Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 52

Diskutiere im Thema Wer ist normal? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Wer ist normal?

    Ich entspreche nicht der Norm(al). Aus sehr vielen Gründen, nicht nur wegen meinen Adhs

    Ich habe im übrigen ein Talent für Federball und Tischtennis, was wirklich seltsam ist, wie bei euch beschrieben oben

  2. #22
    salamander

    Gast

    AW: Wer ist normal?

    Simönchen schreibt:
    Ja aber das Kniezittern kommt doch vom erhöhten Adrenalinausstoß...
    da hab ich im buch das creative chaos was gelesen. fand ich extrem interessant. hab das für mich durchgearbeitet.
    was da passiert paßt zu,

    Was könnte helfen? s. 139 ff Medikamente

    (3) [...] Eine Droge (MPH), die aggressiv macht, wird somit erfolgreich gegen fehlgesteuerte Aggression eingesetzt. [...]

    Zu 3, das scheint mir logisch und entspricht, lach http://s0.wp.com/wp-includes/images/...?m=1129645325g , auch noch dem grundsatz der homöopathie, gleiches mit gleichem behandeln. wenn ein mensch von vielem nur die hälfte mitbekommt , weil sein system anders tickt, und plötzlich bekommt er einen schub, in dem alles auf einmal da ist, dann läuft er doch im flucht oder angriff modus. ist nicht herr seiner selbst.
    gebe ich ihm etwas, was seine aufmerksamkeit erhöht, erhöhe ich damit zwar sein aggressionspotential ermögliche ihm aber gleichzeitig, seine aggression besser zu kanalisieren, entweder oder wird aufgelöst, er kann sich entspannen, weil er alles mitbekommt und nicht mehr brachial drauf hauen muß, weil er zu spät mitbekommt was sache ist.


    würde dann wohl auch erklären, warum der adrenalinausstoß erstmal diese auhe erzeugt, aber kaum ist die
    situation vorbei, zack, gibt's das zeugs nicht mehr, körpereigner drogendealer = das stammhirn, verweigert
    die nächste dosis, also knie schlackern...

    könnt so sein.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wer ist normal?

    Simönchen schreibt:
    Ja aber das Kniezittern kommt doch vom erhöhten Adrenalinausstoß...
    Wenn der Adrenalinausstoß was mit Angst zu tun hat, könnte es sein. Ich weiß nur, das ich sehr blitzartig reagieren kann, wenn es für mich oder für jemand anders gefährlich wird.

    Denken tuh ich dabei eigentlich nicht richtig....die Handlungen sind ehr unbewußt und schnell. Dank dem, konnte ich 2 Menschen das Leben retten und 1 mal mein eigenes....das zittern kam danach dann und ich brauchte dann auch eine Weile, dieses für mich unangenehme Gefühlschaos, samt zittern der Knie loszuwerden.

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wer ist normal?

    Wir reagieren im durchschnitt schneller, so glaube ich, weil wir IMMER in Alarmzustand sind.

    Jeder lebt seine Normalität - was ist Normal ? - meine Normalität!

    Ich finde man sollte noch zwischen Normal und Natürlich unterscheiden.
    Wäre die Disposition Adhs nicht Normal, aus der Sicht der Menschlichen Entwicklung - hätte
    die Natur bereits dafür gesorgt, dass es dies nicht mehr gäbe.... demzufolge, bin ich etwas
    allergisch gegenüber Gesellschaftlichem Norm-Denken.

    Die Menschen haben ein starkes Bedürfnis zur Perfektion - und dies ist und macht Krank.

    Wären alle Normal - hätten wir nichts Aussergewöhnliches mehr - und kein Fortschritt mehr.
    Normal ist Durchschnitt - zum Mittelmass hin - also etwas was nicht erstrebenswert ist - meiner Meinung nach.

    lg

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Wer ist normal?

    Normalität wird normalerweise (grins) über das bestimmt, was die Mehrheit macht. In Thailand ist es normal frittierte Insekten zu essen, bei uns ekelt man sich.
    Die Mehrheit der Menschen funktioniert anders als ein ADHSler, deswegen sind wir eben nicht normal!

    Man kann sich immer schönreden, dass jeder anders tickt und keiner normal ist, das stimmt auch bis zu einem gewissen Grad, dennoch sind wie so Verhaltensauffällig, dass wir von der Masse als unnormal wahrgenommen werden. Wir haben Probleme mit den gerade gültigen Regeln, wir meistern unseren Alltag nicht wie andere Menschen.

    Ich will nicht urteilen was besser ist, eines ist jedoch sicher, wir weichen ab von dem was die Masse macht, also sind wir nicht ganz normal.
    Mir macht das auch gar nichts aus, im Gegenteil ich bin schon immer gerne unnormal , hebe mich ab, bin anders.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wer ist normal?

    Also das mit der Reaktionsgeschwindigkeit hatte ich letztens auch, da hab ich blitzschnell reagiert als eine Katze über die Straße gerannt ist...
    Mein Beifahrer sagte mir dann, dass er die Katze nicht einmal registriert habe

    Jedoch ist bei mir das Problem, dass ich, wenn ich mit ner Freundin chatte immer sehr ungeduldig und aufdringlich bin... mir fällt das oftmals erst im Nachhinein auf
    Ich weiß auch, dass ich dadurch bedürftig wirke, wenn ich so schnell zurückschreibe aber abstellen kann ich das nur schwer

    und die Frage, wer nun normal ist, kann ich für mich nicht beantworten... normal ist ja abgeleitet von Norm... diese Norm ist bestimmt durch die Gesellschaft und durch Tradition usw.

    naja ich verspüre jedenfalls nicht das Bedürfniss normal zu sein, weil das für mich etwas mit Verlust von Individualität zu tun hat.

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Wer ist normal?

    Ich hab jetzt die Überschrift gelesen und meine spontane Antwort war: Klar sind wir normal, gehst noch !!!! Was ist normal ? Ist normal ist das, was alle machen, wie alle reagieren ? Sicher nicht. Beantowortet man die Frage aber genau so dann, dann folgt daraus, dass natürlich Leute mit und ohne ADS normal sind - also ehrlich, ich finde je länger ich über diese Frage des Threads nachdenke, sie eigentlich völlig bekloppt (und damit meine ich jetzt natürlich nicht, den Threadsteller, bitte nicht falsch verstehen).

    Wikipedia sagt: Normal ist ein metrologischer/s Vergleichsgegenstand. O.K. - vergleicht man ADSler mit Leute, die kein ADS haben, so ergeben sich Unterschiede zwischen beiden Vergleichtsgruppen. Das heißt doch aber nicht, dass eine der Gruppen nicht normal ist !

  8. #28
    salamander

    Gast

    AW: Wer ist normal?

    @ Smile

    Ich finde Deinen Ansatz extrem gut. Sobald die Perspetive von Normal auf Natürlich wechselt, ergibt das eine
    völlig andere Debatte, plus Ansätze.

    Von der Perspektive aus, werden wir gebraucht, durch und wegen unserer, ja wie soll ich das jetzt nennen?,
    Andersartigkeit?, Vielseitigkeit?, Innovationsgeist?, Sichtweisen? Dieser speziellen Ruhe? So gesehen sind wir
    ein verdammt bunter und fetter Blumensstrauß, also eine ziemlich ausgewogene Mischung die dem Ganzen, also
    AD(H)S und Nicht-AD(H)S die Ausgewogenheit gibt. Wo wahrscheinlich viele von "uns" ihre Stärken haben, haben
    die Nicht-ADHSler ihre Schwächen und umgekehrt. So betrachtet brauchen alle einander damit ein ausgewogenes
    Gleichgewicht entsteht. Und wenn wir ganz weit zurück gehen, zu Darwin, ein starke überlebensfähige Art. Sind
    wir also das Salz in der Suppe?

    Nochmal kurz zum Adrenalin und der Angst zurück. Den Link hatte ich in meinem Denken bis dato auch noch nicht,
    es hat wohl gewissen Gemeinsamkeiten mit Schock/Angst, wenn diese Wachheit, wo alles 100% da und gestochen
    scharf ist.

    Was mir dazu noch einfällt, mit 18, hatte gerade meinen Führerschein gemacht, mir das Auto meines damaligen
    Lehrherren ausgeliehen, fuhr in eine Kreuzung, links vor rechts, da nahm mir einer die Vorfahrt. Eigentlich bis
    auf eine Sache war das Erleben identisch. Als der Typ in die Kreuzung rein rauschte und ich schnallte, der
    knallt jetzt gleich voll in mich rein, ich kann das nicht mehr ausbremsen, dann der Moment in dem es knallte,
    und wie ich der Zeitdehnung, als wäre alles mit einer Superhighspeedkamera aufgenommen worden, ich gleich-
    zeitig gefühlt, in meinem Auto saß und draußen an der Kreuzung auf dem Gehsteig stand, sah wie die Motor-
    haube sich drehend wie eine Frisbeeschreibe von meinem Auto löse und quer über die Kreuzung flog, wie ein
    fast als wär's ein Papierflieger. Das sah echt aus, aber ist wahrscheinlich viel mehr, fühlte sich an, als würde die
    gesamte Squenz in Zeitdehnung ablaufen. In dem Augenblick als die Motorhaube, am Straßenrand aufschlug,
    war die Zeit wieder vorhanden, war mir davor unendlich lange erschien, war jetzt wieder im hier und jetzt, plus
    ich war wieder an nur einem Ort, in meinem Auto.

    Es ist das Selbe, was auch in den anderen Situationen zum tragen kam, allerdings war das, was ich sonst als
    Ruhe empfand, da wie komplett aus der Zeit heraus genommen zu sein und als Zuschauer, den es nicht betrifft,
    von außen zuzusehen.

    Das Selbe war es bei einem Skiunfall, als ich mir die Wirbelsäule mehrfach anbrach. Erst der Flug, fuhr eine
    vereiste Piste, da muß ich echt gepennt haben, sah eine kleine Erhöhung, wie ein Buckel, und irgendwie
    war weg, dass es da auf der anderen Seite 4 Meter nach unten geht, als0 Sprungschanze, strecken statt
    in die Knie zum ausgleichen gehen, wäre angesagt gewesen, war mein Hausberg, hatte dort als Mini
    das Skifahren gelernt, war ich auch grad 18..., und dann oh Schreck!
    Mein Hausberg, mein Spielplatz Scheiße, da war doch was, aber da war's zu spät, ich flog mit Überschlägen,
    knallte mehrfach auf die Piste, flog weiter, bis dann endlich Schluß war. Voll die Zeitdehnung, und der erste
    Gedanke, sind meine Ski noch ganz... Bis ich schnallte, scheiße, Kopf läßt sich nur 10 cm vom Boden hoch
    heben, Rest geht nicht mehr. Arme, Beine alles spürbar, aber ich kann mich nicht rühren. Da fehlte dieser
    Aufwacheffekt, dieser Vollrumps bei aus der Zeit sein und wieder sie rein geschossen zu werden.

    Aber ich jetzt sag jetzt mal, so das Urding, ist das Selbe.

    Hab dazu auch in Lins Blog, was gelesen, was da da anders ist, bei uns ADSLern, wo bei uns in der Ruhe liegt
    die Kraft wirkt, und wo andere in diesen Wirbel geraten, den wir sonst so gut kennen.

    Wer das nachlesen möchte, hier der Link zu Lins Blog lin's ADHS-Blog: Der Notfall

    Das ist schon unser ADHS. Wir sind scheints die Feuerwehr, die die Natur für die anderen vorgesehen hat,
    wenn es in die Extremsituationen geht, die sie überfordern. Also die brauchen uns.

    LG
    Sala

    - - - Aktualisiert - - -

    @ wintertag

    ich glaub, ein weiterer punkt ist, dem eigene erleben, fühlen und handeln, den label "normal" zu verpassen.
    also abgleiche fahren, ich mach das so, viele die ich kenne, machen das auch, damit ist es "normal".
    normal einer norm entsprechend. die referenz nach der was erlebt wird, bewertet wird. das machen aber
    viele, auch die nicht adsler. wer denkt schon drüber nach. normal ist normal, so dazugehörend. viel zu
    dazugehörend, als auf die idee zu kommen, normal mal ansich in frage zu stellen.

    ich hör jetzt auf, sonst geht's mit mir gleich noch in die philosophie... äh...

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Wer ist normal?

    salamander schreibt:
    So gesehen sind wir
    ein verdammt bunter und fetter Blumensstrauß,
    sehr schön !!!!!!

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wer ist normal?

    wenn diese Wachheit, wo alles 100% da und gestochen
    scharf ist.
    So in etwa kann ich das bestättigen....ich war für den Moment voll da, mit aller Energie zu der ich fähig bin.

    Das mit dem Film kann ich jetzt nicht bei mir bestätigen....wir reden hier über ca. 1 Sekunde.....für denken war keine Zeit....oder doch...ich wußte was passieren wird, wenn ich nicht reagiere und ich wußte, was ich machen muß um es zu verhindern....der Rest war nur noch Ausführung

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sei doch mal normal!!!!
    Von cute_Chaotin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 01:39
  2. Normal oder nicht normal
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 16:57

Stichworte

Thema: Wer ist normal? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum