Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 40

Diskutiere im Thema Wie viel sollte ich denn einnehmen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    @Freigeist
    können uns mal hier oder in Regensburg unterhalten. Geh mit Freunden am Mittwoch Abend irgendwo in Regensburg ein Bierchen trinken. Einer kommt grad aus Brasilien ist Philosoph, der ander macht grad Masterarbeit in Politik - alle unser Kaliber.
    Lg
    L.
    Geändert von Loyola (21.04.2013 um 22:21 Uhr)

  2. #12
    Simönchen

    Gast

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Loyola schreibt:
    @Freigeist
    können uns mal hier oder in Regensburg unterhalten. Geh mit Freunden am Mittwoch Abend irgendwo in Regensburg ein Bierchen trinken. Einer kommt grad aus Brasilien ist Philosoph, der ander macht grad Masterarbeit in Politik - alle unser Kaliber.
    Lg
    L.
    Hach, Regensburg, du schöne Stadt. Meine Lieblingskneipe war die Apotheke oder die Kinokneipe...

    Waren wunderschöne 3 Jahre dort.

    Wünsch' euch viel Spaß.

    s.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Was mir beim Lesen Deines Beitrags auffiel und nachdenklich stimmte, ist, dass Du ein MPH-Präparat, sei es Medikinet oder sei es Ritalin, als Erfolgstablette verwenden möchtest. MPH wird oft als Lerndroge verwendet.
    Na jetzt mal die Kirche im Dorf stehen lassen!

    Er schreibt ja, und ich unterstelle ihm mal nicht zu lügen(!), dass er ab dem 16. Lebensjahr kein mehr MPH mehr genommen hat.

    Wenn jetzt im Studium die Anforderungen EXTREM angestiegen sind, man kaum noch was auf die Reihe bekommt, nur noch schlechte Noten schreibt oder Prüfungen gar nicht besteht, dann ist MPH keine Lerndroge sondern der letzte Strohhalm nach dem man als offizieller ADHS-Diagnsotizierter, der ja eindeutig versucht hat ohne MPH durchzukommen, greift!

    Das ist kein Missbrauch oder irgendwas in der Richtung!

    Das es irgendwie kein gutes Gefühl ist eventuel ein Leben lang von MPH oder sonstigem "abhängig" zu sein ist eine ganz andere Sache. Da habe ich gerade erst ein Thema erstellt... das kann dort weiter diskutiert werden:

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...n-koennen.html

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    @Loyola
    hi, Mittwoch ist jetzt ein bisschen kurzfristig, bin nicht gerade der spontane Typ

    Aber grundsätzlich finde ich so ein Treffen cool, vielleicht gibts ja noch andere Chaoten im Umkreis.
    Also ein Regensburger Caoten Treffen, oder gibt es sowas schon?

    Bin mal gespannt

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    @freigeist:
    Bescheid sagen, wenn es Dir passt.
    Herzliche Einladung,
    L.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Ich versuche nur mein Studium mit guten Noten abzuschließen, mir gefällt es auch nicht dieses doofe Medikament zu benutzen, seit 2 Tagen kriege ich Depressionen nach dem die Wirkung des Medikinet aufhört, ist das normal?
    Ich kann mich nicht konzentrieren und mitmachen und lernen ohne dieses Medikament...


    Habe ein Tag nach der ersten Einnahme nochmal mit meinem Arzt geredet, er meinte erstmal 1 mal pro Tag morgen(retard 20 mg), dann hab ich ihn gefragt, ich habe bis 18.00 Vorlesungen , was soll ich machen ? Er hat gesagt , ich könnte an denen Tagen auch 1 mal morgens und einmal mittags eine Kapsel schlucken. Ist die Depression größer , wenn die Menge des MPH größer ist?
    Rebound nennt man das doch oder?

  7. #17
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Hallo,

    Als ich angefangen hatte, hatte ich auch gedacht, nicht zu lange, ich sollte doch lernen ohne auszukommen... Dabei hatte ich vergessen dass ich schon 36 jahren es probiert hatte und eben nicht geschafft hatte...

    Ich nehme medis (jetzt D-ampehtamin) seit mehr als 5 jahren und habe kein lust zu weglassen. Auslassversuch habe ich schon einigen hinten mich und keine lust der nächste zu starten. Im normale alltag bin ich ohne schlicht überfordert. Irgendwie schaffe ich schon, aber mit so eine aufwand, dass ich rasch wieder erschöpft bin. Im ferien im ausland, wo ich kein haushalt habe und ruhige habe, lebe ich gut ohne und habe vor mal wieder so einige tagen vielleicht zu probieren. Aber nehme trotzdem mit, im fall... Irgendwie habe ich gelesen dass es empfohlen wird, doch pausen zu machen und ich nehme recht durchgehend, auch am wochenende, weil ich immer einiges erledigen möchte, auch wenn ich dann lockerer mache.

    Ich habe viel gelernt und kann vieles besser kompensieren. Es geht mich auch besser, aber mein leben bleibt weiter anstregend... Besonders alles was um ordung und planung geht finde ich anstregend, aber auch meine impulsivität, so dass ich im streit rasch wieder mal verletzend sein kann...

    Ich will irgendwie die lebensquälität die ich jetzt habe, weiter behalten, und nicht irgendwie zurück sein mit dauernde überforderung und so rasch müdigkeit (was mit medis auch noch da ist, aber weniger).

    Alternativen habe ich auch probiert. Als ergänzung zu medis sind sie toll! Aber als ersatz reicht es mich noch nicht...

    @ Toastbrot: Depression bei rebound gehört oft dazu! MPH hat eine leichte stimmungaufheller wirkung und wenn es weg ist, merkt man es... Aber so was kann man auch auffangen oder etwas dagegen tun, sprich doch mit dein arzt darüber! Manche haben eine sanftere rebound, wenn sie als letzte dosis weniger nehmen, damit es langsamer geht.

    Sonst gibt amphetamin auch kaum ein rebound. bei MPH hatte ich immer so heftig gespürt, mit amphetamin, merke ich wenn die wirkung langsam nachlässt und auf einmal ist nicht mehr da... Ich finde es sehr angenehm.

    lg

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Ich meine ist das normal das ein Rebound (Depression) bis zu 4-5 Stunden dauern kann ist das normal?

  9. #19
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Hallo Toastbrot,

    ich kann dich gut verstehen.
    Ich selbst nehme Medinket adult 10 mg und das reicht manchmal nicht, aber eine 2. Gabe wäre dann fast zuviel.
    Dann hat mir mein Arzt gerade, morgens 2 Kapseln, also 20 mg zu nehmen, das bekommt mir nicht gut.
    Als Erwachsener braucht man oft viel weniger als in Kinder- und Jugendjahren. Demnächst lasse ich mir
    5 mg verschreiben, die ich dann noch "nachschiebe" oder ich nehme morgen 5 mg, wenn der Schwerpunkt
    der "MPH-abhängigen Tätigkeit" nachmittags bis abends liegt.

    Vielleicht würde dir als 2. Gabe nachmittags ein 10 mg reichen und vielleicht würde auch der Rebound-Effekt gemildert.

    Weiterhin alles Gute - Gretchen

    P.S. Lustiger Name, ich krieg gleich Appetit.....

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Wie viel sollte ich denn einnehmen?

    Ich meine bei mir hat heute die Retard tablette 20 mg gerade mal 2.5 std gewirkt, dann war die konzentration weg und seit etwa 4-5 stunden bin ich depressiv.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH abends einnehmen?
    Von Blackpoison im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 13:14
  2. viel zu heiß, viel zu kalt.... kennt ihr das?
    Von Bulme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:23
  3. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: Wie viel sollte ich denn einnehmen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum