Seite 12 von 25 Erste ... 7891011121314151617 ... Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 243

Diskutiere im Thema So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Hallo alle,

    Ich muss ehrlich sagen: ich bin so vergesslich dass ich bei fragen beantwortet ehe schon vergessen hatte was titel war . Für solchen die nur die erste seite ausgefühlt hatten: Es hat 2 solche seiten über unsere eltern und dann gibt es andere fragen... Es wird über verschiedenes gefagt, obwohl ich finde, es sind nur einige aspekten von ADS.

    Ach ja: ich habe auch bis ende gemacht, auch als neugier...

    Zitat von smile:

    unsere Disposition - ist für nicht Betroffene nun mal sehr schwer nach zu vollziehen...
    unser "Verhalten" ist nach Aussen sehr unberechenbar und facettenreich...
    Aus diese grund bin ich auch mit stinos auch tolerant und erwarte auch immer weniger... Egal wie manche fragen an diese fragenbogen etwa komisch waren, es war eine art zu versuchen uns zu verstehen und dort sah ich sinn es auszufühlen, weil ich auch besser verstanden werden möchte von mein umfeld.

    Statt immer andere nach sinn und zweck fragen, kann ich auch, wenn nötig mich einer selber ausdenken. Ich bin dafür kreativ genug. Manchmal mache ich etwas auch nur aus neugier um zu schauen was sich daraus gibt...

    lg

  2. #112
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich finde es sehr schade, dass die Threaderstellerin sich hier nicht mehr weiter zu Wort gemeldet und wenigstens eine kurze Rückmeldung in Form einer Kenntnisnahme gegeben hat und vielleicht in Aussicht stellt, sich zu einem gegebenen Zeitpunkt näher dazu zu äußern.

    Schade auch deshalb, weil wir jetzt auf der Unwissenheit und Unsicherheit sitzen bleiben und damit kommenden Studenten, die ebenfalls nach Teilnehmern für ihre Projekte suchen, evl. mit noch größerem Misstrauen begegnet wird ...

    Das ist in meinen Augen nicht die feine englische Art, weder anderen Studenten und Forschern gegenüber, noch den Menschen gegenüber, die aufgrund ihrer Disposition ohnehin schon im sensiblen Bereich gebaut sind und bei denen das umso schlimmer wirkt und nachwirkt.

    Bei mir jedenfalls hat sich das nicht mal im Ansatz gelegt und ich ärgere mich immer noch (EDIT, bzw. muss immer noch daran denken und darüber nachdenken).

    Sowas sollte man berücksichtigen und entsprechend agieren und reagieren, wenn man in einem Bereich arbeitet, in dem man gehäuft auf seelisch angeschlagene, labile oder eben einfach sensible Menschen trifft.

    Ich werde mich nicht nur bei der nächsten möglichen Befragung an diese Nummer erinnern, sondern auch so, immer wieder, wie bislang auch ... nicht witzig.
    Als hätten wir nicht schon genug Kanalratten mit uns rumzuschleppen ... danke für den Flashback, ... einer mehr, den wir nicht brauchen.
    Jedenfalls kann ich sowas nicht einfach so für mich abschließen und "gut sein lassen".
    Auch das ist syndrombedingt ... sollte man wissen, bevor man sowas in Gang setzt ...

    Viele Grüße
    Marcus
    Geändert von Fliegerlein (17.05.2013 um 15:50 Uhr) Grund: Edit hinzugefügt, (Satz ergänzt)

  3. #113
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    @Fliegerlein

    ich kann dich verstehen.


    muss für die themeneröffnerin - ein "wirklichkeits - schock" gewesen sein.

    ich kann mir es nur so erklären - nicht jeder ist bereits so standhaft es mit gegenwind aufzunehmen...
    braucht halt etwas "training" und "talent".

    wir sind nicht dumm oder beschränkt - wir brauchen auch keinen "babysitter" - wir sind erwachsen, mit
    viel erfahrung - wir brauchen keinen mitleid, noch bevormundung - man sollte nicht die "lebenserfahrung"
    jedes einzelnen vergessen..... da fehlt es auf anderer seite .... an erfahrung. (glaube ich)
    lg

  4. #114
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich habe es mir schon gedacht .... Umfrage habe ich auch noch nicht ausgefüllt, wollte auf eine Rückmeldung warten.

    Solche Leute gibt es einfach zuviel, sie kommen in Selbsthilfeforen und fordern einen auf zu doch bitte zu helfen um dann für immer im Nirwana zu verschwinden.

  5. #115
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Hallo alle,

    Ich hätte auch gerne eine rückmeldung... Ich fand auch wie sie mit uns umging etwa ungeschickt, aber eben, die meistens stinos sind mit uns ungeschickt, weil sie anders ticken und von uns ehe rasch verwirrt sind. es ist auch schade für ihr da es viel weniger gab die ihre fragenbogen aufgefühlt hatte, als es interessierte dran war, nur weil sie uns im unklarheit gelassen hatte...

    Auch wenn so von beruf her wissen sollte... Sie hat vielleicht von ADS sehr wenig gelernt...

    Für mich war alles nicht so ein problem, ich hatte ausgefüllt und es hat auch nicht viel aufgewühlt, aber trotzdem, denke ich an alle andere die es anders erlebt hatten.

    Sonst auch mal ziemlich typisch stinos: sie möchte antwort auf ihre fragen, der rest interessiert ihr nicht... Schade für uns!

    lg

  6. #116
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich denke, dass eine Studienabschlussarbeit zu schreiben durchaus mit viel Druck und Stress verbunden ist.
    Zu meiner Zeit hatte ich drei Monate Zeit, ich denke, viel wird sich da nicht geändert haben....

    Würde es nicht jedem so gehen, dass er sich in einer solchen Zeit erstmal voll auf diese Arbeit konzentrieren würde, "Ablenkungen" vermeiden..etc..

    Für die, die das so sehr berührt hat, ist es natürlich echt blöd, wenn so gar keine Rückmeldung bzw. Klärungsmöglichkeit kommt,
    aber
    andersherum..
    denke ich mir, dass da eben eine Studentin die Meinung Betroffener (vielleicht nur aus einem Teilbereich der "Gesamtpalette") erbeten hat, um ihrer Abschlussarbeit "das i-Tüpfelchen" zu geben.

    Man kann die Teilnahme an der Umfrage auch einfach als "soziales Engagement" betrachten, einer Studentin helfen, ihre (für die Fachwelt höchstwahrscheinlich recht bedeutungslose) Bachelor Arbeit mit "Futter" zu füllen.

    Das soll aber nicht im Umkehrschluss heißen, dass die, die nicht an der Umfrage teilnehmen möchten deshalb "unsozial" sind, schließlich hat sowas auch viel mir Selbstschutz zu tun...

    Das mit der Bedeutungslosigkeit soll auch auf keinen Fall abwerten. Ich sehe das eher realistisch, ein Russell Barkley, eine Cordula Neuhaus und auch andere Spezialisten, bzw. die breite Öffentlichkeit werden kaum Bachelor Arbeiten lesen...

    LG Tanja

  7. #117
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 433

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich würds nicht auf "Stino" schieben, sondern auf die allgemein im Internet verbreitete Marotte, blos Werbung zu machen.

    Manche sehen ein Forum als einen persönlichen Raum, andere melden sich in Communities und Foren nur an um hin und wieder Links für irgendwas einzusetzen.

    In manch anderen Foren findet man sogar kommerzielle Links, da scheinen manche Leute bezahlt zu werden dafür dass sie sich Accounts machen und Werbung als "normale Forenbeiträge" tarnen, um so zu tun, als hätte man es mit einer echten Person zu tun. Anonymität im Internet machts möglich. Aber ist nur ein Beispiel, ich glaub nicht dass das hier der Fall ist.

    Internet ist für viele auch nur ein schnelles unpersönliches Medium.

    edit: wobei....macht hier vielleicht auch keinen Sinn, über google finde ich keine ähnlichen suchtexte...vielleicht hat sie tatsächlich nur hier gepostet, dann ist das schon etwas merkwürdig. Oder es kommt später noch was, nur aktuell hat sie keine Zeit. Wer weiß ^^
    Geändert von tasseKaffee (17.05.2013 um 16:45 Uhr)

  8. #118
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    tasseKaffee schreibt:
    Oder es kommt später noch was, nur aktuell hat sie keine Zeit. Wer weiß ^^

    Aus ihrem Profil:

    Mitglied seit: 3.05.2013
    Letzte Aktivität: 3.05.2013


    Aber wer weiß ... man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben ... aber allein mir fehlt der Glaube, ...


    Ich zweifle keineswegs an der Ehrenhaftigkeit ihrer Absicht, und ich denke auch, so wie Smile es beschreibt, dass eine Art "Wirklichkeits-Schock" eingetreten sein kann und sie mit dieser Reaktion nicht gerechnet haben mag, aber andererseits, ... so sind wir nun mal, das ist die Klientel, die sie sich ausgesucht hat, und wir sind es, die damit dann anschließend fertigwerden müssen.

    Da gehört, Zeit hin oder her, auch ein gewisses Verantwortungsbewusstsein dazu, das kann ich nicht anders sagen, vor allem auch vor dem Hintergrund ihres Studienfaches.

    Na klar mag es gute Gründe dafür geben, dass hier keine Meldung mehr kommt.

    Ich würde mir nur wünschen, dass sie sich noch mal meldet und unsere Fragen beantwortet.

  9. #119
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Ich könnt mir schon vorstellen, dass sie einen kleinen "Schock" erlitten hat.
    Vermutlich hat sie wahrhaftig nicht mit so einer Riesendiskussion gerechnet.^^

    Edit: Was ja jetzt nicht heißen soll, dass ich das unnötig finde oder sowas.. Aber da muss man sie auch in Schutz nehmen, wenn sie so überrollt wird!

  10. #120
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Lihibra schreibt:
    Ich könnt mir schon vorstellen, dass sie einen kleinen "Schock" erlitten hat.
    Vermutlich hat sie wahrhaftig nicht mit so einer Riesendiskussion gerechnet.^^
    Dann kennt sie uns aber schlecht... (sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen)

Ähnliche Themen

  1. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  2. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum