab eben ja auch gelesen, dass es für ADSler oft typisch ist

  8. #218
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Wintertag schreibt:
    der letzte Satz stimmt natürlich, wer weiß das schon, aber das andere glaub ich halt nicht so - meine Fähigkeit viel reaktionsschneller als andere zu sein, dass ist m.E. nicht ein Talent, was ich mit die Wiege gelegt bekommen habe, sondern es kommt vom ADS und ich hab eben ja auch gelesen, dass es für ADSler oft typisch ist
    Schwierig.
    Ich reagiere oft auch viel schneller als Andere. Ich führe das auf meine schnelle Auffassungsgabe zurück die ich in die Wiege gelegt bekommen, und dank der ADHS Konzentrationsschwäche sehr gut trainiert, habe.

    Was nun wahrscheinlicher ist weiss ich auch nicht.

  9. #219
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Sehe halt in der Diskussion 2 Pole:

    1. Objektive Seite
    ADHS wurde da ja nicht zur Auswahl irgendwelcher hypergenialen Menschen beobachtet, sondern weil es Leidensdruck bei Betroffenen und dem Umfeld gibt - kulturell verschieden "klinisch". Wenn in Frankreich die Autostoßstange von manchen recht selbstverständlich zu Einsatz kommt, um eine zu kleinen Parklücke passend zu machen, wär das bei uns ein Aufreger - wie bei vielen kleinen anderen "Fehlern". Für Italien gelten z.b. andere Werte für die Diagnose von Hysterikern, als bei uns, weil das Diagnoseinstrument im tatsächlichen gesellschaftlichen Rahmen helfen u nicht stempeln soll.

    Im Vergleich mit nicht-Betroffenen gibt es sicher keinen Vorteil, sofern es überhaupt einen absolut psychisch-gesunden Menschen gibt. Die sog. "Kreativität", Inselbegabungen etc. haben ja auch ihre Geschichte: z.B. Improvisationserfahrung, weil man erklärten Abläufen oder Bedienungsanleitungen nicht folgen kann wie andere; Gespür für Menschen als Nebenprodukt von unangenehmen Grübelphasen etc. Talententwicklung als Ergebnis von Rückzug und Kompensation in Zeiten, wo andere einfach zu "normalen" Dingen fähig sind etc.

    2. Subjektive Seite: Selbstannahme
    Was nutzt es, wenn man sich ADHS-Betroffener (unbewusst/bewusst) mit nicht-betroffenen vergleicht? Nicht überall gibt es marktmässige Konkurrenzverhältnisse und Leistungsdruck, der diese Ebene sinnvoll macht. Das hässliche Entlein war unter Enten solange traurig, bis es gemerkt hat, dass es eben ein Schwan ist und als Schwan weder besser noch schlechter als eine Ente ist. Ein Schwan ist ein Schwan und eine Ente ist eine Ente.

    3.
    Bin selber für eine Synthese beider Ebenen - je nach Bereich, damit neben der ganzen Kämpferei das Leben nicht ganz vergessen wird.

    Lg

    ps.
    Innerhalb der ADHS Gruppe gibt ohnehin soviel verschiedene Menschen, dass ich kaum noch glaube, dass man die Frage ausgehend vom Syndrom-Nenner beantworten kann.
    Geändert von Loyola ( 2.02.2014 um 00:14 Uhr)

  10. #220
    AlteEiche

    Gast

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Wenn du das sagst, ist alles so wie es sein sollte Fräulein Wintertag

    und : du bist der Einzige, bei dem der Groschen nicht zu fallen scheint, wir sind in der Diskussion schon längst zehn Schritte weiter, haben festgestellt, dass es sehr unterschiedlich ist, für die einen hat ADS wirklich nur negatives, andere können aber auch positive Sachen dem ADS zuschreiben, nur du beharrst stur auf deiner Eingangsmeinung und nimmst gar nicht war, was hier alles zwischenzeitig zu diesem Thema geschrieben wurde
    Du bist ja sooo weit ... ich werde dir keinen Zacken aus deinem Krönchen reißen ... das machste letztlich selbst.

    Falsch ist Falsch bleibt Falsch.

    Das interessante an deiner Position ist: Du machst selbst das was du mir grade vorwirfst und nein, ich habe übernahpt nicht stur geredet, wie man an folgenden Postings lesen kann:

    Nein eben nicht! So machste die Krankheit zu etwas was es nicht ist.

    Differenzieren muss man das dringend! Wieso?

    Weil dann die Leute mit Krankheit, die ihre Probleme meistern ihre Mehrleistungen um "Normalleistungen" zu bringen und damit ihre Freude und ihren Stolz darüber auch angemessen wahr nehmen können!

    Kein Lob für Krankheit aber ein Lob für das, was Menschen trotz ihrer Krankheit aus ihrem Leben und ihren reduzierten Möglichkeiten machen!

    Erst dann wird das auch ein Echtes Lob deiner eigenen Leistungen.
    Oder hier oder hier

    Verwechsle nicht das was du liest und denkst und glaubst verstanden zu haben mit dem was ich schrieb und zum Thema beigetragen habe oder auch nicht beigetragen habe.

    Schönen Abend
    Geändert von AlteEiche ( 1.02.2014 um 19:55 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  2. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum