Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 68

Diskutiere im Thema ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    pero

    Gast

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Genau das ist jetzt auch mein Problem!
    Super, lass und doch einen Verein oder ein Internetforum gründen...

    Nein, im Ernst, allein das Wissen das ich nicht allein bin hilft mir es zu verdauen.
    Ich habe das grosse Glück das mein AG mich sehr unterstützt und ich habe mir offenbar auch gute Berater (Ärzte/Therapeuten/Coach) gesucht. Offenbar ist es eine meiner Stärken die für mich richtigen Ratgeber zu erkennen und so lange zu suchen bis ich sie gefunden habe. Passt zu "Zwanghaft zerstreut...", offenbar eine Fähigkeit die unter ADHSlern durchaus verbreitet ist...

    Ich hatte gestern mal wieder ein Gespräch mit meinem "Lebenswerk-Coach". War für mich sehr hilfreich mit einem interessierten Nichtmediziner über meine aktuelle Situation zu sprechen.
    Sie zeigte mir das meine "Rettungsanker-Notjob" durchaus schon 70% meiner Bedürfnisse abdecken würde und gab auch gute Ideen wie man die fehlenden 30 % kompensieren könnte, wie man die durch andere Tätigkeiten (Ehrenamt?) vielleicht abdecken könnte und so auch etwas für mein angeschlagenes Selbstbild/Selbstbewusstsein tun könnte.

    Ich denke das es genau darum geht. Als Erwachsener ist man nicht mehr so frei wie ein Jugendlicher vor dem Berufseinstieg. Man hat Verpflichtungen und Erfahrungen gesammelt und oftmals sind Teile dieser Erfahrungen schon sehr passend, sonst hätte man es nicht so lange geschafft. Vielleicht sind es wirklich nur 30% die eben nicht passen und dadurch langfristig zu massiven Problemen führen. Daher macht es für mich sehr viel Sinn sich zunächst genau anzusehen welcher Teil des Berufs passt und wie man den nichtpassenden Teil austauschen kann.
    (Das gleiche gilt natürlich auch für private Bereiche.)

    LG
    pero

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Mein Thera: Sie haben bis anhin doch sehr viel erreicht... u.s.w.
    Ich, ja: irgendwie hat alles geklappt? Und.... ich habe den für mich im Moment ungüstigsten Job.
    (Ich bin gerne Mutter - doch ich bekomme, das organisatorische, den alltag, all die freie selbst einzuteilende Zeit,
    die finanziellen engpässe, das emotionale chaos, das äusserliche, zu ordnende chaos... nicht im griff)

    wirklich Probleme habe ich bekommen - als plötzlich die Situation sich verändert hatte...

    die Schwierigkeiten waren immer da.... "Ablenkbarkeit - Getriebenheit - Spontanität - Gefühlsschwankungen - Leistungsschwankungen" -
    doch ich konnte diese irgendwie immer Kompensieren.

    ist ev. übertrieben - doch ich bin froh um diese Erfahrung - von "Unten" wieder Stück für Stück hoch zu kommen... und nicht immer
    Vollgass durch - oder in die Wand zu rennen.... wieder Aufstehen... um gleich nochmals das Loch in der Türe nicht zu "treffen".... (Bildlich gesprochen...
    und nicht nur Bildlich... habe schon oft.... dem Maurer die Schuld gegeben, das Loch nicht da gebaut zu haben...wo ich hindurch wollte :-)

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    pero schreibt:
    Ich habe das grosse Glück das mein AG mich sehr unterstützt und ich habe mir offenbar auch gute Berater (Ärzte/Therapeuten/Coach) gesucht.
    Der Punkt mit dem Arbeitgeber steht mir noch bevor. Da ich ja noch keine Diagnose habe, habe ich ihm natürlich auch noch nichts gesagt. Und ich bin im Moment noch unentschlossen, ob ich das überhaupt mache. Mein AG ist in diesen Dingen sehr konservativ und ich befürchte, das er für solche Krankheiten kein Verständnis hat. Dieser Punkt bereitet mir schon seit Wochen Kopfzerbrechen ...




    Sent from my iPad using Tapatalk

  4. #14
    pero

    Gast

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Ich würde auch nicht unbedingt von ADHS sprechen. Natürlich würde ich sagen das Du Probleme hast, aber der Grund ist doch eigentlich egal.
    Ich denke es macht mehr Sinn darüber zu sprechen was du gut kann (und was man ausbauen könnte) und was Dir nicht liegt (was man verändern sollte.)

    Darüber habe ich eben mit meinem Coach gesprochen/gearbeitet. Das war für mich auch die Basis für meinen geänderten Job.
    So habe ich z.B. gesagt ich besser arbeiten kann wenn ich einen festen Termin bekomme. Bei mir ist ein "irgendwann mal erledigen" ein "wird dauerhaft aufgeschoben"...


    LG
    pero

  5. #15
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Stephan schreibt:
    Und ich bin im Moment noch unentschlossen, ob ich das überhaupt mache.
    Ich würde daran nicht im Traum denken,dem Arbeitgeber auch nur einen Hauch mitzuteilen, dass ich ADHS habe. Zum einen ist das für mich privat und geht dem Arbeitgeber nichts an, zum Anderen würde man damit sein eigenes Kündigungsschreiben ausstellen. Am Arbeitsplatz muss man funktionieren und 100% Leistung erbringen; Leute, die sich in ihrer Kindheit zu wenig ausgetobt haben und sich heute selbst bemitleiden, dass sie nicht klar kommen, haben in der Arbeitswelt nichts zu suchen. Für diese Leute gibt es Hartz 4 (ich hoffe, ihr erkennt die Ironie)
    Geändert von Steintor (19.05.2013 um 00:02 Uhr)

  6. #16
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Hallo stephan,

    Oft ist gar nicht nötig der AG von ADS zu reden. Zuerst, wenn er mit dich zufrieden ist, ist es nicht nötig, da du dein job gut machst... Wenn er dich ehe lostwerden méchte, wird sich auch nichts ändern.

    Aber was bringt ist wenn du fèr dich weiss was dich konkret hilft gute leistungen zu bringen und dort schaust wie du dazu kommst. Wenn du dafür kleinigkeiten brauchst, kleine änderungen, kannst du es ansprechen, ohne zu erwähnen dass du ADS hast. Hinten diese 3 buchstaben verstehen viele leute nicht viel. Aber wenn du sagst, du kannst dich besser in eine ruhige ort konzentrieren, weildu ablenkabr bist, oder dass du dich alles aufschreibst, weil du vergesslich bist, versteht es irgendwie jeden. Mehr braucht es nicht.

    Ein fall wo er sich doch lohnt mit der AG zu reden: wenn es problemen sind, er droht nach kündigung, aber möchte wissen was los ist und ob man doch etwas ändern kann. Da kannst du sagen dass du für deine problemen nach eine medizinische grund im moment suchst (oder gerade eine erklärung hast) und dass du überzteugt bist dass durch eine behandlung deine leistungen besser wird. Es gibt ADSler (mich ist auch passiert) die mit ADS am AG erwähnen gute erfahrungen gemacht haben. Aber... die leistungen müssen ehe auch stimmen!

    Meistens ist es nicht nötig... Bei mich wissen die AG auch aber es ändert ehe nicht viel, da wichtig ist doch was ich leiste...

    lg

  7. #17
    pero

    Gast

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Ich würde daran nicht im Traum denken,dem Arbeitgeber auch nur einen Hauch mitzuteilen, dass ich ADHS habe. Zum einen ist das für mich privat und geht dem Arbeitgeber nichts an, zum Anderen würde man damit sein eigenes Kündigungsschreiben ausstellen.
    Verstehe den Standpunkt, aber ich würde das nicht so pauschalisieren.
    Als ich von 2 Jahren wegen Depression/Burnout meinen Zusammenbruch hatte, habe ich das offen gesagt, auch weil ich im Hinterkopf hatte: "Dann werden sie mich eben kündigen, gehe da ohnehin nie wieder hin."
    Die Reaktion war aber: "Das kenne ich, das habe ich vor 6 Jahren selbst durchlebt, ich verstehe sehr gut was in Dir passiert, mach Dir keine Gedanken und nehme Dir die Zeit die Du brauchst..."
    Daher habe ich auch über meine ADHS-Diagnose gesprochen und Verständnis bekommen.

    Ich denke das das vielleicht eine Ausnahme ist, aber ich will damit sagen das man nicht weiss wie ein AG wirklich reagiert. Vielleicht hat er einen Kind mit ADHS, vielleicht ist er selbst betroffen, wer kann das vorher sagen.
    Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht das meine Offenheit mir eher geholfen hat. Hätte ich über die Gründe meiner AU nicht gesprochen, dann hätte ich meine Kündigung bekommen, das wurde mir auch gesagt.

    Ich denke es macht auf jeden Fall Sinn ein Gespräch zu suchen und dann zu entscheiden wie viel man sagen will.
    Letztlich geht es darum eine gewisse Leistung zu erbringen und wenn man dafür etwas ändern/anpassen muss sind Arbeitgeber, nach meiner Erfahrung, dazu durchaus bereit. Auch ohne das man eine konkrete Diagnose angeben muss...


    LG
    pero

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    @pero

    die "gesellschaft" akzeptiert aber eine depression eher.... da es mit "zu viel leistung" - viel gearbeitet - in
    verbindung gesetzt wird.

    bei adhs - haben zu viele ein falsches bild.

    lg

  9. #19
    pero

    Gast

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Stimmt.
    Das ist zwar völliger Unsinn (was die Menschen denken), aber ist so. Auch dank von hirnlosen Redakteuren, Autoren und sonstigen "Fachleuten"...

    Aber da es ADHS ja ohnehin nicht gibt, muss man das ja auch nicht erwähnen, nur gibt es eben auch Menschen die das selbst kennen.
    Daher würde ich es von mir aus nicht so benennen, aber dazu stehen wenn ich merke das mein Gegenüber es richtig einordnen kann.

    LG
    pero

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ?

    Also ich habe noch keine Diagnose, aber ja bei mir wurde es auch erst mit 30 Jahren schwierig...

    Davor habe ich mich ganz gut durchgewurstelt. Habe meine Ausbildung und mein Studium sogar richtig gut abgeschlossen. Irgendwie hab ich das Talent sehr souverän und organisiert zu wirken... eigentlich hasse ich das, da ich damit bei anderen immer sehr große Erwartungen wecke und ich mich dann stresse diese Erwartungen auch zu erfüllen... bis 30 konnte ich das noch irgendwie mit sehr großem Energieaufwand bewältigen, was mich bissher auch recht erfolgreich durch das Leben gebracht und mir auch einigen Respekt von anderen eingebracht hat.

    Aber dann wurde irgendwie doch alles zu viel! Zu viel Arbeit, zu viele unterschiedliche Aufgaben, Freundin wollte natürlich auch mehr Zeit, dazu die ständige Müdigkeit....

    Komisch irgendwie wieso bei vielen erst so spät, also mit 30 Jahren oder später, die Probleme so massiv werden!?
    Vielleicht liegt es ja irgendwie in der Natur von ADHS'lern automatisch immer soweit zu gehen wie es eben irgendwie geht und irgendwann kommt eben jeder mal an seine persönliche Grenze!

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 16:39
  2. Möglicherweise ADS auch ohne richtig derbe Probleme in der Grundschule?
    Von Blackpearl im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 20:38

Stichworte

Thema: ADS Probleme erst mit 30 so richtig gemerkt ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum