Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 44

Diskutiere im Thema Einkaufen gehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Einkaufen gehen

    ich gehe nicht so gerne zum einkaufen zu viel stress.muß aber ab und zu sein
    bestelle viel übers internet was geht

    da kann ich alles in ruhe aussuchen
    lg

  2. #12
    susiprincess

    Gast

    AW: Einkaufen gehen

    Klamotten einkaufen gehen, mach ich nicht gern, das endet nur im Stress.Weil mir das alles zuviel wird, links und rechts , vorn, über all Klamotten............weiß nicht wohin zuerst, bin manchmal einfach nur kopflos und will dann nix mehr kaufen. Nicht immer so, aber meistens. Wenn ich jemand dabei habe wo ich mich auf einen Punkt konzentrieren kann geht das ganz gut, aber so alleine orientierungslos, ich weiß nicht was sich da oben in meinem Kopf abspielt passiert mir häufig in Klamottengeschäften, wenn ich alleine bin. Ich denke dann meine Augen die gucken immer nur hin und her
    Geändert von susiprincess ( 3.06.2013 um 19:55 Uhr)

  3. #13
    Darius

    Gast

    AW: Einkaufen gehen

    Ich mag einkaufen absolut nicht. Ich bevorzuge auch kleinere Läden und vorallem Uhrzeiten wo ich weiss, dass dann nicht die ganze Welt unterwegs ist. Ich mag es insbesondere nicht, wenn bereits 1001 Leute an der Kasse stehen. Ich hasse warten, es muss schnell gehen, das Einkaufen. Von der Reizüberflutung ganz zu Schweigen. Meistens weiss ich genau was ich brauche, weiss wo es sich befindet und bin dann innert 10min wieder draussen.

    Habe aber auch schon diverse Produkte "studiert" und war dann fast 45min drin, alles kein Problem, wenn man das zur richtigen Zeit macht.
    Ich tendiere zu mehreren kleinen Einkäufen pro Woche, dann ist es nicht so schlimm wenn man mal was vergisst oder dann halt eben doch keine Lust hat. Zudem wird man nicht zu bequem.

    Ausser Lebensmittel kaufe ich soweit es geht alles online...Für Kleider auch kein Problem, hab ein paar Lieblingsmarken wo ich die Grösse kenne und das passt dann immer. Zudem finde ich Kleider anprobieren im Laden eine sterbenslangweilige Angelegenheit, shoppen allgemein.

    Ich schweife ab....

  4. #14
    bizzylizzy

    Gast

    AW: Einkaufen gehen

    Einkaufen hasse ich - vorallem Kleider kaufen - wenn's zu lange dauert, dann gerate ich
    in so eine Schleife, dass ich gar nicht mehr weiß was ich überhaupt brauche oder mag.
    Das macht mich einfach nur fertig. Und dann kommt es oft vor, dass ich nur Zeit vergeudet
    habe, ohne etwas gekauft zu haben.


    Lebensmittel kaufen ist auch so eine Qual - alles was länger als 30 Min. dauert, kommt mir
    dann wie eine Ewigkeit vor - und dann hinterher noch alles ins Auto packen und dann noch
    in die Wohnung schleppen und schließlich noch alles in Schränke und Kühlschrank verstauen


    Aber was ich mag, das ist einfach so mal spazieren/bummeln gehen und wenn ich dann etwas
    dekoratives für die Wohnung sehe oder Bastelkram für die Kinder (und auch mal für mich) finde,
    auch wenn ich es schließlich doch nicht kaufe, das gibt mir so einen kleinen Kick - es inspiriert
    und motiviert mich zugleich, wieder mal was zu tun oder auszuprobieren oder einfach nur zu
    genießen, was ich hab (nur leider kommt das viel zu selten vor mangles Zeit und Kraft)

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Einkaufen gehen

    Mein diktatorischer Traum eines Einkaufscenters:

    - alles strikt nach Farben sortiert
    - keine Musik, erst recht nicht in jedem Laden andere
    - keine kreischend bunten Farben
    - limitierte Anzahl der Besucher
    - alles steht in Reih und Glied, nichts queres, schräges, verwirrendes, zum umrempeln animierendes
    - alle dürfen nur in eine Richtung laufen.....


    Hach wär das Leben harmonisch!

  6. #16
    susiprincess

    Gast

    AW: Einkaufen gehen

    da sagst du was in Reih und Glied. Wenn man hier bei uns in den Espritladen geht, also früher war der Laden übersichtlich, heute nur noch Chaos pur. Man kommt rein auf der rechten Seite in der Mitte und außen für diem Damen links Herren.....dann gehts mal rechts weg ne Kurve, mittendrin die Kasse, sowas finde ich fürchterlich. und dann links und rechts Klamotten und die Männer fangen dann auch irgendwo mal an der Seite an neben den Frauen, und dann die ganzen bunten Klamotten.....nix wie raus Bei mir muss alles schön geordnet sein, wie im Kaufland wo ich immer geh, ich achte nur auf die rechte Seite weil ich weiß das ich auf der linken meistens nix brauche. So ist es einfacher. Naja egal


    @lizzy geht mir auch so, wenn ich länger als ne halbe Stunde da drin bin bekomme ich ne Krise, dann will ich heim, dann wird mir alles zu viel. Werde dann so müde und mein Kopf fühlt sich an wie eine Melone aber auch wie ein Karussell, wenn Leute an mir dann vorbei gehen muss ich weggucken aufn den Boden oder sonst wohin oder ich gucke stur nach vorn

  7. #17
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Einkaufen gehen

    Ich mag einkaufen auch nicht. Viele Supermärkte sind so eng dass man sich ständig an Anderen vorbeiquetschen muss.
    Volle Läden finde ich furchtbar, zu viel Gedränge, ständig steht jemand im Weg und zu laut ist es dann auch.
    Ich gehe mit Absicht zu Zeiten einkaufen in denen die Läden relativ leer sind und bestelle fast alles was möglich ist online.
    An der Kasse schlange stehen geht gar nicht, vor allem wenn die Leute hinter mir meinen nur 5 cm Abstand halten zu müssen.

  8. #18
    susiprincess

    Gast

    AW: Einkaufen gehen

    ich bestelle meist auch immer Online Klamotten. Am schlimmsten ist es auf dem Weihnachtsmarkt , wenn das wieder losgeht letztes Jahr: ich noch neben meinem Freund am Ende hinter meinem Freund der mich da rauszog die vielen Menschen die vorbeirennen, die vielen Buden und dann "guck mal" ich denke dann immer so "ich kann jetzt nicht gucken" und ich hab dann keine Lust mehr und will da raus.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 156

    AW: Einkaufen gehen

    Was ich noch nie gern gemacht habe, war zum Fleischer zu gehen. Da finde ich es schlimm, sich so schnell entscheiden zu müssen, wieviel Gramm von welcher Sorte und so weiter. Und dann steht hinter mir noch eine Schlange...

    Ansonsten fand ich zuerst kleine Läden auch ganz schlimm. Ich mochte nie, dass dann die Verkäuferin gleich zu mir kommt und mich nach meinen Wünschen fragt. Ich wollte in Ruhe erstmal selbst sehen. Das hat sich inzwischen verbessert (bin wohl mittlerweile etwas selbstbewusster . Ich habe mich nun schon manchmal darauf eingelassen und konnte dann auch ganz gut mit der Verkäuferin reden, eben weil sonst keiner im Laden war.

    So Einkäufe im Supermarkt sind eigentlich ganz o.k. Ich gehe aber auch immer mit Einkaufszettel los und am liebsten in Läden, die ich kenne und wo ich nicht lange suchen muss. Dann arbeite ich nur zielgerichtet den Einkaufszettel ab . Langes Warten an der Kasse mag ich auch nicht...

    Wenn ich viel Zeit und Lust habe, gehe ich auch mal "einfach so" in die Stadt zum Bummeln und lasse mich inspirieren. Dann muss ich aber auch nicht unbedingt was kaufen. Das tue ich am liebsten alleine.

    Wenn ich z. B. mal mit einer Freundin in die Stadt gehe, beschränke ich mich meist auch aufs Mit-Gehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    ...Am schlimmsten ist es auf dem Weihnachtsmarkt,...
    Weihnachtsmarkt mag ich auch nicht - die Menschenmassen . Wenn ich doch mal auf den Weihnachtsmarkt gehe, dann nur zu Zeiten, wo erwartungsgemäß nicht viele Menschen dort anzutreffen sind.

  10. #20
    susiprincess

    Gast

    AW: Einkaufen gehen

    ja das mit dem mitgehen kenne ich auch, ich kauf dann auch kaum was, ich steh dann manchmal da und gucke wie ne Sau ins Uhrwerk........ als wenn ich alleine gehe, auch wenn es mich alleine manchmal etwas anstrengt aber ich kann mich da besser darauf konzentrieren was ich kaufen möchte sonst achte ich immer so viel auf die andere Person.


    das mit dem Fleischer mag ich auch nicht dachte immer bin so doof weil ich mit dem Gramm nicht zurecht komme, aber da es auch euch so geht, bin ich ja beruhigt ich hab keinen Schimmer was z,.b 200 gramm Salami sind, aber wenn dann sage ich es in Scheiben denn in Gramm.......auch wenn man es mir oft sagte ich kann mir das nicht merken.

    - - - Aktualisiert - - -

    Grasland schreibt:
    Was ich noch nie gern gemacht habe, war zum Fleischer zu gehen. Da finde ich es schlimm, sich so schnell entscheiden zu müssen, wieviel Gramm von welcher Sorte und so weiter. Und dann steht hinter mir noch eine Schlange...

    Ansonsten fand ich zuerst kleine Läden auch ganz schlimm. Ich mochte nie, dass dann die Verkäuferin gleich zu mir kommt und mich nach meinen Wünschen fragt. Ich wollte in Ruhe erstmal selbst sehen. Das hat sich inzwischen verbessert (bin wohl mittlerweile etwas selbstbewusster . Ich habe mich nun schon manchmal darauf eingelassen und konnte dann auch ganz gut mit der Verkäuferin reden, eben weil sonst keiner im Laden war.

    So Einkäufe im Supermarkt sind eigentlich ganz o.k. Ich gehe aber auch immer mit Einkaufszettel los und am liebsten in Läden, die ich kenne und wo ich nicht lange suchen muss. Dann arbeite ich nur zielgerichtet den Einkaufszettel ab . Langes Warten an der Kasse mag ich auch nicht...

    Wenn ich viel Zeit und Lust habe, gehe ich auch mal "einfach so" in die Stadt zum Bummeln und lasse mich inspirieren. Dann muss ich aber auch nicht unbedingt was kaufen. Das tue ich am liebsten alleine.

    Wenn ich z. B. mal mit einer Freundin in die Stadt gehe, beschränke ich mich meist auch aufs Mit-Gehen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Weihnachtsmarkt mag ich auch nicht - die Menschenmassen . Wenn ich doch mal auf den Weihnachtsmarkt gehe, dann nur zu Zeiten, wo erwartungsgemäß nicht viele Menschen dort anzutreffen sind.

    das ist dann meist Wochentags, aber wenn ich z.b arbeite geht das dann ja auch nicht........da bleibt ja nur das We.

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn sogar das Einkaufen sehr mühsam wird...
    Von tugy92 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 16:28
  2. Einkaufen gehen - Kick oder Qual...?
    Von isteddu im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 9.10.2012, 00:46
  3. Wie ist das bei euch ADHSlern mit dem Einkaufen
    Von Aurisd4d im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:16
Thema: Einkaufen gehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum