Seite 14 von 25 Erste ... 910111213141516171819 ... Letzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 243

Diskutiere im Thema So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #131
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Mein Mitleid mit Fliegerlein hält sich hier ausnahmsweise sehr in Grenzen. Man spricht nicht mit Psychologen, verhandelt nicht mit ihnen, diskutiert nicht mit ihnen und hält keinen Kontakt zu ihnen. Das hat gar nichts mit ADHS zu tun, sondern ist eine Frage des gesunden Menschenverstandes und der intellektuellen Redlichkeit. Sich in ein öffentliches Scheißhaus zu begeben und sich anschließend über den unangenehmen Geruch zu beklagen, erscheint mir widersinnig.

  2. #132
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ok, ... Das kann ich nicht wechseln ....

    Obwohl ich zugeben muss, da zumindest teilweise anderer Meinung zu sein, denn ich würde sagen, dass ich echtes Glück mit meinem Therapeuten habe, und das nicht nur, weil er diverse Werke von u.a. Barkley etc kennt.
    Mit Psychiatern habe ich da mit einer Ausnahme, eher die düsteren Erfahrungen gemacht.


    Aber ich gebe zu, dass mich das hier getriggert hat und ich mich gewiss reingesteigert habe .. wenn auch nicht freiwillig, denn ich würde mir das am Bobbes vorbeigehen lassen, wenn ich es könnte ... das ist sicherlich auch syndromtypisch, vielleicht zwanghaft, keine Ahnung.
    Aber ja, das hier hat mich deutlich getriggert und "aufgewühlt".
    Ich denke auch, dass hier u.a. mein Gerechtigkeitssinn seinen Anteil hat ...

  3. #133
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Hallo Eiselein und Fliegerlein,

    Wenn ihr mit psychiater & Co miese erfahrungen gemacht hatten, da kann ich es wirklich nachvollziehen! Hier, lese ich genug horrorgeschichten um eine ahnung zu haben was passieren kann... Zum glück ist mich vieles erspart geblieben, vielleicht auch weil ich irgendwie auch misstraurig war... Aber geschichten wo es mich schlecht wurde, habe ich auch genug gelesen...

    Getriggert zu sein kenne ich auch und es ist dann wenn ich mich reinsteigern kann und schwer runter komme. Ich kann es eben auch nicht so steuern... Gut seit einige zeiten mache ich emoflex, was mich sehr hilft dabei, aber es heisst noch nicht dass es etwas für jeden ist...

    lg

  4. #134
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 59

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Hi Leute,

    bezüglich des Threadtitels muss ich hier und jetzt sagen, dass ich auf das bisschen Positive locker verzichten könnte. Würde mir die gute Fee anbieten ein Normalo zu sein, würde ich sofort einwilligen. Das mag sich etwas pessimistisch anhören, aber es ist die Wahrheit. ADHS hat mir im zwischenmenschlichen Bereich so geschadet, dass ich mich quasi für sozial verkrüppelt halte. Ich hasse dieses Symptom! Nicht umsonst werden soviele ADHS-ler Alkoholiker. Ein Leben unter der Glasglocke. Man findet keine Zugang zu den Anderen. Reizüberflutung, innere Unruhe und Endlosschleife im Kopf machen dies unmöglich. Andersartigkeit sowieso. Keinen Plan, wie und ob man jemals aus diesem Müll heraus kommt.

    Rene'

  5. #135
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Eiselein schreibt:
    Mein Mitleid mit Fliegerlein hält sich hier ausnahmsweise sehr in Grenzen. Man spricht nicht mit Psychologen, verhandelt nicht mit ihnen, diskutiert nicht mit ihnen und hält keinen Kontakt zu ihnen. Das hat gar nichts mit ADHS zu tun, sondern ist eine Frage des gesunden Menschenverstandes und der intellektuellen Redlichkeit. Sich in ein öffentliches Scheißhaus zu begeben und sich anschließend über den unangenehmen Geruch zu beklagen, erscheint mir widersinnig.
    Und warum bitteschön sollen ALLE Psychologen jenseits von Gut und Böse sein? Da wäre ein wenig mehr Differenzierung wünschenswert. DIR haben Psychologen offensichtlich nicht gutgetan. Wenn du in deinem (ADHS-)Leben ohne auskommst, prima! Andere Forumsmitglieder haben da bestimmt bessere Erfahrungen gemacht; von Psychoanalytikern rede ich jetzt nicht, die halte ich tatsächlich aus eigener Anschauung als für "uns" nicht geeignet.

  6. #136
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Hallo Jest,

    Da stimme ich dich schon zu, obwohl wirklich jeden seine erfahrung macht und es kann sehr verschieden sein...

    Ich an verschiedene psychologuen geraten... Da ich ehe misstraurig und wählerisch bin (sehr!) und diese bereich und hohe qualität anspruch, bin ich bei einige wirklich nicht mehr gekommen, weil ich mit ihnen nicht warm werden kann... Wenn ich mich sofort anders wahrgenommen fühle als was ich bin, suche ich einfach die weite...

    Wenn ich spüre, der mensch kann mich in eine bereich wo ich gerade hilfe brauche, mich helfen, bleibe ich eine weile, bis ich es nicht mehr brauche...

    Ich bin so gewöhnt von klein auf, nicht verstanden werden von autoritätpersonnen (als kind, von erwachsenen die zu mich schauen musste), da ich eine misstrau entwicklet hat der eigentlich mich auch gerettet hat. Dabei fühle ich doch auch rasch wenn jemand mich wirklich gewachsen ist.

    Es hat auch als konsequenz dass ich lange selber herumgewurstelt habe mit meine problemen, länger als andere menschen machen, und doch damit ein bisschen weitergekommen. Ich habe auch gelernt in eine therapie ein teil von mich einfach zu verbergen (andersein) um mindenstens noch etwas davon zu haben mit was der mensch von mich auch etwas anfangen konnte. So hatte ich an einige koomorbiditäten arbeiten können (es gab ehe auch zu tun), aber die eigentlich "ADS-therapie" ist nur nach der diagnose möglich gewesen.

    Natürlich kann ich begriffen, wenn jemand gar nicht mehr weiterkommt und eine unerträgliche leidendruck spürt, dass er auch jede hilfe der gut sein könnte ehe annimmt, als jemand der irgendwie noch allein schafft.

    Ich denke, wenn ich an eine bestimmte punkt meine leben wo ich sehr tief lag, wenn ich selber nicht rasch der weg nach oben selber gefunden hatte, wäre ich auch dann auf falsche händen geraten...

    Also, es hat manchmal auch mit glück zu tun und ich weiss auch dass viele psychiater und psychologuen ADSler nicht wirklich gewachsen sind und mich uns irgendwie rasch überfordert sind. Schelcht sind sie nicht, aber es kann, wenn die umständen ungünstig sind, auch schaden anrichten.

    lg

  7. #137
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    kann es nicht auch sein, dass wir durch unseren ständigen "kampf" uns
    irgendwie zu recht zu finden, unser potenzial auch irgendwie abrufen zu können,
    uns selbst so sehr unter druck setzten, dass wir ein "minimum" von dem erwarten wenn
    uns ein fachmann therapieren möchte?

    ich kann es schlicht - egal welche annahmen gemacht werden, nicht verstehen, dass jemand
    nicht 100% in die ausbildung / bildung / interesse steckt. ich gehe sehr streng mit mir um.... und
    darum empfinde ich es auch "als beleidigend"..... wenn es um interesse geht.... oder interesse vorgespielt wird.

    man muss doch nicht psychologie studiert haben um zu erkennen,
    dass man mit der suggestion, nach den positiven eigenschaften der adhs zu finden,
    dann auf die falschen beziehungsmuster in der eltern kind zu suchen
    etwas auslöst.

    und ich hoffe nicht - dass dies gewollt war.
    reizbar, empfindlich sind wir ja alle mal.

  8. #138
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Hallo smile,

    Mich hat es diese wiederspruch auch irritiert, konnte die reaktionen hier auch nachvollziehen und doch sehe ich mit abstand dass stinos ein andere logik haben und so was nicht immer sehen können...

    Wie oft drückt jemand auf ein knopf bei mich und ist nur verdattet wenn er meine reaktion sieht obwohlich denke "es ist doch logisch, wenn man mich so provoziert!"

    Nicht nur ADSler sind tollpatsch in die augen stinos, auch stinos sind tollpatsch aus unsere augen...

    Ich sehe keine negative absicht bei diese studentin... Sie hat sich nur "stinomässig" verhaltet...

    lg

  9. #139
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    @mj71

    klar.... doch kommt immer darauf an ob ich gast / oder gastgeber bin.

  10. #140
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Stimmt schon... Wer neu in der forum kommt, sollte eigentlich zuerst mal ihr etwa schnuppern und schauen wie die leute miteinandere umgehen. Ich habe es auch gemacht...

    Diese junge frau hatte vielleicht dazu keine zeit...

    lg

Ähnliche Themen

  1. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  2. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum