Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Diskutiere im Thema keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    kennt ihr das?

    ständig stehe ich neben mir, mache dinge automatisch....mechanisch, habe so eine feste struktur im kopf und muss wie aus zwang diese struktur, unbewusst, nachgehen.

    irgendwann habe ich mir diese struktur angeeignet, damit ich dinge nicht vergesse, damit ich meinen alltag...meine sachen erledigt bekomme....damit immer an alles denke und das ist so fest in mir eingefleischt, das ich es selber gar nicht mehr so merke....aber genau deswegen öfter mit meinem mann streite, weil ich in seinen augen nicht spontan bin....er meinte letzt...."...stöpsel muss erst dies machen, muss erst das machen, muss erst das erledigen...bevor sie endlich mal für mich zeit hat, für sex zeit hat oder was auch immer...."

    so ist es mir erst mal bewusst geworden....klar, bin ich immer noch spontan, vor allem, mit meinen entscheidungen....aber um den alltag, haushalt zu schaffen, habe ich dieses schema in meinem kopf, von der ich ganz schlecht abweichen kann. wieso nicht?

    ich hasse mich dafür...ich verstehe mich nicht....es ist, als wäre da noch jemand in meinem körper, der mich deligiert und mich antreibt.

    es ist ja nicht nur dieses strukturmuster....auch diese ständige unruhe, diese ständigen gedanken, dich ich nicht abschalten kann....ständig arbeitet mein kopf, was ich alles noch erledigen muss, was ich ja nicht vergessen darf.

    mein mann nimmt mich in den arm, liebkost mich und drückt mich...küsst mich und ich?...ich bin gedanklich ganz wo anders...k.a.....oh shit, die waschmaschine oder...ach, ich wollte ihn doch noch das und das ihm sagen, was natürlich jetzt, in der situation überhaupt nicht passt, aber ich muss es JETZT los werden, sonst vergesse ich es doch wieder......oder ich bin einfach nur hippelig, zu unruhig....muss weiter, kann es nicht genießen...erst recht nicht im stehen, k.a. warum....aber im liegen geht es besser, kann ich mich eben ein bisschen besser entspannen.

    ...und das schlimme daran ist, das ich es in dem moment gar nicht überreiße, das ich ihn damit vor dem kopf stosse, ich bin eben sooooo in gedanken, nicht wirklich anwesend, das ich es erst später raffe...ok, shit....der wollte jetzt des und des oder mein verhalten war ja jetzt überhaupt nicht passend und dann tut es mir leid.

    er liebkost mich, will mehr....ich, nee, jetzt geht nicht, muss erst noch das und das fertig machen, sonst habe ich den kopf nicht frei....sage, lass mich das noch schnell machen und dann können wir.....oder ich mache es einfach und wundere mich dann, wenn er dann nicht mehr will.....verstehe es nicht, fühle mich abgestoßen.....frage, was los ist und er sagt, nichts.....nirgendwann sagt er es mir doch, am selben tag....ein paar tage später....ja klar, es turnt ihn ab, er denkt....ich müsste wieder meinen willen durchsetzen, wäre egoistisch, weil es immer nach meiner pfeife ging....dabei ist mir das gar nicht bewusst.

    ich mache es, weil es mich sonst so lange quält und ich nicht los lassen kann, bis ich es gemacht habe...weil ich viel zu viel angst habe, das ich es sonst vergesse.....weil es mich innerlich antreibt, wie ein zwang, ich MUSS es machen und es nervt mich.

    genauso wie auch wenn ich alleine bin....ich muss erst alle meine aufgaben erledigt haben, ich muss erst alles was mich stört weg räumen, entfernen...sonst kann ich nicht "entspannen".....ja, ICH VERSTEHE MICH SELBER NICHT!!!

    meine therapeutin meint, ich solle immer einen zettel bei mir haben und aufschreiben, was ich noch machen will, so dass ich es gar nicht vergessen kann...ok, bei alltagsarbeiten, wie putzen....wo ich ja auch dann öfter schnell zwischen drinnen was anderes erledigen muss, ist das eine gar nicht so schlechte idee....aber bei gemütlicher zweisamkeit?....hmmmm, da kommt das wohl blöd.

    kennt ihr das auch?....was macht ihr?

  2. #2
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    stöpsel schreibt:
    kennt ihr das?

    ständig stehe ich neben mir, mache dinge automatisch....mechanisch, habe so eine feste struktur im kopf und muss wie aus zwang diese struktur, unbewusst, nachgehen.

    irgendwann habe ich mir diese struktur angeeignet, damit ich dinge nicht vergesse, damit ich meinen alltag...meine sachen erledigt bekomme....damit immer an alles denke und das ist so fest in mir eingefleischt, das ich es selber gar nicht mehr so merke....aber genau deswegen öfter mit meinem mann streite, weil ich in seinen augen nicht spontan bin....er meinte letzt...."...stöpsel muss erst dies machen, muss erst das machen, muss erst das erledigen...bevor sie endlich mal für mich zeit hat, für sex zeit hat oder was auch immer...."

    so ist es mir erst mal bewusst geworden....klar, bin ich immer noch spontan, vor allem, mit meinen entscheidungen....aber um den alltag, haushalt zu schaffen, habe ich dieses schema in meinem kopf, von der ich ganz schlecht abweichen kann. wieso nicht?
    Die festen Strukturen sind Deine Strategie, den Berg an Aufgaben (2 Jobs, Familie, Haushalt..) trotz Deiner AD(H)S-bedingten Schwierigkeiten zu bewältigen.
    Toll, dass Du Deine Strukturen gefunden hast?
    Oder schade, dass Du aus Deinen festen Strukturen nicht herauskommst?

    Ich schaffe es einfach nicht, mir hinsichtlich des Haushaltes eine "feste Struktur" anzugewöhnen, ok, dadurch bin ich vielleicht spontaner, aber eine "schlampige Hausfrau"...


    mein mann nimmt mich in den arm, liebkost mich und drückt mich...küsst mich und ich?...ich bin gedanklich ganz wo anders...k.a.....oh shit, die waschmaschine oder...ach, ich wollte ihn doch noch das und das ihm sagen, was natürlich jetzt, in der situation überhaupt nicht passt, aber ich muss es JETZT los werden, sonst vergesse ich es doch wieder......oder ich bin einfach nur hippelig, zu unruhig....muss weiter, kann es nicht genießen...erst recht nicht im stehen, k.a. warum....aber im liegen geht es besser, kann ich mich eben ein bisschen besser entspannen.

    ...und das schlimme daran ist, das ich es in dem moment gar nicht überreiße, das ich ihn damit vor dem kopf stosse, ich bin eben sooooo in gedanken, nicht wirklich anwesend, das ich es erst später raffe...ok, shit....der wollte jetzt des und des oder mein verhalten war ja jetzt überhaupt nicht passend und dann tut es mir leid.

    er liebkost mich, will mehr....ich, nee, jetzt geht nicht, muss erst noch das und das fertig machen, sonst habe ich den kopf nicht frei....sage, lass mich das noch schnell machen und dann können wir.....oder ich mache es einfach und wundere mich dann, wenn er dann nicht mehr will.....verstehe es nicht, fühle mich abgestoßen.....frage, was los ist und er sagt, nichts.....nirgendwann sagt er es mir doch, am selben tag....ein paar tage später....ja klar, es turnt ihn ab, er denkt....ich müsste wieder meinen willen durchsetzen, wäre egoistisch, weil es immer nach meiner pfeife ging....dabei ist mir das gar nicht bewusst.
    Ist es denn nicht auch bis zu einem gewissen Grad normal, dass man nicht immer den Kopf frei hat, für Sex?
    Nicht jeder Zeitpunkt ist automatisch der passende, gerade weil Du eigentlich viel zu viel um die Ohren hast... Teilt ihr euch den Haushalt nicht? Ich meine, die Belastung durch zwei TZ-Jobs ist mindestens so hoch, wie die eines VZ-Jobs, dazu kommt Deine AD(H)S.....
    (Falls er wirklich nicht im Haushalt hilft: Sex gegen Unterstützung im Haushalt bzw. der Schaffung von Freiräumen für Dich...)


    genauso wie auch wenn ich alleine bin....ich muss erst alle meine aufgaben erledigt haben, ich muss erst alles was mich stört weg räumen, entfernen...sonst kann ich nicht "entspannen".....ja, ICH VERSTEHE MICH SELBER NICHT!!!
    Ich vermute, dass Du aufgrund Deiner Erwartungshaltung an Dich selbst ("einen ordentlichen Haushalt führen") diese Mechanismen so intensiv trainiert hast, dass Du da eben nicht aus Deiner Haut kommst..

    Jetzt kann man darüber diskutieren, ob diese Kompensationsstrategie positiv (ordentliche Wohnung) oder schädlich ("zwanghafter (?) Ordnungstick") ist....

    meine therapeutin meint, ich solle immer einen zettel bei mir haben und aufschreiben, was ich noch machen will, so dass ich es gar nicht vergessen kann...ok, bei alltagsarbeiten, wie putzen....wo ich ja auch dann öfter schnell zwischen drinnen was anderes erledigen muss, ist das eine gar nicht so schlechte idee....aber bei gemütlicher zweisamkeit?....hmmmm, da kommt das wohl blöd.
    Ich habe schon häufiger von anderen AD(H)S'lern gehört, dass sie Sex planen, damit sie sich darauf einstellen können, manche nehmen dazu nochmal MPH, um einen freien Kopf dafür zu haben.... (Es turnt ja doch ab, dabei an die Einkaufsliste zu denken, die ich zwar schon geschrieben habe, aber ich könnte ja was vergessen haben...)
    Dann kannst Du vorher z.B. alles Unerledigte aus Deinem Kopf auf ein Blatt Papier schreiben....

    AD(H)S ist nunmal auch ein Strukturierungsproblem, da werden auch mal "besondere Umstände" benötigt, um "zu funktionieren", in ausnahmslos allen Bereichen unseres Lebens!!!

    kennt ihr das auch?....was macht ihr?
    Wie gesagt, ich falle in das andere Extrem (nicht auf den Sex bezogen), ich kann mir nur feste Strukturen setzen, wenn ich Erwartungen von aussen erfüllen muss (im Beruf konnte ich komischerweise organisieren, strukturieren, akqurieren, planen...), mein Haushalt ist nur deshalb nicht völlig chaotisch, weil mein Mann noch einiges, was mir so gar nicht auffällt, erledigt...

    Ich glaube, unser gemeinsames Problem ist es, "das gesunde Mittelmaß" zu finden... nur von den gegenüberliegenden Seiten....

    Ich habe da leider auch noch nicht den richtigen Weg für mich gefunden...

    LG Tanja

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    Stöpsel - ja, ich erkenne was davon wieder.

    Ich erkenne die innere Gehetztheit, die Angst, nicht "alles" zu schaffen, die (daraus resultierende?) Anspannung.

    Die (daraus resultierenden?) Schuldgefühle.

    Vielleicht sprichst du mit deiner behandelnden Ärztin oder Psychologin mal über Depressionen?

    Und - by the way - ich wünsche dir von Herzen dass dein Mann etwas einfühlsamer handelt!

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    Hallo kenn das auch,nur das ich total unstruckturirt bin.Mal schnell da was machen mal schnell dort was machen.Oder früh aufstehn so viele Sachen im Kopf die ich heute machen will,und abends is fast nix davon gemacht und bin fast denn ganzen Tag vor langweile umgekommen.Mein Mann is natürlich mehr als genervt,vorallem wenn ich mit den Anfeindungen anfange.Er kann mich einfach nit verstehn ,auch wenn ich sage er soll sich mehr mit dem Thema Auseinandersetzen,meint er immer nur deswegen wirds auch nit besser.,und dann kommt mir echt oft der Gedanke war es die richtge Entscheidung zu heiraten und Kinder zu bekommen :'(
    Sexuell läuft bei uns schon lang nix mehr,denk immer heute da geht was und wenn wir dann Zeit hätten hab ich keine Lust oder spinn wieder mal rum.
    So genug gejammert!
    Sorry :'(

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    @chaostanja

    Sex planen...hmmmm....ja irgendwie schon,aber erst in der festen beziehung....vorher immer spontan. Na ja,ein ons ist ja auch schlecht zu planen.

    Ich würde sagen,bei mir ist es eher krankhaft...zwang. wie ich alleine gelebt habe,habe ich auch mal 2 wochen nicht geputzt,aber ich mache ja auch dreck....ich passe schon vorher etwas auf,aber mein männlein und seine kinder nicht.

    Als ich alleine gewohnt habe,hats mich auch nicht soooo gestört,wenn mal die decke auf sofa nicht zam gelegt war....höchstens es kam spontan besuch...ohje...was denkt die jetzt von mir? Ja...was?...also ich denke mit gar nichts,wenn ich in anderen wohnungen bin....es sieht so aus,als lebt da jemand....und trotzdem schäme ich mich für meine "unordnung"....dabei hat man doch auf meonem wohnzimmertisch ausser einer dekokerze und fernsehheft nichts liegen sehen.

    Jetzt liegen ständig irgendwelche papiere,unterlagen vom mann darum....unordnung ist sein 2.vorname....grrrrr.....wenn ich es nicht mal weg räumen würde,würde es dort ewig liegen und der stapel würde immer grösser.

    Unter erwartungen von außen,kannst du auch so arbeiten?....dann hast auch deine struktur?....ist bei mir nicht im prinzip micht anders,nur durch mein partner,seine kinder die ein und aus gehen und dadurch das bei uns ständig jemand unangemeldet vor der türe steht....das kannte ich vorher nicht und da hatte ich die wahl,einfach türe nicht aufzumachen...hier habe ich diese wahl nur,wenn ich mal alleine bin...wobei die erwartungshaltung von außen im punkto haushalt nur in meinem kopf existiert.

    Mein mann hilft mir schon mal ab und zu,wenn er luft hat bzw.macht halt autotechnisch und so alles,reparaturen,reifen wechseln,putzen und so....macht mal so zusatzaufgaben,wo ich nicht dazu komme...kühlschrank putzen oder so.er ist auch sehr pflegeleicht,macht sich auch mal selber was oder holt sich was und er läd mich mindestens einmal im monat als anerkennung zum essen ein.

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
    Geändert von stöpsel (13.04.2013 um 22:56 Uhr)

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    Luzie schreibt:
    Stöpsel - ja, ich erkenne was davon wieder.

    Ich erkenne die innere Gehetztheit, die Angst, nicht "alles" zu schaffen, die (daraus resultierende?) Anspannung.

    Die (daraus resultierenden?) Schuldgefühle.

    Vielleicht sprichst du mit deiner behandelnden Ärztin oder Psychologin mal über Depressionen?

    Und - by the way - ich wünsche dir von Herzen dass dein Mann etwas einfühlsamer handelt!
    Ja genau.....so ist es.

    Depri habe ich schon seit ich denken kann....mal mehr,mal weniger....das weiss ich und ich habe schon mit meiner therapeutin drüber gesprochen....sie stört vor allem meine wortwahl...."ich MUSS"....aber so empfinde ich es...ich MUSS..es wird von mir verlangt.....

    Ich weiss selber das es doof ist,aber ich bekomme es einfach nicht aus meinem kopf raus....aber wir...ich...arbeiten dran...rede auch offen mit meinem mann darüber...geht nicht immer und er hat auch nicht immer verständniss dafür.....aber mit einem gewissen abstand zu sache,dann schon wieder.

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    stöpsel schreibt:
    @chaostanja

    Sex planen...hmmmm....ja irgendwie schon,aber erst in der festen beziehung....vorher immer spontan. Na ja,ein ons ist ja auch schlecht zu planen.

    Ich würde sagen,bei mir ist es eher krankhaft...zwang. wie ich alleine gelebt habe,habe ich auch mal 2 wochen nicht geputzt,aber ich mache ja auch dreck....ich passe schon vorher etwas auf,aber mein männlein und seine kinder nicht. es gab also mal eine Zeit wo Du nicht ständig aufgeräumt und / oder geputzt hast.... was hat es ändern lassen?

    Als ich alleine gewohnt habe,hats mich auch nicht soooo gestört,wenn mal die decke auf sofa nicht zam gelegt war....höchstens es kam spontan besuch...ohje...was denkt die jetzt von mir? Ja...was?...also ich denke mit gar nichts,wenn ich in anderen wohnungen bin....es sieht so aus,als lebt da jemand....und trotzdem schäme ich mich für meine "unordnung"....dabei hat man doch auf meonem wohnzimmertisch ausser einer dekokerze und fernsehheft nichts liegen sehen.

    Jetzt liegen ständig irgendwelche papiere,unterlagen vom mann darum....unordnung ist sein 2.vorname....grrrrr.....wenn ich es nicht mal weg räumen würde,würde es dort ewig liegen und der stapel würde immer grösser. der Stress geht quasi nicht von Dir aus ( weil Du in Deinem Rahmen sachen wegräumst, aber Dein Mann packt auf Deinen Stapel noch mehr drauf.

    Unter erwartungen von außen,kannst du auch so arbeiten?....dann hast auch deine struktur?....ist bei mir nicht im prinzip micht anders,nur durch mein partner,seine kinder die ein und aus gehen und dadurch das bei uns ständig jemand unangemeldet vor der türe steht....das kannte ich vorher nicht und da hatte ich die wahl,einfach türe nicht aufzumachen...hier habe ich diese wahl nur,wenn ich mal alleine bin...wobei die erwartungshaltung von außen im punkto haushalt nur in meinem kopf existiert.

    Mein mann hilft mir schon mal ab und zu,wenn er luft hat bzw.macht halt autotechnisch und so alles,reparaturen,reifen wechseln,putzen und so....macht mal so zusatzaufgaben,wo ich nicht dazu komme...kühlschrank putzen oder so.er ist auch sehr pflegeleicht,macht sich auch mal selber was oder holt sich was und er läd mich mindestens einmal im monat als anerkennung zum essen ein.

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2

    Also ich habe keinen Mann , aber ich kenne dieses Gehetzt sein Gefühl auch sehr gut. Und ich empfinde das auch als wahnsinnig anstrengend!! es gab mal ne Zeit mit Freund, da bin ich richtig ausgerastet, weil ich noch abwaschen muss, und das hat mich richtig ange****t...

    im Moment lasse ich auch wahnsinnig viel liegen, hat aber auch mit der derzeitigen Situation zu tun...
    ich glaube das wir irgendwie dazu neigen, uns alles wegen einem imaginären Druck so furchtbar kompliziert zu machen ?

    ich weiß dass das total schwer ist, aber kannst Du in ganz kleinen Schritten mal versuchen, DICH zu pflegen statt der Teller oder Wäsche? Zeit für DICH nehmen? Nicht an andere denken....

    und noch mal. ich kann deine Wahnsinns Anspannung voll nachfühlen...

  8. #8
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    stöpsel schreibt:

    Depri habe ich schon seit ich denken kann....mal mehr,mal weniger....das weiss ich und ich habe schon mit meiner therapeutin drüber gesprochen....sie stört vor allem meine wortwahl...."ich MUSS"....aber so empfinde ich es...ich MUSS..es wird von mir verlangt.....

    Ich weiss selber das es doof ist,aber ich bekomme es einfach nicht aus meinem kopf raus....aber wir...ich...arbeiten dran...rede auch offen mit meinem mann darüber...geht nicht immer und er hat auch nicht immer verständniss dafür.....aber mit einem gewissen abstand zu sache,dann schon wieder.
    Hey, dann hast Du doch schon einen Ansatz, wo Du ansetzen kannst, diese Arbeit an sich selbst, ist mühseliger, als einen Berg zu verschieben, da kann ich nur sagen: Steter Tropfen höhlt den Stein, wenn Du dran bleibst, wird es Dir irgendwann wie Schuppen von den Augen fallen..

    GLG Tanja

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    es gab also mal eine Zeit wo Du nicht ständig aufgeräumt und / oder geputzt hast.... was hat es ändern lassen?
    ....das ich nicht mehr alleine wohne und nun mehr chaos und "dreck" in der wohnung herrscht, als wie ich alleine gewohnt habe....

    als ich alleine war, ist einfach nicht so viel angefallen....

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!!

    hallo,
    das mit dem zetteln ist ja schon ok, aber man wird zu schnell dazu verleitet, die liste zu verlängern,zu verlängern,....
    wichtig sind 2-3 sachen (vielleicht irgendwelche hausarbeit, erledigungen oder termine), dann solltest du dir 1-2 dinge für den tag notieren, die nur für dich gedacht sind, wie z.b. meditieren, oder einfach nur ausruhen und den kopf frei kriegen, man kann das, durch längere übung wirklich erreichen und gedanken kommen, aber auch wieder ziehen lassen.
    vielleicht wäre ein fester termin in der woche (so 1 std.) nur für dich und deinen mann sinnvoll. einfach mal so ne art kuschelstd. , so lange du es schaffst, dich darauf körperlich und geistig einzulassen. wenn du merkst, du wirst ungeduldig, äußere es offen und breche ab (auch hier ist übung gefordert)
    um missverständnisse auszuräumen ist es für deinen mann klar zu wissen, warum du dann in manchen momenten so schräg reagierst. spreche es offen an, nur so wird und kann er das nötige verständnis aufbringen.
    bürde dir nicht so viel auf, und lerne, wichtige von unwichtigen dingen zu unterscheiden.lass auch mal irgendwas liegen, konzentriere dich mehr auf dich und deine bedürfnisse.
    lg anja

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. bin frustriert, mein arzt versteht mich nicht...
    Von nahla im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 01:54
  2. versteht mich einer? Ich kann echt nicht mehr...
    Von Shagroth im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 01:27
  3. Lerndruck aus dem Umkreis- versteht mich keiner?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 17:34

Stichworte

Thema: keiner versteht mich....ich mich selber auch nicht!!! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum