Seite 10 von 25 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 243

Diskutiere im Thema So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #91
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 433

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    @howie: irgendwie find ich da nicht sportpsychologie auf der Seite.
    Wo hast du das gefunden?

    Aber bei Psychologie I hab ich folgendes gefunden:
    Lehrstuhl für Psychologie I: Abschlussarbeiten

    Beispielthemen für Bachelorarbeiten

    Lehrstuhl für Psychologie I: Forschung

    aktuelle Forschung


    Ist nun fraglich, ob das alles zusammenhängt und ob man das auf den Fragebogen übertragen kann. Wenn ja, dann würden einige Vermutungen aus diesem Thread ja stimmen.
    Nur weil bzgl. Sport gefragt wird, muss es ja nicht Vordergründig um Sport gehen.

    Oder genau das ist der Plan gewesen: Spreche von "Positive Seiten von ADHS" und schaffe Verknüpfungen zu Elterliche Pädagogik und Sport.
    Jetzt konzentriert man sich auf Eltern und Sport.
    Man könnte überprüfen, ob elterliche Erziehung entweder was mit ADHS oder aber mit Komobidäten zu tun hat. (Fragt sich welche Leitsätze dazu eher an der Fakultät vertreten werden, ob die Psychologie da eher seitens Sozialisierung oder seitens Genetik bzw Neurologie angegangen wird, oder ob da eher beide Richtungen gleichermaßen abgewogen werden. Man sollte letzteres meinen, aber weiß ich ja nicht)
    Man könnte überprüfen, ob Sport als Kompensationsmittel eingesetzt wird, und ob das von elterlicher Erziehung beeinflusst ist.
    Vielleicht geht es auch generell um das Körpergefühl, das ja auch erst entwickelt werden muss. Das wär eine logische Verknüpfung zwischen Erziehung und Sport, wobei es auch da nicht um Sport selbst geht, sondern da wird im kleinen analysiert, welche Sportart sich wie auf das persönliche Körpergefühl auswirkt.
    (huch....so weit von Lambada weg wär das nichtmal)


    Naja, insgesamt hast du ja recht dass es sich in erster Linie um Spekulation und nicht um Wissen handelt, dass wir nicht wirklich wissen können worum es geht.
    Aber man kann eine Ahnung haben und deswegen "negativ getriggert" werden, oder im harmlosen Fall blos von den Fragen gelangweilt sein.
    (Normalerweise würd ich mir um so einen trivialen Fragebogen garnicht so große Gedanken machen was der eigentlich soll bzw sollen könnte, ich mach das nur weil die Diskussion hier interessant ist )



    Es könnte sich aber auch ganz plump um den Lehrstuhl für Diagnostik handeln und es geht darum nochmal im kleinen Nachzuweisen, ob Sportliche Tätigkeiten kombiniert mit dem Vorwissen über die Eltern tatsächlich genau so stattfinden, wie man anhand der klassischen ADHS-Diagnose erwarten könnte. Das wäre für Betroffene dann unspannend, würde dem lernenden aber doch was bringen (auch wenn es keine phänomenale neue Erkenntnis für die Fachwelt wäre....aber genau das findet man in Bachelorarbeiten sowieso nicht, ich weiß nichtmal ob die sich soweit aus dem Fenster lehnen dürften, weil Bachelorstudenten in der Hierarchie ja eher unten stehen.... die großen Fische bleiben der großen Forschung; man muss sich ja erstmal nach oben kämpfen um sich überhaupt Gehör zu verschaffen)



    Noch mehr Spekulation:
    Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie & Pädagogische Psychologie: Projekte
    Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie & Pädagogische Psychologie: Forschung
    da könnte sich der fragebogen auch drin einfügen

  2. #92
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Steintor schreibt:
    Gibt es eine Zusammenfassung der Beiträge der vergangenen drei Tage?
    Ja:

    :rulez:

  3. #93
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Fluttershy schreibt:
    Ja:

    :rulez:
    Ach so, alles normal, also. Und ich dachte, hier wäre was los...

  4. #94
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    howie schreibt:
    oh mann du regst mich auch auf - ich provoziere doch nicht - alle sagen hier: dieses Dummerchen mit ihrer bachelorarbeit die nur zum üben dient und wohl gar nix bringt, die hat null ahnung.

    ich sag nur: die bachelorarbeit wird höchstwahrscheinlich für die sportpsychologie wichtig sein und sie wird sich mit dem Thema adhs und sport schon auskennen und darüber möglicherweise mehr wissen als du oder ich
    Keiner hat Pantoufle als Dummerchen hingestellt, aber ich glaube nicht, dass man sich in einem Ba-Psychologiestudium so stark auf AD(H)S spezialisieren kann, wie das hier einige getan haben (nämlich die komplette aktuelle internationale Literatur kennen), schließlich wird sie in ihrem Studium nicht nur was über AD(H)S lernen.

    Und nach wie vor dient die Bachelor Arbeit dazu, dass, was im Studium (u.a. an Methodik) gelehrt wurde, verstanden zu haben, und dies in der Arbeit zu dokumentieren, um damit einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zu erlangen.
    Weißt Du das mit der Sportpsychologie (kennst Du sie persönlich?), oder ist das auch nur eine Spekulation....

    Ich kenne mj71 schon länger hier aus dem Forum und finde es in der Tat nicht gut, wie Du hier mit ihr umgehst....

    Lies Dir mal Deine Formulierungen durch, als seien sie an Dich gerichtet, diplomatisch ist das nicht....

    Nichts für ungut..

    LG Tanja

  5. #95
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    @ steintor: thema "sinn und zweck wissen bei ADS" ist zu sprache gekommen, sonst streit zwischen howie und mj71 und sonst haben wir darüber geredet was wohl der absicht war diese studentin und waren dabei auch etwas kreativ...

    Thema "ADS kommt nicht von schlechte erziehung" war auch da, wir sind uns eigentlich alle einig...

    lg

  6. #96
    howie

    Gast

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    ich hab das nur überflogen
    das department heißt Department Psychologie und Sportwissenschaft

    das Institut dann Institut für Psychologie

    aber am lehrstuhl 1 haben sie was über hooligans und auch die entwicklung gemacht.

    ja tut mir leid.

    wie gesagt - ich beschäftige mich schon die hälfte meines lebens mit adhs und ähnlichen themen, aber: ich lern immer noch dazu und Forscher wissen definitiv mehr als ich - die erfahrung habe ich beim radio gemacht und eben auch mit der einen aus dem forum, die ein gen erforscht dass ich auch noch nicht kannte geschweige denn wusste dass es im zusammenhang mit adhs steht

    naja, klar wird geprüft ob man das, was gelehrt wurde verstanden hat, aber das wird bei einer doktorarbeit auch getan - eine bachelorarbeit ist einfach nicht so umfangreich, aber doch nicht sinnlos - er wird ja nicht gesagt, dass sie was über klopapier erforschen soll und ihre arbeit wird dann als solches verwendet - nein, man sagt ihr, sie soll was erforschen, das wichtig ist und der lehrstuhl auch braucht sonst wäre es ja ressourcenverschwendung


    ich glaube nicht, dass hier alle die komplette internationale literatur kennt - dieses gen das ich meine werden die wenigsten kennen - wetten?
    Geändert von howie ( 6.05.2013 um 22:06 Uhr)

  7. #97
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    Vermutlich wird die Arbeit am Lehrstuhl für Psychologische Diagnostik geschrieben.

    Das kann man sehen, wenn man sich anschaut, was in der Adressleiste der Umfrage steht:

    http://www.unipark.de/uc/LS_Prof_Stemmler_Abschlussarbe it/54ad/ospe.php?SES=1a66f8f27a19f1714 3e619e4fd602929&syid=470305&si d=470306&act=start

    Bei mir an der Uni steht dort zumindest immer entweder der Lehrstuhl oder der Betreuer/Prof drin, bei dem man die Arbeit schreibt.

    Interessant ist auf der Seite des Lehrstuhls auch ein Blick auf die Themen, die im Forschungskolloqium besprochen werden. Da gibt es auch eines zu ADHS.

    Und ein Blick auf die aktuellen Forschungsprojekte ist auch hilfreich.

    Da kann jetzt jeder seine eigenen Schlüsse ziehen. Ich muss Wäsche aufhängen

  8. #98
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    mj71 schreibt:
    wir sind uns eigentlich alle einig...
    Ach, das finde ich aber schön!

  9. #99
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    howie schreibt:
    naja, klar wird geprüft ob man das, was gelehrt wurde verstanden hat, aber das wird bei einer doktorarbeit auch getan - eine bachelorarbeit ist einfach nicht so umfangreich, aber doch nicht sinnlos - er wird ja nicht gesagt, dass sie was über klopapier erforschen soll und ihre arbeit wird dann als solches verwendet - nein, man sagt ihr, sie soll was erforschen, das wichtig ist und der lehrstuhl auch braucht sonst wäre es ja ressourcenverschwendung
    Bei einer Doktorarbeit soll etwas "neues" erforscht werden, da ist der Anspruch erheblich höher.....

    Ich denke, es ist heute immer noch so, wie damals beim Diplom, das man sich einen Themenbereich aussucht und dann gemeinsam mit dem Prof genau festlegt, worüber geschrieben wird. Wenn man alle Bachelor Arbeiten wirklich an der Hochschule verwenden wollte, würden sich wohl viele Themen endlos wiederholen, so viele Räder können nicht neu erfunden werden...

    LG Tanja

  10. #100
    howie

    Gast

    AW: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS?

    oh mann - und bei einer bachelorarbeit wird dann nix neues erforscht oder wie? so ein quatsch!!!!!!!!!!!!!!
    sogar bei der facharbeit, die es früher am gymnasium gab und die jetzt wohl irgendwie anders heißt, wird was neues erforscht

    bei einer doktorarbeit wird das thema auch mit dem prof besprochen! doktorabeiten werden vom lehrstuhl ausgeschrieben!!!!!!!!!!!!!

    es doppelt sich auf der ganzen welt keine einzige bachelorarbeit - es müssen so viel räder neu erfunden werden, damit es nicht noch mehr guttenbergs gibt, oder?

    sieht das nicht "neu" aus????????
    http://www.psych1.phil.uni-erlangen....arbeiten.shtml
    Geändert von howie ( 6.05.2013 um 22:25 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  2. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: So viel Negatives... Wo liegt das Postive des ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum